Du bist nicht angemeldet.

Einbauanleitung Stahl-Schiebe-Hebedach in Golf 2

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Ein Stahl-Schiebehebedach ( nachfolgend SSHD genannt) in den IIer Golf oder in den Jetta II zu bauen ist kein Hexenwerk. Schraubererfahrung solltest du aber schon mitbringen. Es ist grundsätzlich möglic h in  jeden Golf II/Jetta  II ein Schiebehebedach einzubauen. Vorausgesetzt das Fahrzeug ist serienmäßig mit einem Stahlschiebedach (nachfolgend SSD genannt) ausgerüstet. Irgendwelche Glasdächer oder ähnliches sind nicht geeignet.
Du benötigst ein SSHD eines Scirocco II das du umlackieren musst bzw. umlackieren lassen musst. Das du dieselbe Fa rbe erwischst wie die deines Autos, ist sehr unwahrscheinlich. Außerdem solltes t du vor dem einsetzen des SSHD eine neue Dic htung anbringen.
 
Ich habe mein SSHD aus dem örtlichen Kleinanzeigenblatt für 100,-- DM gekauft. Gelegentlich gibt es auch einen IIer Scirocco auf dem Schrottplatz. Es ist wichtig, dass du ein komplettes Auto findest, aus dem du das SSHD selbst ausbauen kannst. Nur so ist sichergestellt, dass alle benötigten Teile vorhanden sind.
Angeblich soll das SSHD aus älteren Passa t Modellen auch passen. Hierzu kann ich aber keine detaillierten Au ssagen machen, da ich keine Erfahrungen diesbezüglich gemacht habe. Was allerdings int eressant  ist, ist das es den Passat,  im Gegensatz zum Scirocco, auch mit elektrischem SSHD  gab. Vielleicht ein Grund sich das  ganze mal näher anzuschauen. Ich selbst habe versucht einen Antriebsmotor eines Audi 100 passend zu machen. Leider ohne Erfolg.  
Nachfolgend habe ich versucht alle Arbeitsschritte so detailliert wie möglich zu erklären. Beim erstmaligen durchlesen stellen sich sicher noch einige Fragen. Wenn du das SSHD aber vor dir liegen hast und die beschriebenen Teile siehst, dann weist du schon was ich mit der ein oder anderen Erklärung meine. Es könnten sich minimale Fehler eingeschlichen haben, da ic h diese Anleitung erst jetzt (länger als 1 Jahr nach dem Umbau meines Autos) aus  dem Kopf geschrieben habe. Diese Fehler dürften aber unerheblich für das Gelingen  des Umbaus sein. Außerdem habe ich versucht für jeden etw as zu schreiben, auch für die ewigen Fehlersucher.
 

Benötigte Teile


Stahlschiebehebedachdeckel eines IIer Scirocco 
Schiebedachinnenhimmel 
Sämtliche Teile der Antriebsmechanik 
Windabweiser
Seilzugantrieb
Kurbel
Neue Moosgummidichtung VW-Teilenummer: 321 877 209 A 
 

Ausbau des SSHD aus Scirocco


Nachdem du erfolgreich die Suche nach einem Spenderfahrzeug eingestellt hast, kannst du das SSHD jetzt ausbauen. 
 
Du benötigst eigentlich nur einen Kreuzschlitz Schraubenzieher und diese Anleitung.
Vergewissere dich, das es sich bei dem Dach auch wirklich um  ein Schiebehebedach handelt. Sonst ist die ganze Plagerei ja umsonst. Fahre das Schiebedach ganz nach hinten. Wenn du dir jetzt die Mechanik anschaust siehst du ne Menge Kreuzschrauben. Dies e Schrauben mü ssen alle gelöst werden.
 
SSHD

Die Position der Schrauben entnimmst du  diesem Bild. 
Keine Schraube vergessen? So, jetzt kannst du den Windabweiser herausnehmen. Das Dach vorsichtig wieder zukurbeln bis die Kurbel mit einem knacken einrastet (WICHTIG).
Von innen musst du jetzt die Kreuzschraube der Kurbel (1) herausschrauben und diese abziehen. Darunter befindet sich der  Seilzugantrieb. Bevor du diesen aber rausschrauben kannst, muss noch die Blende abgezogen werden, die den Antrieb verdeckt (weiß auch nicht mehr genau wie das aussah).
 
Der Antrieb sieht auf alle Fälle so aus
 
SSHD

Du kannst jetzt die Kreuzschrauben (2 Stück) des Antriebs rausschrauben und den Antrieb rausziehen. Und jetzt? Einfach  vorsichtig von innen das Dach nach oben drücken bis es über der Kante des Au todaches ist und dann nach vorne schieben und komplett mit Schienen aus dem Auto ziehen. Fertig! Nimm alles mit was du aus dem Scirocco rausgeschraubt hast. Alle  Schrauben, den Seilzugantrieb, die Kurbel und den Windabweiser (und nat ürlich das Dach). 
 

Vorbereitung des SSHD zum Einbau


Das SSHD hat wahrscheinlich nic ht dieselbe Farbe wie dein Auto. Deswegen musst du das gesamte Ding zerlegen, um es lackieren zu können und um die neue Dichtung einzusetzen. Diese Aktion is t etwas fummelig und du solltest dir genau merken wie das ganze zusammengebaut war.  
 
Unter dem Himmel sitzen ein paar Klammern und Federn die mir große Probleme bereitet haben, da ich beim Zusammenbau nicht mehr wusste wie die ins SSHD gehörten. Wenn du einen Kumpel hast der dir bei der Sache helfen kann ist das gar nicht so verkehrt. Mit vier Händen ist das Zerlegen etwas einfacher als mit zwei weil sich die ganze Geschichte ständig ausei nander schiebt usw. Das darf nicht passieren. 
 
Leg das SSHD verkehrt herum auf eine weiche Unterlage damit du es nicht unnötig zerkratzt. Steck den Seilzugantrieb in das dafür vorgesehene Loch. Mit Hilfe der Kurbel kannst du das Dach jetzt nach oben kippen (nicht nach hinten schieben). 
 
SSHD

Der große Teil des Himmels bleibt fest in der Führung (immer gut aufpassen daß die Führungsschienen sich nicht auseinander schieben). Die kleine Klappe des Himmels bewegt sich mit dem Dach nach oben (eigent lich bewegen sich ja die Schienen, weil das Ding auf dem Kopf liegt *g*). Die  kleine Klappe kannst du nach unten zum großen Teil des Himmels ziehen. Wenn du in den Spalt schaust, siehst du eine Stange die die beiden Führungss c hienen miteinander verbindet. An dieser Stange ist eine Spiralf eder befestigt. Diese kann man mit Hilfe einer Schnabelzange aber eigentlich ganz einfach abmachen. Auf der Innenseite der kleinen Klappe ist rechts und links jeweils ein Metallstreifen (Federstahl) befestigt. Diese dienen zum Schließen der kleinen Klappe bei geschlossenem Schiebedach. Die Spiralfeder zieht die Klappe beim kippen des Daches nach oben (Klappe auf). Beim schließen des Daches drückt die Stange auf die Metallstr eifen und schließt die kleine Klappe. Merk dir genau wie die Metallstreifen sitzen (über oder unter der Stange. Dies ist sehr wichtig beim Zusammenbau. Ich glaube unter der Stange, weiß es aber nicht mehr genau. Immer seitenverkehrt denken, denn das  Ding liegt immer noch auf dem Kopf). Kurbel das Dach wieder runter und dann nach hinten. Ein Stückchen genügt schon. Hauptsache du kommst gut an den Himmel. Mit etwas Kraftaufwand kannst du den Himmel (nur den Himmel) nach hinten schieben. Der Himmel sitzt auf Klammern die Anfangs etwas störrisch sind. Beim  nach hinten schieben aufpassen das die Führungss chienen sich nicht verschieben und das die Metallstreifen der kleinen Klappe sich nicht in der Stange ver haken. Den Himmel aus den Führungsschienen ziehen.  
 
Löse jetzt alle Schrauben die den Schiebdachdeckel mit dem Mechanismus verbinden. Es müssten 4 Stück sein wenn ich mich richtig erinnere. Jetzt kannst du den Mechanismus vorsichtig vom Deckel lös en. Stell ihn irgendwo auf die Seite, so dass er sich nicht verschieben kann (das Ding ist nämlich ne ganz schön wac kelige Angelegenheit wenn es nicht fest verschraubt ist).  
 
Die am Deckel verbliebenen Teile abschrauben. Merke dir die zwei komischen Kreuzschrauben. Auf die komme ich später n och mal zurück. Wenn du den Deckel lackierst, dann nicht nur von außen sondern auch von innen. In gekipptem Zustand sieht man nämlich von hinten ein wenig die Unterseite des Deckels. 
 
Dasselbe gilt für den Himmel. Diesen gibt es nur in der Farbe Seidenweiß. Da die meisten (oder alle???) GTI´s usw. mit einem anthrazit farbenem Himmel ausgestattet sind, muss man den Himmel irgendwie umfärben. Mit Leder überziehen ist schwierig, da die Führung des Himmels sehr schmal ist. Das dicke Leder würde das SSHD nur schwergängig machen. Mit dünnem Stoff geht es bestimmt. Man muss aber vorher den alten Stoff abziehen. 
 
Ich habe mir im Bastelladen schwarze Textilf arbe zum einbügeln besorgt und mit einem dick en Pinsel aufgetragen. Da der weiße Stoff mit einer dünnen Schaumgummischicht gepolstert ist, saugt di ese die Textilfarbe extrem stark auf. Also direkt etwas mehr Farbe einkaufen dann geht das sehr gut. Das heiße Bügeleisen hellt das Schwarz etwas auf, so dass es fast perfekt zum anthrazitfarbenen Himmel passt. Die Innenseite darfst du nicht vergessen, da man Sie später teilweise sieht (wie beim Deckel).
Der Deckel kann nach dem lackieren wieder zusammengebaut werden. Hier kommt dann die neue Dichtung zum Einsatz. Schraub die Kunststoffdreiecke an den Seiten wieder in richtiger Position an. Ansonsten musst du den ganzen Kram später wieder auseinanderfummeln, da man nachträglich nicht mehr drankommt.
Ausbau des alten SSD
Im Prinzip funktioniert das genauso wie beim Ausbau aus dem Scirocco. Nur solltest du hier etwas mehr Vorsicht walten lassen, da du dir ja nicht das Autodach zerkratzen willst. Beim Lösen der Schrauben des Windabweisers, musst du diesen etwas nach unten drücken und festhalten, da er sonst einen kleinen Satz macht und dir quer über das Dach rutscht (die Scharniere sind nämlich mit Federn versehen). Das hast du aber sicherlich beim Ausbau aus dem Scirocco gemerkt. Im Inneren musst du das Innenlicht ausbauen und die Verkleidung entfernen.
Sei vorsichtig mit dem alten Schiebedach. Wenn du nämlich unvorhergesehene Probleme mit dem Scirocco Teil bekommst, kannst du immer wieder das alte Dach einbauen.
 

Einbau des SSHD in Golf II


Lass dir am besten wieder von einem Kumpel helfen (oder frag deine Freundin :-) ). Setze den Schiebedachhimmel wieder in den Scirocco Mechanis mus ein, so wie er später auch tatsächlich drinsitzt. Also so das er das Loch im Dach verdeckt. Schieb den Scirocco Mechanismus in das Golf Dach. Du musst darauf achten, dass die beiden Spitzen die am Mechanismus befesti gt sind, hinten in die dafür vorgesehenen Führungen treffen. Das sieht man nicht? Klar sieht man’s nicht. Ist ja auch der Himmel davor. Aber du kannst es überprüfen, indem du versuchst die beiden Schienen des Mechanismuses (die die jetzt hinten im Dach stecken) vorsichtig zusammenzudrücken. Geht nicht? Gut! Führung getroffen. Schraub den Mechanismus jetzt fest. Den Windabweiser brauchst du jetzt noch nicht montieren, dass kannst du auch später noch machen.  
 
Dir wird auffallen, daß eine Schraube auf jeder Seite nicht mehr reingeschraubt werden kann. Das liegt daran, dass im Scirocco ein Punkt mehr auf jeder Seite zur Befestigung vorhanden ist. Dies ist aber nicht weiter schlimm, da es völlig ausreicht nur die vorhanden Befestigungen des Golfs zu nutzen. Schraube den Seilzugantrieb mit der dazugehörigen Kurbel von innen ins Auto. Du kannst jetzt vorsichtig versuchen mal zu kurbeln. Normalerweise  müsste es ziemlich leichtgängig sein und die beiden Bügel die den Deckel nach oben ausstellen, müssten sich parallel zueinander bewegen. Das ganze sieht jetzt ziemlich wackelig aus. Im komplettierten Zustand ist es aber sehr stabil.  
 
Kurbel den Mechanismus wieder zurück in seine normale Stellung (Kurbel rastet ein). Schiebe den Himmel vorsichtig nach hinten in das Dach (so wie er im zurückgekurbelten Zustand ist). Lege den Deckel auf den Mechanismus und richte ihn so aus, dass er perfekt im Schiebedachausschnitt sitzt. Von innen kannst du den Deckel jetzt mit dem Mechanismus verschrauben. Sitzt gut? Alles klar. Jetzt vorsichtig kurbeln, und zwar zuerst nach oben. Der Deckel müsste sich ganz normal und ohne weitere Probleme heben lassen. Schließe das Dach wieder. Es kann sein das der Deckel jetzt nicht mehr so gut ausgerichtet ist wie  vorher. Einfach neu ausrichten. Dieses Spiel musst du öfter wiederholen. Irgendwann geht es so gut wie perfekt wieder zu. Versuche das Dach jetzt nach hinten zu schieben. Aber vorsichtig. Es kann sein das der Deckel zu hoch eingestellt ist. Wenn ja, dann kann es passieren dass der Deckel an der hinteren Kante schleift und verkratzt. In diesem Fall musst du zuerst die beiden komischen Kreuzschrauben, die ich vorhin erwähnt habe, reindrehen. Umso weiter du sie rein schraubst, desto weiter senkt sich der Deckel. Beim reinschrauben aber vorsichtig  sein. Wenn der Deckel extrem zu hoch war, müssen die Schrauben weit reingedreht werden. Aber zu weit ist auch schlecht weil sie sonst Beulen in den Deckel drücken. Ich musste sie deshalb komplett entfernen. Dies ist aber erf ahrungsgemäß immer verschieden. Du merkst es selbst wenn du an dieser Stelle des Einbaus angekommen bist. Bei mir hat die richtige Justage des Deckels mehrere Stunden in Anspruch genommen. Das wird bei dir wahrscheinlich nicht anders sein. Also, bloß nicht verzweifeln, du bist fast fertig.
Wenn der Deckel sich  schön nach hinten schieben lässt und sich auch gut hebt und zudem in der geschlossenen Stellung auch perfekt sitzt, dann kannst du den Himmel wieder aus dem Dach ziehen. Mit ein wenig Kraftaufwand lässt sich Dieser in den Deckel einrasten. Hebe das Dach an und befestige durch den Spalt die Spiralfeder wieder an der Stange.  
Der Windabweiser dürfte jetzt kein größeres Problem mehr darstellen. Bei dieser Gelegenheit kannst du die beiden Seilzüge auch noch mal fetten. Dann läufts noch ein bisschen leichter. Bei mir hat der Windabweiser beim schließen des Daches ein wenig geklemmt. Wenn du die Arme des Abweisers ein Stückchen nach oben biegst, dann ist das aber auch erledigt. 
 
Im inneren löst du jetzt noch die Kurbel. Wenn du die Verkleidung an den dafür vorgesehenen Ort hältst, dann siehst du, dass sie den kleinen Knopf des Seilzugantriebes verdeckt. Schleife an dieser Stelle einfach eine kleine halbrunde Kerbe in die Verkleidung, so dass die Kurbel wieder den Knopf berühren kann. Verkleidung, Kurbel und Innenlicht dran. Fertig!
 

Schlusswort


In gekipptem Zustand lässt es ein wenig frische Luft in deinen Golf, die Sonne knallt dir nicht mehr aufs Hirn und es sieht obergeil aus.
Abschließend möchte ich noch erwähne n, dass alle Umbaumaßnahmen die ihr vorgenommen habt selbstverständlich von euch zu verantworten sind. Ich übernehme keine Verantwortung für Schäden oder Folgeschäden. Die hier veröffentliche Einbauanleitung ist nur eine  kleine Hilfe für all diejenigen die etwas Besonderes haben wollen.  
 
SSHD

SSHD