Posts by Kappo

    Ja und Nein. Die Jungs vom 2WD T3 haben nur eine ich glaube es waren 510er WSZ Tacho, wir mit dem 2er jedoch 950er und das entspricht dem Toledo TDI tacho zu 99%. Wenn wir bei unserem Tacho pro km 4x950 Impulse, also 3800 Impulse haben, gibt der Toledo Tacho 3819 Impulse raus. Den Unterschied sehe ich als so gering an, das ich dort nichts machen werde. Muss sowieso schon 2 Tachos im Golf verbauen :( Platz mässig wirds dann etwas schwieriger.

    Aaaaaaber war wieder beim Teilefutzi und für den AFN 1L hat es zwei Bremsanlage, einmal wohl die vom G60 mit der 280er Scheibe und dann noch eine Anlage mit der 256er Scheibe. Ich sags mal so, ne 280er würde mich schon reizen, müsste dafür nur wissen woran ich beim Toledo erkenne ob diese verbaut ist. Den Spender selbst kann/werde ich mir leider nicht anschauen können, kommt mit dem LKW zu mir. Die 280er Scheiben hat es auch in der 4-Loch Variante an die ich meine Estoril Felgen verschrauben kann.

    CorVR6: Weißt du auch wie es mit der Hinterachse aussieht? Lieber Jetta oder Toledo verwenden? Bremsleitungen sind kein Problem, mir geht es um die Aufnahme der ABS Sensoren und den dazugehörigen Radlagergehäusen


    @ Harti: Es kommt ja der ABF samt Pedalerie rein, also e-Gas. Von daher kann ich mit der normalen Unterdruck gesteuerten GRA ausm Corrado nichts anfangen.

    Moin Männer,


    ich habe beschlossen meinen 2er doch noch etwas länger zu fahren und mir das Leben im Auto zu vereinfachen.
    Basis Fahrzeug: 90er TD 1V "ohne alles" ausser ner Sitzheizung, SRA und ner Webasto Standheizung


    Vorhaben:


    - AFN Umbau
    - ABS
    - Klima
    - MFA
    - GRA
    - eSpiegel
    - eFh


    Spenderfahrzeuge:
    90er Jetta mit ner RP Maschine inkl. Klima, eSpiegel, eFh, ABS
    97er 1L Toledo mit der AFN Maschine, Klima, ABS, MFA


    Und jetzt kommen wir auch zu meinen Fragen, keine Sorge in das Thema selbst habe ich mich schon eingelesen und mir das Vorhaben so gut es ging durchdacht.


    1) MFA in meinen jetzigen Diesel DZM verbauen: Als gelernter Elektroniker werde ich dort etwas passendes basteln und aus 2 Tachos einen funktionsfähigen zusammen friemeln. Wird wohl eine etwas länger andauernde Bastelstunde werden, aber möglich ist alles. Als MFA Basis werde ich den Toledo Tacho verwenden und nur das kleine Display ansteuern, welches ich aus nem 2er nehmen werde. Warum? Ich brauch GALA für die GRA, aber dazu kommen wir noch später.


    2) ABS: Würde ich bei meinem jetzigen Golf gerne nachrüsten. Frage an die Jungs die den Umbau bereits hinter sich haben. Was ist sinnvoller, bzw. technisch leichter lösbar? ABS vom Jetta oder vom Toledo verbauen? Mir geht es hauptsächlich um den BKV und Radnaben/Hinterachse. Pedalerie wird ja sowieso vom Toledo übernommen.


    3) Thema GRA: Ne GRA gab es ja beim 1L nie und ein elektronisches Geschwindigkeits-Signal ist auch nicht vorhanden, da wir ja ne normale mechanische Tachowelle haben. Ich habe mir das so gedacht das ich den GALA Geber von einem 2er MFA Tacho in meinem verbaue und von dort direkt das Signal abgreife. Lenkstockschalter habe ich noch da. Kommt das AFN Steuergerät mit dem Signal des 2er GALA Gebers klar und es reicht die Verkabelung am Motor STG und das wars dann?


    4) AFN Umbau: Stelle ich mir bis auf den Ladeluftkühler recht problemlos vor. Nach meinen Recherchen Plug&Play. LLK kommt von einem Sprinter und wird dementsprechend angepasst. Doch wie sieht es mit dem normalen Kühler aus? Passt dieser auch vom 1L an den 2er Schlossträger samt Klima Kondensator oder wird es dort Probleme geben? Der Jetta ist leider ein Benziner und mit dem Kühler werde ich wohl nicht viel anfangen können.


    5) Klima: Und hier gräuseln mir sich die Haare, ich weiss das der 1L Wärmetauscher identisch mit dem 2er sein soll. Die Frage an die grosse Runde, welche Teile MUSS ich vom Jetta übernehmen? Klar ist mir soweit: Heizungsbedienteil, Steller am Bedienteil inkl. Züge. Brauch ich denn sonst noch etwas was unbedingt vom Jetta kommen sollte?


    Sodele, ich hoffe das mir jemand die Fragen beantworten kann. Gehe davon aus, das jemand solche Umbauten bereits hinter sich hat.

