Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

1

Donnerstag, 13. Juli 2006, 13:54

SDI-Driver - Golf 3 1.8T Umbau

Basis wie eh und jeh:

Golf 3 Bj 1997
Basis 90 PS Joker
dann Umbau auf 2.0 16V ABF (2003)
280x22 G60 Bremse vorne
226x10 hinten
Weitec Hicon TX Gewindefahrwerk
Passat Classic Line ABF Tacho im Golf 3 Armaturenbrett
Klima



grob geplant:

- Plusachse
- 312x25 Bremsanlage Audi S3
- 1.8 20V Turbo
- K04 Turboumbau
- G60 Getriebe Kennbuchstabe ATB
- Turbonachlauf über S3/TT Zeitnachlauf (10min) mittels Vr6 Zusatzwasserpumpe
- Front Ladeluftkühler
- zusätzliche Benzinpumpe
- 76mm Hosenrohr
- 200 Zellen Metallkat
- abgestimmte Steuergerätsoftware
- umrüsten auf "alte" Golf 3 Motorhalter


Basismotor:

1.8L 20V Turbo
Motorkennbuchstabe: AGU
110KW/150 PS
Baujahr 97/98
K03 Turbolader
Laufleistung:88.000 tkm
kleiner LLK Beifahrerseite
5 Gang DBZ Getriebe


Der ABF vor dem Ausbau: '(ABF mit allem schon seit 6/2006 Verkauft!!!!, die Anfragen beantworte ich nun einfach nicht mehr)



DBZ Getriebe ab



Der K03 Turbo




Der 1.8T Luftfilterkasten mit Verstärker/Endstufe & Luftmassenmesser



Batteriehalter vorher



nachher






noch 4 Loch (ja war Bananengeruch *LOL*)




Motor und Getriebehalter







76mm Hosenrohr mit 200 Zellen Kat für K04 im Golf 3



bisschen Farbe reinbringen



den nagelneuen K04 Krümmer mal ran gehalten




Turboplan



Teileliste hier, Plan da




bisschen Zeug, Schrauben, Dichtungen, Turbohalter...

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (5. Juli 2007, 00:54)


mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

2

Freitag, 14. Juli 2006, 13:22

So, finde es gut, dass du dich nun doch zur Umbauberichterstattung entschieden hast :D

Aber habe da mal einen Einwand, dein Hosenrohr würde ich so nicht einbauen, weil du direkt unter dem Lader einen ziemlichen Knick im Abgasstrom hast. Das wirkt sich wahrscheinlich negativ auf den Abgasgegendruck aus. Solltest überlegen dort einen anständigen Bogen einzubauen. Platz sollte dazu genug da sein. Habe das ja auch so gemacht.

Sonst finde ich den Umbau schon mal sehr interessant.

Das mit dem Kühlmittelnachlauf für den Turbolader habe ich genauso realisiert wie du, also mit dem Zeitrelais (wundere dich nicht, das Teil kostet über 20€ neu :tock: ) und mit der VR6 Pumpe... klappt wunderbar.

Also wenn du Fragen hast, kannst dich wie immer an mich wenden. Werde deinen Bereicht sicher begleiten...

Also viel Spaß beim Umbau :)

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

3

Sonntag, 16. Juli 2006, 00:36

HI, beim Hosenrohr hab ich auch so bisschen meine Bedenken. Habs hier im Forum gekauft und wäre praktisch neu und wurde angeblich von nem nicht gerade unbekannten Turbo Schuppen gebaut. Hab mal bei dem Typ wo ich meine Edelstahlfohre für die Ladeluftleitung bestellt hab angefragt ob er noch schnell nen 90° Bogen dabeiwerfen kann. Den halt in 76 für das Hosenrohr statt 60mm für die Ladeluftrohre.

Wie das passt seh ich denke ich erst später wenn der Motor drin ist. Kommt man da an die Schrauben vom Hosenrohr noch gut ran wenn der Motor eingebaut ist oder eher fummelarbeit?

THX @mr.b werd ich machen :)


hier mal noch BIlder:

Querlenker Plusachse





sieht doch schon besser aus, vor dem lacken...




:rolleyes:




hinten ist schon 5 Loch



Stabi mit neuen Lagern, Querlenker drin






SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 12:16)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

4

Donnerstag, 20. Juli 2006, 20:01

Angekommen sind:

- 2x 1m 60,3mm Edelstahlrohr (wird heute verschickt)
- 8 x 90° Rohrbogen 60,3mm Edelstahl (wird heute verschickt)
- 4 x 45° Rohrbogen 60,3mm Edelstahl (wird heute verschickt)
- 1x 90° Rohrbogen 76mm Edelstahl (wird Heute verschickt)
- 1x 45° Rohrbogen 76mm Edelstahl (wird Heute verschickt)
- Ladedruckanzeige
- 10m Hitzeschutzband
- diverse Schrauben
- Hitzebeständige Montagepaste 1Kg :)

So, ich habe mal schnell die Vorderachse komplett fertig gemacht, danach habe ich mich um die Spritzschutzbleche für die S3 Bremse gekümmert, da die neuen überhaupt nicht gepasst haben was Form und Löcher anging, also umarbeiten






Danach habe ich mir das Getriebe vorgenommen, erstmal geschliffen und Bremsenreiniger drüber ;)




Und so sieht das Endergebnis aus :) im Vergleich zum gelieferten Zustand schauts ganz ok aus





tja dann wollte ich die Motorhalter anbringen doch kaum bisschen drin und noch nichtmal widerstand oder sowas und dann



Schraube will natürlich nicht raus....Linksbohrerset bestellt, alte Schrauben weggeworfen (sind doch eigentlich verstärkt..naja)

dann wollte ich den K04 mal anhalten aber *DING*...Wasserleitung total im Weg, muss mir da ne Lösung einfallen lassen, ist leider die Leitung die komplett um den Block und dann in den Block geht

hier die Leitung...der K03 Ansaugschlauch im Hintergrund ist schon ab...



hier mal der Rohling für den Ladeluftkühler




Ich hab mir die Ölrücklaufleitung vom k04 nun doch bestellt...>70€ für das Mistding :|: , dann noch neue G60 Schwungradschrauben, neue Schrauben für die Motorhalter.
Benzinleitung für den Tropfenden Kadett gekauft und für meinen Golf für die Zusatzbenzinpumpe...dann ist noch ne Schlauchkiste angekommen für 30€ eine Menge von Schläuchen statt Apothekenpreise bei VW bei jemand aus dem Wob gekauft

Wenn ich Glück hab kommen morgen die Linksbohrer, ab 9 Uhr sind die Teile beim Audi da...und wenn ich noch mehr Glück habe wird der Ladeluftkühler Montag fertig


SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 12:19)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

5

Dienstag, 25. Juli 2006, 21:29

Linksbohrer haben wunderbar funktioniert..

Schlauchset:




Hab dann den Turbo nochmal aus der versenkung geholt, einen alten Bolzen entfernt, Gewinde nachgeschnitten und neue Bolzen eingesetzt



Hier mal eine Frontansicht




Die Abgasseite



Das neue Vr6 ABV Ausrücklager




Ach ja hier noch Vr6 Kupplung, Vr6 Druckplatte und G60 Schwungrad




Hier habe ich mal einen Zusatzhalter für die Wasserleitung "gebaut" um mehr Platz fürs Hosenrohr zu haben



Hier die nagelneue Ölrücklaufleitung vom APY



Da die Leitung so aber total im Weg ist musste die geändert werden ...



Danach habe ich einen Adapter gebaut um den AGU Luftmassenmesser mit dem APX Samcoschlauch fahren zu können





Hier haben wir nen Meter Silikonschlauch und einen APX Samcoansaugschlauch



Hier nochmal der Samco



Hier mal der Stand



Hier der alte K03 Ansaugschlauch




Hier ist ganz gut die Öffnung zu erkennen die durch den fehlenden Golf 4 Motorhalter entsteht. Diese wird noch verschlossen damit nichts zum Zahnriemen reinfällt...



Hier der K04 Turbohalter der unbedingt nachgerüstet werden muss um den Turbo zu stützen.



So und hier die neue und umgearbeitete Ölrücklaufleitung




Und hie der aktuelle Baustand



nur mal grob dran gesteckt, muss mal noch in Erfahrung bringen ob das so stimmt, sind noch ein paar Leitungen die geklärt werden müssen




Die Zusatzbenzinpumpe ist da, der LLK wird vielleicht Donnerstag fertig, hab paar Unterlegscheiben doppelt gekauft...das Stück 4,5€ ohne Steuer :|:. Hab mich nun doch dazu entschlossen den kompletten Zahnriemen mit Umlenkrolle und Wasserpumpe neu zu machen wenn schonmal alles draussen ist.

Die Sachen waren heute schon da, hatte per NN bestellt aber natürlich hatte ich das Geld vergessen zu holen...naja morgen dann halt...


SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 12:25)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

6

Samstag, 29. Juli 2006, 01:47

Der gelieferte Zahnriemen war natürlich falsch, zudem fehlte die Spannrolle. Angerufen geklärt, zurückgeschickt und heute ist der neue richtige Satz angekommen. Die Zusatzwasserpumpe war auch schon da.

Gestern hab ich den Motor einfach mal aus Spass eingebaut.



Da zeigte sich das die dumme Wasserleitung mal wieder im weg war. Einbau vom Samco so auf keinen Fall möglich...




hier mal die Sicht von oben...



Hier hingegen genug Platz an der Servopumpe




Zudem gab es für das Getriebe bzw den Motorhalter einen Zusatzhalter der meinen Infos nach bei G60 und Vr6 aufgrund des hohen Drehmoments zum Einsatz gekommen ist. Ich hatte noch einen rumliegen :D, also sauber machen, lacken, rein damit :)




Dann Motor aus, Wasserleitung noch einmal anfassen damit der Samco passt. Dann Motor wieder rein und der 2. Versuch




Dann gab es die Passprobe mit dem Luftfilterkasten, damit der passt muss leider der Spritzwasserbehälter verlegt werden, mal schaun wo ich den unterbringe.





von der Seite



hier mal eine Gesamtansicht





beim montieren der Antriebswellen ist nen peinlicher Fehler ans Tageslicht getreten (durchs Forum entdeckt), ich hatte die Querlenker vertauscht. Dadurch habe ich mir eine Manschette gekillt die nun auch neu muss. Dann Querlenker von den Seiten her getauscht. 25 min später war alles fertig, allerdings ist mir dabei aufgefallen das die Lager doch nicht mehr so sonderlich sind wie vom Verkäufer (der von den Radlagergehäusen aber dazu mehr in Text und Videoform) angegeben. Kommen also auch neu.

hier ein Bild im noch falschen Zustand




Hier das "Beweisvideo" von den Radlagern in "Bestzustand" :-r und ja die Schrauben sind alle fest...

http://www.sdi-driver.de/Daten/Videos/1.…eo_radlager.AVI

Dann habe ich die Vr6 Hinterachse mal ausgepackt die für mehr Schwung im Heck sorgen soll. Die Lager kommen auch neu wenn ich die Achse schon wechsel ...




Dann habe ich heute auch mal meine S3 Adapter in den Händen gehabt (THX @ Ray´s Dad). Nur Hülsen wollte ich nicht....







so sieht das ganze dann fertig montiert aus



und noch von oben



und passt auch von der Felge her

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 18:03)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

7

Samstag, 29. Juli 2006, 02:19

Danke :wink

--------------



Dann wurde heute auch der für mich gebaute Ladeluftkühler für mit Klima fertig geworden. 60mm Anschlüsse und strömungsgünstige Kurven im Inneren der Kästen. Er sieht hier eigentlich nicht groß aus passt aber genau in die Front mit Klima und Doppellüfter, genau zwischen die Querträger. Halter und entsprechende Spezialfarbe kommen drauf sobald ich weiß wo di Halter hin müssen



Abgestimmt auf gute Kühlleistung, gutes Netz, gutes Ansprechverhalten für mit k04 (zu groß wäre einfach tödlich bei dem doch kleinen Turbo) aber was er bringt sehen wir später mal :), ich bin jedenfalls guter Dinge und sehr Zufrieden :)




Dann ging es an den Zahnriemen





Danke an den Ray ohne den die "Zahnriemendrauffummelaktion" wohl ewig gedauert hätte. Hier die neuen Teile (Zahnriemen, Wasserpumpe, Umlenkrolle, Spannrolle) noch mit Spannschraube drin




Hier sieht man das Loch, welches durch den fehlenden Golf 4 Motorhalter entsteht...




Wird aber noch dicht gemacht...




nur "Heute" nicht mehr...


SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 17:46)


SubZeroXXL

Fortgeschrittener

  • »SubZeroXXL« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 4. November 2004

Wohnort: Rostock

Autos: Golf 3 VR6T / Golf2 VR6T / Golf 5 1,9 TDI

8

Samstag, 29. Juli 2006, 11:41

Schöner Umbau bis hier... :-i Hoffe das du die Elektrik dann auch schnell in den Griff bekommst.

Was verbaust du so für Zusatzanzeigen (Lambda, Abgastemp. Öldruck, Benzindruck)?


SubZeroXXL

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

9

Samstag, 29. Juli 2006, 12:05

Danke :wink

Lambda bringt IMO nichts da es keine Breitbandsonde ist. Öldruckanzeige habe ich eine VDO hier, bräuchte nurnoch einen Sensor und nen Punkt zum Einbau. Abgastemperaturanzeige bin ich am überlegen, vielleicht in den Tacho integrieren oder doch ins Armaturenbrett. Sonst kommt nur einen Ladedruckanzeige rein und nen Öltemperatursensor für die MFA.

Aber erstmal muss der Wagen laufen, dafür "brauche" ich erstmal nur Öltemperatur, Wassertemperatur, Ladedruck.


SDI

Maddin

Meister

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 2 575

Registrierungsdatum: 13. März 2002

10

Samstag, 29. Juli 2006, 12:21

Zitat

Zudem gab es für das Getriebe bzw den Motorhalter einen Zusatzhalter der meinen Infos nach bei G60 und Vr6 aufgrund des hohen Drehmoments zum Einsatz gekommen ist. Ich hatte noch einen rumliegen , also sauber machen, lacken, rein damit



meisnt du den abgebildeten halter der vom hinteren halter nach vorne aufs getriebe geht? wenn ja den gabs in jedem model, egal welche motorisierung

SubZeroXXL

Fortgeschrittener

  • »SubZeroXXL« ist männlich

Beiträge: 544

Registrierungsdatum: 4. November 2004

Wohnort: Rostock

Autos: Golf 3 VR6T / Golf2 VR6T / Golf 5 1,9 TDI

11

Samstag, 29. Juli 2006, 12:33

Zitat

Original von SDI-Driver
Danke :wink

Lambda bringt IMO nichts da es keine Breitbandsonde ist.


Da könnte man ja einfach zusätzlich eine Breitbandlambda als reines Messinstrument einbauen. :zwinker:

Bin auch gerade dabei. Denke schon das es nicht schaden kannn, wenn man weiß ob das Gemisch auch wirklich passt.

Welche Netzmaße hat der LLK eigentlich? Mein Kumpel mag sich von seiner Klima auch nicht trennen und sein Turboumbau steht die nächsten Tage ins Haus. Da wäre ja vielleicht noch `ne Möglichkeit.

SubZeroXXL

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

12

Samstag, 29. Juli 2006, 22:21

Zitat

Original von SubZeroXXL

Zitat

Original von SDI-Driver
Danke :wink

Lambda bringt IMO nichts da es keine Breitbandsonde ist.


Da könnte man ja einfach zusätzlich eine Breitbandlambda als reines Messinstrument einbauen. :zwinker:

Bin auch gerade dabei. Denke schon das es nicht schaden kannn, wenn man weiß ob das Gemisch auch wirklich passt.

Welche Netzmaße hat der LLK eigentlich? Mein Kumpel mag sich von seiner Klima auch nicht trennen und sein Turboumbau steht die nächsten Tage ins Haus. Da wäre ja vielleicht noch `ne Möglichkeit.

SubZeroXXL



Ja schaun ma mal :) Netzmaße muss ich mal nochmal schaun, kann aber auch höher gemacht werden für zb Vr6 Turbo mit KLima und großem Lader

@Xavie: echt? also der 90 PS der drin war hatte den nicht, der 16V Toledo hatte den nicht und am Reserve ABF Getriebe war auch keiner dran und da waren keinerlei Spuren das da jemals einer dran war so wie das damals ausgesehen hat. Bin das dann auch ohne gefahren. Das erste mal hab ich den Halter gesehen als ich nach dem CDA Getriebeschaden das CBA aus dem G60 gefahren bin. Nach dem Umstieg wieder auf nen CDA hatte ich den Abmontiert und war halt noch da. Aber nojo :) hauptsache bringt etwas ;).



-----------------------


So heute ging es etwas weiter...




Die Abdeckung ist drauf, wird aber noch schwarz gemacht, leider ist die Farbe alle...





Dann war der Motor schon drin...





Der Wagen noch total hoch vorne, aber wird er auch noch eine Zeit lang bleiben....



Der Wagen ist nun draussen, weil...





wir schon mit Ray seinem Ibiza ABF Umbau starten :) :D



Die neuen Zündkerzen für den 1.8T



Kerzen drin, Zündspulen drauf...



Die Servoleitung passt mit minimalen Anpassungsarbeiten :)



So und hier habe ich den Ladeluftkühler mal testweise ran gehalten :)



Morgen geht´s denke ich weiter :)

SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 17:50)


|A|L|E|X|

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 20. April 2004

Wohnort: Kulmbach

Autos: Polo 6n2 20V Turbo

13

Montag, 31. Juli 2006, 18:43

wieso verbaust du die 225er oder die sharanbrücke nicht?

oder war dein motor ein agu?

was mich noch interessiert, du hast ja die ölrücklaufleitung neu gemacht, was hast du genommen um da was einzusetzen. weil ich hab das selbe problem, da ich nen fronttrieblermotor habe und nen quattrogetriebe dranflanschen will, paßt die leitung nicht.

und bei audi kostet die ja an die 80€

mfg
POLO 6N2 1,8T 225PS+X

Brembo 4Kolben Bremsanlage 323x28,Golf IV Recaros,TT Amaturenbrett,TT Tankdeckel,Auspuffanlage TT,Prototypen Xenon,8x17 mit 215-35/17,Clean!

soviel TT wie nur geht :D

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

14

Dienstag, 1. August 2006, 07:49

Hier mal die S3 Bremse, mehr geht wirklich nicht mehr unter 16 Zoll




der Querträger




noch in der Bearbeitung....



so 100 % passt das ganze noch nicht. es müssen hier und da noch ein paar MM weg, dann noch die Kanten schleifen.

Den Kühlerträger habe ich auch schon angefangen zu bearbeiten, so wie es momentan aussieht wird das wunderbar passen. Sobald das fertig ist kommen die Markierungen für die Ladeluftkühlerhalter dran und dann gehts wieder zum Kühlerbauer, der die dann anbringt und den Ladeluftkühler noch mit so einer Spezialfarbe lackieren will.

Geht momentan nicht mehr soviel weiter da ich vor 16:30 nicht Heim kommme....hätte doch noch ne zusätzliche Woche Urlaub machen sollen...


--------------------------------------------------------------------------------------



Zitat

Original von |A|L|E|X|
wieso verbaust du die 225er oder die sharanbrücke nicht?


weil die Kanäle der AGU Brücke größer sind und ich mehr als genug Platz für die AGU Brücke habe und sodass die Leitungen möglichst kurz sind. Ich muss nciht komplett um den Block rum, sondern gehe vom Lader per weg, quer übers Getriebe und möglichst direkt an den Ladeluftkühler. Dann von dem gehts direkt hoch in die AGU Brücke. Finde ich persönlich besser als hinterm Block vorbei, seitlich am Block vorbei, nach unten kurve LLK dann llk hoch und in die Brücke rein. Hört sich ähnlich an bis eben auf das "um den Block rum".



Zitat


oder war dein motor ein agu?


:)

Zitat

Original von SDI-Driver

Basismotor für den Umbau:

1.8L 20V Turbo
Motorkennbuchstabe: AGU
110KW/150 PS
Baujahr 97/98
K03 Turbolader
Laufleistung:88.000 tkm
kleiner LLK Beifahrerseite
5 Gang DBZ Getriebe


Auf dem Block steht 95 also gehe ich mal davon aus das entweder nur der Block oder die ganze Maschine 95/96 produziert wurde.

Zitat


was mich noch interessiert, du hast ja die ölrücklaufleitung neu gemacht, was hast du genommen um da was einzusetzen. weil ich hab das selbe problem, da ich nen fronttrieblermotor habe und nen quattrogetriebe dranflanschen will, paßt die leitung nicht.

und bei audi kostet die ja an die 80€

mfg


wie meinst du einsetzen? Ich habe mir eine neue Ölrücklaufleitung vom 225 PS Quattro gekauft, diese dann zerschnitten, angepasst (mit eben den original Stücken) und die wurde dann neu geschweißt und danach mit temperaturbeständiger Farbe gelackt :wink

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 17:51)


mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

15

Dienstag, 1. August 2006, 12:39

Will auch mal was zu der Rücklaufleitung vom APX sagen. Habe das ja auch so gemacht wie SDI... also zerstückelt und dann wieder verschweißt! Ich gebe da nochmal einen Tip, du solltest dei Flansch welcher an die Ölwann kommt auf jeden Fall planen oder planen lassen. Meiner hat sich wohl durch das WIC-Schweißen etwas verzogen, sodass trotz neuer Dichtung Öl zwischen Flansch und Wanne raustropft. Das ärgert mich sowas von... :motz ...als kannst ja vorbeugen!

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

16

Mittwoch, 2. August 2006, 07:20

bei dir wurde doch ganz unten geschweißt also direkt an der Platte wo das Rohr dran kommt? Da hab ich nichts dran gemacht, sondern paar Cm weiter oben, hatte aber trotzdem kontrolliert und sah für mein Auge plan aus , aber danke für den Tip.
Wenn ich nochmal die Ölrücklaufleitung zu machen hätte würde ich aber denke ich keine original Leitung mehr verwenden sondern nurnoch die Anschlüsse und dann eine Leitung dazwischen pressen lassen.

-----------------------------------------

so, Träger noch einmal bearbeitet, Schlossträger noch einmal bearbeitet...




danach gabs nen irreparablen Motorschaden




dann war die Servoleitung noch etwas im Weg, also die auch noch angepasst und nun passt die Sache mit etwas Luft





Dann wurde der Kühler vom Kühlerbauer mit den Haltern ausgestattet wie ich sie angezeichnet habe.




Hier die Halter




beim Transport war die Farbe wohl noch nicht 100 % trocken





Mal vielleicht morgen schaun ob ich das ganze nun einbaue :)

SDi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 17:53)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

17

Donnerstag, 17. August 2006, 09:20

nach der Tortur in Frankreich hab ich Sonntag bisschen was gemacht.
Hab die Ladeluftleitung LLK Ausgang zur Drosselklappe gemacht, muss nurnoch geschweißt werden. Turboausgang zu Ladeluftkühlereingang muss ich nochmal umarbeiten. sitzt zu tief unter der Hauber bzw steht an, zudem sieht der Samco dazwischen einfach scheisse aus. Zudem noch festgestellt das die Klimaleitungen so nicht mehr passen, da der Ölfilter im Weg ist. Das die nicht angeschlossen werden können ist momentan aber eher mal zu vernachlässigen, das kann ich auch noch machen wenn der Wagen läuft.

Zudem muss die Batterie in den Kofferaum da vorne absolut kein Platz mehr ist, auch nicht für ne kleinere Batterie.
Spritzwasserbehälter muss auch noch irgendwo untergebracht werden.


Die Zeit geht ins Land und nichts passiert :rolleyes:, der Wagen steht nun wieder aufgebockt in der Garage.

Die S3 Schrauben für Bremsschlauch an Sattel gibt es bei VW nicht einzeln zu kaufen, nur mit neuem Schlauch. Gut das ich schon die Schläuche hatte :mauer:. Dank nem netten Tip hab ich die Schrauben nun doch einzeln bekommen und für nichtmal 9 € beide zusammen mit Dichtungen,mit Versand :dhoch:.

Die Ladeluftleitungen (LLL) sind nun fertig, beide Stutzen sind auf der linken LLL dran und passen. Die Leitungen werden noch mit temperaturfestem Lack überzogen.

Zunächst mache ich mich aber (sobald mal etwas Luft ist) an die Vorderachse, sprich beide Radlagergehäuse raus, beide Querlenker raus. Kommen komplett neue Lager rein. Dann kommen noch die Antriebswellen nachdem ich die Manschette links neu gemacht habe.

Da Ray ja nun meinen 200 Zellen Metallkat drunter hat (Platzprobleme) gibt nen neuen Kat für mich, der wird wohl nächste Woche kommen. Dann muss der halt wieder eingeschweißt werden, dann Auspuffanlage anpassen. Danach muss ich den Motorraum endlich mal fertig machen, sprich mal alle Luftleitungen dran, Wasserleitungen, Halter und dann sehen ob da alles passt. Danach die Hinterachse gegen die vom Vr6 tauschen nachdem die neue Lager verpasst bekommen hat. Danach kann ich mich um die Batterie und das Spritwasser kümmern....

Noch viel zu tun und langsam aber sicher keine Nerven, keine Zeit und vor allem kein Geld mehr :tock:


SDI

|A|L|E|X|

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 20. April 2004

Wohnort: Kulmbach

Autos: Polo 6n2 20V Turbo

18

Donnerstag, 17. August 2006, 13:08

ich hab noch eine frage, wieso nimmst du nicht das luftmassenmessergehäuse vom k04?

dann hättest nicht so viel probleme und der lmm würd auch gleich zum lader passen!


mfg
POLO 6N2 1,8T 225PS+X

Brembo 4Kolben Bremsanlage 323x28,Golf IV Recaros,TT Amaturenbrett,TT Tankdeckel,Auspuffanlage TT,Prototypen Xenon,8x17 mit 215-35/17,Clean!

soviel TT wie nur geht :D

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

19

Samstag, 19. August 2006, 22:05

Zitat

Original von |A|L|E|X|
ich hab noch eine frage, wieso nimmst du nicht das luftmassenmessergehäuse vom k04?

dann hättest nicht so viel probleme und der lmm würd auch gleich zum lader passen!


mfg


habe ja nicht viele Probleme :) den Adapter gemacht und fertig :). Ich verwende den weiter, da ich auch die AGU Düsen behalte. die Software ist halt auf die Komponenten abgestimmt, würde ich nun den LMM zb ändern könnte ich die nicht mehr verwenden.


hier nun die versprochenen Bilder







Version 1











Da mir die Führung und der Samco da nicht gefallen haben, zudem die Haube garnicht mehr zu ging folgte Version 2



Problem war halt, zwischen dem Wasserschlauch vom Zylinderkopf und dem Samco vorbei zu kommen, nicht zu tief wegen den Leitungen und nicht zu hoch wegen der Haube. Zudem sollte keine so heftigen Kurven oder knickedrin sein, das ganze aber so kurz wie möglich gehalten werden.


die obere Leitung ist die Zulaufleitung vom Turbo zum Ladeluftkühler, die untere Leitung vom Ladeluftkühler zur Drosselklappe. Alle in 60mm bis auf das kleine Stück zum Schlauch der aus dem Turbo kommt, hier ca 54mm




nach dem schweißen







Problem auf der rechten Seite war die Klimaleitung (die auch nicht mehr passt, da sie gegen den Ölfilter kommt also nicht angeschlossen werden kann...also auch anpassen) im Weg und dann kamen ja schon die Räder der Aggregate




dann sind noch die Anschlüsse an die Ladeluftleitung links gekommen

hier mit Klebeband fixiert und sind mittlerweile geschweißt. Bild davon reiche ich nach.



Heute habe ich noch schnell am Golf 4 nen Schlauch gewechselt, da nen Druckschlauch unter der Brücke nen heftigen Riss hatte und hab den Klopfsensor nochmal neu mit 20nm angezogen....danach hab ich noch schnell versucht die Radlagergehäuse und Querlenker auszubauen...die linke Spurstange hatte da stark was dagegen...wollte einfach nicht raus auch nicht mit Hämmern.... andere Seite ging total einfach raus, die linke Seite auch nachdem sie in WD40 gebadet hattet. vor dem Einbau mache ich da mal den Rost ab und ewas Paste drauf....


Nun müssen halt irgendwie die Lager der Querlenker und Radlager raus und neue rein...mal schaun.... morgen suchen wir mal nach dem Fehler bei Ray´s Kupplung





SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 17:59)


|A|L|E|X|

Fortgeschrittener

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 20. April 2004

Wohnort: Kulmbach

Autos: Polo 6n2 20V Turbo

20

Montag, 21. August 2006, 12:54

also ich hab 2 lmm daheim einem von einem 150er und meinen 225er und der sensor innen hat sogar die selbe tn. also würd ich an deiner stelle einfach den sensor in ein 225er gehäuse packen und dann brauchst da nicht die ansaugwege wieder verengen. oder spricht da was dagegen?

will dir nur paar tips geben.versuche dir weng zu helfen bei sachen die evtl anders gelöst werden könnten

kannst du mir nochmal nen bild von der montierten bremsscheibe vorne geben? welchen durchmesser hat die jetzt? 312?

will dir nur paar tips geben.
POLO 6N2 1,8T 225PS+X

Brembo 4Kolben Bremsanlage 323x28,Golf IV Recaros,TT Amaturenbrett,TT Tankdeckel,Auspuffanlage TT,Prototypen Xenon,8x17 mit 215-35/17,Clean!

soviel TT wie nur geht :D

Patty

Profi

  • »Patty« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Ostwestfalen

Autos: Corrado G60

21

Dienstag, 22. August 2006, 00:23

Wieso soll er den Sensor umbauen wenn es eh der gleiche ist? Die ausgegebenen Werte ändern sich durch den anderen Durchmesser, da sich die Strömungsgeschwindigkeit ändert. Deswegen muß die Abstimmung darauf ausgelegt sein.
diverse GTI, 16V, G60-Teile zu verkaufen, einfach mal nachfragen.. :wink

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

22

Dienstag, 22. August 2006, 08:06

Hab mal ne Anfrage an meinen Chiplieferanten gemacht ob das mit dem Chip funktioniert.

Bremsscheibe ist 312x25. so ohne Rad hab ich da glaube ich kein Bild...nur hier im vergleich mit der G60 Scheibe



Die hab ich im Grunde nur als Muster bzw für bissel rangieren und die ersten KM drauf, da kommen denke ich noch neue Scheiben und Beläge vorne rauf, denn is mir persönlich schon zu angefahren, würde zwar noch ne Zeit langen, aber wenn dann gleich :)....

Bin für konstruktive Kritik und Verbesserungsverschläge die im möglichen Rahmen liegen offen :wink


SDI

Golfbuster

Fortgeschrittener

  • »Golfbuster« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Wohnort: Zone S / Sector V / Station BB.STR.4

Autos: Passat 3C -- Jetta 2 Turbo 3,0l -- Vento Coupe Turbo Syncro --

23

Donnerstag, 24. August 2006, 18:20

für den umbau kriegste richtig fetten respekt, aber ich finde du solltest die dinge noch erwähnen die hier bis jetzt fehlen.

zum beispiel welche teile man noch brauch außer dem motor mit turbo.

das interessiert die meisten bestimmt auch und ich zähl mich auch dazu.
Projekte:
Vento Coupe VR6T Syncro

Jetta 3l Turbo Heckantrieb

Streetfighter

Anfänger

  • »Streetfighter« ist männlich

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 17. September 2004

Wohnort: Fürstenfeldbruck

Autos: Golf 3 Vr6

24

Donnerstag, 24. August 2006, 19:00

Da schliess ich mich mal an! Richtig Dicker Respekt fürn Umbau...!
Du hast von nem Chip Lieferanten gesprochen! Hast du mal ne Addy von dem bzw. zu dem Chip Daten, wie´s da ist mit Leistungssteigerung Sprit Verbrauch und welche Quali man dann Tanken muss 95 oda 98 Octan.

Merci Dir schonmal...

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

25

Freitag, 25. August 2006, 10:55

Zitat

Original von Golfbuster
für den umbau kriegste richtig fetten respekt, aber ich finde du solltest die dinge noch erwähnen die hier bis jetzt fehlen.

zum beispiel welche teile man noch brauch außer dem motor mit turbo.

das interessiert die meisten bestimmt auch und ich zähl mich auch dazu.



danke :).

es kommt halt drauf an welche Basis man hat, welche Ausstattung und was man vor hat einzubauen. An welche Richtung hast du denn gedacht? Ich kann aber sagen, das in der Summe ordentlich Geld in Kleinteile geht, zb 3 Dichtringe für zwischen Schraube und Turbokrümmer, 3 Stück 15€ und paa gequetschte...für 3 dumme kleine scheibchen...und die noch 2 mal gekauft, weil ich dachte hätte die nicht bestellt und dann daheim gefunden. Dann Turbohalter, Schrauben für Schwungrad, Spezialhochtemperaturfett bei Vw um die 35€ für glaube 250g um den dreh. Ich hab 1KG im Netz von ner Schmierstoffbude für mit Versand 30€ irgendwas bezahlt... Ich hebe aber alle Rechnung auf und schaue mal das ich die dann am Ende auch alle einstelle.




Zitat

Original von Streetfighter
Da schliess ich mich mal an! Richtig Dicker Respekt fürn Umbau...!
Du hast von nem Chip Lieferanten gesprochen! Hast du mal ne Addy von dem bzw. zu dem Chip Daten, wie´s da ist mit Leistungssteigerung Sprit Verbrauch und welche Quali man dann Tanken muss 95 oda 98 Octan.

Merci Dir schonmal...


das kommt auf deine Komponenten an. Den Chip habe ich hier von dem Olli aus dem Forum. Preise werd ich keine nennen (auch nicht per PN), da müsst ihr bei ihm Preise anfragen. Hab ihm meine Daten geschickt und das alles auf Haltbarkeit ohne gefahr für Lader oder Motor. Sprit werd ich immer mindestens SuperPlus 98 Oktan fahren. Was an Leistung bei raus kommt muss man sehen, aber denke für den Alltag wirds reichen ;) :)


SDI

Golfbuster

Fortgeschrittener

  • »Golfbuster« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Wohnort: Zone S / Sector V / Station BB.STR.4

Autos: Passat 3C -- Jetta 2 Turbo 3,0l -- Vento Coupe Turbo Syncro --

26

Freitag, 25. August 2006, 12:22

naja ich suche noch nen 20VT motor, hab bis jetzt noch nichts gefunden, ich würd gern son 180 oder 225pser haben wollen.

ich hab als basis nen g60 syncro passat, also fehlt mir theoretisch nciht mehr viel.
Projekte:
Vento Coupe VR6T Syncro

Jetta 3l Turbo Heckantrieb

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

27

Samstag, 26. August 2006, 00:00

oh irrst du dich aber. was meine Basis war kannste ja sehen...da muss schon einiges geändert werden.

SDI

Golfbuster

Fortgeschrittener

  • »Golfbuster« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 16. August 2005

Wohnort: Zone S / Sector V / Station BB.STR.4

Autos: Passat 3C -- Jetta 2 Turbo 3,0l -- Vento Coupe Turbo Syncro --

28

Samstag, 26. August 2006, 20:34

na dann klär mich mal auf bitte.
Projekte:
Vento Coupe VR6T Syncro

Jetta 3l Turbo Heckantrieb

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

29

Sonntag, 27. August 2006, 11:38

na lies mal das ganze Topic, was bei dir wegfällt ist der Ladeluftkühler und das Getriebe, aber den rest brauchste auch. Wenn du einen mit Can einbaust brauchste auch ne Pedalerie mit E-Gas.

------------------------

So, nachdem nen anderes Projekt fertig ist (Volierenbau für Nymphensittiche :D --> hier ) gings mal wieder am Golf weiter.....

Also der Golf ist ja wieder in der Garage...



Neue Lager in den Querlenkern, neue Radlager. Also fix die Vorderachse wieder zusammengebaut, Antriebswelle rechts eingesetzt. An der linken Antriebswelle muss ja noch die Manschette ersetzt werden.

Dann hab ich die S3 Bremse mal komplett montiert. Einzeln gibts die Schrauben bei VW/Audi janicht, also...

Zitat


Hohlschrauben M10 x 1,5 inc. Dichtringen können wir Ihnen gerne liefern zum Preis von 3,80 EUR/St. netto. Falls Sie bestellen wollen überweisen Sie bitte 8,82 EUR auf unser Konto bei der Kreissparkasse Schramberg, Nr. 520937, BLZ 642 500 40.

www.fischer-hydraulik.de


..und so sehen die aus...



ab und dran damit...



Hier noch die Ladeluftseite links




Dann gings an den Auspuff....da ja leider alle Dremels abgeraucht sind bzw einfach nicht mehr gehen und ich mit der Flex nicht an di Schweißpunkte beim Adapter auf 55 runter dran komme hab ich mal mit dem Kat angefangen. Dremel werd ich mir Montag wohl im Baumarkt kaufen, dann hab ich auch gleich einen und kann weiter machen... Für das 63,5er Rohr werd ich mir noch nen Verbinder besorgen damit es da ohne Verengung nach hinten geht.

Hier das 63,5er Rohr



Hier der neue 200 Zellen Metallkat. Kommt mir gutes Stück größer vor im vergleich zum alten 200 Zeller der nun beim Ray unterm Ibiza ABF seine Arbeit verrichtet. Aber muss mal am Kat nachmessen.



Kat Ein und Ausgang habe ich vor den Bildern schon auf den entsprechenden Durchmesser zugeschnitten.

ca 76-78er Eingang



ca 64-65er Ausgang



Die Kanten werden dann noch mit dem Dremel bearbeitet.

Montag werd ich mir auch noch 8 Antriebswellenschrauben kaufen...es haben zwar mal 6 komplette Sätze rumgelegen, sprich für 6 Antriebswellen...davon 2 neu...meine beiden alten Sätze sind am Ibiza, einen bis auf eine Schraube kompletten Satz hab ich an der rechten Antriebswelle...tja wo sind die anderen...nicht im Ibiza, den Golf hab ich komplett ausgeräumt (wo soll das ganze Zeug noch rein ;) ) aber da sind se auch nicht... Ordnung :(...

Nen Aufsatz für die Plusachsenantriebswellenschrauben (was nen Wort) werd ich mir auch noch kaufen, da ich so einen Sternaufsatz nicht habe...

die Vorderachse und der Auspuff mit Krümmer müssen endlich fertig werden damit ich mich an die Hinterachse machen kann und danach an den Motor und den Innenraum.

SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 16:20)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

30

Freitag, 1. September 2006, 21:02

So, es ging mal wieder etwas weiter...

hier das Hosenrohr mit dem Kat dran



Ich habs dann mal probeweise rein gemacht aber nur grad so eingehangen.





Ist IMO ok. Dann gings an das Bastuckrohr für richtung Schalldämpfer...

kürzen, etwas anschrägen usw...



so fertig fürs schweißen...

dann noch die Antriebswelle fertig gemacht. Hier fast fertig bis auf eine Schelle. Neue Manschette drauf...




Schauen wir mal was da noch im Auto liegt...





so neuer Tag, neues Glück ;) paar Sachen "im Gepäck"




der "Patient"



Hier das Hitzeschutzband beim einweichen :)




Das Hosenrohr haben wir dann zu 2 gewickelt (THX to Ray)



...nach der Toby Methode von unten nach oben...man war da viel Wasser drin...





Ach ja, sidn fast die ganzen 10M drauf gegangen, würde sagen 9,2m :D


Und morgen gehts weiter mit den beiden Autos...beim Ray nochmal alles raus und die Druckplatte gegen die neue Sachs/LUK austauschen ud bei mir schaun wir mal :)




SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 16:21)


Maddin

Meister

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 2 575

Registrierungsdatum: 13. März 2002

31

Freitag, 1. September 2006, 22:55

ist das da auf dem lenkgetriebe n hitzeschutzblech was da zu sehen ist? original oder selbstgebaut?

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

32

Freitag, 1. September 2006, 23:11

...ich antworte mal...
Ist ein originales Hitzeschutzblech! Teilenummer ist 1H1 422 701 B
Gruß,
Michael

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

33

Samstag, 2. September 2006, 08:37

wie schon gesagt ist original. Wird auch wieder gerade gemacht, momentan ist es ja noch etwas eingedellt.

ISt vom Material aber echt gut, also nicht so ultra dünn :)

SDI

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

34

Donnerstag, 7. September 2006, 22:44

Hier dei 63,5er Muffe um Katausgang mit der Auspuffanlage zu verbinden...



...das sieht dann momentan ohne Schellen so aus..





...logischerweise ist das Hosenrohr auch drin....ja der Kabelbinder kommt dort noch weg ;)




Hier mal eine Seitenansicht vom momentanen Stand. Die Ladeluftleitung ist nun auf höhe vom Motor...



Nach tagelangem besprühen mit WD40 gingen die Schrauben ganz gut auf...






hier der alte ABS Block mit Steuergerät. Dieser wird nicht mehr verwendet, da er durch einen ABS+EDS Block ersetzt wird, sprich die elektronischer Differenzialsperre kommt rein. Wenigstens etwas vorankommen auf Schnee und Eis ;)







Morgen hab ich die Schellen für den Auspuff. Neue Schrauben für den ABS-EDS Block werde ich noch bestellen.

SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (18. Dezember 2006, 14:40)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

35

Samstag, 9. September 2006, 23:14

mal wieder ein paar Neuteile

35er Stromkabel, Kabelschuhe, Schellen, Säge für die Hinterachslager, gedrehtes Spezialwerkzeug Hinterachslagereinbau, breite Lippe...



Ist schon praktisch, 6 Schrauben ab und man hat die ganze Front in der Hand...



Dann kam der neue Ölfilter rein...



dann der Blindstopfen aus dem Wasser/Öl Wärmetauscher raus...



..und hier der neue Sensor



..Teilenummer...



so sieht das dann mit dem Sensor aus...




Dann gings an den Träger vorne...bisschen abschleifen, Kanten glätten usw...




...dann noch den Querträger hinten vom Rost befreien und nachschleifen...




danach die Teile Grundiert...



...und danach gelackt...




so schaut das dann am Auto aus...






Dann hab ich eben noch den Lichtschalter etwas umgebaut, da der neue mit original grüner Beleuchtung blau lackiert war (war bekannt ging nur um das Innenleben ;) )

Morgen geht es dann wohl weiter...

SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 16:23)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

36

Montag, 11. September 2006, 21:46

Den Auspuff kurz fertig gemacht.... dann gings über der Erde weiter ;)

Hitzeschutz fürs rechte hintere Motorlager angebracht....

die Stoßstange noch hier und da etwas bearbeitet...leider ein ecken zuviel...ärgerlich aber momentan nicht so wichtig.... die Stange passt soweit...hier sieht man bzw sollte sehen wieso die Nebelscheinwerfer nicht mehr passen...eh egal, die Dinger bringen 0



Dann noch den

Hier der Wasserzulauf, nen passender Schlauch war nicht wirklich in der Kiste, nach paar anpassungsarbeiten und ner Schelle zur Stabilisierung und es ging. Genug reserve wenn sich der Motor bewegt....



Dann hab ich mir aus 2 Schläuchen nen Wasserzulauf gebastelt, Rohr dazwischen, paar Schellen fertig... was fertiges wäre da echt gut aber naja auch so gut ;).



Heizungszulaufleitung gebaut..super passt nit mit dem Schlauch aus dem Turbo :motz...anderen dran... passt...nun war der Samco links am Ladeluftkühlereingang zu kurz :-r..ganze Geschichte wieder raus :-k..verlängertes Stück rein....zu lang...wieder Stück kürzen...scheint zu passen...mit dem anderen Schlauch kommt nun die Ladeluftzuleitung höher :( dafür mehr Platz für die Wasserzulaufleitung und von der Luftleitung am Zylinderkopf mehr Platz..mal schaun...

tja danach "bisschen" aufgeregt wegen dem DRECKSCHLAUCH von Heizungsrücklauf der nicht da war, keine Ahnung wo der auf einmal hin war :motz :-r....nach ner Mülletüte am rumwerfen, nen defekten 4er Scheinwerfer an die Wand werfen das die Scherben die Garage berieseln später dann nen Schlauch ausgefräst, warm gemacht, eingeölt und mit schmackes übern Flansch geknallt....ok passt :-r....Ansaugschlauchrein ...NEIN Leitung passt nun doch nit :-r...verlängert mit Zwischenstück Schellen dran... ok kommt hin... Leitungen für an die Ladeluftzuleitung passten auch nicht wie zuerst gedacht....mit anderem Schlauch bisschen bearbeiten gings dann doch. Langsam wurde es dort hinten total eng.... dann die Leitungen von der Beifahrerseite umgelegt, Leitung für ans Ventil am Samco provisorisch verlegt (hinter Hitzeschutz der Spritzwand...wird aber noch anders gemacht). Die Wasserleitung hab ich nicht an der Spritzwand verlegt sondern vorne Richtung kühler. Die Leitung ist zwar aus Metall aber trotzdem.... Leiung von untem vom Turbo ans Ventil dran...Leitung vom Luftfilterkasten mal rein gemacht, ging eigentlich.... da kommen aber noch die unnötigen Halter ab und nen anderer dran. Nun gings an die Servoleitung... da dort ja die Ladeluftleitung verläuft musste ich ja vor geraumer Zeit dort die Leitung umbiegen...-> Schlauch passt nicht mehr...also auch dort 2 Leitungen, Rohr dazwischen, tja erstmal die passende Kurvenkombination finden damits um die Ladeluftleitung geht ohen dran zu kommen und auch nicht in den Kühler zu geraten... dann verschraubt...wunderbar, passt und fest.

Was da ziemlich aufgeregt hat waren die ganzen Kabel vom Motorkabelbaum und noch Batterieanschlüssen die ja weg kommen...

Den Halter vom Wasserbehälter muss ich mal machen, das wird denke ich dort drüben auf der Beifahrerseite so optimal sitzen....

Spritzwasser musste ja noch wo hin....aber Kofferaum hatte ich keine Lust....also mal den Aktivkohlefilter vom Golf 4 in den Träger versenkt, passt, wackelt nicht und fällt nicht durch...andere Leitung dort hin...wunderbar....Golf 3 Spritzwasserbehälter etwas gedreht, kann dort nun an den original Zapfen der aus dem Träger kommt geschraubt werden :-z...Die Haube geht sogar noch mit dem anderen Halter (Richtung Scheinwerfer), der dort absteht noch zu. Der kommt aber ab, da der keine Funktion erfüllt...

Das ganze sieht nun so aus:




Was vorne noch gemacht wird....

- Bremsflüssigkeitsbehälter wird noch etwas bearbeitet damit der Samco mehr Platz hat, da ist praktisch kein Platz
- Spritzwasserbehälter wird noch gesäubert, Halter abgemacht...
- diverse Schellen noch drauf wenn der Kabelbaum fertig ist
- Leitung ans Schubumluftventil dran
- anderer Luftfilter rein
- Hitzeschutz hier und da anbringen.
- ABS-EDS verbauen nachdem Kabelbaum beim garlock gemacht wurde
- Stromleitung umlegen

So, morgen gehts dann mit Stromleitungen usw weiter. Danach die Zusatzbenzinpumpe rein und als letztes die Hinterachse tauschen.

Aber es wird langsam :)

SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (31. Dezember 2006, 16:25)


  • »VariantGT« ist männlich

Beiträge: 898

Registrierungsdatum: 27. März 2002

Wohnort: Neckarbischofsheim

Autos: Familienkutsche: Golf IV Variant TDI SportEdition / Sommerauto: Golf 3 Cabrio ABF mit LPG / BMW E46 320CI LPG

37

Sonntag, 17. September 2006, 08:48

Hi
Das hast du ja alles ganz super beschrieben! WOW
Ich hätte da mal ne Frage:
Was kostet so ein Umbau effektiv mit allen teilchen usw. Ist sowas in 2 Wochen zu schaffen?? (Tag und Nachtschicht :D )
Gruß Sebbi
RESPEKT

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

38

Montag, 18. September 2006, 23:57

danke :). Also von der Theorie wenn du alle Teile und Werkzeuge hast, nie etwas kaputt geht dann ja. Aber bin ja nicht 24 Stunden am Stück dran. Letzte Woche hatte ich mri Urlaub genommen aber hatte da auch nicht immer soviel Zeit weil noch paar wichtigere Sachen angestanden haben.

Tja kosten...:D ich hab mal den großteil der Rechnungen zusamengesucht, aber da fehlen noch ein paar. Habe aber noch nicht zusammengezählt :D

------------------



So es ging letzte Woche etwas weiter...

erstmal hinten aufbocken und dann ging es an die Hinterachse.... die alte ohne Stabi sollte raus





Hier die alte Achse....scheiss Schraube war rechts so blöd rund usw...hatte keine Zeit und keine Lust für da groß was zu machen also Flex ;)



...hier die neue Achse vom Vr6 mit dem dicken Stabi für mehr Bewegung im Heck



und noch neues Stabigummi rein




tja und dann ging es ans Fahrwerk hinten.... neu gekauft Oktober 2003 und dann auch eingebaut.










tja dann erstmal damit rumgeärgert. alles total fest die Hülse die normal nur draufgesteckt ist total fest...

Stimmung dementsprechend (festgehalten per Bild von meiner Freundin nach ihrer Frage "na was macht dein Fahrwerk?")

--->



nach jeder Menge WD40 und zarter Gewalt ging die Hülse vom Dämpfer links ab. dann war aber auch der Teller total fest...irgendwann ging auch der runter....dann alles schön mit Paste eingerieben....



tja der andere Dämpfer wollte einfach nicht. Beim bekannten in der Werkstatt dann mit nem Brenner ab bekommen, nur leicht warm gemacht...dumm nur das vorher jemand mit ner Monsterrohrzange abgerutscht ist und das feingewinde oben platt gemacht hat (ich wars nit :-r) Also am WE mit Spezialgewindeschneider aus nem Dreherbetrieb versucht zu retten was zu retten war....und siehe da irgendwann war das Gewinde heil (vorher noch kurz nen zerbröseltes Radlager am Ibiza gewechselt). Tja und was stellte ich dann fest????
Na klar...der Dämpfer ist strack... kommt nicht mehr von selbst aus dem Gehäuse...wohl auch innen angegammelt oder was auch immer. Ich könnte kotzen :-r. Aussage Weitec "nach 2 Jahren könnte ein Fahrwerk so nicht aussehen" tja Kaufvertrag geschickt. Eben mal den Garantie und Mängelschein ausgefüllt. Vielleicht hab ich ja Glück und sie zeigen sich Kulant :(

tja dann halt erstmal so zusammengebaut





dann noch ne neue Auspuffschelle angebracht



und so der momentane Stand....



Nun muss noch die Zusatzbenzinpumpe rein. Batterieklemmen hab ich bestellt, 35er Kabelschube sind nun da. Neue Bremsscheiben Zimmermann ungelocht und neue Bremsbeläge vorne sind auch bestellt. Dann noch ne neue Mittelkonsole, da die alte mit den Anzeigen raus kommt und verklobbt wird :D. die LDA kommt irgendwo anders hin. Dann noch original Klima & Umluftschalter & Heckscheibenheizungsschalter von VW- Cruiser Lippe gekauft :). Ging echt fix :-z. Fehlt nurnoch die Heizungsbedienung dann ist wieder original Beleuchtung bis auf den Tacho aber der bleibt so :)

Und hier noch meinen praktisch nagelneuen Toyo WInterreifen in 215/40r16 H :)




SDI

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SDI-Driver« (18. Dezember 2006, 14:41)


  • »Bacardybreezer« ist männlich

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2003

Wohnort: Stuttgart

Autos: BoraT,Jetta Syncro,Polo6N 1.8t.,Golf5 Gt Tsi;Triumph Speedtriple

39

Mittwoch, 20. September 2006, 01:31

maximum respekt :-i :-i :-i


die zahnriemenschutzabdeckung gibts ohne aussparung für serienmässigen

motorhalter beifahrerseitig beim(freundlichen) seat händler :D


zahnriemenschutz oben:

06A 109 108 H

unterer teil:

06A 109 147 F


sind teile ausm ibiza cupra 1,8t mod.2000-2001 mit 156/180 ps

da sind selbst die motorhalter vom golf3 :-3 :-3 :-3


mfg hardy
http://www.youtube.com/watch?v=2-oMw3W5BZo


prost...dannn.... :-D 8) :?:


Mfg.

Bac.

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich
  • »SDI-Driver« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

40

Mittwoch, 20. September 2006, 15:14

danke :) jo die Abdeckung bleibt erstmal, ist 100 % dicht :)

Motorhalter passt doch, ist ja auch vom 3er 16V den ich hab :)

was mich aber gerade übelst ankotzt:

199€ pro Dämpfer für die Hinterachse :mauer:. schick ich denen erstmal nur meine zum Prüfen zu und dann gibts bescheid wieviel die übernehmen.

"Wagen wäre wohl feucht wie das auf den Bildern aussieht"

fuck da sind nur neuteile drin gewesen original Vw und der rest von dem Scheiss neuen Fahrwerk. Alles richtig verbaut..... trotzdem nach 2-2,5 Jahren praktisch hin :bad:

Federn gibts auch nicht mehr, die würde ich auf Kulanz bekommen....ich schick denen nun mal die kompletten hinteren Dämpfer hin. 2 tage bis die da sind. dann ca ne Woche prüfen und dann entscheiden ob oder ob keine Kulanz....im dümmsten Fall 400€ weg :mauer:


könnte gerade alles niederreißen!

scheissdreck!

SDI