Du bist nicht angemeldet.

Thunder VR6

Schüler

  • »Thunder VR6« ist männlich
  • »Thunder VR6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 15. September 2006

Wohnort: MVP / Hamburg

Autos: Golf 3 VR6 Turbo

1

Sonntag, 22. August 2010, 00:33

ABK 2.0 Motor ruckelt

Hi,

ich hab ein Problem mit meinem ABK 2.0l Motor. Das Problem erscheint wie folgt.
1. Kaltstart - ich lasse den Motor 1 Minute laufen
2. abstellen und 4 Minuten warten
3. erneuter Start - die ersten 10 Meter quält sich der Motor auf Drehzahl, schafft es kaum über 2000 Umdrehungen bei Vollgas
4. Ich geh vom Gas und geb nochmal Gas, jetzt löst es sich
5. Der Motor läuft dann ohne Probleme zig km

Das Problem tritt reproduzierbar auf, wenn ich den Motor für 4 Minuten abstelle

Was wurde bereits gemacht
- Fehlerspeicher ausgelesen -> leer
- Unterdruckschlauch zum BDR gewechselt (war butterweich und porös)
- Ansaugschlauch gewechselt (hatte nen Riss)
- Entlüfter gewechselt (hatte nen Riss)
- LMM getauscht
- Relais 30 getauscht

golfcraft

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 6. Mai 2002

2

Dienstag, 24. August 2010, 01:22

Ist der ABK nicht in Audis verbaut?

Wenn ja: Ist für Ruckelprobleme bekannt (wobei das, was Du beschreibst, m.E. eher nicht das klassische Ruckeln ist). Meiner Erinnerung nach besonders verdächtig der Drosselklappenpotentiometer (in Deinem Fall so rein gefühlsmäßig allerdings eher nicht).

Gibt übrigens verschiedene ABKs - z.B. mit Motronic (sind die neueren) oder solche mit KE irgendwas Jetronik.

Versuch mal Dein Glück bei meckisforum.de (heißt jetzt glaub ich audifieber.de) - ist dort oft behandelt worden, aber auch mit der Suche-Funktion eventuell nicht so ganz einfach zu finden.

Thunder VR6

Schüler

  • »Thunder VR6« ist männlich
  • »Thunder VR6« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 15. September 2006

Wohnort: MVP / Hamburg

Autos: Golf 3 VR6 Turbo

3

Dienstag, 24. August 2010, 19:27

Ja die wurden in Audis verbaut, aber auch der Golf GTI 2.0 und Polo G40 haben diesen Motor. Als Einspritzung kommt dort eine Digifant zum Einsatz. Im Nachfolger von Meckisforum hab ich leider keine Reaktionen mehr bekommen, nachdem ich die hier erwähnten Teile getauscht hatte. Auch passt mein Symptom nicht so richtig zu den sonst so üblichen Rucklern. Ich habe im Internet auch irgendwo schon einen Forumeintrag gefunden, der die gleiche Problematik nach dem 2. Start beschrieb, aber leider war dort keine weiteren Beiträge und Lösungen zu finden.

Ich möchte da auch ein wenig logisch rangehen, gerade weil das Problem recht seltsam ist. Grundsätzlich funktionieren viele Motoren ja recht ähnlich. Daher stellt sich für mich die Frage was ist direkt nach Abstellen des Motors anders als nach 4 Minuten. Weil mach ich den Motor aus und danach wieder an, tritt das Problem nicht auf, aber nach 4 Minuten schon. Hab schon überlegt ob es mit abfallen Benzindruck zu tun haben könnte. Sprich direkt nach dem Abstellen ist der Druck noch perfekt, aber nach 4 Minuten nicht. Aber der Motor springt auf der anderen Seite auch sofort an. Vielleicht hat ja schon jemand das Problem bei einem anderen Fahrzeug/Motor gehabt.

Ich hab mir den SSP 87 zur Digifant nochmal angeschaut und geguckt welche Sensoren was liefern und was verursachen. Es scheint ja schon so, das dies das Notprogramm zu sein scheint. Ich werde jetzt auf jedenfall mal den Motortemperatursensor anschauen und diesen mal abstecken und gucken ob es dann weg ist. Für weitere Ratschläge wäre ich aber sehr dankbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thunder VR6« (24. August 2010, 19:29)


golfcraft

Fortgeschrittener

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 6. Mai 2002

4

Mittwoch, 25. August 2010, 00:26

Voll aus dem Bauch heraus und ohne zu wissen, ob G40, GTI oder Audi und ohne irgendwelche Logik/Eintrittswahrscheinlichkeit bezüglich der Reihenfolge:

(1) Hallgeber
(2) Zündspule/Endstufe
(3) Kraftstofffilter
(4) Magnetventil N80 für Aktivkohlefilter
(5) Zerbröselter Kat
(6) Irgendwas bei Be-/Entlüftung Tank

Das ganze unter der Annahme, das so Basics wie Kerzen, Kerzenstecker, Zündkabel gecheckt sind.


Zu 3: Nicht lachen. Bei einem Opel Corsa kürzlich erlebt. Neuen Filter eiingebaut. Zwei Wochen lang alles okay. Dann massive Probleme - Fahrzeug zieht nicht mehr. Neuer Filter hatte sich aufgelöst. Nein, war keiner aus dem Zubehör.

zu 4: Nicht lachen. Alles schon erlebt. Komplette Werkstatt schon fast verrückt geworden, bis ein DEKRA-Prüfer (!) den entscheidenden Gedanken hatte und der Dreckshobel auf einmal wiedervernünftig lief (ich glaub, ein Audi C4 2.0 l mit 16 V-Motor, den es für bestimmte Exportmärkte gab).

Wenn mir ne Faxnummer mailst, bekommst noch mehr ...

Ähnliche Themen