Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

41

Dienstag, 27. November 2007, 22:31

Fahre die Nocke selber, ist wahrscheinlich die am besten zum G60-Konzept passende Nocke, aber im Endeffekt wirklich langweilig, da vom Charakter her wie original, nur halt gleichmäßig besser als original...

kg60

Profi

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 16. Januar 2003

Wohnort: baden-württenberg

Autos: Audi S4 2,7l Bi-Turbo, Corrado VR6 Turbo

42

Mittwoch, 28. November 2007, 18:00

War mit der 284/272 mit 36mm A-Ventilen und dem 62er im Alltag recht zufrieden

  • »Pinky1313« ist männlich

Beiträge: 1 435

Registrierungsdatum: 29. August 2002

Wohnort: HAMBURG

Autos: GOLF 2 16VG60, SEAT Alhambra 2,0 TDI, Suzuki GSX-R 750 L1

43

Mittwoch, 28. November 2007, 19:57

ich hab hier ne 276er estas nocke liegen. 11,5mm ventilhub. leider hab ich keine weiteren infos...

haut das hin und wieviel leistung kann man sich damit erhoffen?

oder ist das dingen vergleichbar mit der schrick welle und dementsprechend für g60 nicht empfohlen?
Golf 2 CL Madison 16VG60 :geil:
Seat Alhambra 2,0 TDI :D
Suzuki GSX-R 750 -L1 :zwinker2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinky1313« (28. November 2007, 19:59)


RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

44

Donnerstag, 29. November 2007, 19:00

Ist wohl vergleichbar ,mit der Schrick-Welle, Leistung wird ja nicht nur durch die Welle bestimmt, daher kann man dazu überhaupt keine Angabe machen!

Rocky.2

Schüler

  • »Rocky.2« ist männlich

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Hessen bei Marburg

Autos: Golf 2 TDI/ Golf 1 G / Passat 35I BJ91 mit Abf Motor und nen Caddy 1 TD

45

Freitag, 30. November 2007, 00:08

Zitat

Original von Pinky1313
ich hab hier ne 276er estas nocke liegen. 11,5mm ventilhub. leider hab ich keine weiteren infos...

haut das hin und wieviel leistung kann man sich damit erhoffen?

oder ist das dingen vergleichbar mit der schrick welle und dementsprechend für g60 nicht empfohlen?
von den angaben über gradzahl und hub her die gleiche wie wir fahren und das rennt richtig....

RockyG60

Schüler

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 17. November 2007

Wohnort: Hessen

Autos: Audi S4 mit Rs2 Komponenten!

46

Freitag, 30. November 2007, 08:37

:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RockyG60« (5. Dezember 2007, 10:00)


MS-G60

Schüler

  • »MS-G60« ist männlich

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 2. Februar 2004

Wohnort: österreich

Autos: corrado 1.8T

47

Freitag, 30. November 2007, 08:42

Zitat

Original von RockyG60
nicht ganz - wir fahren 11,0 Ventilhub bei den 276° Wellen - nehmen ja keine Schrick mehr weil die für den G nichts taugen! :D :D :D :D :D :D

stimmt da glühts gleich unterm auto :D

RockyG60

Schüler

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 17. November 2007

Wohnort: Hessen

Autos: Audi S4 mit Rs2 Komponenten!

49

Freitag, 30. November 2007, 10:49

8o

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »RockyG60« (5. Dezember 2007, 10:00)


MS-G60

Schüler

  • »MS-G60« ist männlich

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 2. Februar 2004

Wohnort: österreich

Autos: corrado 1.8T

51

Freitag, 30. November 2007, 14:33

280 fährt sich auch gut im G60 und 288 von schrick ebenfalls

  • »Pinky1313« ist männlich

Beiträge: 1 435

Registrierungsdatum: 29. August 2002

Wohnort: HAMBURG

Autos: GOLF 2 16VG60, SEAT Alhambra 2,0 TDI, Suzuki GSX-R 750 L1

52

Freitag, 30. November 2007, 14:50

daraus schließe ich für mich und meinen kumpel daß wir in dem g60 den wir grad aufbauen auch gerne die oben angegebene 276er estas nockenwelle mit 11,5mm hub fahren können ...

