Du bist nicht angemeldet.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

1

Montag, 14. November 2005, 21:16

Markus (mr.b) - Jetta 2 Coupé 1.8T

So, jetzt werde ich auch mal meinen Umbau des Jettas hier parallel zu meiner Seite www.derjetta.de dokumentieren.

Da ich mit dem 16V nicht wirklich zufrieden war, habe ich mich schnell dazu endschieden einen anderen Motor einzubauen. Die Wahl war getroffen, es sollte ein 1.8T Motor sein. Welcher war erstmal egal und ich habe mich auf die Suche nach einem passenden Maschinchen gemacht.
Nur war das leider nicht so leicht, weil ich da dann doch schon sehr wählerisch bin und mir nicht nochmal so ein altes Ding in den Wagen kommen sollte. Doch dann bescherte mir ein glücklicher Zufall einen 1.8T Motor vom Audi TT mit 225PS-Serienleistung (BJ 2001) mit allem Drum und Dran außer Steuergerät. Die geringe Laufleistung von nicht einmal 30tkm überzeugte mich dann sofort und das Teil stand nur wenige Tage später bei mir in der Halle. Top Gerät kann ich da nur sagen. Nur gestöhrt hat mich, dass das STG gefehlt hat. Das Problem ist aber auch schon erledigt, ich habe mir von einem bei mir aus dem Club ein normales 1.8T STG besorgt und dieses habe ich auch den MK APX umprogrammieren lassen (WFS gleich mit raus), welches auch schon wieder auf dem Weg zu mir ist.
Es wird dann ein G60-Getriebe mit verstärkter Kupplung und hydraulischer Betätigung eingebaut. STG usw werden gleich mit in dem Innenraum wandern. Dann werde ich den Kabelbaum an die 2er ZE adaptieren und gleich einen Golf 4 Tacho einbauen. Aber nur der 4er Tacho wäre ja langweilig, werde gleich das ganze 4er Armaturenbrett mit Träger, Lenksäule, Lenkstockhebeln usw verbauen. Das Teil habe ich bei eBay ersteigert und kommt von einem 4er Erprobungswagen, der gerade mal ~350km gelaufen hat. Also ist das Brett wie neu!
Mal sehen wie schnell ich damit vorran komme.
Werde dann jeden Tag hier was schreiben und Bilder hochladen.

Freitag 21.10.2005 | Motor ausgebau








Sonntag, 23.10.2005 | Motorkabelbaum rausgenommen






Dienstag, 01.11.2005 | Stecker in Schaltplänen gesucht






Samstag, 12.11.2005 | Bi-Kat vom TT unter den Wagen
Kat und Hosenrohr zerlegt und unterm Wagen ausgerichtet, Sommerfelgen runter Kabelbaum sortiert












Sonntag, 13.11.2005 | Motorkabelbaum abgeändert
Kabelbaum aufgetrennt und angefangen einige Leitung von der Position her zu versetzen







Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Markus (mr.b)« (15. Juni 2011, 10:18)


mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

2

Mittwoch, 16. November 2005, 10:30

Dienstag, 15.11.2005 | Verlängerung am Motorkabelbaum
Weitere Stecker und Anschlüße am Motorkabelbaum verlängert und verlegt, Übergang vom Motorraum zum Innenraum gesetzt. Darunter die Relais für Sekundärluftpumpe und Motorstartrelais. Die beiden sollen nicht mehr in der Relaisbox im Motorraum sitzen. Dadurch habe ich jetzt sehr lange Kabel für den Anschluß des Steuergerätes. Desweiteren habe ich einen Golf 4 1.8T Innenraumkabelbaum, an dem ich einige Stecker abmachen kann die ich fürs Armaturenbrett usw. noch brauchen kann.


Hier sieht man, das ich die Kabel zu den beiden Relais (Motorstartrelais und Relais für die Sekundärluftpumpe) die normalerweise im Motorraum sitzen verlängert habe. Diese werden dann mit in den Innenraum geführt.


Und genau hier soll dann die Gummi-Tülle sitzen, die den Kabelbaum in den Innenraum führt.


Hier ist schon der zweite Kabelstrang der zum Steuergerät führt mit durch die Tülle gekommen. Tülle bereits mit eingewickelt.


Jetzt muss ich nur noch das richtige Isolierband finden damit die Kabel alle wieder ordentlich eingewickelt werden können.


Und diese ganzen Stecker und Sockel müssen dann in den Innenraum. Mal sehen ob ich das alles durch dir Spritzwand kriege.


Habe mir dann mal einen Ring (hier gelb) gesucht, der ungefähr die Lochstärke in der Spritzwand entspricht und habe versucht die Stecker und Sockel durchzuführen. Hat eigentlich ganz gut geklappt. Mal sehen ob es dann im Fahrzeug genauso wird.


Der Rest muss dann auch noch umwickelt werden. Genauso wie der T14i- und T4g-Stecker noch verkabelt werden muss.


Habe mir mal einen Golf 4 1.8T Innenraum-Kabelbaum besorgt, an dem ich mir dann einige Stecker fürs neue Armaturenbrett abschneiden kann.

HoTTe83

Profi

  • »HoTTe83« ist männlich

Beiträge: 654

Registrierungsdatum: 1. März 2002

Wohnort: Herten (Kreis Recklinghausen]

Autos: Piaggio TPH :) , Golf II

3

Mittwoch, 16. November 2005, 12:07

Ich hab da mal ne Frage zum Kabelbaum und zur benzinpumpe.

erstmal zur pumpe, welche benutzt du?


und zweitens wie machst du das mit dem kabelbaum. bzw. wie schließt du den an die zentralektrik an? weil die stecker vom motorkabelbaum passen doch nicht an die ze, oder?

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

4

Mittwoch, 16. November 2005, 12:24

@ HoTTe83 :

1. Frage Benzinpumpe: Hatte vorher im Jetta den 16V PL vom Golf 2 drin. Der ist schon verkauft, aber die Pumpe ist noch unterm Wagen, da überholt und voll einsatzfähig. Also bleibt die dran. Ich denke mal, das der Druck den diese Pumpe macht für den 1.8T ausreichend ist (habe von mehreren Leuten schon gehört, dass die auch die 16V-Pumpe fahren).


2. Frage Kabelbaum: Ja das ist richtig, die Stecker passen überhaupt nicht. Hatte erst überlegt mir den kompletten Golf 4 Innenkabelbaum reinzubauen (schon alleine wegen dem Armaturenbrett), aber als ich den Haufen Kabel gesehen habe, hab ich es mir gleich anders überlegt (viel zu viel in den Kabelbäumen was man gar nicht braucht, deswegen nehme ich jetzt nur die Stecker und Kabelstränge, dich bei mir passen) ... Habe mir die Gegenstücke für die ZE-Stecker (1.8T) besorgt und daraus wird ein Adapter gebaut. Dieser Adapter greift dann die 5 ZE Stecker ab, dann den T14i-Stecker, den T4g-Stecker, das eGas-Pedal, das Kombiinstrument und den Diagnose-Stecker. Daran werden dann die Kompenennten angeschlossen. Habe schon Stecker zur ZE vom 2er (neue ZE) die dann mit an den Adapter kommen.

