Du bist nicht angemeldet.

TaxiG2Turbo

Anfänger

  • »TaxiG2Turbo« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 21. März 2007

Wohnort: Deutschland

Autos: Audi A6 Avant, Golf 2 VRT,MK3 Cabbi VR6, A4 Avant, KR 51 Lowride, MK3 Daily

121

Montag, 24. Mai 2010, 12:43

Hi Leute,
Mein Flexrohr ist gestern gerissen und nun suche ich guten Ersatz 150mm lang und 70mm Aussendurchmesser.
Wo habt ihr gute Erfahrungen gemacht bzgl. Preis, Qualität und Lieferzeit?
Keine Freunde?? Sende eine SMS mit ARSCHLOCH an die 110

COTTBUS CREEPERS

  • »turbo-stefan« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Wohnort: Brandenburg, LDS

Autos: Jolf VR6 T

122

Montag, 24. Mai 2010, 13:12

Hi,
kannste beim Turbozentrum bestellen, ist gute Qualität (innen die "Flexringe" und außen das Geflecht) und wenn es auf Lager ist gehts meist am gleichen Tag weg...

TaxiG2Turbo

Anfänger

  • »TaxiG2Turbo« ist männlich

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 21. März 2007

Wohnort: Deutschland

Autos: Audi A6 Avant, Golf 2 VRT,MK3 Cabbi VR6, A4 Avant, KR 51 Lowride, MK3 Daily

123

Montag, 24. Mai 2010, 13:29

Ja das hab ich auch schon in betracht gezogen allerdings hab ich jetz ab und an mal was gehört,
das die Lieferzeiten recht hoch sind und genau das Flexrohr ist dort nich im Lager bzw. mit 1Woche Lfz. angegeben weshalb ich noch nach einer Alternative gesucht hab.
Keine Freunde?? Sende eine SMS mit ARSCHLOCH an die 110

COTTBUS CREEPERS

  • »turbo-stefan« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Wohnort: Brandenburg, LDS

Autos: Jolf VR6 T

124

Montag, 24. Mai 2010, 13:39

Ruf doch einfach mal morgen an, dann können sie dir sagen ob es auf Lager ist.
Hab schon die Erfahrung gemacht das sie auch oft Teile am Lager haben, die laut Homepage Lieferzeit haben...
Wenn sie es nicht da haben kannste ja immer noch wo anders rumtelefonieren.

easy_ci

Fortgeschrittener

  • »easy_ci« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 13. August 2006

Wohnort: Peckelsheim NRW

Autos: Golf II GTI G60 (ex ABF) ; Audi Coupé 2.3 20V Quattro (Typ89)

125

Montag, 24. Mai 2010, 17:32

Schmeiss es mal hier mit rein:

Brauche für meinen G noch komplett Abgasanlage ab Krümmer. Werde da mal auf Friedrich gehen aber brauche auch nen gescheiten Kat. Jetzt bekommt man ja schon ab 100euro einiges an Kats geboten. Natürlich alle ohne ABE. Aber ne Kennzeichnung wird ja denke mal vorhanden sein oder? Bzw wenn die Abgaswerte eingehalten werden sollte der TÜV das Dingen dann ja auch eintragen können?

Hat da wer sowas schon hinter sich?

n1k0s

Fortgeschrittener

  • »n1k0s« ist männlich

Beiträge: 307

Registrierungsdatum: 23. Januar 2009

Autos: GTI Edition 30

126

Montag, 24. Mai 2010, 18:55

VR6 Metallkat ist so ziemlich die beste Lösung für G60.

http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-…=item1c126551a0

http://rover.ebay.com/rover/1/707-53477-…=item563cb33053

Beim 2. nicht von der Beschreibung irritieren lassen. Ist definitiv ein Metallkat sieht man am Innenleben.

easy_ci

Fortgeschrittener

  • »easy_ci« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 13. August 2006

Wohnort: Peckelsheim NRW

Autos: Golf II GTI G60 (ex ABF) ; Audi Coupé 2.3 20V Quattro (Typ89)