:wink
Golf 2 CL Madison 16VG60 :geil:
Seat Alhambra 2,0 TDI :D
Suzuki GSX-R 750 -L1 :zwinker2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pinky1313« (30. November 2007, 15:13)


RockyG60

Schüler

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 17. November 2007

Wohnort: Hessen

Autos: Audi S4 mit Rs2 Komponenten!

53

Freitag, 30. November 2007, 16:08

:wink

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RockyG60« (5. Dezember 2007, 10:01)


der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

54

Freitag, 30. November 2007, 16:09

Komm ich mit ner 288er denn überhaupt noch durch die AU? Soll wenigstens etwas legal sein^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der stefan« (30. November 2007, 16:09)


  • »Pinky1313« ist männlich

Beiträge: 1 435

Registrierungsdatum: 29. August 2002

Wohnort: HAMBURG

Autos: GOLF 2 16VG60, SEAT Alhambra 2,0 TDI, Suzuki GSX-R 750 L1

55

Freitag, 30. November 2007, 16:11

machen die 0,3 mm den kohl fett?
kann man die nockenwelle nachschleifen lassen?
oder kostet das mehr als ne neue nocke? kann man estas denn überhaupt nehmen?
Golf 2 CL Madison 16VG60 :geil:
Seat Alhambra 2,0 TDI :D
Suzuki GSX-R 750 -L1 :zwinker2:

FreeZe

Fortgeschrittener

  • »FreeZe« ist männlich

Beiträge: 539

Registrierungsdatum: 27. Juni 2003

Wohnort: nähe Heidelberg

Autos: Golf2 G60, Golf4 1.8T

56

Freitag, 30. November 2007, 16:52

@RockyG60
Warum soll 11,5 nicht gehen??? Die asym Nocke Schrick 268/276 hat nen Ventilhub von 11,2/11,5 un die paast ja auch... Gut is e bissl eng mehr wird nicht mehr gehen ohne Kopfanpassung...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


  • »G60-Rene« ist männlich

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 8. Februar 2005

Wohnort: Cottbus

Autos: Golf 2 16VG60 / Jetta

57

Freitag, 30. November 2007, 18:27

der Ventilhub ist nicht das Problem sondern die Ventilüberschneidung in OT,der Grenzwert für ne AU liegt hier bei 1,9mm,die 276er Von Schrick liegt hier leicht drüber(2,1mm),ob damit noch AU schaft?die Letzte die ich gemacht habe war Grenzwertig.

Bei den asy Wellen liegt der Wert leicht drunter Schrick 1,3/1,8, Dbilas 1,4/1,8.

Die Überschneidung/Venbtilhub in OT hat einen großen Einfluss auf die max Leistung aber auch auf das Leerlauf verhaltenund die Abgaszusammensetzung.Es gibt noch mehr zu den Thema aber hier höre ich erst mal auf =)

Es spiel auch eine Rolle ob dein Kopf bearbeitet ist zBsp Sitzringe aufgeräst oder größeren Ventile,wenn nur die Kanäle geschliffen wurden oder der Sitzring aufgefräst würde ich ne asy Welle mit mehr Auslass nehmen,da die Engstellen bei den 8V Köpfen bei den Auslassventilen/Sitzring liegt,die sind im original Zustand sehr eng,da ist es von Vorteil wenn das Ventil etwas länger geöffnet ist damit die Abgase etwas mehr Zeit haben zu entweichen.

Um die volle Leistung einen zb SportNockenwellen nutzen zu können sollte sowieso der Kopf bearbeitet werden,günstig ist auch wenn man die Abregeldrehzahl kennt und die Nockenwellen die rein soll,dann kann man den Kopf danach bearbeiten,entsprechend groß werden dann die Kanalquerschnitte gefräst.

Im original Kopf sind die Kanäle zu eng um die volle Gasmenge bei max Ventilhub durch zu lassen.Der Kopf bremst dadurch die Nockenwelle ein.

Die Dbilas 272/284 ist meiner Meinung keine schlechte Wahl bei originalem Kopf wenn die asy Schrick nicht reicht,die sollte noch über der asy Schrick liegen,der Leerlauf sollte auch passen und die AU auch,aber an den Kopf denken!!!max Performace nur mit Kopfbearbeitung.

Symetrische Wellen/Asy mehr Einlass als Auslass machen meiner Meinung nach nur Sinn wenn größere Auslassventile im Kopf sind.

Das ist meine Meinung und auch meine Erfahrung nur leider nicht mit dem 2E aber die 200cm³ machen beim Kopf kein Unterschied.

Gruß rene

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G60-Rene« (30. November 2007, 18:29)


der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

58

Freitag, 30. November 2007, 18:42

Also würdest du mir bei nem originalen Kopf (der wird auch original bleiben -> Winterauto *räusper*) maximal eine 272/284 empfehlen? Möchte aus den Gegebenheiten eben das Maximale rausholen! Wenn Rocky sagt, 276 ist am besten, dann wahrscheinlich an seinem Motor gemessen, wo dann auch der Kopf bearbeitet ist.

Scholz

Profi

  • »Scholz« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 13. Juli 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Corrado 1.9 16V Turbo

59

Freitag, 30. November 2007, 19:57

Zitat

Original von RockyG60
ne 276 symetrisch - egal was sie dir erzählen! Bin der einzigste hier der nen 2E G60 seit 6 Jahren fährt - der einzigste der aus Erfahrungen sprechen kann - alles andere sind die Theoretiker( ich meine - ich habe gehört - ich denke)!
oder gibt es hier noch welche die Praktische Erfahrungswerte mit nem 2E G60 haben - über Jahre hinaus?

http://video.google.de/videoplay?docid=-5330576388241067354
Golf Cabrio G60 mit 276° Nocke Chip und Laderad - läuft ja so mega unruhig im Leerlauf - 890U/min
und wenn jetzt noch jemand meint der dreht höher - dann mache ich eins mit nem Bosch Motortester dran!

Das zur Diskussion LEERLAUF GASANNAHME :-z


Rocky, du hast doch nicht etwa Björn vergessen :D
Corrado 1.9 16VT mit BW EFR 7670 - If you are not breaking parts, you're not going fast enough
1000 PS und Bob Marley - gibt es etwas schöneres...?

leinad78

Meister

  • »leinad78« ist männlich

Beiträge: 1 834

Registrierungsdatum: 25. Januar 2004

Wohnort: Bonn, NRW

Autos: Fahren statt schrauben

60

Freitag, 30. November 2007, 19:59

"Das Beste" gibt es weder am G60 noch mit sonst irgendwas ;)

was für deinen umbau das beste sein wird kann dir vermutlich niemand sagen. VW-M hat damals in den Rallye Fahrzeugen ne 300° nocke verbaut, muss die jetzt deshalb die perfekte welle sein? :zwinker:

  • »G60Ing« ist männlich

Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 4. März 2002

Wohnort: Bonn, NRW

Autos: GTI Sammlung: 1ser Pirelli Heliosblau, 1ser Ringtool. , 1ser Cabrio Classic, 2er G60 Edition One, 3er Jubiläum I und ein Audi S2 Coupe

61

Freitag, 30. November 2007, 21:26

Zitat

der Ventilhub ist nicht das Problem sondern die Ventilüberschneidung in OT,der Grenzwert für ne AU liegt hier bei 1,9mm,die 276er Von Schrick liegt hier leicht drüber(2,1mm),ob damit noch AU schaft?die Letzte die ich gemacht habe war Grenzwertig.

Bei den asy Wellen liegt der Wert leicht drunter Schrick 1,3/1,8, Dbilas 1,4/1,8.

Die Überschneidung/Venbtilhub in OT hat einen großen Einfluss auf die max Leistung aber auch auf das Leerlauf verhaltenund die Abgaszusammensetzung.Es gibt noch mehr zu den Thema aber hier höre ich erst mal auf

Es spiel auch eine Rolle ob dein Kopf bearbeitet ist zBsp Sitzringe aufgeräst oder größeren Ventile,wenn nur die Kanäle geschliffen wurden oder der Sitzring aufgefräst würde ich ne asy Welle mit mehr Auslass nehmen,da die Engstellen bei den 8V Köpfen bei den Auslassventilen/Sitzring liegt,die sind im original Zustand sehr eng,da ist es von Vorteil wenn das Ventil etwas länger geöffnet ist damit die Abgase etwas mehr Zeit haben zu entweichen.

Um die volle Leistung einen zb SportNockenwellen nutzen zu können sollte sowieso der Kopf bearbeitet werden,günstig ist auch wenn man die Abregeldrehzahl kennt und die Nockenwellen die rein soll,dann kann man den Kopf danach bearbeiten,entsprechend groß werden dann die Kanalquerschnitte gefräst.

Im original Kopf sind die Kanäle zu eng um die volle Gasmenge bei max Ventilhub durch zu lassen.Der Kopf bremst dadurch die Nockenwelle ein.

Die Dbilas 272/284 ist meiner Meinung keine schlechte Wahl bei originalem Kopf wenn die asy Schrick nicht reicht,die sollte noch über der asy Schrick liegen,der Leerlauf sollte auch passen und die AU auch,aber an den Kopf denken!max Performace nur mit Kopfbearbeitung.

Symetrische Wellen/Asy mehr Einlass als Auslass machen meiner Meinung nach nur Sinn wenn größere Auslassventile im Kopf sind.

Das ist meine Meinung und auch meine Erfahrung nur leider nicht mit dem 2E aber die 200cm³ machen beim Kopf kein Unterschied.

Gruß rene .


So würde ich das auch sehen, zumindest sicher bei 1800er :zwinker:
ICH HABE MEIN GANZES GELD FÜR AUTOS, FRAUEN UND ALKOHOL AUSGEGEBEN; DEN REST HABE ICH EINFACH VERPRASST :D

Cruiser_Mark

Anfänger

  • »Cruiser_Mark« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 17. Juli 2005

Wohnort: Hamburg

Autos: Golf 2 G60 Audi A3 Golf 1 LX

62

Dienstag, 4. März 2008, 21:52

asym. 256 / 276 Nockenwelle

Wie ist das denn mit der 256 /276er Welle? Die wird von SLS empfohlen da bei der 268/276er wohl im unteren Drehzalbereich etwas Ladedruck flöten geht?

Die 256er soll gut im unteren und oberen Drehzahlbereich funktionieren? Hat die auch jemand verbaut? Bin an euren Meinungen interessiert! Weiss echt nicht was ich verbauen soll!

Mark

G60-Rudi

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 27. August 2004

Wohnort: München

Autos: US-Corrado G60

63

Dienstag, 4. März 2008, 22:12

RE: asym. 256 / 276 Nockenwelle

Ich habe die 256 /276er Welle verbaut. AU geht ohne Probleme. Drehfreudigkeit und Leistung oben raus wurde trotz unbearbeiteten A-Kopf spürbar besser. Der Umstieg von 72er Laderrad auf 68er brachte jedoch, vermutlich wegen dem unbearbeiteten Kopf, weniger Leistungszuwachs wie erhoft.
Es kursiert übrigens das Gerücht, dass es sich bei der 256 /276er Welle in Wirklichkeit um eine 268 /276er Schrick-Welle handelt.
Grüße

Rudi

Cruiser_Mark

Anfänger

  • »Cruiser_Mark« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 17. Juli 2005

Wohnort: Hamburg

Autos: Golf 2 G60 Audi A3 Golf 1 LX

64

Dienstag, 4. März 2008, 22:14

Ich will auch ein 68er Laderrad fahren und meinen P-Kopf noch schön bearbeiten! Bin mal gespannt was da dann rauskommt!

X-man

Schüler

  • »X-man« ist männlich

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 15. April 2006

Wohnort: Bodensee / unter der Woche Würzburg

Autos: Golf III "G"L

65

Mittwoch, 5. März 2008, 17:42

Tja bei mir steht ja nun auch die schwere Frage der Nocke an ;)

Was ist denn jetzt die ich sage mal beste Lösung für ein G60 der eben nur chip, lr und nocke bekommt.
Der Wagen wird im Sommer als fast Alltagsauto gefahren, also er bekommt schon einige km und! es geht auch relativ oft auf die Autobahn also er wird eher Langstrecke als Kurzstrecke gefahren.
Welche der 2 Nocken ist denn nun die bessere für so ne Wahl ?
die 284/272
oder die 268/276

Und Hersteller mäßig schenken sich die Nocken nicht wirklich viel oder ? Also auf Schrick und Dbilas bezogen den von einen der beiden werd ich die Nocke beziehen.

Danke schonmal

  • »G60Ing« ist männlich

Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 4. März 2002

Wohnort: Bonn, NRW

Autos: GTI Sammlung: 1ser Pirelli Heliosblau, 1ser Ringtool. , 1ser Cabrio Classic, 2er G60 Edition One, 3er Jubiläum I und ein Audi S2 Coupe

66

Mittwoch, 5. März 2008, 19:19

Zitat

.Wie ist das denn mit der 256 /276er Welle? Die wird von SLS empfohlen da bei der 268/276er wohl im unteren Drehzalbereich etwas Ladedruck flöten geht?

Die 256er soll gut im unteren und oberen Drehzahlbereich funktionieren? Hat die auch jemand verbaut? Bin an euren Meinungen interessiert! Weiss echt nicht was ich verbauen soll!


Komisch. Habe ich ganz anders in Erinnerung.
Als ich damals Steffen (SLS) gefragt habe hat er mir erklärt das die 256/276er Welle mit halbwegs normalem Setup gar nicht gut harmoniert. Die würde erst ab 1,9 L und extremer Berabeitung Sinn machen und wäre weit weniger alltagstauglich ?(
ICH HABE MEIN GANZES GELD FÜR AUTOS, FRAUEN UND ALKOHOL AUSGEGEBEN; DEN REST HABE ICH EINFACH VERPRASST :D

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

68

Mittwoch, 5. März 2008, 23:50

Also nimmt man ne Nocke mit mehr Auslass oder mehr Einlass? Hab nen originalen Kopf, und komme grade ins Trudeln ob jetzt 284/272 oder 272/284 :D

  • »G60Ing« ist männlich

Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 4. März 2002

Wohnort: Bonn, NRW

Autos: GTI Sammlung: 1ser Pirelli Heliosblau, 1ser Ringtool. , 1ser Cabrio Classic, 2er G60 Edition One, 3er Jubiläum I und ein Audi S2 Coupe

69

Donnerstag, 6. März 2008, 00:37

Mehr Auslass.
Durch den G-Lader kommt genug in die Zylinder.
Da die Auslassventile aber gleich wie beim 90 PS sind,
ist die Auslasseite der "Flaschenhals" um die ganzen Abgase wieder raus zu bekommen :zwinker:
ICH HABE MEIN GANZES GELD FÜR AUTOS, FRAUEN UND ALKOHOL AUSGEGEBEN; DEN REST HABE ICH EINFACH VERPRASST :D

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

70

Donnerstag, 6. März 2008, 17:04

Bei originalen Auslassventilen auf jeden Fall "mehr" Auslass, bei 36iger AV kannste dann die 284/272 nehmen...
Ob das aber soviel Sinn macht selbst bei großen AV weiß ich auch nicht so recht...
Würde selbst auch immer zu größerem Auslass tendieren, da wie G60ing schon schrieb die AV fürn das Prinzip eines G60Motors sehr klein geraten sind.

  • »G60-Rene« ist männlich

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 8. Februar 2005

Wohnort: Cottbus

Autos: Golf 2 16VG60 / Jetta

71

Donnerstag, 6. März 2008, 17:49

so sieht es aus :wink

beim 16V Kopf ist es übrigens ähnlich :zwinker:

@RadoG60 was ist denn bei dir mit deiner Welle raus gekommen?

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

72

Donnerstag, 6. März 2008, 20:19

Hab heut wieder mit dem Alex gemailt... Bekomme jetzt die dritte (!!!) Welle von ihm, diesmal vermisst er die allerdings direkt selber damit wir die nicht wieder umsonst durch halb Deutschland schicken.
DBilas bekommts einfach net hin.
Die Welle soll E/A 276/284 haben und 11,5/11,8mm Hub haben.

Die erste Welle hatten 11,5/11,5mm Hub, die zweite konnta man nur noch wegschmeißen da schon der Grundkreis bei Einlass-und Auslassnocken 1mm unterschied hatte (33 und 34mm!!)

Alex ist jedenfalls auch gut sauer auf die mittlerweile.

