Golf 2/3 Achsteile mischen

  • Liebe Forenmitglieder,
    Man kann einiges zu den verschiedenen Achsen lesen. Sei es Plusachse im Golf 2 oder was auch immer.
    Eine Frage bleibt mir unbeantwortet. Und da ich Problem mit den Motorlagern hab und mir mein Tüver das eingeredet hat,nun meine Frage.
    Kann ich einen Golf 3 Achsträger ohne weiteres in meine Golf 2 Achse einbauen? Sprich ich mische den Golf 3 Aggregateträger mit den Golf 2 Querlenkern.


    Danke für eure Antworten!

  • Ja das klingt ja schonmal gut. Es geht halt darum den Motor besser zu lagern. Derzeit ist es ein PF. Aber demnächst soll wohl ein ABF rein und dann wäre es ja grade gut den golf 3 Aggregateträger zu nehmen. G60 Bremsen vorne hinten habe ich schon weshalb ich nicht unbedingt die plusachse brauche.

  • Ja das beruht auf einen Tipp meines Tüv-Prüfers, er meinte mit dem Golf 3 Aggregatträger und den dazugehörigen Motorlagerungen, ist die Geschichte deutlich angenehmer. Und zufällig habe ich diesen auch rumliegen. Daher die Überlegung beim ABF-Motoreinbau gleich diesen Aggregatträger zu nehmen. Einfacher wäre es natürlich noch die Golf 2 Teile komplett zu lassen, da es ja auch möglich ist. Vielleicht sind auch einfach meine Lager fertig obwohl diese noch recht neu sind.


    Hüpfi hast du den ein Schlagen bei Lastwechsel vom Motor oder ist dieser völlig ruhig? Was für Lager hast du verwendet ?

  • Hi von der Motorisierung her ist der Abf mit dem G60 fast gleich von daher kannst du die G60 Vorderachse nehmen ,
    mit Motorlager nur wie gesagt die Halter am Abf dran machen vom G60 (das dem Prüfer mal sagen mit dem G60 ) ,
    vom prinzip ist nur die Plusachse was breiter bzw . was mehr nach vorne geneigt zu den normale Quertlenker vorne ,
    aber man kann das kombienieren mit Golf 3 Träger mit Golf 2 Querlenker mit Golf 2 G60 Wellen bei Hydraulicher Kupplung.


    Ich habe in meinem akuellen Abf projekt alles vom Toledo drin , Motor , Plusachsen, Frontträger ,Motor darf nicht schlagen beim Gas geben.


    Edit: was mir noch einfällt ist das der Golf 3 Träger die laschen länger sind und ein Loch mehr drin ist , das würde ich dem Prüfer sagen ,
    Und bezüglich der Motorlager Golf 2 zum Abf , G60 oder die vom Diesel oder besser GTD nehmen und Träger Golf 2 drin lassen ,
    welche Wellen hast du zum Motor und welches Getriebe ?

  • Derzeit hab ich den PF-Motor mit G60 Bremsen, Ich hätte auch alles von einer Plusachse da, weiß aber nicht ob ich mir den Aufwand machen möchte daher die Frage. Getriebe habe ich für den PF jetzt als auch für den ABF nur 020 Getriebe. Derzeit das AGU und für den ABF hätte ich noch ein ATH.
    Bin mir nicht sicher ob das die verstärkten Antriebswellen aus dem GTI auch sind die derzeit drin sind.
    Plan wäre es den ABF einfach erstmal auf den Golf 3 Achsträger einzubauen und zu schauen wie das so geht.

  • Wenn du den Abf mit 020 Getribe fährst brauchst du nur die Wellen vom G60 da die kurze c.a 1.5 cm kürzer ist da das Getriebe versetzt ist,
    Kannst die Gti Achse Pf nehmen und hast nicht so ein Riesen aufwand .



    Wenn du die Plusachse komplett verbaust hast du 5 loch und andere Wellen aufnahme von der Verzahnung her am Radlager ,
    und wie gesagt die Lasche die länger ist an der Achse am ende ,sag deinem Prüfer das der G60 118 KW hat und der ABF 110KW
    Von daher passt es von der Bremse her ja und hast ja G60 und auch von der Vorderachse passt es

  • Vielen Dank schonmal für die Tipps.


    Ja mein Prüfer ist da eh ganz entspannt und koorperativ.


    Habe eher mittlerweile Bedenken mit dem 020 Getriebe. Ein 02A wäre wohl besser und der Umbau auf Seilzug. Lese mir grad an was es dazu brauch.
    Nicht das der Spaß schnell vorbei ist mit dem 020 an dem ABF

  • Ich würde auf Seilzug umbauen ist immer besser da es dafür ausgelegt ist muss mich auch korrigieren sorry ,
    wenn du das 020 Getriebe nimmst kannst du die Wellen natürlich vom Gti Pf nehmen , beim 02A musst du die Wellen vom G60 nehmen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!