16v turbo umbau

  • 16v Sola


    Hey...


    Ja kenn die kits von Turbo Parts haben da mal was für'n vr6 Turbo gekauft...!!!
    Sind halt ein paar China Teile dabei aber ist ja nicht so wild solang das Zeug funktioniert... :D


    Haben den Lader aus dem Kit immer noch verbaut und der läuft seit 34000 km ohne probs...
    Denk so als Einstieg in Turbo Welt kann man die kits schon kaufen...!!!


    Rafi...

  • ja ich bin da ja mal gespannt müsst bald kommen werd bescheid geben wenns verbaut und eingestellt ist


    wird aber den winter dauern schätz ich


    kann ja dann mal texen wenn er fertig ist wie er letztendlich dann geht und vorallem wie lange er hält

  • hi habe gestern erst vom kumpel davon gehört das es die A gibt und das die wohl bis zu 100 ps mehr leistung mit den ladern geht ...
    bei selben eigenschaften wie mit nem normalen gt lader

    Turbo Junge, Immmer auf der suche nach Leistung ...



    '' Das Leben ist zu kurz um zu Schleischen''

  • Hey...


    Kumpel fährt die große 1,8t bam Brücke am 16v Turbo im 1ser...!!! Hat er Schweißen lassen auf das original Unterteil glaub ich...!!!
    Aber wie die das genau gemacht haben muss ich ihn nochmal fragen...


    Rafi....

  • noch ne frage. wie sinnvol ist es, bzw. ist es möglich einen abf auf 144mm pleul und 1.8er Kurbelwelle umzurüsten. geht mir darum, dass der motor besser dreht und ggf. die pleul stabiler sind. serienpleul werden eh nicht verbaut, aber mir gehts darum, dass der hebelarm bei kürzeren pleul geringer ist.
    würde es sich eventuell sogar ehr empfehlen auf kr basis mit digifant aufzubauen?

  • 1,8 ltr kurbelwelle im hochblock ist ja gut und dann demensrechend den block planen.aber mit 159pleuel weil umso länger die pleule und umso weniger hub die KW umso weniger sind die pleule ja auf knick belastet und ich denke mahl ob jetzt kurze oder lange pleue wird beim hochdrehen nicht den größten unterschied machen. aber für die pleule ist es auf jeden fall schonender umso weniger anlenkpunkt sie haben (muß man bloß sehen was man mit der drezahl geber der kw macht beim abf

  • Moin,


    ich hab da jetzt mal eine Frage, da ich momentan in der Planung fürn 16VT Umbau bin. Sind leider sehr viele Seiten hier, sodass ich mir nun nicht alles durchlesen konnte.


    Ich kann mich nicht entscheiden welchen Motor ich nehmen soll. Ich möchte einen 2,0L Motor, aber der ABF ist von einigen als weniger gut benannt worden und von anderen wieder als recht ordentlich. Vom 9A Motor habe ich hier so gut wie nichts gelesen. Allerdings bin ich immer mal wieder auf den 2E Motor gestoßen mit 16V Kopf.
    Auch andere Teile vom 2E werden hier scheinbar als sehr gut gehandelt.


    Nur bin ich mittlerweile so verwirrt, dass ich mich nicht recht entscheiden kann. Mein Ziel sind an sich ca. 300-350PS standhaft. Mit den Teilen die ich dafür brauche bin ich schon vertraut, sprich Schmiedekolben, Schmiedepleuel, KW verstärken lassen usw usw.
    Aber ich bin jetzt im Zweifel welchen Motor ich mir kaufen soll und bevor ich mir was "falsches" kaufe frage ich hier lieber nach.
    Dachte eigentlich an den ABF Block, weil Digifant (2) Zündung. Der 9A hat ja wohl keine Digifant, oder kann man die dort umbauen?


    Naja ich hoffe auf ein paar nette Antworten. :)


    Gruß Nils

  • Für 300-350PS ganz einfach:


    2E-Block mit originalen Innereien (Kolben brauchen Ventiltaschen, dann kann man sie gleich abdrehen wegen Verdichtung)
    Verstärkte Peuellager
    KR 16V-Zylinderkopf + Nockenwellen
    16V Zahnriemen- und Nebenwellentrieb einsetzen
    G60-Digifant (freiprogrammierbare geht auch, ist aber wesentlich teurer. Die G60-Digifant bekommt man komplett für 200-250€)
    Lader dann irgendwas was dafür reicht, K24, GT28 oder so...


    Das ist so das Einfachste und Günstigste!
    ABF brauchste dafür nich, zu teuer in der Anschaffung und nicht besser geeignet als die 2E-Teile, die bekommste hingegen hinterhergeworfen (komplette Motoren für 150-200€)!

  • Danke schonmal für die Antwort. :)


    Ich sag mal so, die 300-350PS sollen noch ausbaufähig sein und ich bin der Typ, der vorsorglich schon einiges baut. Ich würde dann schon direkt Schmiedekolben (Wiseco oder Wössner) und Schmiedepleuel (K1) nehmen.
    Welche Kolben könnte ich dann fahren? Also für welchen Motortyp, wegen der Ventiltaschen usw., könnte ich dann auch z.B. ABF oder 9A Kolben nehmen? Würde wohl auch auf 1. oder 2. Übermaß gehen.


    Muss ich dann für den KR Kopf noch irgendwas anpassen/ändern? Oder ist das quasi "plug&play"? Lader hab ich mich für den GT2876R entschieden, evtl. sogar den GT3071R.
    Spiele auch mit dem Gedanken evtl. E85 zu fahren, aber mal schauen, da das dann ja mit den Benzinleitungen usw. bisschen lustiger ist.



    Gruß Nils

  • Öhm, da würde ich sagen nimmste einfach Turboschmiedekolben fürn ABF, in der Regel kannste da direkt sagen auf welche Verdichtung du gehen willst! Bohrung bleibt natürlich dir überlassen, würde sich aber klar anbieten wennde eh neue Kolben kaufen willst, das Bohren des Blocks ist ja nicht soo teuer!
    Den Kopf kannste plug and play verbauen, nur halt den Riemen- und Zwischenwellentrieb musste dir von einem 16V (egal ob 9A, ABF, etc) suchen und gegen den vom 2E tauschen.


    E85 ist auch eine interessante Geschichte... auch das bietet sich an gleich von vorn herein einzusetzen, dann musste nich doppelt und dreifach Teile kaufen! Aber bedenke dass du ca. 30% mehr Kraftstoffmenge bei gleichem Energiegehalt zu Super plus rechnen musst, sprich 30% mehr Durchfluss an den Düsen!


    Dann hamwas doch schon, los kanns gehen ;)

  • kolben brauchste beim 2e keine, das ist rausgeschmissenes geld. ab 40 ps solltest du vielleicht an die pleuel denken und an eine zusätzliche verschraubung der schwungscheibe. mein 2e block ist original, nur mit ventiltaschen und entsprechende pleuelllager und hält seit über 30tkm mit 350 ps

  • Das mit der Verdichtung und Bohrung war auch mein Hintergedanke für andere Kolben.
    Ich sag mal so, wenn ich für einen Satz Schmiedekolben ca. 500€ zahle und für neue 2e Kolben mit bearbeiten + Verdichtungsreduzierung so ziemlich das gleiche nehme ich lieber die Schmiedekolben.
    Mit dem E85 Umbau werde ich mich jetzt auch nochmal genauer befassen, bevor ich mich da festlege.
    Schonmal vielen Dank für eure Hilfe. Habt mich schon einiges weitergebracht. :)


    Gruß Nils

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!