Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

121

Samstag, 20. August 2016, 22:05

Hallo Christian!
Das hat nichts mit Meinung zu tun sondern einzig und alleine mit Physik.

Belasse auf jeden Fall den Öl-Wasser-Wärmetauscher.. Der ist richtig raffiniert. Und zwar in zweierlei Hinsicht:

1.
Im Kaltlauf wird das Kühlwasser im Allgemeinen deutlich schneller warm als das Öl. Kein Mensch will aber kaltes Öl. Folglich trägt man in diesem Falle Wärmemengen aus dem Kühlwasser ins Öl ein, das Öl wird schneller warm und funktioniert besser und früher gut.

2.
Unter hoher Last wird das Öl deutlich wärmer als das Kühlwasser. In diesem Falle trägt man eine nicht unbeträchtliche Wärmemenge aus dem Öl in das Kühlwasser ein und kühlt diese Menge über den Fahrzeugkühler weg. Übrigens: viele Leute denken, da die Differenztemperatur zwischen Kühlervor- und -rücklauf nur ein paar Grad beträgt würden keine große Wärmemengen übertragen bzw. im Kühler abgeführt. Das ist grundfalsch und völlig verschätzt, die Wärmemengen sind giigantisch die das Kühlwasser im Kühler loswird. Auch aus diesem Grunde ist der Öl-Wasser-Wärmetauscher gut.

Belasse ihn einfach!

Fall 2 wird ein wenig relatviert wenn man groß genügende thermostatisch geregelte Kühler für öl und Kühlwasser hat. Dann bekommt auch der ölkühler die Menge an Wärme im Öl weggekühlt. Bisweilen stößt der Öl-Wasser-Wärmetauscher wegen seiner kleinen Größe auch an seine Grenzen. 250PS sind im Hochsommer nicht mehr mit stabiler Öltemperatur machbar. Wir haben den Öl-Wasser-Wärmetauscher zusammen mit einem thermostatisch geregelten Racimex-16-Reiher und das genügt für 400+ PS ...

Wir hatten mit 240PS und einem gemachten 1,8l-8V-G60 vor dem ölkühler bei 30° Außentemperatur steigende Öltemperaturen und haben bei 180°C aufgehört mit der Vollgasheizerei. Für ein Vollsynthetik ist das kein Problem aber die Öltemperatur wäre weiter gestiegen. Das Kühlwasser war in Ordnung und der Golf 2 zeigt noch realistische Temperaturen an! Dann kam der thermostatische Racimex und seitden ist Ruhe! Auch am 2l-16V-G60 ...

LG,
Matse

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

122

Samstag, 20. August 2016, 22:24

ein 19 reihiger (oder so in etwa) oelkuehler ist verbaut.

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

123

Sonntag, 21. August 2016, 12:24

Hallo Christian!
Gut, dann hast Du mit der Öltemperatur von daher keine Probleme. 16 Reihen hätten es auch schon getan ...

Ich würde ihn trotzdem belassen weil er eben das Öl in der Wamrlaufphase auch schneller miterwärmt bis das Öl wärmer wird als das Kühlwasser. Das kann der echte nachträglich hinzu gebaute Öl-Luft-Kühler natürlich nicht ...

Da der gesamte Hauptölstrom dadurch geht kommt auch immer genug im gesamten Öl an ...

Eigentlich braucht es physikalisch keinen externen Ölkühler. Die Golf-2-Kühlernetze sind relativ groß dimensioniert und es müsste nur der Öl-Wasser-Wärmetauscher vergrößert werden dann würde der Wasserkühler völlig genügen.

Ich hatte schon einmal die Idee, eine Ölwanne aus Alu zu machen, eine Alurohrspirale im Zickzack durchzubiegen, die Spirale mit Aluhitzeleitblechen zu bestücken und sie innen am Boden in die Wanne einzuschweißen um das ganze mit Kühlmittel zu durchströmen. Das wäre ziemlich ideal. Dann könnte man mit einer Standheizung zusammen sogar schon das Öl heißmachen und vom Stand weg gleich voll losblasen ...

