Du bist nicht angemeldet.

muckel1603

Anfänger

  • »muckel1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. März 2016

1

Montag, 16. Mai 2016, 22:00

Zylinderlauf Fläche von 16 v PL Motor

Moin
Baue mir seit einiger Zeit einen 16v Turbo auf .
Da das Hohnbild der Zylinder nicht mehr die Besten waren ging der Motor zum Motorenbauer und sollte ein Neues Hohnbild bekommen. Nach vermessen der Zylinder und Kolben stand fest nur Hohnen reicht nicht also Aufbohren und Hohnen . Dann der Supergau im letzten Zylinder kam ein Gussfehler zum Vorschein (siehe Bild) Nun meine Frage wie schlimm sind so ne kleinen Löcher in der Zylinderwand?

Mfg
»muckel1603« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20160513_155855.jpg

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p - Jetta 2 1.6

2

Dienstag, 17. Mai 2016, 21:15

Na was sagt den dein Motorenbauer dazu? Der sollte doch die Erfahrung haben?
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

muckel1603

Anfänger

  • »muckel1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. März 2016

3

Donnerstag, 19. Mai 2016, 23:44

Das ist ja das Problem. Der sagt das kannst vergessen ist schrott . Dann nochmal 2 Meinungen von anderen Motorenbauer geholt und der eine sagt kein Problem kannst so Fahren und der Andere sagt max.1.2 bar Ladedruck ansonsten geht er kaputt.

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p - Jetta 2 1.6

4

Freitag, 20. Mai 2016, 07:28

Na ist doch schon mal 2:1 :biggrin2: Sorry, würd dir gern mehr helfen, aber das übersteigt meine Kompetenzen :zwinker2:
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

muckel1603

Anfänger

  • »muckel1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. März 2016

5

Freitag, 20. Mai 2016, 19:32

Danke für deine Antworten.
LG :danke:

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

6

Dienstag, 24. Mai 2016, 22:12

Also eigentlich ist doch glasklar dass der Motor so in dem Zustand Kernschrott ist. Jedoch lässt er sich retten.

Warum kann das so nicht halten?

Ganz einfach:
Anscheinend, da der Kolben in dem Foto ja darunter liegt, gehe ich mal davon aus dass die Lunker über dem UT liegen. Das bedeutet, dass an dieser Stelle permanent bei jedem Hubzyklus die Kolbenringe zweimal an dem Lunker vorbeistreifen. In die Vertiefung hinein können sie aber nicht dichten weil sich logischer Weise kein Kolbenring so ausdehnen kann.

Das bedeutet zwangsweise, dass an der Stelle übermäßig Verbrennungsgase extrem heiß an den Ringen vorbei nach unten ins Kurbelgehäuse blasen und dabei alles auf ihrem Weg verbrennen was ihnen vor die Flinte kommt.

Zudem kann sich an der Stelle kein Ölfilm halten, es wird zu starken Verschleißvorgängen an den Kanten des Lunkers kommen und zudem verkokt und verkohlt dort Öl und HC alles, was sicher zu Ablagerungen und dann im weiteren Verlauf zwangsweise zu Kompressionsverlusten führt, wenn nicht vorher die Ringe schon verbrannt sind.

Die eine Rettung wäre, ihn auf eine 83er Bohrung oder so aufzubohren und zu hoffen, dass sich die Lunker damit ergeben. Aber die sind schon ziemlich tief ...

Wenn sich das Aufbohren aus welchen Gründen auch immer nicht lässt, wäre die zweite Möglichkeit, mit einem WIG-Schweißgerät den Lunker auszuschweißen, den Zylinder neu zu bohren und neu zu honen. Da Grauguss funktioniert das Schweißen im Allgemeinen recht gut. Allerdings dabei alle Schweißparamater einhalten und schön das Kurbelgehäuse gut durchwärmen. Und WIG/TIG deswegen, weil damit ganz feine Schweißungen möglich und somit die schädliche Wärmezone auf ein Minimum reduzierbar sind.

Das müsste der Motorenaufarbeiter aber eigentlich wissen und können wenn es eine richtig erfahrene Firma ist. Ich würde Dir sonst einen Motorenbauer empfehlen, der sonst Industriemotoren und LKW-Motoren revidiert. Da sind solche Schäden durchaus häufiger als im PKW-Sektor, es wird deutlich häufiger instand gesetzt als verschrottet und die haben mit solch "schweren" Fällen mehr Erfahrung ...

LG,
Matse

towelie

Profi

  • »towelie« ist männlich

Beiträge: 919

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2007

Autos: Golf C PF

7

Dienstag, 24. Mai 2016, 23:39

Im Zweifelsfall kann man auch immer noch aufbohren und eine Buchse einpressen.

muckel1603

Anfänger

  • »muckel1603« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. März 2016

8

Donnerstag, 26. Mai 2016, 06:16

Hallo Matse . Toweli

Der Kolben steht da im UT und das Loch ist recht tief und somit fällt das auf 83mm aufbohren flach.
Das mit dem Schweißen wäre mir zuaufwendig und sicherlich noch Teurer als ne Buchse zu setzen . Buchse setzen verschiedener Motorinstandsetzer beträgt von 190-360€ .
Wenn sie mir die Adresse mal geben würden wäre ich Dankbar . Denn so kommt der Motor nicht wieder zusammen .

Mfg

Steffen

Profi

  • »Steffen« ist männlich

Beiträge: 1 435

Registrierungsdatum: 29. August 2002

Wohnort: HAMBURG

Autos: GOLF 2 16VG60, SEAT Alhambra 2,0 TDI, Suzuki GSX-R 750 L1

9

Sonntag, 29. Mai 2016, 15:36

hatte bei meinem damals das gleiche problem und der wurde entsorgt...
Golf 2 CL Madison 16VG60 :geil:
Seat Alhambra 2,0 TDI :D
Suzuki GSX-R 750 -L1 :zwinker2: