Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

1

Mittwoch, 17. Juni 2009, 14:47

Erfahrung mit Audi 2.4L Benziner

Also ich habe vor mir ein Audi Avant mit 2.4L zu holen denn umzubauen auf LPG.
WAS meint ihr ist der Motor grund solide oder mehr eine Reperatur angelegenheit, gefahren werden soll er mit Multitronik.

Danke für eure erfahrungen!

mfg
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

  • »Golf2Turbodriver« ist männlich

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 29. Juli 2008

Wohnort: nähe Bamberg

Autos: Golf 2

2

Mittwoch, 17. Juni 2009, 16:30

Hallo,

also ich fahre als Hauptauto einen Audi A4 mit 2.4L Motor und ich muss sagen Wartungstechnisch einwandfrei.

Nur ganz normale Ölwechselintervalle und Zahnriemen beim Zahnriemen sind die Deckeldichtungen mit gewechselt worden da die weng gesifft haben.

Aber sonst ein Spitzen Motor.

Gruß

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

3

Mittwoch, 17. Juni 2009, 18:42

WIe ist denn der Wechsel intervall? alle 10 000 km?
Wann wird bei dem der Zahnriemen gewechselt?
Hat der noch keine Steuerkette ?
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Dr. Eisenfaust

unregistriert

4

Mittwoch, 17. Juni 2009, 18:58

Kaum Leistung, zu viel Sprit, zu viele Probleme mit dem Nockenverstellern... Ölverlust bei den Deckeldichtungen wo oft auf den heissen Krümmer tropfen... Wäre nich der erste wo ich in der Arbeit mache, wo abgebrannt ist.

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

5

Donnerstag, 18. Juni 2009, 13:45

Hmm dann empfehl mir mal ein andern Benziner wenns geht Audi Avant denn ich dann auf LPG umrüsten kann.
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

6

Donnerstag, 18. Juni 2009, 13:56

also ich hab n 1.8T mit ner landi renzo anlage.
der motor an sich ist sehr robust, halt turbo und daher schon besser gegen höhere temp gerüstet.
du hast da nur die 1.8t spezifischen macken die sehr nerven wie zündspulen, lmm, suv und n75.
wenn man allerdings weiss dass dies die macken sind und im reparaturfall gezielt untersucht, hat man gute karten.

ne landi renzo anlage würde ich persönlich nie wieder nehmen, ständig ärger damit und dann ist es schwer ne kompetente werkstatt zu finden!!! :-r :cursing:
die meisten haben einzig ne große klappe und können rein garnix ausser die anlage einbauen!!
Schöne Grüße

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

7

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:20

Hmmm en Turbo wollte ich genau aus denn macken nicht mehr...
Hatte zwar en 4er GTI war eigentlich zufrieden damit.Aber erst als er gechippt war...
Und nuja sollte mehr ne Familien kutsche werden,denn in 2 Jahren meine Frau übernehmen soll.
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Dr. Eisenfaust

unregistriert

8

Donnerstag, 18. Juni 2009, 20:59

der 1.8T oder auf passat umsteigen....

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

9

Donnerstag, 18. Juni 2009, 21:12

und beim passat dann welchen motor??
da hätt man dann ja nur noch die vr5 die blöd abzustimmen sind wegen der unterschiedlichen ansaugwege.

na der lader macht ja keine probleme wenn man sich an alles hält, es ist ja nur das drum herum beim 1.8t was ärger macht.

ich brauch minimal 10,5liter, drunter komm ich eigentlich nie, im schnitt sinds immer so 450-460km bei normaler fahrt mit 52liter.

im nachhinein würd ich evtl auch den 2.4er nehmen, da ich den aber nie gefahren bin, kann ich mir kein richtiges urteil erlauben.
Schöne Grüße

  • »VariantGT« ist männlich

Beiträge: 898

Registrierungsdatum: 27. März 2002

Wohnort: Neckarbischofsheim

Autos: Familienkutsche: Golf IV Variant TDI SportEdition / Sommerauto: Golf 3 Cabrio ABF mit LPG / BMW E46 320CI LPG

10

Sonntag, 21. Juni 2009, 05:50


da hätt man dann ja nur noch die vr5 die blöd abzustimmen sind wegen der unterschiedlichen ansaugwege.