Aber Spaß beiseite, belasse den Öl-Wasser-Wärmetauscher. Dat Dingens is physikalisch schon schick ...

LG,
Matse

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

124

Donnerstag, 15. September 2016, 20:46

plaene fuer den winter...

  • umbau auf rallye llk von wagner

  • groesserer alu wasserkuehler

  • stege in der ansaugbruecke entfernen

  • einspritzleise tauschen damit der zappelschlauch wegkommt

  • benzinleitungen und unterdruckschlaeuche unsichtbar verlegen

  • luefter am wasserkuehler entfernen und nach vorn setzen

  • ladedruckrohr etwas stabiler machen

  • co poti an den llk

  • dash verschraubungen gegen schwarze tauschen

  • traeger fuer wasserkuehler entfernen

  • tuer hinten rechts mal wieder auf bekommen


ab ende oktober sind somit zu verkaufen... llk mit schlaeuche und rohr zu drosselklappe... wasserkuehler mit luefter... einspritzleiste mit anschluessen und schlauch... verstellbare benzindruckregler mit anzeige... saemtliche dash verschraubungen mit leitungen

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

125

Sonntag, 23. Oktober 2016, 22:32

und es geht schon wieder los...

ich weiss ja nicht was andere haben, aber der rallye llk passt ohne am abschlepphaken was zu machen rein. ja, der rallye nicht der g60.

der traeger vom kuehler durfte sich heute verabschieden

oelkuehler gibt es auch was neues. andreas kam da eine sehr gute idee. auch der kabelbaum wird etwas geaendert. weiter ist das ziel, das unter dem.zuendverteiler die sensoren und wasserleitungen komplett wegkommen. sollte der 8v zuendverteiler passen, ohne ihn in der hoehe kuerzen zu muessen, waere das auch noch eine option.


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

126

Dienstag, 25. Oktober 2016, 14:15

es wird leerer. da es so aber ein riesen gefummel ist die wasserleitungen neu zu machen... da wird der motor wohl ausziehen muessen um hinten besser ranzukommen. also auf in den baumarkt und ein rollbrett holen.

so nen bissl ist ja dann noch der gedanke auf 16vg60 umzubauen... aber auch irgendwie nicht nachdem ich seit 8 jahren an dem motor bastel, um dann vielleicht festzustellen das der 16vt doch schoener war.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christian« (25. Oktober 2016, 14:20)


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

127

Samstag, 29. Oktober 2016, 23:12

von wegen der rallye golf llk wuerde nur mit rumschnippeln am abschlepphaken passen... egal ob gerade oder leicht schraeg... er passt.



bloed mit etwas langer weile... also die drosselklappe zerlegt und etwas rumgeschliffen. die zwei loecher werden noch zugeschweisst, die dabei entstanden sind... bringen wirds wenig aber gibt ein gutes gefuehl


Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

128

Sonntag, 30. Oktober 2016, 14:53

Sieht sehr geil aus der Motor :thumpup2:
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

129

Sonntag, 30. Oktober 2016, 18:07

danke

wenns beim 16vt bleibt, wirds noch etwas leerer als bisher.

das mit dem luefter vorm llk klappt sehr gut. allerdings auch nur ein 28er, sonst rutscht mir der wasserkuehler zu dicht an die lichtmaschine

eine neue farbe fuer die gepulverten sachen wirds auch geben.

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

130

Sonntag, 13. November 2016, 16:02

es bleibt beim 16vt

die tage kam ein grosses paket edelstahlrohre. dann kanns los gehen mit unsichtbaren wasserrohren zum turbo.

kommendes wochenende noch die ladedruck und wasserrohre anpassen sowie die halter fuer die kuehler. dann kommt der motor raus fuer besagte wasserrohre. ich bin gespannt wie das funktioniert. erste versuche waren schon mal vielversprechend. auch mit der position des wasserkuehlers bin ich zufrieden. trotz luefter vorn rueck er weiter unter den schlosstraeger als der alte.

da mit fuer meine einspritzleiste zu weniger geboten wurde, wurde sie zerschnippelt und geht die tage zum schweissen. dann hat der zappelschlauch ein ende.


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

131

Samstag, 3. Dezember 2016, 20:48

der motor zog heute aus. was fuer ein akt aufm rollbrett mit wagenheber. leider fand sich neben nen undichten oelruecklauf ab lader auch etwas oel im getriebe.

frage an die experten... kann das auch getriebeoel sein? sieht man nen unterschied. die oelwanne ist auch leicht verschmiert. vermutlich vom ruecklauf.

es wirkt aber nicht als kaeme es von der kurbelwelle. meinungen?










oliver19e

Anfänger

  • »oliver19e« ist männlich

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2005

Wohnort: Wuppertal NRW Germany

Autos: Corrado G60 US

132

Sonntag, 4. Dezember 2016, 09:17

Getriebeöl riecht sehr stark. Vom Bild her würde ich sagen, dass es sich hierbei um Motoröl handelt.
;)

Retrostyler

Schüler

  • »Retrostyler« ist männlich

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2009

Wohnort: Thüringen

Autos: Golf 2 im Aufbau , Golf 3 GTI im Originalzustand

133

Sonntag, 4. Dezember 2016, 19:55

Sage auch Motoröl.

MFG

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

134

Sonntag, 4. Dezember 2016, 20:19

hmmm... bleibt somit der undichte ruecklauf vom turbolader oder der dichtring der kurbelwelle.

wie wahrscheinlich ist es das das vom ruecklauf kommt?

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

135

Montag, 5. Dezember 2016, 17:57

Kleine Frage in der Sache:
Wie hast Du die Kurbelgehäuseentlüftung gebaut? KR/PL/9A oder ABF?

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

136

Montag, 5. Dezember 2016, 21:05

frag mich mal... es passt zumindest nicht jedes teil am block, da der 2e da etwas anders ist. ich moechte meinen vom 9a. ich kann aber naechstes wochenende mal nach einer teilenummer schauen.

da meine oelwanne mittlerweile etwas bodenkontakt hatte und eh getauscht wird... macht solch oelwanne sinn oder ist das vergebene muehe?

link

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christian« (5. Dezember 2016, 21:33)


Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

137

Dienstag, 6. Dezember 2016, 16:25

OK, die Frage war etwas anders gedacht aber ok!

Ich meinte eher:
Wie hast Du die KGE konzeptionell gebaut? Wohin an welche Position genau geht die Entlüftung bzw. dessen Abgang?

Zu der Ölwanne:
Muss man nicht haben, für den Straßeneinsatz völlig unnütz. Wenn Du Deine Öltemperaturen im Auge behälst und die jetzt mit Öl-Wasser-Wärmetauscher und separatem Ölkühler unter hoher Last nicht zu stark steigen ist der Ölkreislauf thermisch gesund. Den Ölhobel braucht jemand, der auf der Straße fährt, überhaupt gar nicht. Nicht einmal auf der Nordschleife.

Die Ausgestaltung des Ölsumpfes ist eine Wissenschaft für sich und bereits bei der ganz normalen Blechölwanne sehr gut gelöst. Solange der Ölfüllstand gut ist und Du Dich in Bereichen der Max-Markierung aufhälst, kommt es selbst bei hohen Querbeschleunigungen nicht dazu dass der Ölstrom zur Pumpe abreist. Ich hatte das beim RP mal wenn der Stand unter Min gesunken war (Ich hatte da mal eine Undichtigkeit) dass bei längerer Kurvenfahrt irgendwann die Ölkontrollleuchte kam. Aufgefüllt auf Max und selbst dann keine Probleme mehr.

Und verschäumen tut da sofern Du nicht über die Max-Markierung gehst auch auf Dauer nichts, dafür gibt es ja das Einlegeblech ...

Also unnötig! Stabiler gegen Aufsetzen ist die Blechölwanne zudem allemal ...

Das wäre also eher ein optisches Gimmik denn ein technisches ...

LG,
Matse

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

138

Dienstag, 6. Dezember 2016, 20:58

die kge ging bisher mit einem 16er (so in etwa) schlauch in einen catchtank am schlosstraeger. so wird es auch zukuenftig sein nur der schlauch wird etwas laenger.

zuvor war ich mal erschrocken, das die anschluesse am catchtank nur 5 mm durchlass hatten, dann wurde umgebaut. bilder muessten auf den vorherigen seiten sein.

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

139

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 15:21

Jetzt weiß ich immer noch nicht, was ich wissen wollte *ggg*

Wohin geht der Gasabgang vom Catch-Tank?

Abgesehen davon ist der Catch-Tank unnötig. Der Zyklon und Druckregler vom ABF tut die Sache schon ganz gut, man könnte dann auf einen Catch-Tank verzichten ...

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

140

Mittwoch, 7. Dezember 2016, 20:31

dann musste besser oder konkreter fragen...

der abgang muendet mit einem kleinen filter im freien unterm schlosstraeger.

es waere mir zu viel gewurschtel das wieder vor dem lader einzubinden

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

141

Samstag, 10. Dezember 2016, 19:31

Hallo Christian!
Naja, Kurbelgehäusentlüftungen ins Freie sind eigentlich nicht erlaubt, aber viele bauen das so ;-)!

Ich weiß aber, was ich wissen wollte. Es gibt "Fachleute", die binden den Abgang falsch hinter dem Lader am Saugrohr an und dann wundern sie sich, warum es aus allen Dichtringen das Öl herausdrückt ;-) ... Das wollte ich nur verhindern dass das hier auch so wäre ...

Aber nichst für ungut, da ist alles ok!

LG,
Matse

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

142

Samstag, 10. Dezember 2016, 22:02

so weit reicht es zum glueck, das das nicht der fall ist.

der motor wurde vor 10 jahren eingetragen, da hat es keinen interessiert und der catchtank war deutlich mit filter sichtbar. heute ist davon nichts mehr zu sehen und nach diesem winter noch viel weniger.

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

143

Freitag, 23. Dezember 2016, 15:19

zum ersten mal habe ich kupplung und schwungscheibe abgenommen. haette ich mir schlimmer vorgestellt.

kommende woche bekommt der block einen neuen anstrich. dann geht auch ein schwung zum pulvern, verchromen und polieren. etliches muesste die tage vom schweissen kommen.

die ersten verschraubungen sind auch da. der naechste grosse schwung kommt dann im februar vermutlich.

das hosenrohr ist jetzt wieder gewickelt. ueberall mindestens zwei schichten bei halber ueberlappung. teils im oberen bogen bis vier schichten. das band war halt lang genug. vom gefuehl her bringt das mehr als die duenne keramikschicht.


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

144

Sonntag, 22. Januar 2017, 15:18

der block ist geschwaerzt und auch die ersten leitungen sind fertig. die anschluesse von tzb sind nicht ganz so empfindlich wie die von isa racing. letztere hatte fast alle eine macke bekommen beim anziehen. die oelwanne geht heute zum schweissen und der vordere traeger und es wird langsam.

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

145

Montag, 13. Februar 2017, 22:44

so nach und nach treffen die ersten teile vom ersten schwung vom pulvern ein. auch die einspritzleiste ist fertig geschweisst. die wasserleitungen und oel am turbo ist fertig. da es keine passende windel fuer meine abgasseite gibt, darf meine freundin den faden schwingen und naehen. wird aber ganz gut.

was schlechtes gibt es auch. ich brauche eine neue bruecke. damals beim schweissen ging wohl einiges schief. die weisst an allen geschweissten stellen zig loecher auf und die dichtheit ist fraglich. nach den bildern sieht es eher wie ein schweizer kaese aus. naja. kommt dann gleich eine s2 drosselklappe. nur der gaszug gefaellt mir da noch nicht wirklich. falls jemand ne s2 drosselklappe hat... ich kenn da jemanden der eine sucht.



so sieht es an jeder geschweissten stelle aus. nur hatte ich bisher nie probleme in form von blasen unter der beschichtung.



kleiner auszug... so nen scheiss wenn man damit wieder anfaengt. machen sich aber sehr gut und sind nicht so empfindlich wie die vorherigen. die bisherigen stehen zum verkauf, falls jemand sowas sucht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christian« (13. Februar 2017, 22:47)


Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

146

Donnerstag, 16. Februar 2017, 19:56

Drüber braten geht bei Alu nicht? Kenn mich da nicht so aus :whistling:
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

147

Donnerstag, 16. Februar 2017, 20:56

scheinbar nicht. habe an meiner g60 drosselklappe schon das problem, das an der geschweissten stelle staendig neue loecher kommen und andreas hat das problem an der geschweissten stelle des ventildeckels.

ich frage mich nur wie der andere das damals gepulvert hat.

naja... jetzt kommt ne jungfräuliche s2 bruecke und drosselklappe und die schweißt der pulverer um.

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

148

Sonntag, 19. Februar 2017, 14:48

Aber es gibt doch bereits fertige Alu-Druckguss-Turbobrücken für die 16V. Wir haben beim 2L-16V-G60 eine solche verwendet. Funktioniert einwandfrei ...

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

149

Sonntag, 19. Februar 2017, 22:07

die moechte ich aus prinzip nicht. zum einen gefallen sie mir von der form nicht und zum anderen sind nahezu alle teile aus der zeit vom 2er oder 3er wenn moeglich. da passt die s2 bruecke einfach besser vom stil her.

mag vielleicht bloede klingen aber daher kommen auch die ganzen neumodischen dinger mit trichtern usw. nicht in frage.

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

150

Sonntag, 26. Februar 2017, 22:07

oel und wasser sind fertig, aber noch nicht final montiert. das schoene, man sieht fast nichts mehr von ihnen. an der seite vom kopf geht auch kein wasserrohr mehr lang und sitzt auch kein geber mehr. nur kosteten mich die dinger bald 300 euro fuer vier verschiedene rohrbiegen und alu und edelstahlrohre. alu brach staendig und edelstahl zwei rohre identisch zu biegen fuer mich unmoeglich. naja so finde ich es in schlauch auch gut und bin recht flexibel.



die windel ist von der stange. da es aber nichts fuer meine abgasseite gibt, musste meine freundin ran und den kevlarfaden schwingen. ich bin sehr zufrieden. das hosenrohr ist ueberall zwei mal gewickelt mit halber ueberlappung. ausser das erste stueck um die erste kurve. hier ist es vierlagig. naja... was macht man sonst mit zu viel band.



dann habe ich mir ne neue s2 bruecke gebaut. diesmal mit s2 drossel die gleich auf mindestens 70mm bearbeitet wurde. ist schon nen gewaltiger unterschied zur g60 drossel. auch stroemte bei der damals die luft gegen manch nicht bearbeitbare kante an der seite. das passiert bei der s2 nicht. nen bissl gecleant wird die aber auch gerade.

die einspritzleiste passt auch. endlich kein zappelschlauch mehr. auch zulauf und ruecklauf werden nicht mehr zu sehen sein und es wird wie auf dem bild aussehen auch mit montierten bezinleitungen.

im allgemeinen werden keine benzin, oel und wasserleitungen mehr zu sehen sein ausser die zu den kuehlern. ich bin gespannt wie es dann im motorraum aussieht.


Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

151

Sonntag, 26. Februar 2017, 22:58

Seiht fett aus :!!:
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

152

Samstag, 4. März 2017, 21:40

der oelkuehler ist da, inkl. anschluesse

der passt exakt in die oeffnung der stossstange und haengt somit komplettim wind im vergleich zum alten.


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

153

Sonntag, 19. März 2017, 22:41

es wird... hinten rum ist alles fertig. wasser und oel ist dran und kaum nen schlauch sichtbar. aber auch unterm kruemmer ist es aufgeraeumt. ventildeckel und turbolader wurden neu gepulvert. die farbe passt noch immer zum lack, ist aber etwas dunkler als zuvor und bietet einen schoeneren kontrast zum polierten edelstahl. mal schauen oder motor naechstes wochenende einzieht. auch die windel sitzt sehr gut, dafuer das sie umgenaeht wurde.






  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

154

Montag, 10. April 2017, 17:25

aktuell ist es etwas schleppend. die oelwanne musste noch mal ab, da der bogen vom ruecklauf zu weit richtung antrieb stand. zündkabel müssen neu, die sind schon arg porös und werden jetzt anders gelegt. der vordere motortraeger geht zum beschichten und der llk liegt gerade beim schweissen.

eigentlich wollte ich ja schon fertig sein aber nun wirds doch wohl erst juni.

ansaugbruecke und einspritzleiste sind auch solch endlose geschichte und liegen bei panzer, der sein bestes gibt. die bruecke wird schon nach den ersten bildern zu urteilen.

die farbe der neu gepulverten teile ist doch sehr nahe an der allgemeinen farbe und bietet nur je nach blickwinkel kontrast. etwas mehr kontrast waere schoen aber es ist auch immer bescheiden sich fuer etwas zu entscheiden.

wenigstens hinten rum ist alles dran und fertig und da gefaellt es mir schon sehr gut. als naechstes gehts vorn weiter mit hoffentlich der gleichen leere und auch mit den zuendkabeln.



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christian« (10. April 2017, 17:27)


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

155

Sonntag, 7. Mai 2017, 21:40



auch wenn es nicht so wirkt, aber es geht voran. heute den kabelbaum neu verlegt. bisher lief er unter dem wasserrohr vom kuehler und jetzt unterm motorhalter. also alle stecker auspinnen, kabel kuerzen, neu verlegen und pins wieder rauf.

immerhin der motortraeger kam vom pulver und ist fertig zur aufnahme der kuehler. der kuehlertrager entfaellt wie bei andreas.

kommendes wochenende kommen hoffentlich noch ein paar teile vom schweissen. da gehts mit der oelwanne weiter und der wasserkrams wird hoffentlich fertig.

ladeluftkuehler und wasser kuehler sind auch beim schweissen. der llk bekommt die anschluesse fuer co poti und poppoff sowie halter fuer den oelkuehler und luefter.

erste bilder von panzer in sachen ansaugbruecke und einspritzleiste sehen sehr gut aus.

die s2 drosselkappe und die vom vr6 gehen zum pulvern. mal ein schoener vergleich. beide wurden gecleant und mit einer groesseren stauscheibe versehen. mehr geht bei beiden nicht. sind aber von der scheibe her fast gleich. beide etwa 70 mm. nur die vom vr6 bietet halt einen groesseren einlass. mal schauen wie sich die drosselklappe im vergleich zu der damals bearbeitet g60 klappe bemerkbar macht.


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

156

Samstag, 13. Mai 2017, 20:38

die wasserversorgung fuer den turbo ist soweit fertig. auch vom schweissen kam einiges zurueck und wird hoffentlich morgen angepasst. beim wasser fehlen noch manch schellen aber ansonsten bin ich sehr zufrieden. wird doch vorn voller als gedacht. mal schauen was die bruecke dann alles abdeckt. aber was tut man nicht fuer mehr leere im motorraum. ich hoffe ja auch das alles dicht ist. gerade oelwanne und das ganze schlauch gedoens. zum glueck ist aber das wasser fuern lader jetzt doch als schlauch und nicht als rohr. die schlaeuche sitzen bombig mit ueber sechs haltern.

auch an den oelfilter kommt man viel besser ran.


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

157

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:23

der llk ist fertig. alle halter sind geschliffen und gebohrt und auch popoff und co poti haben ihren platz. der oelkuehler sollte bewusst gerade zur fahrzeugfront sitzen und hoffentlich genau in der oeffnung der stossstange sein. beim naechsten mal gehts an die leitungen und an den wasserkuehler. letzterer wird auch schwarz. kopfzerbrechen bereitet mir noch der catchtank. der soll beim llk auslass in die ecke aber zur fahrzeugfront. na mal schauen



schoen leer wirds hinterm wasserkuehler. kein co poti mehr im druckrohr, thermoschalter weg, luefter weg, kuehlertraeger weg... da bin ich schon mal zufrieden. wie sich die kuehlmitteltemperatur im sommer im stau und grundsaetzlich entwickelt, da bin ich gespannt. der llk ist deutlich groesser vom netz und bietet somit mehr luft fuer den wasserkuehler. wie stark der luefter durch beide kuehler pustet wird sich zeigen. zusaetzlich will ich das zeugs von miller ausprobieren zur senkung der kuehlmitteltemperatur.



unterm zuendverteiler ist es jetzt auch schoen leer und ein kleiner halter fuer den kabelbaum kam dazu. der schlauch zur bremse kommt noch und dann ist es da auch fertig.



fuer mich der grosse vorteil... es ist sauberer und leichter erreichbar unter schlosstraeger. vorher den llk auszubauen ohne viel aufwand war nicht moeglich. jetzt ist es auch von den halter sauber und uebersichtlich. gerade bei den lueftern haben mich die naegel durch den kuehler genervt. wirklich fest sassen die luefter nicht und ruinierten auch den kuehler.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christian« (14. Mai 2017, 22:26)


Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

158

Dienstag, 16. Mai 2017, 05:51

Fehlt nur noch ein Mark20 8) Du kannst ja, wenn Du es am BKV clean haben willst, das Hydroaggregat auch irgendwo anders "versteckt" hinbauen ... Keine göttliche Instanz dieser Welt verlangt technisch, dass das auf dem Halter alla Golf 3 / Passat 3A0 sitzen muss ... Das ist nur eine willkürliche Festlegung von VW, hinbauen kann man das technisch auch woanders ...

Man man, so ein schnelles Auto ohne ABS ... :spot:

Sieht gut aus!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matse« (16. Mai 2017, 05:53)


  • »christian« ist männlich
  • »christian« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 560

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

159

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:47

ich schmeisse ja nicht die servo raus um dann ein abs einziehen zu lassen.

das "schnell" fahre ich eher sehr selten aus. ansonsten weiss ich was mittlerweile an zeit und geld im auto steckt um es gar nicht in solch grenzbereiche zu treiben. auch wenn mir bewusst ist diese nicht immer selbst beeinflussen zu koennen.

ueber eine groessere bremse an der hinterachse wuerde ich im winter noch nachdenken aber abs... ne...

andreas

Profi

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 26. März 2002

160

Montag, 22. Mai 2017, 11:16

mal ein beispiel, warum das alles so lange dauert.

der thermoschalter wurde auch nach vorne versetzt, in absprache mit dem, der das alles schweißt, unter das trennblech im kühler. passt auch super vom llk her. nur an den schlossträger hat keine gedacht - so geht der kühler nicht weit genug nach vorne, weil es am schlossträger anstößt.

dreht er also noch mal einen neuen ring und setzt das teil um.
»andreas« hat folgendes Bild angehängt:
  • kuehler.jpg