127

Montag, 24. Mai 2010, 19:21

Problem ist bei den Teilen, das die ja locker schon 15Jahre sein können. Der G hat jetzt ca 200Ps. Denke ist dann bissl Glücksspiel ob der durch die AU kommt :S

3v0

Anfänger

  • »3v0« ist männlich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

Wohnort: Kreis RE

Autos: Corrado 16VT

128

Montag, 24. Mai 2010, 23:47

Warum nimmste nicht einfach einen neuen 200 Zeller damit biste auf der sicheren seite.
Gibt ja Gott sei dank die E24 103R E-Nummer.
Katalysatoren mit dieser E-Nummer dürfen meines wissen 1:1 ausgetauscht werden ohne eintragung,
solang der Wagen die AU besteht.
ohne E-Nummer bekommt man ja schon verwendbare 200er Zeller für ca 130. eus.
gibt allerdings auch welche die diese nummer direkt haben für TEUER geld (<-Leider)

Weiss aus Erfahrung das sobald da ne E-Nummer eingraviert ist und der Wagen die AU schafft (eine korrekte AU!)
es keine Probleme gibt mit der Plakette


Metallkatts ohne E-Nummer wirste wohl nur über ein teures Abgasgutachten eintragen lassen können. <- forget it

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »3v0« (24. Mai 2010, 23:49)


ruby

Fortgeschrittener

  • »ruby« ist männlich

Beiträge: 221

Registrierungsdatum: 12. Januar 2008

Wohnort: bei Leipzig

Autos: Golf 2 syncro

129

Donnerstag, 27. Mai 2010, 17:02

Zitat

Gibt ja Gott sei dank die E24 103R E-Nummer.
Katalysatoren mit dieser E-Nummer dürfen meines wissen 1:1 ausgetauscht werden ohne eintragung,
solang der Wagen die AU besteht.
hast du so einen bei dir eingebaut?
hab ihr vieleicht eine idee wo man solche dinger herbekommt vieleicht auch zu nem guten kurs
weil au bestehen aleine ohne ein haltbarkeitsnachweis geht bei mir nicht
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe." - Walter Röhrl :D

Golf 2 vr6 Turbo 4motion -- UNDER CONSTRUCTION -- :geil:

Facebook NDL-Motorsport LIKEN und Teilen!!

3v0

Anfänger

  • »3v0« ist männlich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 2. Mai 2006

Wohnort: Kreis RE

Autos: Corrado 16VT

130

Donnerstag, 27. Mai 2010, 21:11

Jap ich habe einen vebaut.

uni-fit kriegste 400zeller mit der E24 103-r

habe auf anhieb keinen weiteren gefunden.
habe es aber irgendwie noch in erinnerung das
es ein Tuner gab der auf seiner hp angeboten hatte
2 200zeller im S4 zu verbauen mit der besagten e-nummer.

war aber sehr teuer.

easy_ci

Fortgeschrittener

  • »easy_ci« ist männlich

Beiträge: 394

Registrierungsdatum: 13. August 2006

Wohnort: Peckelsheim NRW

Autos: Golf II GTI G60 (ex ABF) ; Audi Coupé 2.3 20V Quattro (Typ89)

131

Freitag, 4. Juni 2010, 15:37

War gestern mal bei unserm TÜV, hab ihm das mit den 100Zeller erklärt, dass es welche ohne E-Prüfzeichen gibt und halt mit. Hab halt gefragt ob man auch den ohne eintragen lassen könnte (sofern Abgaswerte und ne Bezeichnung vorhanden ist).

Antwort war: "Ja kann ich eintragen per Einzelabnahme aber dann brauch ich auch nen Abgasgutachten... kostet so 2500€! Das könnteste dann aber an andere mit dem Kat verkaufen!"

Yeah toll... genau das was ich wollte :)

Wer fährt denn VR6 Kat im G60/Turbo mit so 200-220 PS? Bzw gibts nen ungefähren Richtwert was die noch packen?

  • »tuschi2000« ist männlich

Beiträge: 967

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

132

Freitag, 4. Juni 2010, 17:15

Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

skewrip

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 16. März 2005

133

Sonntag, 4. Juli 2010, 11:19

Ich suche noch Anbieter von Auspuff-Flanschen aus einfachem Stahl,
vorzugsweise in der 76mm Ausführung. Habe schon viele der hier
verlinkten Anbieter danach durchsucht, leider ohne Erfolg, wenn dann
gibts die Flansche nur in Edelstahl :(

Hat da jemand einen Tip/Link für mich? Das wäre klasse ;)
Viele Grüße aus Sachsen

Mein Umbau: http://motorumbau.blogspot.com

Frolic

Erleuchteter

  • »Frolic« ist männlich

Beiträge: 3 413

Registrierungsdatum: 21. April 2002

Wohnort: Bei Zwickau/Sachsen

Autos: Schönwetter: Golf 2 1,9l 8V Turbo++ , "Chrom / Carbon Edition" / Alltag: Golf 4 1,9l TDI+

134

Sonntag, 4. Juli 2010, 11:59

Klick mal in meine Sig und frag mal den Thomas. Da hab ich meine her, waren aber aus Edelstahl... Warum willst du normalen Stahl?
Gruß Thomas


skewrip

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 16. März 2005

135

Sonntag, 4. Juli 2010, 20:25

Normalen Stahl könnte ich selber schweißen ;)

Wed dort trotzdem mal nachfragen.

Hat sonst noch jemand nen Link für mich ?
Viele Grüße aus Sachsen

Mein Umbau: http://motorumbau.blogspot.com

Frolic

Erleuchteter

  • »Frolic« ist männlich

Beiträge: 3 413

Registrierungsdatum: 21. April 2002

Wohnort: Bei Zwickau/Sachsen

Autos: Schönwetter: Golf 2 1,9l 8V Turbo++ , "Chrom / Carbon Edition" / Alltag: Golf 4 1,9l TDI+

136

Sonntag, 4. Juli 2010, 21:06

Edelstahl kannste auch mit MIG/MAG schweißen. Hast halt bloß das PRoblem das die Naht rosten könnte...
Gruß Thomas


Turbotronic

Fortgeschrittener

  • »Turbotronic« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 18. April 2008

Wohnort: Dresden

Autos: VW

137

Samstag, 1. Januar 2011, 16:30

Hier gibt es auch Abgasanlagenteile zum "selbstbau"...teilweise für günstigen Kurs:

http://www.power-parts.de/catalog/index.…99dc19bc1113c3f


Weiß jemand wo man Rohre beziehen könnte? Und Rohrbögen?

Ich möchte eine so gering wie mögliche (aber haltbare) Wandung haben um das Gewicht zu senken...also ne 2.5er Wandung will ich nicht haben...aber nach möglichkeit trotzdem Schwarzstahl!
:-a

  • »turbo-stefan« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2008

Wohnort: Brandenburg, LDS

Autos: Jolf VR6 T

138

Sonntag, 2. Januar 2011, 21:45

Wenn dir wenig Gewicht wichtig ist kannste auch vom Turbozentrum die Aluminium Dämpfer holen. Der Dämpfer wigt glaube 800g.
Habe bei mir z.B. einen Alu-ESD drin.

g-ladener

Schüler

  • »g-ladener« ist männlich

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 20. April 2006

Wohnort: nahe Ulm

Autos: Corrado 16VT, Scirocco R

139

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:09

Hallo
was haltet ihr von Bi-Kat's am 16V Turbo?

Eben selbst gebaut, z.B.: 2x200Zeller..da mit 100Zeller oft ja die AU's nicht mehr funktionieren...
Bitte keine Diskusion warum, kannst doch die AU auch mit nem anderen Auto etc...

Was spricht für und gegen 2Kats??
Hintergrund ist, daich nen Bi-Kat Hartmann schon eingetragen habe und somit Euro2 habe. Und ein verschlechtern des Abgasverhaltens geht ja nicht...deswegen wollt ich eben 2x200zeller einbauen..dann müssts ha mit der AU auch hinhauen...

Mit ner 2,5er Wandung macht man schon eher nen Hosenrohr, meine Dämpfer hab ich in Edelstahtl von german-exhaust.de


Grüsse

christian

Erleuchteter

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 3 696

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

140

Sonntag, 8. November 2020, 21:49

hallo,

ich fahre einen 2l 16vt im 2er mit gt2871 lader, 343 ps bei 1.3 bar.

bisher ist ein 76er hosenrohr, 100 zeller und dann eine 70er abgasanlage verbaut. nun war die nie eingetragen und 70 mm sind bei mir an der hinterachse recht eng.

mein gedanke... alles bis vor den msd so zu belassen und dann einen gruppe a msd und esd.

machen nach dem vsd rohr in 70 mm die 6 mm weniger durchmesser wirklich etwas aus? welche nachteile waeren zu erwarten?

mir wurde mal gesagt, hosenrohr und kat sind wichtig, danach ist es nicht mehr sooo wichtig, da die abgase abkuehlen und weniger volumen brauchen.

wie sind eure meinungen? mehrleistung ist nicht geplant.

danke

gruesse
christian

  • »RedRacer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 10. November 2002

Wohnort: Magdeburg (SA) oder Laage (MV)

Autos: Golf 5 GT Sport, Golf 2 (die ewige Baustelle)

141

Samstag, 14. November 2020, 11:05


...
mir wurde mal gesagt, hosenrohr und kat sind wichtig, danach ist es nicht mehr sooo wichtig, da die abgase abkuehlen und weniger volumen brauchen.
...
gruesse
christian


Moin Christian,

so kenne ich das bei Turbomotoren auch.

Was fährst denn für'ne Downpipe, Eigenbau? Hört sich so an, als ob Du das dann eintragen lassen willst...
Sind denn die 70mm an der Hinterachse nicht "fahrbar", daß Du mit dem Gedanken spielst umzubauen?

Gruß Jürgen
Ich weiß, daß ich anders bin...na und?! :-3

christian

Erleuchteter

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 3 696

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

142

Dienstag, 17. November 2020, 00:36

ja, hosenrohr ist eigenbau.

fahrbar ist das schon aber eben nicht richtig legal.

damals war am sauger eine fortex gruppe a anlage eingetragen mit msd und esd. als dann auf 70 mm umgebaut wurde dank turbo, wurden die fortex plaketten an die neuen schalldaempfer geheftet und fertig. so richtig legal ist es halt nicht, weil in dem gutachten von fortex koennte ja stehen, das deren anlage nur 63 mm hat und keine 70 mm und da kommen meine eigentlichen bedenken her.

was, wenn mal jemand richtig nachforscht? oder ist man mit den jahren nur "weich" geworden? es ist immerhin nur die abgasanlage und nix sicherheitsrelevantes. bisher gab es in über 10 jahren noch nie probleme beim tüv.

es wandert jetzt halt alles vom jetta in einen golf und muss neu abgenommen werden und da kommt die ueberlegung in sachen abgasanlage.

  • »RedRacer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 10. November 2002

Wohnort: Magdeburg (SA) oder Laage (MV)

Autos: Golf 5 GT Sport, Golf 2 (die ewige Baustelle)

143

Dienstag, 17. November 2020, 20:28

Hast Du denn die originale Fortex Gruppe A noch da?
Dann bau die doch wieder unter mit den originalen Schildern und laß Die abnehmen. Dann kannst testen, ob die Leistung schlechter ist und nach Bedarf kannst ja nochmal auf 70mm zurückbauen.

Was meinst Du mit "es könnte im Gutachten stehen"? Hast Du das Gutachten denn nicht vorliegen?
Ich weiß, daß ich anders bin...na und?! :-3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RedRacer« (17. November 2020, 20:30)


christian

Erleuchteter

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 3 696

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

144

Mittwoch, 18. November 2020, 11:08

Es wäre halt ein Gedanke wieder eine Fortex zu kaufen, weil die von der Eintragung passt und sie war damals ohne vsd eingetragen. Dazu hat sie halt 63,5 mm. Wenn ich die Novus von meinem Bruder sehe, die hat nur 60 mm. Auf der anderen Seite hatte damals Fortex beschissen gepasst.

Die Fortex Anlage von damals habe ich nicht mehr.

Das Gutachten habe ich nicht mehr. Das wurde damals bei der Abnahme eingezogen und Fortex will jetzt 25 € dafür.