Das ist doch blödsinn oder??? Die Einspritzzeiten werden von den Benzindüsen übernommen und die Düsen sitzen doch wie beim VR6 alle vorne oder nicht??? Mein Schwager hat auch den V5 und da läuft die Anlage einwandfrei. Er hat die JTG Icom un das Rörchen dircht vor die Ventile gesteckt.
Bei meinem VR sind die Düsen direkt gegenüber der Benzindüsen und da haben dann 3 Zylinder auch längere Ansaugwege. Funktioniert alles Tadellos.

Zum Motor. Wieso ist noch keiner auf den 2,8l gekommen?? Den VR5 dann nur als 170PS Version der 150PSler ist irgendwie komisch finde ich.
Gruß Sebbi

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

11

Sonntag, 21. Juni 2009, 10:16

Hmm,aber der 2.8L der braucht auch wieder GAS wie sau,das lohnt sich fast nicht.
Und dann wird alles was mit reperaturen zu tun hat beim 2.8L auch wieder teuer oder...
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Mütze

Schüler

  • »Mütze« ist männlich

Beiträge: 171

Registrierungsdatum: 27. September 2005

Wohnort: Schaffhausen CH

Autos: Skoda Fabia 1.9TDI Sport Edition; Skoda Ocatvia Combi 1.6TDI

12

Sonntag, 21. Juni 2009, 10:42

Also nen Kollege von mir fährt nen 2000er Audi A6 Avant 2.8 Automatik.

Hat mittlerweile 200000 km auf der uhr und außer ner Servopumpe und Kundendienst noch nie was am Motor gehabt.

Verbrauch liegt zwischen 10,5 und 13,5 Liter je nach Fahrweise.

Ist allerdings kein Gasumbau.

MfG

Andy
to be continued...

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

13

Sonntag, 21. Juni 2009, 13:30

Das ist doch blödsinn oder???


naja, ich bin nich gerade gewillt unnütz was zu schreiben, ich denke mir schon was dabei.



den vr5 würde ich aber dennoch nicht nehmen, weil zuviel durst bei nicht entsprechendem gegenwert in form von leistung, auch der 170er säuft wie n loch ohne dabei entsprechend leistung zu bringen.

mein bruder hat den 2.8er im superb (193ps). der verbrauch so viel wie mein 1.8T, hat aber etwas mehr leistung und ist etwas weniger anfällig (elektrische anbauteile).
ich würde am ehesten zu dem tendieren.

verbrauch ist dort auch so im schnitt um die 11liter gas.
Schöne Grüße

  • »VariantGT« ist männlich

Beiträge: 898

Registrierungsdatum: 27. März 2002

Wohnort: Neckarbischofsheim

Autos: Familienkutsche: Golf IV Variant TDI SportEdition / Sommerauto: Golf 3 Cabrio ABF mit LPG / BMW E46 320CI LPG

14

Sonntag, 21. Juni 2009, 15:43


Das ist doch blödsinn oder???


naja, ich bin nich gerade gewillt unnütz was zu schreiben, ich denke mir schon was dabei.



den vr5 würde ich aber dennoch nicht nehmen, weil zuviel durst bei nicht entsprechendem gegenwert in form von leistung, auch der 170er säuft wie n loch ohne dabei entsprechend leistung zu bringen.


Ja das ist Richtig mein Schwager brauch 16l GAs :-r wir mim VR fahren mit 12-16 je nach Fahrweise

Aber ich hab bisher auch nur gutes vom 2,8l gehört

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

15

Sonntag, 21. Juni 2009, 16:18

hätte ich noch mal die wahl, ich würd den 2.8er nehmen.
der 1.6er ist beim a4 auch nich viel sparsamer, da er einfach viel zu wenig leistung für das fahrzeuggewicht hat.

alternativ könnte man auch n 1.8T erst chippen und dann auf gas umbauen.
Schöne Grüße

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

16

Montag, 22. Juni 2009, 08:23

bei nem Daily driver würde ich aber echt eher nen 2,8er 6 Zylinder fahren als nen 1,6er oder 1,8er Sauger... lieber die 1-2 Liter mehr aber dafür nicht in so Schüttelbude sitzen wo man nicht vom Fleck kommt.