AxelF

Fortgeschrittener

  • »AxelF« ist männlich

Beiträge: 226

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Bostalsee

Autos: G2 Umbau VR6

5

Mittwoch, 16. November 2005, 17:06

Servus!!

Was mich interessieren würde, wären die Halter vom Motor. Wenn du das was selbst baust, kannste das mal genau beschriben?? Oder geht das mit original Haltern??

Eddie

Administrator & Webmaster

  • »Eddie« ist männlich

Beiträge: 5 153

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Herxheim bei Landau

Autos: Golf II VR6 2,8 Edition One; Bora V6 4Motion

6

Mittwoch, 16. November 2005, 19:25

Zitat

Original von AxelF
Servus!!

Was mich interessieren würde, wären die Halter vom Motor. Wenn du das was selbst baust, kannste das mal genau beschriben?? Oder geht das mit original Haltern??


Zum Thema Einbau. Einfach mal hier rein schauen!

Golf II - Einbau TT-Motor
Eddie - wolfsburg-edition webmaster
:] wolfsburg-edition.de /.info


www.MagicCars.de
  • Produkte von: maXXline, MAM-Felgen, Wiechers, Bilstein, Eibach, H&R, Spax, K.A.W., Sebring, , SRS-Tec, VAG-Com, ZF Sachs, Barracuda, Keskin, SCC Adapter- und Spurplatten, RH, Artec, Petzolds Pflegeprodukte, House of Kolor (Effektlacke)
  • Bremsenteile: Standardteile, Sportbremsscheiben (gelocht,geschlitzt), Brembo
  • sonstiges auf Anfrage
Einfach mal was Gutes tun . . .


mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

7

Mittwoch, 16. November 2005, 22:57

@ AxelF : Damit du nicht den ganzen Thread durchlesen musst den Eddie hier gerade gepostet hat, beschreibe ich mal eben alles über die Motorhalter.
Fangen wir vorne an, da kommt dann an das G60-Getriebe und an den Motorblock der originale G60-Motorhalter dran. Paßt also mal wieder alles Plug'n'Play. Auf der Getriebe-Seite ist klar, G60-Getriebe und auch der passende Halter, wieder P'n'P. Auf der Beifahrerseite wird der originale Motorhalter abgeschraubt, welcher durch die Zahnriemenführung geht. Dieser wird nicht mehr benötigt. Dafür wird auf der Hinterseite am Motorblock der Halter vom G60 oder 16V angeschraubt, da der Block noch die Aufnahmen dafür hat. Nur bei meinem APX verläuft genau da die Ölleitung vom Turbo zur Ölwanne. Die Führung muss dann noch umgebaut werden, ebenso das Hosenrohr, das da dann etwas im Weg sitzt. An diesen Halter werde ich auch die nächsten Tage gehen, weil ich den Motor reinhängen muss um das Hosenrohr anzupassen. Bilder kommen dann.




Mittwoch, 16.11.2005 | G60-Getriebe mal rangehalten
G60-Getriebe mal an den Motor angehalten und geschaut welche Schrauben fehlen, Steuergerät ist vom umprogrammieren wieder da, Gegenstecker für Motorkabelbaum besorgt


Frisch aus dem Karton, mein umprogrammiertes Steuergerät. Vorher von einem 1.8T MKB AUM mit Automatik (150PS), jetzt 1.8T MKB APX mit Schaltgetriebe (225PS) ohne Wegfahrsperre!


Um mit im Karton lagen dann noch die Gegenstecker für meine 5 Innenraumstecker vom Motorkabelbaum. Mit Pins und Kabel.


Dann habe ich mal die Zweimassenschwungscheibe abgenommen und die G60-Schwungscheibe drangesetzt. Dann auch mal mein G60 GKB CBA mit dran gehalten um zu schauen wie das Teil dann passen wird.


Sitzt gut, nur fehlen mir alle Schrauben. Werden morgen aber alle bestellt.


Dann habe ich noch Kabelstränge wieder eingewickelt.


Hier noch mal die G60-Schwungscheibe, muss noch etwas sauber gemacht weden.


Ebenso das Getriebe, habe es mal eingeweicht und morgen geht ich mal mit dem Hochdruckreiniger drüber.


Hier wird dann wohl der Adapter entsteht, schon zu sehen ist der Kabelstrang zum Tacho, Stecker für die 2er Relaisplatte, Gegenstücke für den TT-Motorkabelbaum, Stecker für das Golf 4 eGas-Pedal...

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

8

Freitag, 18. November 2005, 08:49

Donnerstag, 17.11.2005 | Golf 3 Armaturenbrett ausgebaut
Da ich mich schon wieder etwas über den !?#!!?#-Tüv-Prüfer (wegen meines Golfs) aufregen musste... habe ich mir einfach mal den Kärcher geschnappt, nochmal das Getriebe mit Reiniger eingesprüht und dann erstmal den großen Schmutz runtergestrahlt. Jetzt sieht es schon sehr viel besser aus. Die Ecken muss ich nochmal ordentlich machen, aber das kommt erst, wenn der Motor einmal eingebaut, alles angepaßt und wieder raus kommt. Dann wird der Motor auch erstmal etwas gesäubert. Ist zwar nicht viel Schmutz dran, aber egal.
Danach habe ich dann mein 3er Cockpit ausgebaut, die Verkabelung von den Armaturen von der WFS getrennt und alles wieder auf original-Zustand gebracht. Das Cockpit wird am Samstag schon abgeholt und nimmt mir somit keinen Platz weg. Jetzt sieht man mal, dass man Kabelbäume nicht in Fahrzeug umbauen sollte, oder eine WFS einlöten! Sowas mache ich nie wieder, die Kabel da hinter der ZE zusammenzulöten... da endsteht voll der Knoten und man hat überhaupt keine Übersicht mehr wo jetzt was ist :-r ... Also die WFS und die AA kommen wieder raus, weil die AA eh defekt ist. Da überlege ich mir dann was anderes. Das ist aber erstmal nicht so wichtig.


Handschuhfach und Ablagefächer schon mal raus.


Verkleidungen, Lenkrad, Tacho usw. ausgebaut, Armaturenbrett gelöst.


Hängt jetzt nur noch an den Lautsprecherkabeln.


Armaturenbrett raus.


Erstmal abgelegt, ist bereits verkauft, wird die Tage abgeholt.


Passende Kabelstränge.


Das Getriebe erstmal mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet, das Gröbste ist erstmal weg.

andreas

Profi

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 26. März 2002

9

Freitag, 18. November 2005, 11:12

behältst du dann den mitteltunnel/konsole bei oder baust du da noch mal was neues?

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

10

Freitag, 18. November 2005, 12:07

@ andreas : Nein, die Mittelkonsole fliegt wieder raus. Die wird ja leider auch nicht mehr beim Golf 4 Armaturenbrett passen. Da wird dann was neues gebaut, ich weiß nur leider noch nicht genau was ich da machen werde, aber auf jedenfall wieder ein Touchscreen für mein Notebook. Wie das aussieht, keine Ahnung. Werde ich mir dann Gedanken drum machen, wenn der Motor läuft und das neue Brett drin hängt. Und das wird denke ich noch etwas dauern. Aber noch ist der Winter ja erst angefangen :)

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

11

Freitag, 2. Dezember 2005, 14:23

Hier mal wieder ein paar neue Bilder von meinem Jetta-Projekt, es geht weiter!

Dienstag, 22.11.2005 | Getriebe montiert, eGas-Pedal verkabelt
Getriebe, Anlasser und vorderen Motorhalter montiert, und angefangen den Motorkabelbaum mit dem Innenkabelbaum zu verbinden, eGas-Pedal verkabelt


Noch schnell die Schrauben von VW abgeholt und gleich angefangen mit der Montage. Hier die G60-Schwungsscheibe.


Dann noch die Kupplung an die Schwungscheibe (erstmal eine standard G60, später kommt eine verstärkte zum Einsatz) und dann das Getriebe drauf.


Hier kommt nichts weg! Das übrig gebliebene Golf 3 Lenkgetriebe von meiner 2er TDI kommt dann dem Jetta zugute.


Denn die Verzahnung meiner Golf 4 Lenksäule paßt haargenau auf das Lenkgetriebe.


Hier das Gegenstück des blauen Motorkabelbaum-Stecker, der in den Innenraum führt. Daran kommt dann mein eGas-Pedal.


Hier etwas besser zu sehen.


Und verkabelt.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

12

Freitag, 2. Dezember 2005, 14:24

Mittwoch, 23.11.2005 | S2 Bremse bekommen, Kabelbaum-Arbeiten
S2 Bremse, Motorkabelbaum an Relaisplatte adaptiert


Die etwas größere Bremse für den Jetta, Girling 60 Doppelkolben vom Audi S2, kommen dann auf die 280iger Scheiben. Werde noch überholt und lackiert.


der T14i-Stecker mit Gegenstück und Leitungen.


Hier habe ich schon damit angefangen alles zu verkabeln und verlöten.


Alles etwas verlängert.


Dann habe ich angefangen meine Stecker-Gegenstücke an die Relaisplatte zu adaptieren.


Wie man hier auch sieht.


Dann der Kabelstrang der zum Golf 4 Tacho geht.


Also kabel vom alten Tacho-Stecker ab, und Kabel an die neuen Stecker dran.


So sah das dann zwischendurch aus.


Und so der (fast) fertige Kabelstrang.


Da müssen auch noch mehrere Kabel ran.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

13

Freitag, 2. Dezember 2005, 14:24

Donnerstag, 24.11.2005 | Probleme mit der Absicherung
Weitere Arbeiten beim Verkabel des Motorkabelbaums, aber zu wenig Sicherungen


Jetzt kommt die alte Relaisplatte endgültig an ihr Ende, leider sind nicht so viele Sicherungen für den Motorkabelstrang vorgesehen wie der TT Motor eigentlich benötigen würde. Was machen!?


Diese Stecker sind schon fast komplett verkabelt.


Weitere Einzelsicherungen sitzen möchte ich nicht.


Also habe ich die komplette Fahrzeug-Spannungsversorgung vom Golf 4 aus meinem Schlachtkabelbaum rausgetrennt. Damit wird dann das komplette Fahrzeug versorgt, auch der alte Relaiskasten. Daurch kann ich auch den 4er Sicherungskasten mit verwenden.


Dadurch habe genügend Sicherungsplätze für den Motor zur Verfügung.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

14

Freitag, 2. Dezember 2005, 14:25

Freitag, 25.11.2005 | Kabel für das Golf 4 Armaturenbrett
Kabel und Stecker für das Golf 4 Armaturenbrett zusammengesucht und Armaturenbrett zerlegt


Meine Golf 4 Lenkstockhebel, Kabel und Stecker gesucht und abgeknipst. Ebenso Warnblinklicht- und Heckscheibenheizungs-Schalter.


Weitere Stecker für Radio, Lichtschalter, Handschuhfachbeleuchtung...


Mein Golf 4 Handschuhfach.


Und das dazugehörige Armaturenbrett, brandneu und unbenutzt.


Hier mal die Verkleidungen etwas abgenommen.


So sah es in meiner Halle nach der Kabel- und Steckersuchtaktion aus.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

15

Montag, 5. Dezember 2005, 11:54

Freitag, 02.12.2005 | Ölrückleitung vom Turbo umgeschweißt
Ölrückleitung vom Turbo umgeändert und geschweißt, weil diese Leitung dem hinteren Motorhalter etwas im Weg sitzt.


Mein alter 16V-Motorhalter. Paßt auch am 20V-Turbo-Motor :)


Nur die Ölrückleitung vom Turbo sitzt etwas im Weg, aber die wurde einfach etwas umverlegt und neu verscheißt.


So sieht die neue Leitung nun aus.


Einen neuen Halter hat die Leitung auch bekommen.


Und so sitzt die Leitung nun am Motor.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

16

Montag, 5. Dezember 2005, 11:54

Samstag, 03.12.2005 | Erste Anpassungen am Hosenrohr
Hosenrohr zersägt und amgeändert, Antriebswelle repariert und Ölrückleitung lackiert


Das Hosenrohr wird so nicht passen, eher gesagt der hintere Motorhalter.


Wie man hier sieht geht das Hosenrohr zur weit rechts.


Also muss da ein Stück raus, damit das Rohr gesagt weiter nach links kommt.


Also erstmal den Flansch ab.


Das nächste Problem ist die Lambda-Sonde, sie sitzt jetzt zu weit am Krümmer, muss also auch noch umgesetzt werden.


Hier der Flansch am Turbo.


Und das Rohr mit dem Flexstück mal rangehalten.


Diese beiden Bögen müssen dann auch noch etwas umgeschweißt werden, damit es weiter zum Bi-Kat geht.


Hier dar fertige Hosenrohr-Bogen mit Flexstück.


Kurz nochmal ausgerichtet und Markierungen fürs Anheften gemacht.


Platz zum Motorhalter ist jetzt genug da.


Bogen an Flansch angeheftet.





Jetzt muss nur noch die Verschraubung für die Sonde versetzt werden und dann kann der Motor auch schon das erste Mal eingebaut werden.


Rostschutzfarbe auf der Ölrücklaufleitung.


Dann habe ich mich noch etwas mit dem Innengelenk der rechten Antriebswelle beschäftigt, da dieses mir beim Ausbau des 16V-Motors auseinander gefallen war. Also erstmal alles sauber gemacht und wieder zusammengebaut.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

17

Mittwoch, 7. Dezember 2005, 21:07

Mittwoch, 07.12.2005 | Motor zur ersten Probe eingebaut
Motor in den Motorraum gehangen, Kabelbaum in den Innenraum gezogen


Vorher noch schnell das Golf 3 Lenkgetriebe an die Achse angebaut, damit der Jetta wieder in die Halle geschoben werden konnte.


Und dann gleich mal rein mit dem Motor.


Geht nur sehr eng an der ABS-Hydraulik vorbei.


Auf der Beifahrerseite ist aber eine Menge Platz.


Und schon sitzt der drin.


Ohne irgendwo anzustoßen.


Auch an der Bremse ist jetzt ausreichend Platz.


Wie man hier ganz gut sieht. Was ich sagen muss ist, dass der Motor sehr viel leichter in den Motorraum geht als der 16V mit dem langen Getriebe was überall anstößt. Das G60-Getriebe ist einiges schmaler.


Das einzige was nicht gepaßt hat ist die Sekundärluftpumpe, diese stößt an den voderen Träger an, ebenso hat die Servopumpe nur ca. 2mm bis zum Träger. Also wird der Träger für die Servo- und Sekundärluftpumpe entsprechend abgeändert.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

18

Freitag, 9. Dezember 2005, 08:31

Donnerstag, 08.12.2005 | Innenkabelbaum auseinandergenommen
Da wahrscheinlich meine Heizung kaputt ist (Wasser im Fussraum des Beifahrers) habe ich mich dazu endschlossen den ganzen Heizungskasten gegen den vom Golf 3 zu tauschen. Was für ein Glück, dass der 97iger 3er Variant noch bei mir hier auf dem Hof steht. Also habe ich daraus kurzer Hand den Heizungskasten ausgebaut.
Im Jetta ist das nicht ganz so einfach. Weil der Armaturenbrettträger da noch vor sitzt. Der Kasten läßt sich zwar auch so ausbauen, aber das ist ziemlich eng. Und der Träger muss eh raus, weil der Träger vom Golf 4 Armaturenbrett mit rein soll. Dafür muss aber auch erstmal der ganze Kabelkram raus. Das Meiste davon wir auch eh nicht mehr benötigt.
Also habe ich angefangen den ganzen Salat zu zerlegen, sodass ich am Wochenende den Träger rausnehmen kann und versuchen das 4er Brett reinzukiegen, damit ich mal wieder lenken kann. Weil es echt blöd ist den Wagen aus der Halle rauszukriegen oder wieder reinzubekommen, wenn man keine Lenkung hat.


Da ich gleich den Heizungskasten gegen einen vom Golf 3 tauschen will, muss erstmal der ganze mittlerweile teilweise auch überflüssige Kabelkram aus dem Innenraum.


Unteranderem hier zu sehen, WFS-, Multimedia- und Fensterheber-Kabel.


Hier der Hauptsalat. Wird alles anders (hoffentlich auch besser ;) )


Rechts im Bild Komfort-Modul, WFS und Multimedia-Teile.


Hier ist das Meiste schon raus.


Und hier auch, was da jetzt noch hängt ist der Licht- und ABS-Kabelbaum. Muss mal wieder richtig eingewickelt werden.


Der Armaturenbrettträger kommt am Wochenende auch raus, dann auch gleich die Heizung. Dann werde ich etwas mit dem neuen Brett anfangen, weil ich unbedingt wieder ne funktionierende Lenkung brauche um den Wagen rein und raus zubekommen.


Hier schon der neue Motorkabelbaum.


Aktueller Stand.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

19

Samstag, 10. Dezember 2005, 20:30

Freitag, 09.12.2005 | Restlichen Kabelbaum raus, Golf 4 Armaturenbrett
Ganzen übrigen Innenraumkabelbaum rausgenommen und zerlegen, erste Überlegungen über den Einbau des Golf 4 Armaturenbrettes


Befestigung des hinteren Motorhalters nachgezogen und den Halter an das Lager geschraubt. Alle Schrauben lassen sich problemlos anziehen, auch wenn das Hosenrohr dort drüber sitzt. Dann habe ich noch die Ölrückleitung vom Turbo wieder an die Ölwanne geschraubt.


So sieht das Ganze nun von unten im eingebauten Zustand raus. Jetzt muss nur noch die Verbindung zwischen Flexstück und Bi-Kat geschaffen werden.


Platz ist ja genügend da.


Auch die Antriebswelle wird gut sitzen.


Dann habe ich noch alle Motorhalter nachgezogen und angeschraubt.


Hier der Motorkabelbaum der in den Innenraum ragt. Noch nicht zu 100% fertig.


Kabelknoten aufgelöst.


Dann habe ich mich mal dem 4er Armaturenbrett angenommen. Träger rausgekramt und mal das Brett drauf und die Lenksäule dran.


Hier die Lenksäule mit den abgeschnittenen Kabeln die ich noch umlöten muss.


Hier sieht man den Träger ganz gut. Habe mir schon angeschaut wie das Teil dann später im Wagen sitzen muss. Mal sehen, so wie ich denke, wird die Heizung nicht mehr richtig sitzen. Aber mal sehen, da findet sich schon was.


Die 3er Heizung.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

20

Samstag, 10. Dezember 2005, 20:31

Samstag, 10.12.2005 | Halter für Kühlmittelausgleichsbehälter geschweißt, weiter am Kabelbaum
Halter für den Kühlmittelausgleichsbehälter umgeschweißt, Kabel im Motorraum verlegt und angeschlossen, Innenraumkabelbaum aufgeräumt


Den Leitungsstrang für Lambda-Sonde und Magnetventiel für Aktivköhlebehälter habe ich ja vorm Motoreinbau schon verlängert. Dieser wird dann in den Wasserkasten eingezogen.


Zwischendurch habe ich noch den Halter für den Ausgleichbehälter abgeändert. Damit dieser dann auf der Beifahrerseite sitzt, so wie im TT, da die Rohre und Leitungen am Motor schon an dieser Position sitzen.


Habe einfach ein ca. 1mm dickes Blech zurecht geflext, und die beiden Schrauben am rechten Dom zur Befestigung dieses Blechs genommen. Dann den original Halter an dieser Stelle glatt geflext und alles zusammengeschweißt.


Danach habe ich dann angefangen etwas Ordnung in den Innenraumbaum vom ABS, Licht und Heckstrang zu bringen.


Also alles schon sortiert und mit Isolierband umwickelt.


Dann habe ich das Pluskabel meiner Anlage an eine andere Stelle verlegt, sodass es nicht soweit an die anderen Leitungen kommt.


Vom Motorraum in den Innenraum. Und in den Wasserkasten. Es sind noch zwei Leitungen für die Kühlmittelmangelanzeige dazu gekommen.


Den Kabelstrang zum Scheibenwischer habe ich direkt vom Innenraum in den Wasserkasten gelegt, weil der auf keinen Fall mehr Platz beim Motorkabelbaum hätte.


Hier vom Wasserkasten wieder in den Motorraum zur Lambda-Sonde, Kühlmittelanzeige und Aktivkohle-Behälter.


Wie gut, dass der Motorraum nächsten Winter nochmal neu lackiert wird.


Und so ungefähr soll dann der Ausgleichsbehälter an dem Motor angeschlossen werden.


Hier muss dann auch noch Ordnung gemacht werden.


ABS-Steuergerät wieder an seiner Stelle und alle Kabel geordnet.


Auch die ABS-Relais. Dann noch die anderen Kabel und alles ist ordentlich.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

21

Dienstag, 13. Dezember 2005, 22:19

Dienstag, 13.12.2005 | Golf 3 Abrett-Träger rausgeflext
Golf 3 Armaturenbrett-Träger rausgeflext und mal das Golf 4 Armaturenbrett mit Mittelkonsole mal reingehalten um zu sehen wie das ganze paßt im Bezug auf Schaltung, Frontscheibe, Mittelkonsole usw.


Vor der Flexaktion am Golf 3 Armaturenbrett-Träger habe ich den Wagen erstmal komplett eingepackt, damit nichts vom Funkenflug kaputt geht.


Vorallem im Innenraum, Teppich, Rückbank usw... Frontscheibe ganz wichtig!


So, da sollte nicht schief gehen.


Linke Seite abgeflext.


Rechte Seite abgeflext und Träger raus.


Da saß das Ding mal.


Und das sind die Überreste.


Jetzt hatte ich gleich etwas mehr Platz, um mal das 4er Brett reinzuhalten.


Und mal mit der Mittelkonsole. Da sieht mal schon, dass das Brett noch ein ganzen Stück weiter Richtung Frontscheibe muss, damit der Schalthebel auch genug Platz hat.


Genau dieses Stück bis zur A-Säule muss es schon sein.


So ungefähr wird es dann wohl aussehen. Ich finde es steht dem Jetta besser als das Brett vom Golf 3.


Und dann kommt halt noch die Anpassung am Träger. Aber das kommt später, erst muss das Brett angepaßt werden.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

22

Donnerstag, 15. Dezember 2005, 13:27

Mittwoch, 14.12.2005 | Armaturenbrett-Radius angepaßt
Golf 4 Armaturenbrett an den Frontscheiben-Radius angepaßt und zwischen den A-Säulen etwas Platz gemacht


Musste mir mal wieder in meiner Halle etwas Platz schaffen, damit ich am Armaturenbrett arbeiten kann.


Damit sich das Brett auch besser zwischen die A-Säulen schieben läßt, muss hier etwas gemacht werden.


Habe erstmal die Träger-Kunststoff-Schicht auf Höhe der A-Säule mit dem Lötkolben rausgeschnitten. Jetzt ist nur noch die Schaumstoffschicht und die Dekorschicht da. Als alles etwas weicher, damit es beim Einbau nachgibt.


Hat dann auch alles gut geklappt sodass ich messen konnte, wie viel vom Brett abgenommen werden muss. Gleichzeitig musste ja auch der Radius zur Frontscheibe geändert werden.


Dafür hatte ich zum Glück noch meine Schablone vom Golf 3 Armaturenbrett-Anpassen.


Also erstmal mit der Flex die Träger-Schicht runtergeschnitten und diese dann mit einem Messer vom Schaumstoff getrennt.


Dies dann auch etwas gekürzt und das Brett mal wieder rein ins Auto. Hat auch wunderbar geklappt, nur stößt das Ganze nun mit dem hinteren Seitenbügel am Türgummie an.


Hat also zufolge, dass das Brett nicht weit genug vorne bis ans Scheibengummie kommt.


Hier sieht man was fehlt. Das ist genau der Abstand den dieser Bügel ausmacht und was mir noch fehlt, damit der Mitteltunnel richtig über der Schaltung sitzt.


Wahrscheinlich muss das Brett auf höre der A-Säule noch etwas mehr weicher gemacht werden, damit es sich dann weiter zur Frontscheibe schieben läßt.


Aber erstmal muss dieser Bügel geändert werden.


Sonst sitzt das Teil schon ganz gut. Ich sehe dem Einbau bislang noch sehr optimistisch entgegen.


Was auf jeden Fall noch geändert werden muss, sind die Türpappen auf Höhe des neuen Armaturenbrettes, die Türen lassen sich nämlich nicht mehr schließen.


Hier mal der Mitteltunnel.


Und alles das, was ich bereits vom Brett abgenommen habe.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

23

Samstag, 17. Dezember 2005, 08:44

Donnerstag, 15.11.2005 | Armaturenbrett weiter zur Frontscheibe
Habe nochmal 2 Mal den Scheibenradius am Armaturenbrett nachschneiden müssen, weil es dann immer noch nicht richtig gepaßt hat. Aber jetzt schließt das Brett ganz gut mit den A-Säulen ab, so hatte ich es mir vorgestellt.



Der seitliche Bügel muss leider weg, damit das Brett weiter zur Frontscheibe kommt und nicht an dieser Stelle am Türgummie festsitzt.


So saß dann das Brett nach der zweiten Korrektur am Scheibenradius. Der Seitendeckel paßt jetzt schon nicht meht, muss also etwas gekürzt werden.


Und so wird das Brett dann wohl auch bleiben, weiter geht nicht ran. Auch am Deckel muss noch einiges weg.


Habe mal das Handschuhfach reingehalten um zu sehen ob da auch noch was geändert werden muss. Nein, das 4er Handschuhfach paßt so, nicht wie beim 3er.


Das ganze muss nur noch einen Tick höher sitzen und es ist optimal. Auch die Schaltung dürfte dann genug Platz haben.


Hier sieht man, dass der Radius jetzt zur Scheibe paßt. Wenn das Brett eingeschraubt ist, dann sieht man den Spalt auch nicht mehr, weil es noch etwas höher kommt.





Da muss noch einiges weg.


mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

24

Samstag, 17. Dezember 2005, 08:47

Freitag, 16.12.2005 | Schaltung eingebaut, Kleinigkeiten
Heute war ich nicht wirklich fleißig, konnte mich zu nichts durchringen was ich nun weitermachen sollte.
Zur Auswahl standen:
- Motorkabelbaum
- Bremsen überholen
- weiter am Armaturenbrett
- Armaturenbrettkabelbaum

Habe dann eigentlich nur Gedankliche Arbeit geleistet, wie ich z.B. das eGas-Pedal an die G60 Pedalerie bekomme, wie ich die Lenksäule einbauen werde, dann habe ich mir noch aufgeschrieben, welche Teile ich noch bei VW bestellen muss... und dann habe ich mal einen Girling 60 Sattel mit Halter etwas vom Schmutz und Rost befreit.


Was am Getriebe noch fehlte, die hydraulische Kupplungsbetätigung. Also Geber- und Nehmertzylinder + Leitung.


Dann habe ich mal rangemacht, einen der beiden Girling 60 Bremssättel vom Flugrost und Verunreingingen zu befreien. Schmutzige Arbeit!


Die Seilzüge. Dabei fehlt mir noch ein Bolzen um ein Teil der Schaltung am Getriebe anzubauen, also morgen früh gleich mal zu VW.


Die G60-Schaltbox unterm Auto.





Das sollte dann wohl auch mit der Golf 4 Mittelkonsole passen.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

25

Sonntag, 18. Dezember 2005, 10:45

Samstag, 17.12.2005 | Armaturenbrett-Träger eingepaßt
Grundträger vom Armaturenbrett am Fahrzeug angepaßt, Lenksäule probehalber eingebaut


Hier sieht man mich gerade, wie ich am Armaturenbrett-Träger die Seiten etwas kürze. (Der Jetta schon eingepackt)


An beiden Seiten musste nur geringfügig etwas abgenommen werden.


Alleine ist das immer blöd den Träger rein, dann kann man ihn nicht richtig festhalten und muss immer durch Auto durch und dabei festhalten... dann wieder raus im den Träger usw... Dafür habe ich mir heute Hilfe geholt, vielen Dank hierfür an Thomas (von www.dergolf.de)


Hier sieht man, dass der Träger bereit an den Türgummies vorbei geht, aber es muss noch weiter zur Frontscheibe.


Nochmal das Brett rein, um zu messen, wo sich die Befestigungspunkte vom Brett am Träger befinden.


Es lassen ich auch alle Gänge einlegen, ohne dass der Wahlhebel an die Konsole kommt. Das Brett kommt dann vorne noch etwas höher, es hängt da jetzt etwas, weil es nirgends hält.


Dann habe ich den Träger von hinten aufgeschnitten, damit das Teil weiter rein kommt. So kann es dann auch schon bleiben. Das Trägerrohr wir dann von hinten wieder mit Blech zugeschweißt.


Habe mal probehalter die Lenksäule an den Träger geschraubt um zu sehen wie hoch oder tief dann das Lenkrad sitzt. Alle vermessen und das Lenkrad wird dann nicht ganz 1cm tiefer sitzen und ca. 1,5cm weiter zum Fahrersitz gehen. Also da ändert sich so gut wie nicht, beim 3er Brett sah das alles etwas anders aus, da saß das Lenkrad um einiges tiefer.


Aber ganz so einfach wie es aussieht geht der Einbau der Lenksäule dann doch nicht!


Sie ist nämlich im Vergleich zur Golf 3 Lenksäule ca. 8-8,5cm kürzer! Also reicht sie nicht an mein Lenkgetriebe!


Aber dan fällt mir schon noch was zu ein (bzw. ist schon eingefallen!)

andreas

Profi

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 26. März 2002

26

Sonntag, 18. Dezember 2005, 14:19

hast du schon einen plan, was dann an den türpappen geändert werden soll?

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

27

Montag, 19. Dezember 2005, 10:04

@ andreas : Was feststeht ist, dass die Türpappen im Bereich des Armaturenbrettes bearbeitet werden müssen. Habe mir das auch schon mal genauer angeschaut. Wenn ich die Türpappen abbaue, dann müssten die Türen auf jeden Fall zu gehen. Wie ich das dann mache weiß ich auch noch nicht wirklich. Darüber mache ich mir Gedanken, wenn der Motor usw. fertig ist und ich noch Zeit habe bis die Saison 2006 anfängt. Wahrscheinlich was mit GFK oder so. Muss ich mal schauen.

andreas

Profi

Beiträge: 770

Registrierungsdatum: 26. März 2002

28

Montag, 19. Dezember 2005, 13:35

soll denn der blaue bezug innen bleiben? weil das wäre ja auch eine möglichkeit alles in leder... zu bezihen oder eben erst mal nur die türverkleidungen und den rest im nächsten winter.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

29

Dienstag, 20. Dezember 2005, 09:59

@ andreas : Erstmal kann ich keine unnötigen Aufgaben machen (wie zum Beispiel Leder, so gerne wie ich das auch machen würde) ... das kann ich mir leider momentan überhaupt nicht erlauben, muss noch so einiges für den Motor kaufen: LLK, LMM, verstärkte Kupplung, neue Stoßstange (+ Lackierung), Edelstahlrohre und Bögen, Silikonbögen usw. usw. usw... auch wenn ich gerne Leder haben würde, das wird wohl erst was frühestens im Sommer spätestens im Winter 2006/2007. Aber ist geplant. Sitze und Rückbank weiß ich schon was kommt, der Rest soll vom Sattler gemacht werden. Also denke ich werden die Türpappen schon soweit bearbeitet und dann mal sehen wie ich das beziehe, vielleicht mit schwarzem Stoff, oder ich habe noch ne ganze Menge von meinem blauen Kunstleder den ich auch beim Kofferraumausbau verwendet habe. Mal sehen... wird sich alles noch zeigen.
Aber erstmal muss ich mich mal im diese blöde Lenksäule kümmern... das kann noch was werden. Aber wird schon :D

So gestern war ich auch mal wieder in der Halle, konnte mich aber mal wieder zu nichts durchringen und eigentlich hatte ich keine richtige Lust was am Armaturenbrett-Träger zu machen. Der sitzt noch nicht ganz mittig, weil die Haltebügel für die Relaisplatte den Träger nach rechts drücken. Müssen eigentlich nur abgeschnitten werden. Werde dann wahrscheinlich eh die Bügel von meinem 3er Träger anschweißen, weil der 2er Relaiskasten von der Aufnahme her anders ist. Mit das Beste am 4er Brett ist, dass man unter der Lenkung usw. ne ganze Menge mehr Platz hat für Kabel, Relais, Steuergeräte und was noch alles... Da ja mein Motor-Steuergerät auch dahin soll, ist es überhaupt kein Problem. Dafür werde ich mir dann auch nen schönen Halter bauen.
Na ja, aber ganz untätig war ich auch nicht. Habe im Motorraum etwas weiter gemacht, habe die Stecker für den Rückwertsgang und für den Geschwindigkeitsgeber angelötet und verlegt... Dann habe ich mich noch rangemacht und habe den 2er Heizungskasten ausgebaut, und versucht den vom 3er einzubauen! Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, dass der vom 3er Plug'n'Play in den 2er passt :-r ... passt nämlich nicht! :tock: Weil der Kasten vom 3er die Schrauben durch die Spritzwand an einer anderen Stelle hat... Jetzt weiß ich nicht genau was ich da mache, Kasten umändern, oder neue Löcher in die Spritzwand. Tja. das wars dann auch schon. Habe nur noch einige Sachen durchdacht und mir ein paar Notizen gemacht, wie ich was machen will und dann bin ich auch schon wieder nach Hause.

der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

30

Dienstag, 20. Dezember 2005, 11:07

wo wir grade beim thema sind, was hast du für unterbodenschutz beim aufbau benutzt? kann man den überlackieren? wie teuer? wo hast du den her? :D

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

31

Donnerstag, 22. Dezember 2005, 22:51

@ der stefan : Beim Thema? :tock: :lol ... Na weil du's bist! Das ist streichfähiger Unterbodenschutz von Teroson. Weiß nicht wo man das bekommt, denke im Baumarkt oder so, Preis keine Ahnung... habe das bei ner Schwesterfirma von uns gekauft!



Donnerstag, 22.12.2005 | Träger und Armaturenbrett provisorisch eingebaut
Armaturenbrett-Träger an den Seiten noch weiter angepaßt und den Träger befestigt und mal das Armaturenbrett angeschraubt


Hier habe ich den Träger schon mal provisorisch befestigt. Habe mir überlegt, dass der Träger nicht eingescheißt wird, ich werde 4 Haltebleche an den Träger schweißen und diese dann an den vorhandenen Träger unter der Frontscheibe schrauben. Da sind jeweils 4 Gewinde oben und 4 unten. Weiteres dann...


Hier sieht man, dass schon zwei Schrauben etwas reingeschraubt sind, dann habe ich den Träger an diesen Schrauben mit Draht befestigt und ausgerichtet.





Dann habe ich das Brett mal draufgeschraubt um zu sehen, ob der Träger schon so bleiben kann, oder ob ich ihn noch weiter gearbeiten muss.


Tja, passt leider noch nicht, der Träger muss noch weiter rein, da das Brett noch nicht da sitzt wo es ohne Träger schon war.


Hier steht das Brett wieder viel zu weit ab.


Und genau das sieht man hier.


Also muss das Teil vorne höher, hinten an der Frontscheibe aber tiefer und weiter ran.


Hier sieht man schon, warum das Brett nicht weiter zur Scheibe geht, der Träger liegt am hintern Querblech an.


Morgen früh mach ich dann weiter... habe 10 Tage Urlaub, und werde wahrscheinlich so gut wie jeden Tag davon am Jetta weitermachen...

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

32

Freitag, 23. Dezember 2005, 23:06

Freitag, 23.12.2005 | Träger so gut wie fertig, Armaturenbrett verschraubt
Den Armaturenbrett-Träger weiter bearbeitet und angepaßt, Halter geschweißt, Armaturenbrettkontur mit Schrauben gezogen, Brett verbaut


Soweit musste ich den Träger noch einschneiden, sodass dann das Armaturenbrett auch richtig sitzt.


Da das Profil von der Golf 4 Frontscheibe das Armaturenbrett anders formt, muss das Brett der 2er Scheibe angepaßt werden.


Also habe ich die vordere Kontur mit Hilfe von Schrauben runtergezogen, damit das Brett nicht an die Scheibe kommt, sondern am Scheibengummie anliegt.


Der Träger hat jetzt seine Position erreicht.


Und auch die Form vom Armaturenbrett ist jetzt eingestellt.


So wie man hier sieht, sitzt das Brett nun perfekt an der Frontscheibe.


Die Scheibenbelüftung in der Mitte vom Brett muss nochmal nachbearbeitet werden, da diese durch das Ändern der Form etwas hochgedrückt wird.


Dann habe ich nur aus dickem Blech acht Steifen geschnitten, diese gebogen und mit Löchern zum Verschrauben versehen.


Und dann an den richtigen Stellen an den Träger angeschweißt.


Dann mit acht Schrauben an den 2er Träger geschraubt. Hier ist das Brett zum ersten Mal komplett an den Träger angeschraubt.


Hier ein Blick unter das Brett auf der Beifahrerseite, gut zu sehen die neuen Haltebleche.


Jetzt liegt alles gut am Türgummie an.


Die Höhe und Position ist ideal, der Blick auf den Tacho ist wie original, und nicht so tief wie mit dem 3er Brett.


Auch der Schalthebel sitzt genau mittig in der Konsole.


Und nun kann man auch nicht mehr zwischen Scheibe und Brett gucken.


Liegt schön bündig an... und wenn nochmal jemand sagt, man würde das 4er Brett niemals mit 4er Träger in nen 2er bekommt... ;) Geht nicht, gibts nicht!

shadowdiver

Ehrenmitglied

  • »shadowdiver« ist männlich

Beiträge: 1 183

Registrierungsdatum: 8. Februar 2002

Wohnort: Riedstadt

Autos: Audi A6 4b Avant, Audi A4 B5 Avant

33

Samstag, 24. Dezember 2005, 23:31

Hut ab Markus. Ich kann mich gut an das Gefummel mit dem Corrado Brett erinnern. Aber das was Du da machst is ne ganz andere Liga. Bin auf das Endergebnis echt gespannt. Hast du nicht Lust ne Einbauanleitung...... :lol
shadowdiver - wolfsburg-edition webmaster
:] wolfsburg-edition.de /.info

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

34

Sonntag, 25. Dezember 2005, 10:21

@ shadowdiver : Danke für dein Lob, das ehrt mich sehr :D ... Ja es ist leider eine riesen Arbeit mit dem 4er Brett, ich dacht das mit dem 3er Brett wäre schon ne Menge Bastelei, aber beim 4er ist es noch mehr. Konnte leider gestern und auch heute nicht weiter machen, auch wenn ich es wollte, habe mich beim Weihnachtsbaum aufstellen am Ständer verletzt und kann nun die linke Hand nicht richtig benutzen. Aber am Dienstag geht definitiv weiter, habe ja Urlaub :) Dann werde ich mir das Thema Lenksäule vornehmen.

Weil der Jetta gestern überstürzt aus der Halle musste und die Türen ja noch nicht zu gingen, habe ich schnell (mit einer Hand) die Türpappen abmontiert. Nun kam der große Moment, passt das Brett? Oder schlagen die Türen dagegen und quetschen!? Linke Türpappe ab, passt nicht, da die angenietete Halterung für die manuelle Spiegelverstellung noch dahinter war. Kurzerhand ausgebohrt und dann zweiter Versuch, Tür zu :) ... und nichts quetscht, dat sogar noch Luft zur Tür. Rechte Tür dann genauso. Türen zu, ich drinne und erstmal alles begutachtet! Perfekt ;) ... Dienstag dann mehr!

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

35

Dienstag, 27. Dezember 2005, 22:17

Dienstag, 27.12.2005 | Armaturenbrett-Verkabelung, Bremse, Pedalerie
Stecker und Schalter vom Golf 4 Armaturenbrett im Schaltplan zugeordnet, Bremsenhydraulik ausgebaut, Pedalere ausgebaut


Habe mich mal drangemacht alle Kabel und Stecker vom Golf 4 Kabelbaum fürs Armaturenbrett zu durchsuchen, in den Schaltplänen zu identifizieren und eine Verbindung zwischen 4er und 2er ZE zu schaffen. Hier der Kabelstrang für Zündanlassschalter und Blinkerhebel.


Habe dann auch alles gefunden und auch fast alles der 2er ZE zuordnen können. Hier die Kabel für beide Lenkstockhebel, MFA, GRA, Zündanlassschalter, Warnblinkschalter, Heckscheibenheizung...


Dann habe die alte Pedalerie ausgebaut


Ebenso die Bremshydraulik.


Damit dann eine G60-Pedalerie eingebaut werden kann (wegen hydraulische Kupplungsbetätigung). Hier sieht man, dass ich das alte Gaspedal ausgebaut und schon mal die grobe Position des eGas-Pedals festgelegt habe.


Für die hydraulische Kupplungsbetätigung muss eine andere Trägerplatte eingebaut werden, damit daran dann der Kupplungsnehmer angeschraubt werden kann.


An der angezeichneten Stelle muss dann ein etwas größeres Loch für den Hydrauliknehmer gestanzt werden. Schräg darüber habe ich ein Löch für die Befestigung der Trägerplatte gebohrt.


Um zu sehen, ob die Türen auch schließen, habe ich am Samstag schon die Türverkleidungen abgebaut und einfach mal die Türen geschlossen... Passt! Keine der beiden Türen kommt ans Armaturenbrett.


mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

36

Donnerstag, 29. Dezember 2005, 20:43

Donnerstag, 28.12.2005 | Pedalerie umgeschweißt, Armaturenbrettkabelbäume angefertigt
Altes Gaszug-Pegal abgeflext, Pedalerie angepaßt, Halterung für neues eGas-Pedal konstruiert, Kabelbäume für das neue Armaturenbrett angefertigt und zwischendurch war ich mit Thomas noch bei Turbo-Döddel in Hamburg...


Nachdem ich dann endlich alle Leitungen zuordnen und auch der Problem mit dem 4er Warnblinklichtschalter (wegen intigriertem Blinkerrelais) lösen konnte, habe ich angefangen die 2er Kabelbäume mit den 4ern zu verlöten.


Dank Thomas (www.dergolf.de) habe ich nun auch ein schönes gestanztes Loch für meine hydraulische Kupplung.


So sieht es dann aus.


Dann konnten wir anfangen die Pedalerie für die Aufnahme des eGas-Pedals vorzubereiten. Altes Pedal erstmal ab.


Dann eine Halteplatte für das neue Pegal zurechtgeschnitten und 3 Löcher zur Verschraubung gebohrt. Dann 3 Schrauben mit abgeflachtem Köpfen durchgesteckt...


...und angeschweißt.


Diese Halteplatte dann von unten abgeschliffen und schwarze Farbe drauf. Dann mit der Pedalerie an der richtigen Stelle verschweißt.


Probesitz mit großen Muttern als Distanzstück... passt!


Und damit man bei Vollgas nicht das Pedal abreißt, haben wir einen Stopper eingeschweißt.


Dann alles in Form "geflext" und anschließend schwarz gemacht.


Nachdem ich dann mal wieder einen Haufen Kleinteile bei VW abgeholt habe (unteranderem auch der passende Stecker für den Beleuchtungsregler), konnte ich an den Kabelsträngen weiter machen.


Nachdem die Farbe getrocknet war, haben wir das Pedal mal anmontiert.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

37

Montag, 2. Januar 2006, 11:25

Samstag, 31.12.2005 | Armaturenbrettkabelbäume angefertigt
An den Kabelbäumen weitergemacht


Warnblinklichtschalter ist jetzt auch verkabelt.


Alles mal zusammengesteckt... sieht schon wieder so unordentlich aus... mal sehen wie ich das in Griff kriege. So bleibts jedenfalls nicht.


Hier habe ich angefangen den letzten Kabelstrang fertig zu machen, für Radio, Anzünder, Diagnosebuchse und Handschuhfachbeleuchtung.


Konnte dann leider nicht mehr weitermachen, da mir der Schrumpfschlauch ausgegangen ist. Nächste Woche gehts dann weiter.

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

38

Dienstag, 3. Januar 2006, 21:54

Dienstag, 03.01.2006 | Neuer Wasserkühler, Motor- und Innenraumkabelbaum
Neuer und großer Wasserkühler für den Jetta, Motor- und Innenraumkabelbaum nochmals überarbeitet und schriftlicht festgehalten, bereits zur Verkabelung


So, Nachschub für die anstehenden Lötarbeiten; 12m selbstverklebender Schrumpfschlauch! Sollte erstmal reichen!


Dann ist noch mein neuer Wasserkühler angekommen, original von Behr. Neuware.


Der größe für den Golf/Jetta 2 gebaute Wasserkühler.


So würde es dann eingebaut aussehen. Mal sehen wie sich das mit den Ladeluftrohren vereinen läßt.


Ich denke der originale Lüfter wird hier nicht mehr zum Einsatz kommen. Da wird was aus dem Hause Spal Einzug halten.


Wie man hier sieht, könnte das alles sehr eng werden mit dem original Lüfter. Eventuell dann ein oder zwei blasende Spal vor den Kühler.


Und den Rest der Zeit habe ich eigentlich damit zugebracht um nochmal alle meine Innenraum- und Motorraumkabelbäume zu überarbeiten, nochmal alles ordentlich aufzuschreiben... Jetzt sollte alles fertig sein und ich kann die nächsten Tage den Rest verlöten und schonmal den Innenraumkabelbaum einbauen und mal Saft draufgeben und schonmal versuchen Motorsteuergerät und Kombiinstrument auszulesen...

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

39

Donnerstag, 5. Januar 2006, 22:08

Mittwoch 04.01.2006 | Kabelbaum komplettiert
Wieder mal weiter am Kabelbaum gelötet und Kabel gezogen ...


Habe noch die letzten Kabel vom Motorkabelbaum-Stecker verkabelt.


Und dann weiter am Kabelstrang für Anzünder, Diagnosebuchse, Handschuhfachbeleuchtung und Radio... habe dann aber abgebrochen, weil leider meine Hiezung in der Halle ausgefallen ist und ich keine Lust auf frieren hatte...

mr.b

Technik-Admin

  • »mr.b« ist männlich
  • »mr.b« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 371

Registrierungsdatum: 28. November 2002

Wohnort: Niedersachsen

Autos: VW Jetta II 1.8T, Seat Exeo ST Sport 2.0 TDI

40

Donnerstag, 5. Januar 2006, 22:09

Donnerstag, 05.01.2006 | Lenksäule angefangen zu ändern, Kabelbaum
Lenksäule mal eingebaut und schonmal alles gemessen, weiter am Kabelbaum


Nachdem ich die Lenksäule mal eingebaut habe um zu messen wo und wie die Säule verlängert werden muss. Hier habe ich das Unterteil schon abgeschnitten. Hier kommt jetzt ein massives Rohr drüber und wir dann mit beiden Enden fest verschraubt. Dann wird die untere Aufnahme der Lenksäule auch weiter nach hinten versetzt. Jetzt muss ich morgen mal zum Schrott und schauen ob die da ein passendes Rohr haben.


Dann habe ich am Kabelbaum weiter gemacht und diesen Kabelstrang fertiggestellt. Stecker für Gebläse, Anzünder, Diagnosebuchse, Radio und Handschuhfachbeleuchtung.


Hab ihn etwas länger gemacht, damit ich ihn gut verlegen kann.


Da ich am für den 20VT-Motor 4 weitere Sicherungen benötige, habe ich bei der letzten VW-Bestellung gleich 4 Sicherungsträger mitbestellt, die an den Relaiskasten passen. Hier habe ich schon die Zuleitung fertiggelötet.


So wird dieser Verteiler dann angeschlosse, Stecker auf einen Y-Anschluss und die 4 Kontakte über Sicherungen. Dann zum Motorkabelbaum, muss noch verlötet werden.


Hier sieht man die eingebaute eGas-Pedalerie.