Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

1

Dienstag, 24. Juli 2007, 14:36

Tuning-Möglichkeiten am ABF

Hallo alle zusammen!
da mich ein Weber-Umbau sehr reizen würde möchte ich vorab alle entscheidenden Informationen einholen (und zwar hier :zwinker:).
Meine Basis: ABF: 2 Liter 16V

Ich fang dann gleich mal mit Fragen an:
1. Was sind Vor- und Nachteile eines Umbaus auf Weber-Vergaser? (Verbrauch, Leistungs-, Drehmomentverlauf)

1a Ich lese immer von immensen Leitungssteigerungen. Aber nur in Verbindung mit abartigen Nocken. Ich wollte eigtl. meine behalten, da ich kein Drehzahlmonster haben will. Geht das/bringts dann noch was?

2. Was kostet der Spaß insgesamt?

2a Was brauche ich alles?

3. Wie verarbeitet das STG dann die Drosselklappenstellung/Woher bekommt es dann das Signal?

4. Wie kompliziert ist der Umbau?

4a Das STG muss danach wohl neu abgestimmt werden, oder?

5. Die offenen Ansaugtrichter haben wohl ähnliche (negative) Effekte, wie offene Luftfilter?

6. Gibt es Folgekosten, die regelmäßig anfallen? (ähnlich G-Lader)

Ein riesiges Dankeschön an alle ABF- und Weber-Spezialisten, die sich hier äußern...und auch an alle anderen, die sich hier äußern!
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »low_budget« (24. Juli 2007, 20:35)


  • »christian« ist männlich

Beiträge: 1 561

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

2

Dienstag, 24. Juli 2007, 14:45

weber bekommste fast nur noch bei autos ohne kat eingetragen, sprich das kannste knicken wenn deiner mal einen hatte. dann nimm lieber ne einzeldrossel.

die ist einmal eingestellt und gut, weber kannst bei klimatischen veränderungen ständig anpassen.

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

3

Dienstag, 24. Juli 2007, 14:48

Im "Biete"-Bereich hat doch mal golf3kitcar oder so einen ABF mit Webern verkauft. Hatte der keine Zulassung? Woran liegt das mit der Eintragung?
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Moneypul8

Fortgeschrittener

  • »Moneypul8« ist männlich

Beiträge: 576

Registrierungsdatum: 13. Februar 2004

Autos: Caddy

4

Dienstag, 24. Juli 2007, 14:53

am euro 1

aber rein logisch würde ich mal sagen wenn die kiste nicht dreht und die nocken gleich bleiben
woher soll die leistung kommen?

mit weber muss er drehen
o_0

  • »Rabbit Pickup« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 10. Juni 2002

Wohnort: Raum S

Autos: 90er Golf 2 G60 (1.8T) / 88er Caddy 2.0l 16V (ABF) / 81er Rabbit Pickup LX Diesel / 84er Rabbit Limousine TD / 84er Rabbit GTI / 87er Golf 2 GTI

5

Dienstag, 24. Juli 2007, 15:15

Das KIT-Car hatte doch ne Einzeldrossel und keine Vergaser?

Wozu will man an nem "Sahne"-ABF-Motor so einen Bullshit vornehmen?

Nachteile:

-All furz die Vergaser synchronisieren
-Verbrauch jenseits von Gut und Böse
-Uralte Technik, ohne Kat

Vorteile:

-Keine

Mach in Deinen ABF gescheite Nocken rein und nen guten Chip, dann hat das Teil 180-190 PS und gut is.
Ansonsten kauf nen "größeren" Motor.
Gruß Caddyman

www.19e.de

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

6

Dienstag, 24. Juli 2007, 15:47

@ Rabbit: VERDAMMT! Habs gerade nochmal rausgkramt...
Wenn ich gewusst hätte,dass das Bullshit is hätt' ich hier nicht fragen müssen...

@moneypul: Tja, dann, Schade...

@ all: dann bin ich von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen, mein Fehler...
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

7

Dienstag, 24. Juli 2007, 15:50

einzeldrosseln sind aber auch was feines, denke mal eine gute alternative zu vergasern oder nicht :?:

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

8

Dienstag, 24. Juli 2007, 16:00

Hubraumerweiterung auf 2,1 Liter ca 800 Euro mit anderen Kolben.

Nockenwellen (mit 2,1 Liter 272-276 mit 2L max 268° Schrick)
4-2-1 Fächer
anderen Kat, gute Abgasanlage Supersprint vorne bis hinten in 60mm
Kopfbearbeitung, gescheite Abstimmung

Einzeldrosselanlage VGS

Mit 2 L kannste wenn du des alles machst ca 230 PS rausholen (hat einer mit 2l ABf und Einzeldrossel)

mit 2,1 hättest halt etwas besseren Verlauf, eventuell ein paar PS mehr.

Mit der normalen ABF Steuerung kommste dann aber ggf nit weiter. Der hat glaube ich die Weber Alpha drauf.


SDI

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

9

Dienstag, 24. Juli 2007, 18:12

Also die Einspritzung vom ABF ist gut für über 200 PS ggf, andere Düsen montieren aber ohne Hardwaretuning kommt mann nicht weit eine Einzeldrosselanlage bringt bei nem Serienmässigen Motor keinen nennenswerten Leistungsgewinn ähnlich wie ein Chip nur durch das fehlende Saugrohr geht untenrum wenig die Kosten einer solchen Anlage sind jenseits von gut und Böse dann muss sie auch noch perfekt angepasst werden !

Und zu guter letzt beim ABF gehen villeicht 180 - 190 PS mit guter bearbeitung ohne das sich der Charakter vom Motor ändert alles andere geht ohne Aufladung nur über die Drehzahl und dann wird es teuer !

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

10

Dienstag, 24. Juli 2007, 20:34

Das heißt ohne Einbußen im unteren Drehzahlbereich geht nix (außer evtl. Kopfbearbeitung, Hubraumerweiterung)?
Also alles andere ginge in Richtung Drehzahlmonster?
Und Einzeldrossel bringt genau wie Weber-Vergaser nur was bei Drehzahl?
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

benlow

Fortgeschrittener

  • »benlow« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 7. Januar 2006

Wohnort: Raum Stuttgart

Autos: GOLF 3 VR6 Syncro CC

11

Dienstag, 24. Juli 2007, 22:14

Also nen richtigen ABF mit gut über 200PS (also Einzeldrosselklappen und ALLES andere) würde ich für ein Alltagsauto nicht unbedingt empfehlen! Kollege von mir hat knapp 220PS drin und das ist so laut, ruppig und unruhig das es kracht! Fahrzeug ist komplett von SORG aufgebaut und läuft brutal!

Ein etwas "sanfterer" Motor mit knapp 200PS wäre optimal!

Ich hatte mal nen ABF und wollte ihn bei SORG machen! Die haben mir ein Angebot gemacht über einen 185PS Motor, alles gemacht und abgestimmt auf Serien Niveau, das war seine Empfehlung für den Alltag! Kosten halten sich da auch im Rahmen, alles was über ca. 180-190PS gehen soll kostet richtig Asche!

http://www.sorgmotorsport.de/

FRank-GTI

Meister

  • »FRank-GTI« ist männlich

Beiträge: 2 738

Registrierungsdatum: 16. Juni 2002

Wohnort: Berlin

Autos: Fire&Ice

12

Mittwoch, 25. Juli 2007, 06:46

such dir jemanden, der dir einen kompressor ranschraubt und die abf-digifant dazu abstimmen kann.
leistung nur durch aufladung, alles andere ist genauso teuer, nur das es weniger bringt.
hauptaugenmerk wie immer die elektronik, nicht die mechanik. denn wenn du die beherrschst, kannst du ihn auch mild aufladen und brauchst nicht für 1500€ eine einzeldrossel oder sonstiges, was dir 10ps bei guter abstimmung bringt.

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

13

Mittwoch, 25. Juli 2007, 09:10

einfachste Möglichkeit ist nen Vr6 2,9 Liter , der seine 190 PS auch hat. Abstimmung drauf und schon läuft der ok. Die Mehrkosten für den Sprit reißen das dann auch nicht raus. Oder noch besser den 204 PS 24V aus dem Golf 4. Bekommt man ja schon günstig.