Ich muss auch dabei sagen, das man mit Sicherheit kaum ne Chance hat nen "Laden" zu finden der nen besseren Service, Kompetenz und Freundlichkeit bietet als der LS-Cartec! Trotz des Problems mit der Nocke, ich bin echt mehr als begeistert von ihm!
Der Antwortet auf Mails innerhalb von Minuten, und das selbst am Wochenende, sogar Sonntags um 21.30 Uhr!

Jetzt hoffe ich nur das ich auch bald ne Welle nach meinen Wünschen bekomme :wink
Der Zoran hat versprochen mir nächte Woche die neue Abstimmung zukommen zu lassen, daher bin ich jetzt echt drauf angewiesen auch die richtige Nocke zu bekommen, und das Auto MUSS ab April auch wieder fahren, wird also alles recht knapp, wie jedes Jahr :-r

  • »G60-Rene« ist männlich

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 8. Februar 2005

Wohnort: Cottbus

Autos: Golf 2 16VG60 / Jetta

73

Freitag, 7. März 2008, 17:55

das ist ja nicht schlecht,dbilas verkauft doch selber die 272/284 mit 11,5 und 11,7mm Hub,da sollte man doch denken, das die das hin bekommen.

Na dann wünsche ich dir mal viel Glück das das was wird bis zum April,bei mir wird es auch eng aber das ist auch immer das selbe :zwinker:

Gruß rene

DiggaGolf

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 5. November 2006

74

Freitag, 10. Oktober 2008, 21:20

thema nochmal hochhol:)
Spiele stark mit dem gedanken meinem g ordentlich beine zu machen... sprich, kopf bearbeitung mit sitze erweitern großer llk 62rad oder kleiner fächer metallkat bastuck usw... jetzt nur die nocken frage, habe eine 268/276 von schrick liegen, jetzt sage mir nur der der mir den kopf mach ne 276/276 währe besser nur habe ich gerade gelsen die soll ja fürn g nich so pralle sein... wat sagt ihr denn dazu...

Kochi

Fortgeschrittener

  • »Kochi« ist männlich

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 17. August 2003

Wohnort: ANA

Autos: V6 Biturbo , 1.8G60

75

Samstag, 11. Oktober 2008, 09:53

Bei Deinen Maßnahmen kannste auch die 282/274 nehmen.
Die fährt der Frolic auch bei fast ähnlichem Setup und die reißt brutal. :D

-> G-Ladertechnik -> Turbotechnik -> Kompressor-Kits
-> Rennsportteile -> Chiptuning -> Exclusive Felgen

Frolic

Meister

  • »Frolic« ist männlich

Beiträge: 1 842

Registrierungsdatum: 21. April 2002

Wohnort: Bei Zwickau/Sachsen

Autos: Schönwetter: Golf 2 1,9l 8V Turbo++ , "Chrom / Carbon Edition" / Alltag: Golf 4 1,9l TDI+

76

Samstag, 11. Oktober 2008, 12:40

Ööööhm.... Jo, stimmt :D

Grad in verbindung mit dem 62er find ich die Ideale Welle... Vorher mit dem 65er hatte ich untenherum immer noch ne "Gedenksekunde" aber jetzt mit dem 62er, MEEEGA!

Setzt bi 3500rpm das erst mal und bei 5000rpm das zweite mal ein, richtig geilo!
Gruß Thomas


Lunatic

Profi

  • »Lunatic« ist männlich

Beiträge: 765

Registrierungsdatum: 24. März 2003

Wohnort: Helpsen / Kirchhorsten

Autos: 19E ex 86PS U-Kat, Motor im Aufbau

77

Samstag, 11. Oktober 2008, 12:51

Habt Ihr davon eventuell ne Leistungskurve?
Weil wenn man schon von "Einsetzen" sprechen kann,ist meist die Abstimmung nicht besonders.
Ein Motor der seine Leistung "Unspektakulär" mit einer sauberen Kurve abgiebt,wird immer bessere Fahrleistungen bringen.Wie G60ing weiter vorne im Thread auch schon sagte ist es für den G60 eigentlich nicht sinnvoll,weniger Öffnungswinkel am Auslaß als am Einlaß zu fahren,eventuell entsteht dadurch so eine wellige Leistungscharakteristik.
Ich würd nach wie vor eigentlich nur die 268/276er Schrick empfehlen und wenn man was Spezielles möchte,kann man die Schrick Jungs auch einfach mal anrufen,man darf sich nur nicht über den Preis einer Sonderanfertigung erschrecken.