    Moin Männer,


    ein guter Kumpel von mir hat sich einen 86er Golf mit RF Motor und Automatikgetriebe zugelegt. Leider wurde an der Gemischzubereitung schon kräftig herum gefummelt. Abgezwickte Leitungen, freie Stecker, offen liegende Unterdruckanschlüsse, usw.


    Haben heute den ganzen Tag versucht das Teil irgendwie zum Rennen zu bekommen. Naja viel gebracht hat es leider nichts und der Aufkleber auf der Motorhaube wie welche Schläuche angeschlossen werden hat uns auch nicht wirklich weiter geholfen. Der Golf startet, läuft aber viel zu fett, hat keine Leistung und stirbt im Leerlauf ab.


    Ruddies-Berlin Seite kenne ich bereits. Was uns fehlt sind ein paar Infos und zwar ist direkt an der Stirnwand ein Ventil, in unserem Fall war da jedoch nichts angeschlossen. Welche Aufgabe hat dieses Ventil?


    Und Frage Nr. 2. Wir suchen nach einem Stromlaufplan für den RF Motor, die ganzen abgezwickten und verzwirbelten Leitungen machen die Fehlersuche nicht wirklich einfacher. Ein Unterdruckanschlussplan wäre auch von Vorteil, so kann man die Geschichte abhaken und direkt selbst an den Vergaser gehen.


    Sodele ich hoffe auf eure Hilfe, kommen mit unserem Latein nicht mehr weiter und wenn man sich das ganze anschaut sieht alles sehr sehr falsch aus :(

    Ja nachladen könnte ich sie regelmäßig, wirklich wollen tue ich das aber nicht.


    Mein Problem, wähle ich eine zu kleine Batterie werde ich das Gefühl nicht los, das die Anlage sie leer saugt. Wähle ich ne zu Große bekommt die LiMa diese nicht mehr voll. Ist es für die LiMa tragbar, das wenn ich zum Beispiel eine 100Ah Batterie einbaue sie immer unter Volllast läuft?

    Moin Männer,


    es geht um meinen Käfer. Jaja ich weiß, nicht direkt die richtige Seite, aber hier in dem Forum habe ich immer brauchbare Infos bekommen und hoffe auch dieses Mal mit meinem Problem weiter zu kommen.


    Es geht um meinen 72er Käfer mit einer 50A "starken" Drehstrom-LiMa, nix besonderes. In den Käfer ist auch eine Anlage verbaut, welche natürlich gut Saft zieht. Gefahren wird die Kiste nur im Sommer, meistens in der Stadt und auch eine externe Lademöglichkeit mit einem anständigen Ladegerät besteht auch, zwar etwas umständlich, aber zur Not möglich.


    Jetzt meine Frage: Wie groß sollte/dürfte ich die Starterbatterie wählen? Wieviel Ah darf sie haben, damit die Mini LiMa es noch schafft.

    75W90 vollsynthetisch von Valvoline. Welches Öl zuvor im Getriebe war kann ich leider nicht sagen. Der Grund des Ölwechsels war nur ein defekter Simmerring am Differentialausgangsflansch. Mit dem "alten" Öl gab es keine Probleme, Getriebe schön leise, kein heulen, kein klappern, aber nu, nee nee nee. Im warmen Zustand trete ich an den Ampeln die Kupplung, nicht das mir jemand noch den Abschleppdienst herbei ruft :)

    Moin Männer,


    hab bei mir das Getriebeöl gewechselt, kann mich irgendwie dran erinnern gelesen zu haben das in meinen Golf 75W90 voll synthetisches Öl rein muss. Aus dem Regal gegriffen eingefüllt. So jetzt heult allerdings mein 3. Gang und im Leerlauf mit eingekuppeltem Getriebe kommen sehr unangenehme Geräusche vom Getriebe. Sobald ich die Kupplung trete ist alles leise.


    Irgendwie habe ich das Gefühl das mein Getriebe kein 75W90 vollsynthetisches Öl haben will. Welches Öl gehört da nun wirklich rein? Mineralisch? Hypoid? 80W? 80W-90? 85W-90?


    Hoffe auf Hilfe, nicht das mein Getriebe den Geist aufgibt.

    Sodele, hab es mal mit einem neuen Zug versucht, jedoch keine Besserung. Der Ausrückhebel steht auch nicht ganz waagerecht sondern ein paar Grad weiter nach oben.


    Denke jetzt mit meinem technischen Wissen das es vielleicht das Ausrücklager oder den Umlenkhebel zerbrezelt hat. Die Kupplung schließt wunderbar, sie trennt nicht, also wird wohl die Druckplatte in Ordnung sein.


    Was meint ihr? Brauch bissl mentale UNterstützung :)

    Moin Moin Männer,


    heute Abend hat sich wohl meine Kupplung verabschiedet (Pedal bleibt unten, Zug ist ganz)
    Bevor ich jetzt direkt das ganze Getriebe abbaue frage ich hier zur Sicherheit eben nach.


    Wenn ich den Hebel von Hand bewege und nach oben ziehe, steht er in einem Winkel von ca. 90° und stößt dann an. Muss der Hebel schon früher auf Spannung sein?
    Will nicht umsonst das Getriebe abbauen, kann ja auch nur am Zug liegen (automatisch nachstellend)