Oder 1.8T 225 PS

SDI

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

14

Mittwoch, 25. Juli 2007, 09:39

@ FRank: Ja, an Kompressor hab ich auch schon gedacht, mit "Weichei-Aufladung"...aber sobald man im Lader-Forum eine Frage stellt wird man auf die Sammelthreads verwiesen...
@SDI: dass der Unterschied beim Verbrauch von ABF auf VR6 nicht erheblich is find ich überhaupt nicht. ALso von denne die ich kenne, die einen fahren höre ich jedenfalls anderes. Die haben meist min. 3 Liter mehr als ich. Das Problem beim 1,8T sind Anschaffungspreis und Elektrik-Arbeiten. Letztere kann ich nicht selbst machen/hab keinen im Umfeld der das macht.
@benlow: also Kosten von 5 xxx€ find ich nicht im Rahmen...
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Ockti

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 21. April 2005

Wohnort: NRW/OWL

Autos: G2 G3

15

Mittwoch, 25. Juli 2007, 10:06

Bevor ich neue Motorentechnik mit alten Weber-Vergaser verbauen
würde ich mir evt. Gedanken machen über Einzeldrosselklappen
aber wie schon angesprochen als Alltagsauto. würde ich das nicht machen.

1. Die Webertechnik kostet dich zuviel im unterhalt( Ersatzteile usw.) und über Sprit Wollen wir
gar nicht erst sprechen (Dann kannste gleich ein 10l Eimer direkt in den Motorraum schütten
und hinten den gleichen Eimer wieder rann halten. (Dann ist das ganz evt. Finanzierbar ):-)
2. Die Technik vom ABF ist doch eine gute BASIS für Chips und Nocken usw.
3. 200 PS sind da evt. auch zu schaffen mehr wirds mit Weber auch nicht.

Ich würde mich an deiner stelle mal mit Dem Garlock oder Carlock!??! hier aus dem Forum unterhalten
der macht echt gute Chips usw. und hat den einen oder anderen Tip für dich.
WER DURCH DIE HÖLLE WILL
MUSS VERTEUFELT GUT FAHREN !



SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

16

Mittwoch, 25. Juli 2007, 11:09

Zitat

Original von low_budget

@SDI: dass der Unterschied beim Verbrauch von ABF auf VR6 nicht erheblich is find ich überhaupt nicht. ALso von denne die ich kenne, die einen fahren höre ich jedenfalls anderes. Die haben meist min. 3 Liter mehr als ich. Das Problem beim 1,8T sind Anschaffungspreis und Elektrik-Arbeiten. Letztere kann ich nicht selbst machen/hab keinen im Umfeld der das macht.


im Serienzustand ok, aber wenn du einen 2,9er in einen Frontantriebs Golf 3 Steckst und nen Chip vom Zorran fährst wirds laut Berichten schon nen bissel weniger.

Machst den ABF auf ABV Leistung auf, geben dich sich im Verbrauch fast nichts mehr. Wobei der ABV da noch praktisch Serie ist und in den ABF dann schon bisschen Geld geflossen ist.

SDI

benlow

Fortgeschrittener

  • »benlow« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 7. Januar 2006

Wohnort: Raum Stuttgart

Autos: GOLF 3 VR6 Syncro CC

17

Mittwoch, 25. Juli 2007, 12:28

Wir sollten bevor wir Tips geben erstmal paar Sachen erfragen!

1. Möchtest du unbedingt einen gemachten ABF?
2. Kann der auch durch Zwangsbeatmung leistungsgesteigert werden?
3. Welche Rolle spielt Geld und wie hoch wäre dein Budget?
3. Kann es auch ein anderer Motor sein? (sprich VR6, 1,8T...)

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

18

Mittwoch, 25. Juli 2007, 12:34

@Ockti: JO, soweit waren wir aufSeite 1 schon :D und den Garlock-Chip fahre ich bereits...
@SDI:So gesehen ja, dann kommt halt nur noch Super+ beim ABV hinzu...
@benlow:
1. Nein
2. Klar, nur zu Kompressoren (die ich für speziell diesen Zweck bevorzugen würde) finde ich genauso wenig Infos, wie zu Einzeldrossel-Technik o.ä. Und die Abstimmung mit der ABF-Digifant ist heikel. Ich habe noch keinen Anbieter gefunden, der das macht.
3. Da das momentan ja nur ein Plan is kann sich da noch vieles ändern aber mehr als 2.500€ wollte ich eigtl. nicht reinhängen
4. Kommt auf die entscheidenden Randbedingungen an: Preis, Einbauaufwand, Verbrauch, Mehrleistung, "Spaß-Faktor".
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

benlow

Fortgeschrittener

  • »benlow« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 7. Januar 2006

Wohnort: Raum Stuttgart

Autos: GOLF 3 VR6 Syncro CC

19

Mittwoch, 25. Juli 2007, 12:55

SORG Motorsport macht das sehr gut aber mit 2500 kommst nich allzu weit!

Für 2500 würd ich dir dann auch einen Umbau auf nen ABV Motor raten, einen kleinen Zoran Chip und eventuell noch was wenns Geld reicht!

Ich würd mir einen kleinen Turbo drauf machen, damit kennen sich die Leute aus!

Ockti

Schüler

Beiträge: 88

Registrierungsdatum: 21. April 2005

Wohnort: NRW/OWL

Autos: G2 G3

20

Mittwoch, 25. Juli 2007, 13:43

Jup Sorry

habe das eben auch gesehen

und Nartülich Garlock Sorry
WER DURCH DIE HÖLLE WILL
MUSS VERTEUFELT GUT FAHREN !



SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

21

Mittwoch, 25. Juli 2007, 14:12

Zitat

Original von low_budget
@Ockti: JO, soweit waren wir aufSeite 1 schon :D und den Garlock-Chip fahre ich bereits...
@SDI:So gesehen ja, dann kommt halt nur noch Super+ beim ABV hinzu...
@benlow:
1. Nein
2. Klar, nur zu Kompressoren (die ich für speziell diesen Zweck bevorzugen würde) finde ich genauso wenig Infos, wie zu Einzeldrossel-Technik o.ä. Und die Abstimmung mit der ABF-Digifant ist heikel. Ich habe noch keinen Anbieter gefunden, der das macht.
3. Da das momentan ja nur ein Plan is kann sich da noch vieles ändern aber mehr als 2.500€ wollte ich eigtl. nicht reinhängen
4. Kommt auf die entscheidenden Randbedingungen an: Preis, Einbauaufwand, Verbrauch, Mehrleistung, "Spaß-Faktor".



den ABF musst du so oder so mit SuperPlus betanken, sonst brauchst da nicht anfangen. Super geht, wenn nur Chip und kleinere Sachen. Sobald Nocke und Abstimmung ist eh nur SuperPlus sinnvoll.

ABF Kompressor gibts bei SLS-Tuning. ABF Turbo ist gerad der fireball hier aus dem Forum dran.

Denk dran, dass du bei Ordentlich Mehrleistung die Bremse anpacken musst und dann muss entweder 5 Loch her wegen 312er Bremso oder zumindest 288er. Oder 4 Loch mit der SEAT Ibiza Cupra 305 Brembo Bremse.


SDI

smoggy

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

22

Mittwoch, 25. Juli 2007, 14:44

Einen ABF auf Turbo umzubauene sollte doch auch nicht das teuerste sein. Zwischenplatte, k04, bissl Eigenarbeit. Wenn man bei ca. 230-250 ps bleibt gibt es doch auch keine Probleme mit der Haltbarkeit. Ist nur die Frage wer die Digifant auf nen Turbo abstimmen kann.

Hier gibts nen paar Infos zum Thema ABF Turbo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »smoggy« (25. Juli 2007, 14:48)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

23

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:03

muss ein MAP Sensor rein. Abstimmung hab ich damals mit dem Zoran gesprochen, kann er machen. Sensor wohl auch :wink


SDI

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

24

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:07

@SDI: Ja gibts aber keine Infos dazu. Und normaler Weise bauen die immer auf G60 Digifant um, schau mal bei den 16V-Ts nach.
Zitat:
Alle varianten sind passend für 1,8 und 2,0L 16V Motoren,auch im Golf 3. Wir bieten hier verschiedene Möglichkeiten an. Erforderlich bei allen Kitsätzen ist eine Digifant Einspritzanlage mit Steuergerät vom G60 mit allen Gebern sowie Ladeluftanlage.
Bremse ist selbstverständlich und nicht im obigen Budget eingerechnet. Da hab ich (seat Cupra-)Brembo geplant, um 4*100 zu behalten.
@smoggy: Ich kenn den Thread und bin bzgl. mienes Vorhabens (<250PS mit Kompressor und Aufladunf deutlich unter einem bar) nicht viel weiter...wie gesagt möchte ich lieber Kompressor, da (Eigenbau-)Turbos schwer so abzustimmen sind, dass der Schub übers ganze Drehzahlband vernünftig kommt (das gilt nicht für modifizierte Turbo-Konzepte à la 1,8T). Bzw. dafür braucht man spezielle Komponenten und VIEL know-how, was ich nicht habe. Soviel ich weiß ist das beim Kompressor einfacher machbar, da der ohnehin immer mitläuft.
Und 220/225 PS reichen mir völlig!!

Infos übern Kompressor würden mich interessieren. Aber da ich so gut wie kein Basis-Wissen habe bekomm' ich immer nur Antworten wie: "...das läuft fast wie beim Turbo..." "...wieso willst du überhaupt nen Kompressor?" "...wenn du so wenig Ahnung hast, schau dir erstmal Turbo-Umbauten an..." und ähnliche (mir überhaupt nix nützende) Aussagen.
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »low_budget« (25. Juli 2007, 15:19)


25

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:17

Die G60-Digifant hat am ABF Motor einfach nichts zu suchen. Mit der ABF-Digifant hast du die beste und ausgereifte (elektronische) Basis. Mit dem garlock Chip hast du übrigens 170PS ohne was am Motor gemacht zu haben. Ansonsten für Turbo oder Kompressor ABF-Steuergerät Modifizieren (Drucksensor tauschen und Chip anpassen)

Gruß
Grischa

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Odium« (25. Juli 2007, 15:20)


low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

26

Mittwoch, 25. Juli 2007, 15:20

@ Odium: Meine Meinung, deshalb schreckt mich das SLS-K-Kit etwas ab...
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

smoggy

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

27

Mittwoch, 25. Juli 2007, 16:00

Wenn es um Basiswissen geht kann ich dir nur dieses Buch empfehlen. Es kostet nicht die Welt und erklärt gut die Unterschiede der einzelnen Kompressortypen. Du könntest z.b. nen Mercedes Kompressor nehmen(Marke Eaton) dir Flansche für Ansaug- und Druckseite und die Halteplatte bauen. Denke je nach Geschick kannste den Kompressor günstig schiessen, evtl sogar aufm Schrott weil bei Ebay; man weiß ja nie ^^. Theoretisch kannste ja ohne LLK und Zwischenplatte mit nem bissl Druck fahren. Aber es sollte im preislichen Rahmen noch drin sein nen LLK zu verbauen. Der Rest reicht dann locker noch für ne gescheite Abgasanlage und die Abstimmung incl. Tüv. optional wären dann noch Lagerschalen, Ölkühler und Messinstrumente, aber fürs Erste brauchste die noch net unbedingt, wichtig wäre erstmal das Er läuft ^^. Leider kann ich dir dazu nicht mehr sagen, mir fehlt da auch die Praxis.

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

28

Mittwoch, 25. Juli 2007, 16:27

@ smoggy: Buch ist vorgemerkt aber bis ich dazu komme kann dauern. Ich kann gerade keine Bücher mehr sehen... :(
LLK war eingeplant, Ölkühler hab ich schon, Abgasanlage (Hartmann) sollte fürs Erste auch reichen. Ich hab gehofft bei so wenig Druck gehts ohne Verdichtungsreduzierung. Aber bei den Adaptern hörtsdann schon auf:
Welches Material, wie dick etc: keinen Plan davon...
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

29

Donnerstag, 26. Juli 2007, 12:34

Wenn du die Hartmann noch nicht gekauft hast -> Lass es lieber. Ich habe die Hartmann Anlage drin und bin absolut unzufrieden. Die Anlage ist das Geld nicht wert und wandert die nächsten Monate wieder raus :motz
Krümmermontage ist absolut qualvoll und dicht habe ich sie dank diesem Graphitdichtband bis heute nicht bekommen. Außerdem ist der Krümmer absolut schief und das verchromen hätten die sich auch sparen können. Wenn Krümmer, dann würd ich einen angepassten Tezet vorziehen. Der ESD ist eine einzige Pe***verlängerung und peinlich hoch zehn. So einen Prollauspuff hatte ich noch nie gesehen :motz