Was wäre, wenn das Fahrzeug wirklich mal stillgelegt wird und dann ein TÜVer so richtig rumbohrt. Dann könnte er auf die damalige Abnahme der Behörde stoßen und dabei sehen, das die jetzigen Plaketten nicht zu der eingetragenen Anlage gehören, weil die eingetragene Anlage nur 63,5 mm hat und keine 70 mm. Und da kommt die Grübelei, ob man da nicht zu weit denkt.

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: Spielzeug: Golf 3 16V-Turbo | Alltagsauto: Tiguan Allspace

145

Mittwoch, 18. November 2020, 15:50

Moin Christian,
für mich gäbe es da nur zwei vernünftige Lösungen:
1. alles so einbauen wie es eingetragen ist, also die eingetragene Anlage gem. Eintragung verbauen; das funktioniert natürlich auch nur wenn der TÜV-Prüfer sich bereit erklärt die Eintragungen vom Jetta 1 zu 1 in den Golf zu übernehmen. Ansonsten hast Du ja u.U. sowieso ein völlig neues Spiel aber ich gehe davon aus dass Du das geklärt hast
2. eine 70mm Anlage mit Zulassung einbauen.

Ich habe mir eine 70mm Anlage von SLS bauen lassen, da bin ich sehr mit zufrieden, schöner Klang, gute Qualität und eingetragen. Auch an der Hinterachse habe ich noch massig Platz.
Ich würde zu einer 70er Anlage tendieren (stand ja vor der gleichen Frage), die hat dann doch mehr Reserven. Die 63er funktioniert aber sicher auch wenn die vom Innenaufbau (keine Verengungen...) passt.
Gruß,
Michael

  • »RedRacer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 10. November 2002

Wohnort: Magdeburg (SA) oder Laage (MV)

Autos: Golf 5 GT Sport, Golf 2 (die ewige Baustelle)

146

Donnerstag, 19. November 2020, 15:55

Hi Christian,

also wenn Dir schon in den Sinn kommt, Dir sowieso jetzt ne Gruppe A-Anlage zu kaufen und Deine Bedenken mit weniger Leistung und nicht-zugelassener Anlage bestehen ... und alles wiederrum ja eigentlich noch in den Golf transplantiert werden soll, würde ich auch sagen: Auspuffanlage mit 70mm und Zulassung einbauen!
Da hast Du allgemein weniger Probleme und am Ende ist alles legal.
Ich weiß, daß ich anders bin...na und?! :-3

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »RedRacer« (19. November 2020, 15:57)


christian

Erleuchteter

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 3 696

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

147

Donnerstag, 19. November 2020, 22:19

jene tuningbude, die den golf dann tueven soll, da klang er sehr zuversichtlich bereits vorhandene eintragungen zu uebernehmen.

es gibt ja nicht wirklich 70er anlagen mit zulassung. eine habe ich gefunden aber rund 1.200 euro ist auch ne stange geld.

ansonsten gibt es noch eine 70er von supersprint, aber das ist nur vsd und esd und eben ohne papiere.

kennt ihr noch anbieter von 70er anlagen?

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 1 222

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: Spielzeug: Golf 3 16V-Turbo | Alltagsauto: Tiguan Allspace

148

Donnerstag, 19. November 2020, 23:28

Wie schon geschrieben... kostet halt "eine Stange Geld"...
Aber eine neue Gruppe A Anlage gibt es ja auch nicht umsonst... Die Differenz von ein paar hundert Euros relativiert sich meiner Meinung nach im Verhältnis zu der Kohle die in unseren Kisten sowieso schon steckt...
Gruß,
Michael

käfer Uwe

Anfänger

  • »käfer Uwe« ist männlich

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2010

Wohnort: Amotfors

Autos: Golf 3 VR 6 1HX0, Käfer cabrio 1500 Bj.69, Golf 1 Bj.82, Golf GLI Cabrio Bj.82, Audi A 6 RS6 Performance Avant Bj. 2018

149

Freitag, 20. November 2020, 14:02

Auto

Moin, das kann man wohl sagen. Selbst darf ich auch nicht nach rechnen. Werde mit viel Spaß belohnt. Das ist für mich wichtig. Gruß Käfer Uwe