Der Punkt wird immer wieder vergessen, auch bei den TDI vergleichen. Was bringts einem wenn man mit den Kosten minimal besser ist, dafür aber in nem rumpel Düse Auto sitzt wo sich peinlich anhört, kein Spass macht und einen einfach nur nervt.... ab gewisser Km Leistung ist man dann trotz mehrspass auch mit dem Benziner LPG weit für dem Diesel...und noch weiter vor den Schiffen mit Polo Mini Motoren.

SDI

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

17

Montag, 22. Juni 2009, 11:03

hmmm

Nunja ich muss die nächsten 2 Jahre zur Arbeit damit fahren, einfache strecke sind da 40-45 KM, 5x die Woche...
Deswegen bin ich da am überlegen wie die Sau...Weil ein 2.8er braucht ja dann auch etwas mehr Gas wie 13 Liter oder...
Und da werf ich das Geld dann in Gas statt mit nem kleineren Motor zu sparen.
Aber klar will ich auch nicht ständig vollgas fahren müssen damit ich vom fleck komme kenn ich von meiner Mutter.

Auf was muss man denn so achten beim 2.8er und was wird der wohl an Benzin/Gas brauchen, und bis zu welchem KM stand lässt sich da auch noch was mit anfangen?
Und was ist zum 2.4L anderst ist ja auch ein V6 und vom aufbau gleich wie der 2.4 L oder ?

Aber bin immer noch am grübeln wegen nem 1.8T, und denn dann auf Vialli LPI umzurüsten.
Aber da hab ich dann wieder angst das mir der Turbo abraucht.Aber mal sehn.
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Golf2-16V-« (22. Juni 2009, 11:25)


SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

18

Montag, 22. Juni 2009, 13:39

unkompliziert, auch von der Temperatur sind die Sauger. Da haste weniger Leistung pro Zylinder, kein Ladedrucksystem usw... allerdings nur wegen "falls turbo verreckt". Kommt drauf an wie du ihn behandelst. Und falls doch, die k03 bekommste hinterhergeworfen.

den 1.8T AGU mit K03 und ABT chip (~180-190 Ps, 237 KM/h Gps) war zwischen 9 und 13 im Schnitt per gas zu bewegen. Nach oben ging natürlich auch mehr, nach unten wenn man schwer zusammengerissen hat und auf der Autobahn war. Erfahrungswert über ca ~65tkm.
Ich würde mir mal die Verbrauchswerte bei spritmonitor der einzelnen Motoren im Benzinbetrieb ansehen. Dann haste in etwa auch was er nachher je nach Motor mehr an Gas braucht. Musst ja nicht den 2,8er holen, muss aber genausowenig der 1,6er sein, weil denk dran ist nen schweres Auto. Ist die Strecke natürlich immer überfüllt und kannst eh selten über 120 fahren. Wenns sein muss.... der 2.0 8V 116 Ps im Passat geht jedenfalls kein Stück. der 1,6er wird da nicht besser sein

SDI

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

19

Montag, 22. Juni 2009, 18:10

wie gesagt erfahrungswert von meinem bruder (2.8er) und mir (1.8t) jeweils um die 11liter im schnitt. ich bin mittlerweile 80tkm, mein bruder 50tkm mit der gleichen gasanlage (landirenzo omegas) gefahren.
der 1.6er und 1.8er sauger sind beide auch nich sparsamer, da einfach zu schweres auto, genauso mitm 2.0 im passat. das nimmt sich im verbrauch alles nich viel, im fahrspaß+komfort allerdings schon.
Schöne Grüße

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

20

Montag, 22. Juni 2009, 20:51

OK, aber sagen wir mal du müsstest dich zwischen 2.8 und 1.8T entscheiden.Laut deiner aussage brauchen die beide ca. 11L Gas...Ich denke der 2.8er wenn da was kaputt geht wirds schon teurer als beim 1.8T oder meinst nicht?
Klar wär der mir auch lieber da geht einiges mehr :)

Und was sagt ihr zur Gasanlage...

Ne Flüssiggas oder reicht auch ne normale Prins oder BRC oder ähnliches...

Denn wenn die Gasanlage läuft ist es ja egal ob die Flüssig einspritz oder nicht.
Jede anlage kann mucken machen...vorteile nachteile?

Danke
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

  • »Golf2Turbodriver« ist männlich

Beiträge: 140

Registrierungsdatum: 29. Juli 2008

Wohnort: nähe Bamberg

Autos: Golf 2

21

Montag, 22. Juni 2009, 21:15

Hi also ich bin von der Gasanlage mit Verdampfer die in die Ansaugbrücke Einspritzt(dampft) die is net schlecht und kost net die Welt.

Und wenn ich mich für einen der beiden entscheiden müsste dann 1.8T da man da leichter an mehr Leistung kommt :wink

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

22

Montag, 22. Juni 2009, 21:21

Um an mehr Leistung kommen gehts mir aber nicht :)
Das wird ein Familien Auto das nach 2 Jahren meine Frau übernimmt :P
Es soll standhaft sein aber auch nicht einschlafen...

Und wegen der Gasanlage.Nuja versteh ich auch nicht wieso man sich eine teurere Anlage einbauen sollte, die auch erst nach 80 sekunden auf Gas umschaltet.
Denn weiß nicht wie lange eine normale braucht zum umschalten aber wenn das 2 Minuten länger dauert reisst das die mehr kosten nicht raus für die andere.
Nur die Frage welche mehr probleme machen kann.Denn ohne verdampfer macht der auch keine probleme, wie beim 2.8L ohne Turbo wie beim 1.8T wird der auch keine probleme machen :D

PS: Was ist der unterschied vom 2.8 zum 2.4 ist doch der gleiche Motor nur mehr ccm oder nicht ?
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Golf2-16V-« (22. Juni 2009, 21:36)


  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

23

Montag, 22. Juni 2009, 21:36

am wichtigsten ist es dass du einen kompetenten umrüster hast und danach kommt die häufigkeit der anlage, weil ich hab zB das problem, dass ich kaum jemanden habe der landi renzo reparieren kann.

ich würd brc mit anderen düsen fahren. bei brc kann man nämlich auch andere düsen verwenden. die originalen sind recht billig gemacht.
brc ist auch häufig vertreten.
von landi renzo sind viele schon ab, weil die halt eltiche probleme (verdampfer+düsen) machen, prins ist auch im rückgang (undichte verdampfer bei beiden herstellern).

ich würde den 2.8er nehmen weil halt kein unterschied im verbrauch, dafür mehr leistung und laufkultur.
haltbar sind beide, beim 1.8T sollte man jedoch die öfter defekten lmm, zündspulen und n75 einplanen, das kostet wieder zeit und nerven.
Schöne Grüße

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

24

Montag, 22. Juni 2009, 22:40

Zeit und nerven hab ich keine :D

Naja aber en günstigen 2.8L zu finden ist schwierig wobei ein 2.4L mehr angebote sind...

z.b.

AUTO
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

arcox

Fortgeschrittener

  • »arcox« ist männlich

Beiträge: 399

Registrierungsdatum: 12. Juli 2003

Wohnort: BA

Autos: G2.1

25

Dienstag, 23. Juni 2009, 02:00

Haben einen 2,8 Liter mit einer Sequenziellen Zavoli und der braucht 13 Liter.
Die Gasanlage schaltet auch nicht nach einer gewissen Zeit, sondern ab einer gewissen Temperatur.
Meine ist jetzt gerade auf 30°C eingestellt, was ich je nach Außentemperatur aber spätestens nach ~800m habe.
(Im sommer jetzt gerade keine 200m).

Und wenn Gas, dann ne richtige Anlage (eben z.B. Zavoli) und diese sequentiell und nicht Venturi. Spart dir viel Ärger.
Und ich würde noch zur "klassischen" Anlage mit Verdampfer tendieren. Die Anlagen sind inzwischen länge bewährt und
weiter verbreitet falls doch mal was ist.
Mitleid bekommt man geschenkt, Nerd muss man sich erarbeiten.

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

26

Dienstag, 23. Juni 2009, 07:43

Würde ich nicht unbedingt sagen. Die werden sich nicht viel geben wenn du Sachen bei Audi / VW neu kaufen musst.

Wegen Gasanlagen

'Autogasanlage (Sammeltopic)'

SDI

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

27

Dienstag, 23. Juni 2009, 10:39

Denke werd zu ner LPI anlage greifen, sollte besser laufen...
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Taxi

Fortgeschrittener

  • »Taxi« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 3. März 2002

Wohnort: Köln/Bergisch Gladbach

Autos: Corrado,A4 Avant, Golf 1

28

Mittwoch, 24. Juni 2009, 16:14

Hi

Hab nen A4 Avant mit dem 2,4 naja ist nun keine rakete untenrum, oben geht schon was. Kommt halt drauf an wo mann ihn fahrt auf der bahn läuft er bei 120 mit 8-9lt inner stadt geht es gut und gerne bis 13lt aber läuft schon hat jetzt 200tkm runter keine großen reparaturen. Hab mir beim Bosch dienst mal nen angebot für gas geholt, sollte ca 2500e kosten mit zusatzschmierung und den ersten wartungen. Gesamt gesehen bin ich mit der Kiste schon zufrieden, auch mit dem Motor.
Originalteil I 93er Corrado 1,8 G60 PG 160PS E2
Originalteil II 81er Golf 1 CL 1,1 GG 50PS E1 07er
Originalteil III 83er Golf 1 GTI 1,8 DX 112PS E1

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

29

Donnerstag, 25. Juni 2009, 16:36

Jo ein 2.8L lässt sich irgendwie auch nicht finden fürn guten Preis...
sind schon seltener...
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

TL295

Schüler

  • »TL295« ist männlich
  • »TL295« wurde gesperrt

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 6. März 2007

Wohnort: Pfalz

Autos: Golf IV tdi/ ZX-6R

30

Sonntag, 28. Juni 2009, 23:27

Hi
bei er Kilometerleistung greif doch zum Diesel ist doch als Alltagsauto egal wie es sich anhört Motoren gehen ganz gut vom Fleck und brauchen wenig.Bischen mehr Steuern aber scheiß drauf.
Hab mich auch immer gegen einen Diesel gewehrt aber seit ich ihn hab macht einfach Spaß Tanken und knapp 1000km fahren ist auch was geiles. 2.5 oder 2.7er tdi macht auch Spaß ist nicht grad de langsamste und hat noch nie probleme gemacht. ein guter lastenesel eben. hab jetzt auch auf meinem Golf über 230tkm drauf und ist wie am ersten Tag. ich würd an deiner Stelle mal drüber nachdenken.
MFG Thorsten
was nicht paßt wird passend gemacht :D

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

31

Montag, 29. Juni 2009, 08:58

2.5er kann man aber auch getrost vergessen denn ersten ständig einlaufen nockenwellen (tausch kostet ma eben über 1000€) und dann säuft der wie n loch (9-10liter im schnitt).
wenn dann nur 4zylinder.

ich werde allerdings auch nicht mehr zu autogas greifen, jetzt läuft meiner zwar wieder aber ich hab die schnauze voll!! mir war's eindeutig zuviel stress!!
Schöne Grüße

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

32

Montag, 29. Juni 2009, 13:36

hmmm

Naja, Diesel...Ich weiß nicht...Steuer und Sprit...da bin ich doch mitem LPG um einiges günstiger dran weniger Steuer weniger Sprit,und kein Nageln :)
Naja es gibt immer Leute die probleme haben mit LPG Diesel oder Benzinern.
Ich werd immer dazu gehören egal was ich für ein Auto habe, ich hatte bisher 4 Autos und bei keinem so wirklich glück gehabt.
Nach spätestens einem Jahr war irgendwas größeres am Arsch.
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

TL295

Schüler

  • »TL295« ist männlich
  • »TL295« wurde gesperrt

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 6. März 2007

Wohnort: Pfalz

Autos: Golf IV tdi/ ZX-6R

33

Montag, 29. Juni 2009, 19:02

darfst nicht so schlecht eingestellt an dein neues auto denken. mich persönlich hat aber gas noch nie überzeugt motorlauf;haltbarkeit usw lediglich der Preis bei Flüssiggas ist top.und warum nur 4 kolber diesel hab bei uns in der werkstatt so wie privat keine Probleme mit den 6 kolbern sei es 2,5 oder 3l oder 2,7 ist alles Behandlungssache. und Fehler hat jedes auto und jeder motor. bei den 4 zyl pumpe düse tauschen wir öfters die Kabelbäume der Pumpeneinheiten aus.wenn man nur an das denkt was kaputgehen kann dann brauch man gar kein Auto zu kaufen dann geht auch nix kaput;-) aber um bei dem Thema zu bleiben mitm 2,4 Benziner macht man nix Falsch.bei regelmäßiger wartung ein treuer gefährte

MFG Thorsten
was nicht paßt wird passend gemacht :D

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

34

Montag, 29. Juni 2009, 19:39

hmmm

Was haltet ihr von dem?
Für 8000 Taler würd ich denn bekommen...
Dann halt noch ne Vialli für 2700 Taler rein und das Teil sollte ne Weile schön laufen...

Auto
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

TL295

Schüler

  • »TL295« ist männlich
  • »TL295« wurde gesperrt

Beiträge: 86

Registrierungsdatum: 6. März 2007

Wohnort: Pfalz

Autos: Golf IV tdi/ ZX-6R

35

Montag, 29. Juni 2009, 20:14

Eckdaten hören sich gut an. Findest du keinen in der Nähe? wenn du soweit fährst muß das Gerät i.o sein. würd den Händler einfach mal fragen was alles noch zu machen ist und was mann über das auto wissen muß.Bei der Probefahrt auf Geräuche bei der Multitronik achten wenn es dazukommt.(probleme mit dem Schubgliederband) aber der kommt mir ziemlich günstig vor mit der vollausstattung. würd mich erlich gesagt wundern wenn der in Top Zustand ist. die Ganzen Kisten laufen ja so zwischen 8 und 10tausen euro ohne die ganze Ausstattung. würd mal nachfragen kostet ja nix;-)

Mfg Thorsten
was nicht paßt wird passend gemacht :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TL295« (29. Juni 2009, 20:21)


  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

36

Montag, 29. Juni 2009, 20:54

Hab ja auch noch Gebrauchtwagen Garantie ohne würd ich denn nicht nehmen, hoffe das der in ordnung ist,hoffe halt immer das Autohäuser seriös sind und kein son scheiss verkaufen :)
Und wegem weiten Weg, jo hin werd ich dann fliegen zurück muss ich halt wohl oder Übel fahren :)
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Golf2-16V-« (29. Juni 2009, 21:24)


  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

37

Dienstag, 30. Juni 2009, 07:19

die multitronik gehen doch der reihe nach kaputt, würd ich unter keinen umständen nehmen. ne reparatur kostet 2500, alternativ neues getriebe kaufen.von der nervlichen belastung ganz abgesehen.
mir wäre das risiko zu hoch!!
Schöne Grüße

Carsten

Fortgeschrittener

  • »Carsten« ist männlich

Beiträge: 386

Registrierungsdatum: 4. März 2002

Wohnort: aus dem schönen?? niedersachsen!!;)

Autos: Audi A4/B5, 2.6l 150PS

38

Dienstag, 30. Juni 2009, 12:39

hi

und als 2.6er??

wäre dochn kompromiss zwischen 2.4 und 2.8;)
mfg

CARSTEN ;o)
:wink 8) 8) :wink




  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

39

Dienstag, 30. Juni 2009, 13:24

nee, wär's nicht. der 2.6er ist der vorgänger des 2.4ers und noch lahmer...
wenn dann schon den 2.4er von den beiden.
Schöne Grüße

  • »Golf2-16V-« ist männlich
  • »Golf2-16V-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 568

Registrierungsdatum: 3. Juli 2006

Wohnort: Landau

Autos: Golf III 1.8 75PS Orig.

40

Dienstag, 30. Juni 2009, 13:30

Nuja

Denke werde das oben genannte Angebot nehmen.

Auto



Auf die Frage ob der Wagen technische optische Mängel hat kam das:

Hallo Herr xxxxxxxxxxx

das Fahrzeug ist Scheckheft gepflegt (Inspektion,Zahnriemen usw.ist gemacht)
auch das Getiebe ist 100 % OK
eine Garantie ist auch dabei sowie Tüv und AU neu
weitre Info gerne unter Tel xxxxxxxxxx
Mit Freundlichen Grüßen

xxxxxxxxxxxxx
Gebrauchtwagenzentrum
Autohaus Eggers GmbH
27283 Verden
Tel. 04231/954285
Fax. 04231/954288
www.ah-eggers.de


Geschäftsführer: Susanne Eggers-Staiger
Firmensitz: Borsteler Dorfstr. 102, 27283 Verden
Amtsgericht Walsrode, HRB 121594


PS: Hört sich doch Seriös an...
,.-,-.-,.-,-.,-.- Wer später Bremst, ist länger schnell ,-.-,.-,.-,-.-