MFG!
Kai
Freiberuflicher Leistungsprediger und Reifenweichbeter... ;)
TNT-4-Motorsports
An der Bahn 10
31691 Helpsen / Kirchhorsten
Tel.: 05724 9579549
Mobil: 0170 4121386
Facebook Seite :D
2WD Leistungsprüfstand Mustang Dynamometers bis 2500PS
Vertrieb, verbau und Abstimmung von frei programmierbaren Motorsteuergeräten (KMS,kdFi...)
Vertrieb von diversen weiteren Teilen der Hersteller:
- Garrett
- Borg Warner
- TIAL
- JE-Pistons
uvm.

Frolic

Meister

  • »Frolic« ist männlich

Beiträge: 1 842

Registrierungsdatum: 21. April 2002

Wohnort: Bei Zwickau/Sachsen

Autos: Schönwetter: Golf 2 1,9l 8V Turbo++ , "Chrom / Carbon Edition" / Alltag: Golf 4 1,9l TDI+

78

Samstag, 11. Oktober 2008, 13:10

Es ist ja kein Rucken, kann man nicht beschreiben, man merkt halt das was vorwärts geht...

Ne Diagramm hab noch nicht nicht, wollt eigentlich dieses Jahr noch aufn Prüfstand hab aber im moment Wasserprobleme, mal sehn...

Das mag sein mit den unterschiedlich großen Schließwinkeln aber ich sprech da mal aus Erfahrung mit der Welle und von meinem "Popometer" das das so trotzdem recht gut geht... :D
Gruß Thomas


XL-Edition

Fortgeschrittener

  • »XL-Edition« ist männlich

Beiträge: 333

Registrierungsdatum: 7. Juli 2003

Wohnort: Hamburg

Autos: Golf IV GTI 25 Jahre Edition

79

Samstag, 11. Oktober 2008, 16:32

Moin,

ist ähnlich einem 16V. Man merkt einfach wie er ab einer bestimmten Drehzahl plötzlich schneller hochdreht.

Ist ja auch normal bei Wellen die ihre Leistung im oberen Drehzahlbereich haben.

Für mich war es aber nicht so sinnvoll, weil mein Motor mitten in der Leistungskurve in den Begrenzer lief.

Man sollte also auf jedenfall einen Drehzahl Motor haben ( 7200 U/min und mehr).

Das haben die meisten aber nicht, oder es interssiert sie nicht :zwinker:

Mfg
XL-Edition
"Frauen am Steuer sind ein Risiko das man(n) beachten sollte"
.

Lunatic

Profi

  • »Lunatic« ist männlich

Beiträge: 765

Registrierungsdatum: 24. März 2003

Wohnort: Helpsen / Kirchhorsten

Autos: 19E ex 86PS U-Kat, Motor im Aufbau

80

Samstag, 11. Oktober 2008, 16:40

Aus dem Grund hab ich bei der 268/276er dem Zoran gesagt das er den Begrenzer auf 7200 setzen soll.Das passt auch ganz gut wie man an dem Leistungsdiagramm weiter vorne im Thread ja sehen kann.Vorher als der Serienbegrenzer irgendwo zwischen 6500 und 6800 Einsetzte dachte man im 2.Gang es haut einem gleich den Kopf durch die Frontscheibe,wenn man mal zügig weg wollte und da rein gedreht hat, das ging garnicht.

MFG!
Kai
Freiberuflicher Leistungsprediger und Reifenweichbeter... ;)
TNT-4-Motorsports
An der Bahn 10
31691 Helpsen / Kirchhorsten
Tel.: 05724 9579549
Mobil: 0170 4121386
Facebook Seite :D
2WD Leistungsprüfstand Mustang Dynamometers bis 2500PS
Vertrieb, verbau und Abstimmung von frei programmierbaren Motorsteuergeräten (KMS,kdFi...)
Vertrieb von diversen weiteren Teilen der Hersteller:
- Garrett
- Borg Warner
- TIAL
- JE-Pistons
uvm.