Gruß
Grischa

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

30

Donnerstag, 26. Juli 2007, 12:55

@ Odium: 8o Du bist der Erste, denich kenne, der überhaupt Beschwerden über ne Hartmann vorbringt und dann gleich richtig!!
Mein Fächer is nich von denen aber mit dem Rest bin ich vollauf zufrieden:
-Montage dank perfekter Passung in Rekordzeit
-Endrohr nich mal halb so prollig wie Bastuck (war vorher montiert)
-Sound is geil
-da ich keine Vergleichswerte hab kann ich über Leistung nix sagen...
-dicht is meine (jedenfalls laut AU) und Graphitband hab ich keins benutzt (war auch nicht im Lieferumfang)
Selbst wenn man die Geschmacksfragen (Endrohr) rauslässt wundert mich das sehr!
Hast du deinen neu gekauft??
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »low_budget« (26. Juli 2007, 12:57)


31

Donnerstag, 26. Juli 2007, 13:20

halb neu, halb geschenkt, daher war es preislich nicht so schmerzhaft. Also die Schalldämpfer sind schon sehr passgenau. Da kann man nicht meckern. Aber das Endrohr vom ESD steht bei einer CL Stoßstange 10cm aus der Karosserie. Meine Überlegung war nun GLer Stoßstangen zu holen oder halt den Auspuff zu wechseln. Und da ich mit dem Fächerkrümmer mehr als unzufrieden bin, wandert die ganze Anlage raus. Ich werde auf G2 G60 Dämpfer und original ABF Krümmer + Kat umbauen. Das Graphitband muss man beim Hartmannkrümmer einsetzen, da dieser keinen Metallring zum Abdichten hat.

Gruß
Grischa

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

32

Donnerstag, 26. Juli 2007, 13:33

Ok, da ich GL-Stangen hab, hab ich das nicht bedacht. Aber warum die Anlage raus wenn du mit dem Fächer unzufrieden bist?
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

33

Donnerstag, 26. Juli 2007, 14:18

Der Gesamteindruck zählt und der hat leider extrem gelitten :D

FRank-GTI

Meister

  • »FRank-GTI« ist männlich

Beiträge: 2 738

Registrierungsdatum: 16. Juni 2002

Wohnort: Berlin

Autos: Fire&Ice

34

Donnerstag, 26. Juli 2007, 15:11

Zitat

Einen ABF auf Turbo umzubauene sollte doch auch nicht das teuerste sein. Zwischenplatte, k04, bissl Eigenarbeit. Wenn man bei ca. 230-250 ps bleibt gibt es doch auch keine Probleme mit der Haltbarkeit.


ja, sollte. nur leider sieht die realität anders aus, weil noch einiges an verschleißteilen und sonstigen arbeiten (ansaugbrücke, llk-rohre etc) anfallen. auf den ersten blicke sieht es immer nach 600€ für krümmer und turbo aus, aber das drum rum wird leider übersehen.
von irgendwelchen anzeigen, damit das auch alles fein überwacht werden kann, will ich mal gar nicht reden :D

bei wenig geld würde ich auf jeden fall die kompressor-variante nehmen, da kann die verdichtung bleiben und so auf 0,4bar ohne llk gehen. der user fireball kennt jemanden, der jemanden kennt, der sehr fitt in sachen chippen ist und auch bei ihm und seinem abf druck-technisch die abstimmung macht.
und auf die g60-digifant würde ich bei der abf-digifant auch nicht zurück wollen.

low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

35

Donnerstag, 26. Juli 2007, 15:29

@ FRank: Ich hab gerade bei den VR6-Ks von SLS nachgelesen, da fahren sie ohne LLK oder Reduzierung der VErdichtung 0,5-0,6 bar. Ist das übertragbar oder hab ich mich da verlesen und die reduzieren doch?
Was kosten (deiner Schätzung nach) LLK-Rohre etc. an nen LLK käme ich sehr günstig ran?
Eine Verständnisfrage:
Ergibt ein Kompressor mit LLK ohne weitere Änderungen mehr Leistung oder erlaubt mir der LLK nur den Druck zu erhöhen, um mehr Leistung zu erzielen?
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

smoggy

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

36

Donnerstag, 26. Juli 2007, 15:58

Ich würd die Leitungen mit druckstabilen Schläuchen machen. Die gibt es im Fachhandel und sind nicht teuer. Gibt viele Varianten. Ich würde an deiner Stelle viele Bilder von Turbos angucken wie das da gelöst ist und die für mich am günstigsten lösbare Variante nehmen.

DONKI

Anfänger

  • »DONKI« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 11. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

Autos: Audi RS4,Golf 2 16V

37

Donnerstag, 26. Juli 2007, 16:38

Hi erstmal wollte mich hier jetzt auch mal einklinken da ich auch einen G3 ABF fahre (auch wenn er zum Verkauf steht) und im Winter auch einen VR6-K umbau fuer einen Freund gemacht habe.
@low_budget: Also das mit den Kompressor-Kit's ohne LLK und Reduziehrung stimmt habe ich bei dem Umbau auch so gemacht, und der laueft auf 0,55 bar. Allerdings ist dann beim VR nen Oelkuehler notwendig weil die Oeltemperatur doch ganz schoen in die hoehe steigt.
Das mit der Chipanpassung sollte auch nicht so das Problem sein. Der ZORAN aus dem Corrado-Forum macht da einiges moeglich...
Und wenn noch einer einen Kompressor-Kit fuer nen ABF sucht schreibt ihn
Kompressor-Power
hier mal an, dort habe ich auch den Kompressor fuer den VR-Umbau her und er haette noch einen Kit fuer 16V liegen wenn ich mich nicht irre...
mfg MATHIAS


low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

38

Donnerstag, 26. Juli 2007, 16:45

@ DONKI: Super! Danke, werd ich gleich mal machen!
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

DONKI

Anfänger

  • »DONKI« ist männlich

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 11. Juli 2004

Wohnort: Stuttgart

Autos: Audi RS4,Golf 2 16V

39

Donnerstag, 26. Juli 2007, 16:56

Desweiteren wollte ich noch hinzufuegen also ich habe ja einen Supersprint Faecher und ne Bastuck-Anlage verbaut. Muss sagen der Faecher hat super gepasst, ueber die Passgenauigkeit von Bastuck muss ich ja nicht mehr viel sagen, ist ja schon oft genug Diskutiert worden.
Naja muss mich doch auslassen also mein ESD hat vor dem Anpassen ca. 10cm ueber die Stossstange hinaus gestanden :tock:
@low_budget: Du wohnst ja garnicht so weit weg hast du denn den ABF schon verbaut im 2er, soweit wie ich das aus deinem Profil herauslesen kann???
Werde hier aber jetzt auch am laufenden bleiben denn wenn ich die Moehre nicht verkauft bekomme steht im Winter auch irgendwas mit Aufladung an. Bin mir da aber noch nicht ganz sicher ob Kompressor oder G-Lader da ich das hier letztens gefunden habe
16V-G60 Bausatz
sieht doch auch ganz nett aus mit der kurzen Bruecke.
Und mit so 3000,-Euro's denke ich mal sind da (von meinem Motor jetzt ausgegangen) bestimmt 250PS drin
Aber mal schaun meistens kommt es ja anders als man denkt :motz
mfg MATHIAS


low_budget

Fortgeschrittener

  • »low_budget« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

40

Donnerstag, 26. Juli 2007, 17:04

@ DONKI: Dein letzter Satz triffts voll auf den Punkt.
Genauso ist mein Umbau gelaufen :D inzwischen ist er fertig, ja. GeTÜVt, zugelassen und ca. 2500km gefahren.
Der Bausatz bezieht sich zu 99% auf einen 1,8er wie sich das liest (Digifant Steuergerät einschl. Kabelbaum und aller Geber (Temperatur, CO-Poti, Lambdasonde)). Das heißt VIEL Anpassungsarbeit und (evtl.) keine Anpassung möglich. Aber auf die G-Lader steh' ich eh nich so wegen der ständigen Gefahr, dass das Ding hoch geht. Ich weiß, die is noch soooo groß aber mir würde sie den Spaß versauen.
Mein Fächer is auch Supersprint und passt super, nur ich glaube der passt nicht zu jedem Stabi. Entweder das oder mir hat jemand nen falschen Stabi verkauft.
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2: