Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 196.

Sonntag, 11. November 2012, 20:35

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Welches Öl beim vr 2.9 Turbo

Ich hatte das Motul 300V 15W-50 damals auch lange im 1.8T mit GT30 ect. Ein Top Öl mit richtig gutem Öldruck bei heißem Öl, aber auch sehr teur... Hab dann aber irgendwann auf das Mobil1 5W-50 gewechselt, da ich auch einiges an Kurzstrecke (Kaltstarts) hatte und sowieso ein Ölkühler verbaut war und die Temps eigentlich nie über 120°C gingen. Solange ein Ölkühler verbaut ist und das Öl nicht zu heiß wird, kannst auch ein 0W-40 nehmen.

Freitag, 18. Mai 2012, 11:27

Forenbeitrag von: »S-Tec«

300 ps mit 1.8t standfest-Welche Hardware?

Wenn es echte 2 Liter werden sollen, dann wird eine andere Kurbelwelle mit mehr Hub und die dazu passenden Kolben benötigt. Ansonsten werden das keine 2.0 Liter. Eher "angefangene" 1.9 Liter. Kommt darauf an wie viel man ausgeben will. Grüße Mike

Donnerstag, 8. März 2012, 18:26

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Mein Vr6 Turbo qualmt wenn ich vom gas gehe

Aber vorher messen wie lange die Führungen sind! Zu 90% sind die zu lang auf der Nockenwellenseite. Dann sitzt die Schaftdichtung zu weit oben!! Wenn Wellen mit mehr Hub verbaut werden gibts dann Probleme.

Freitag, 24. Februar 2012, 21:44

Forenbeitrag von: »S-Tec«

16v turbo umbau

Das geht nur mechanisch am Kopf bei über 8.000 mit Turbo. Achte dann auch auf die passenden Ventilfedern. Besonders auf der Abgasseite, da der Abgasgegendruck mit ein berechnet werden muss ;-) Die K1 sind sehr sehr filigran gefertigt. Eher Leichtbau als Turbopleuel. Im G60 und G40 gefallen mir die wiederum sehr gut!! Leicht und stabil. Hohe Drehzahl & Turbo ist immer schwer ;-) Mit Scat fährst Du da meiner Meinung aber besser! Der Vorteil der K1 ist eben das Gewicht. Die Drehzahl können beide oh...

Donnerstag, 23. Februar 2012, 00:17

Forenbeitrag von: »S-Tec«

16v turbo umbau

Also die letzten Eurospec KW haben mir nicht gefallen. Ich denke die lassen die von unterschiedlichen Firmen fertigen?! Einmal super,einmal solala... Scat evtl?! MFT kauft die ja auch nur irgendwo zu (Eurospec evtl.?!) Da muss man echt aufpassen was man da bekommt. Leider. Die damaligen Eurospec Wellen von vor ca 3-5 Jahren waren noch erste Sahne! Ich fahr ja neben dem S3 auch einen ABF im Golf1 :-) Bisher auch bei 400 PS absolut keine Probleme...allerdings würde ich keine K1 Pleuel fürn Turbo n...

Mittwoch, 22. Februar 2012, 21:09

Forenbeitrag von: »S-Tec«

16v turbo umbau

Ehrlich gesagt hätte ich auch bei 400 PS keine Angst dass ein ABF Motor mit passenden Turbo-Schmiedekolben & Pleuel kaputt geht. Und diese Kolben gibts ja aus dem Katalog recht günstig... Die 92.8er Welle hat schon ihre Vorteile Für 1/4 Meile ect ist das nix, aber für den Alltag sind 2.0 Ltr schon ganz schön zu fahren wenn untenraus gleich Druck anliegt. Zusammen mit einem GTX2867R z.B hat man ein sehr schönes breites Drehzahlband und auch 400 PS wenn man will. Bei 300-350PS würd ich den ABF Mot...

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:52

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Pleullager und Hauptlager für 9A Turbo

Ich hab vor Jahren mal einen AMK Motor zerlegt auf dem das Kürzel SPUxxx oder so stand. Daraufhin hab ich bei Glyco und KS angerufen und die konnten das nicht zuordnen. War also kein Glyco/KS Lager. Kurz darauf hat ein Kollege gesagt das wären wohl Mahle Lagerschalen und das SP oder SPU (weiß ich nicht mehr genau), steht für gesputtert. Ich denke schon dass die gesputtert produziert sind, denn das untere Lager ist auch ein 3-Stoff Lager und unterscheidet sich auch optisch vom gesputterten Lager....

Mittwoch, 22. Februar 2012, 14:18

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Pleullager und Hauptlager für 9A Turbo

Klar gibts die ;-) In jedem RS2 und "großem" 1.8T ab Werk. Sind glaube gelb/violette markiert. Die 3-Stoff sind dann nur gelb.

Dienstag, 21. Februar 2012, 21:28

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Pleullager und Hauptlager für 9A Turbo

Ja da machst Du definitiv nichts falsch. Wie gesagt sind es ja sozusagen die Serienlager. Der 1.8T, S2, RS2 usw haben alle die komplett gleichen Lagerschalen mit der gleichen Bestellnummer ;-) Immer ab Werk gesputtert. das es die Hauptlager auch gesputtert gibt, wusste ich garnicht :-) Die guten alten Schalen mit Bleianteil gibts ja leider nicht mehr, aber auch die neuen halten, denn solange an der Kurbelwelle immer ausreichend Öl anliegt dass gut schmiert, entsteht da auch kein Verschleiß. Egal...

Dienstag, 21. Februar 2012, 21:14

Forenbeitrag von: »S-Tec«

16v turbo umbau

Solche Kolben hab ich vor ca 6 Jahren mal anfertigen lassen. Die Datenblätter hat Wiseco noch. Die Kolben sind also schon vernummert und können sofort wieder produziert werden. ;-) Das hält dann auch 100%, denn der Motor läuft heute noch mit ca 400 PS im Alltag (K16/27 Umbau). ;-) Die kosten aber bestimmt um die 800-900,- Euro.

Sonntag, 19. Februar 2012, 19:33

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Pleullager und Hauptlager für 9A Turbo

Zitat Mir wurden von Zubehöröagern abgeraten, da die meist unterschiedliche Maße haben und ich müsste das Lagerspiel mit Plastigage immer ermessen. Original soll Plug and Play passen auch nach den viele Jahren. Das stimmt so nicht. VW produziert die ja nicht selbst. Die kaufen die auch nur zu. Genauso wie Zündkerzen oder Kolben ect. Die gleichen bekommst Du eben dann im Zubehörhandel. Die sind ja von z.B. Glyco. Nur eben etwas günstiger. Normal kosten Haupt- und Pleuellager (gesputtert) fürn 2....

Samstag, 18. Februar 2012, 21:55

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Pleullager und Hauptlager für 9A Turbo

Castrol RS 10W-60 kann ich nicht (mehr) empfehlen, aber das Castrol TWS 10W-60. Besonders aber Mobil1 5W-50 und/oder Motul 300V 15W-50, speziell beim 16V Turbo...hab damit nur gute Erfahrungen gemacht. Ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber nimm die Hauptlager vom Serienmotor und die Pleuellager vom 1.8T (BAM, AMK ect). Da bekommst im Zubehör von Glyco oder KS einen fertigen Satz der verschweißt verpackt ist. Oft werden die bei VW alle in einer Tüte geliefert und sind dann zerkratzt! Grüße Mike

Donnerstag, 16. Februar 2012, 22:31

Forenbeitrag von: »S-Tec«

lader Frage

Zuerst wäre mal interessant welche Leistung der Motor bekommen soll. Dann kann man den passenden Lader dazu wählen.

Mittwoch, 8. Februar 2012, 22:55

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Welche ZKD bei G60 Turbo?

Alles komplett Serie verbauen. Das hält ohne Probleme. Ok, die Pleuelschrauben kann man von ARP nehmen und auch ARP Stehbolzen haben ihre Vorteile. Muss aber nicht sein und die Kopfdichtung hat 0 Probleme. Grüße Mike

Freitag, 27. Januar 2012, 23:51

Forenbeitrag von: »S-Tec«

G60 Motor - originale Mahle - oder Schmiedekolben

Die Kolbenbodenform passt doch nicht für den G60 Brennraum ?! Es gibt keine fertigen Kolben von Wiseco, JE ect für den G60 mit 144mm Pleuel...zumindest nicht mit der passenden Kolbenform.

Montag, 16. Januar 2012, 00:08

Forenbeitrag von: »S-Tec«

G60 Motor - originale Mahle - oder Schmiedekolben

Das stimmt. Das Hauptproblem ist der recht schwere Kolben und das kurze Pleuel. Es gibt passende Mahle Motorsport Kolben (mit passender Verdichtung und Kolbenform), passend zu den 144er Pleuel, aber die sind leider etwas teurer. Hatte ich in meinem ersten G60 Aufbau irgendwann 2002/2003. Als Öl nehme ich beim G40/G60/16V ect übrigens nur noch Motul 300V 15W-50. Seit dem keine Probleme mehr mit Lagerschäden ect ;-)

Sonntag, 15. Januar 2012, 14:52

Forenbeitrag von: »S-Tec«

G60 Motor - originale Mahle - oder Schmiedekolben

Die Serienkolben vom G60 sind leider nicht der Hit. Ich hab da bestimmt an die 100 Motoren über die Jahre hinweg aufgebaut und sehr viele Kolben durchprobiert!! Die besten Kolben waren von Mahle Motorsport angefertigte Kolben, die dann aber über 1000,- Euro kosten. Das lohnt aber eigentlich nicht. Ich selbst fahr auch noch einen G60 der aktuell gerade wieder neu aufgebaut wird und da kommen auch wieder Wiseco Kolben rein. Die haben mit Wössner nichts zu tun!! Die Wiseco kann ich absolut empfehle...

Freitag, 13. Januar 2012, 23:13

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Wieviel Ladedruck mit original Map Sensor vom G60 Stg.

Hallo, ja sowas kann man machen. Wird oft eingesetzt wenn der Motor eingefahren werden soll ect...

Mittwoch, 11. Januar 2012, 20:42

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Wieviel Ladedruck mit original Map Sensor vom G60 Stg.

Ja sowas meine ich. Es gibt natürlich auch fertige Abstimmungen die einmal an einem Auto abgestimmt wurden und wieder verwendet werden können. Der Umbau sollte dann aber absolut gleich sein. Also wenn möglich gleicher Lader, Düsen, Benzindruck, Verdichtung usw usw... Die Erfahrung hat leider gezeigt, dass 90% aller Abstimmungen nicht mal auf einen anderen Sensor angepasst sind!! Da wird teils wirklicher Schrott verkauft, bei denen die Verkäufer nichtmal wissen was da eigentlich geändert bzw gema...

Montag, 9. Januar 2012, 16:33

Forenbeitrag von: »S-Tec«

Wieviel Ladedruck mit original Map Sensor vom G60 Stg.

Dann musst Du ihn aber unbedingt sauber "online" abstimmen lassen (mit Simulator), da die ganze Zuordnung nicht mehr passt (Zündung und Sprit). Verweden kann man die "MTRON" Teile. Das sind Motorola Sensoren, pssend auf einer Platine für die Digifant. Grüße Mike