Du bist nicht angemeldet.

BuzzT

Profi

  • »BuzzT« ist männlich

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 24. Mai 2003

Autos: Audi S6 Matsche - Audi A3 TDI Quattro

81

Dienstag, 12. Oktober 2004, 22:02

Zitat

Original von querlenker
..selbst im Standgas ist vorm Ladereingang ein Unterdruck, diesen kann man errechnen und auch messen und genau der sorgt dafür das es wieder angesagt wird. Würde die komplette Luft zum Filter entweichen, würde der LMM die nochmals messen und der Fehler (falsch gemessene Luftmasse) wäre noch größer als bei einem offenem Blow-Off. Dann würde jeder originale 1.8T Macken machen..


Das kannst Du auch fühlen, wenn Du an den Ansaug packst. Nicht in die Schaufeln natürlich ;)
Ich sagte auch nie, daß die komplette Luft in den Luftfilterkasten geht. Ich sagte lediglich, daß definitiv überfettet wird, so oder so. Wer Probleme damit hat kann doch einfach mal ein 2 Kolben BOV (für G61Golfer) ausprobieren. :blink:

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

82

Mittwoch, 13. Oktober 2004, 07:53

@BuzzT:
siehst du!!! querlenker hat es gesagt, wie es läuft!!! Das habe ich gemeint...
Du fragst wie der Turbolader weiterfördern soll ohne Antrieb???
wenn der Turbolader nach schliessen der Drosselklappe durch die recht hohe kinetische Energie weiterdreht, fördert er Luft!!! Das ist fakt. Du kannst ja >100000 U/min nicht einfach vernachlässigen.
Und diese Geförderte Luft wird in Richtung Drosselklappe geschoben. Diese ist zu...dafür ist aber das Schub-Umluftventil offen!!! Beim geschlossenen Ventil wird diese Luft wieder vor den Turbolader geführt. Dadurch entsteht der von mir angesprochene Kreislauf!!! Aus mehreren Gründen: Weil sich die leicht verdichtete Luft mit Bewegungsenergie richtung Turbolader bewegt...(weil der ja durch die drehende Schauffeln ansaugen will) Somit mache ich es dem Turbolader leichter sich weiter zu drehen! Weil er ja nur noch durch die Restenergie weiterdreht. Desweiteren wird durch das einblasen in den Ansaugtrakt der Unterdruck hier verringert!!! Das erleichtert das weiterdrehen des Turbos weiter.
Ich rede hier nicht von Luftmassen wie beim Volllastbetrieb!! :?:
Das ist klar. Das ganze was ich versucht habe zu erklären, spielt sich in gewaltig kurzer Zeit ab. Fakt ist aber, daß durch dieses geschlossenene Ventil der Turbolader ein paar zehntel Sekunden känger dreht...
Wie schon querlenker gesagt hat..wird die Luft ganz sicher nicht in Richtung LMM oder Filter abgeblasen!! das passiert nur wenn man die Bypassleitung falsch anbringt. Dann würde der LMM falsche werte ausspucken...
@G61Golfer:
Wir versuchen nur zu erörtern, warum ein geschlossenes Ventil besser ist...dies soll nicht in einem Streit ausarten!!! :-i


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »veedub-turbo« (13. Oktober 2004, 08:05)


tordy

Fortgeschrittener

  • »tordy« ist männlich

Beiträge: 180

Registrierungsdatum: 18. Juni 2004

Wohnort: Fürstenau

Autos: Golf 3 VR6 Turbo Flip-Flop Blue to Red

83

Samstag, 30. Oktober 2004, 18:05

Ich schreibe jetzt mal hier rein dann brauch ich nicht extra ein neues thema aufmachen ....

Ich habe jetzt eine normale abgasanlage drunter (GOlf VR6 T) und nen 60mm hosenrohr.
Da ich nun aber nen T3/4 lader haben möchte dann wollte ich nun auf 76mm umbauen .
ist dieses deutlich spührbar ?

oder soll ich dieses lieber lassen ?

peng

Profi

  • »peng« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. März 2002

Wohnort: sonniger Süden

Autos: G4

84

Samstag, 30. Oktober 2004, 18:51

ist meiner meinung nur richtig sinnvoll wenn du auch einen 70 er Abgang vom Turbo(internes WasteGate) hast. soll nicht heissen das es nichts bringt wenn du keinen 70 er abgang hast, je weniger widerstand je besser

äh und die Abgasanlage sollte natürlich auch diesen druchmesser haben, original anlage ist dann nicht mehr brauchbar, also 2,5 oder 3 zoll durchgängig
"draußen ist´s kälter als nachts"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »peng« (30. Oktober 2004, 18:52)


veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

85

Samstag, 30. Oktober 2004, 19:20

originale Auspuffanlage kannst du total vergessen!!!! :wink
optimal ist das ganze natürlich wenn du auch, wie schon peng gesagt hat, das passende Hosenrohr dazu hast! In diesem Bereich ist ein großer Durchmesser extrem wichtig, da hier die Abgase noch am heißesten sind und auch die stärksten Verwirbelungen haben. Im Laufe der Anlage beruhigt sich der Abgasfluß und kühlt auch mehr und mehr ab....

Bei der Abgasanlage ist es noch wichtiger Asorptionsdämpfer zu verwenden als extreme Durchmesser....Bei Handelsüblichen Dämpfern mit Kammern und Prallblechen hast du einen katastrophalen Abgasgegendruck....deswegen bringt der ganze Zubehörsch...t für Saugmotoren auch nicht wirklich viel......


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

kpk

Profi

  • »kpk« ist männlich
  • »kpk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: österreich

Autos: Einmal Golf immer Golf *g*

86

Mittwoch, 3. November 2004, 17:44

hab wieder mal eine frage an die turbo-spezis:

gibt es außer HMS noch eine firma die 76mm anlagen für den vrT anbietet! haben bis jetzt nur noch bei mft-berlin die einzelnen Töpfe gefunden!
Tüv fähig wäre auch nicht schlecht!!!
der wob1 meinte, daß es von bastuck jetzt auch eine 70mm anlage gibt, allerdings hat die wieder diese drosseln drin -so wie bei der 63,5mm anlage!!?? :?:

mfg
:D...........Homepage der österreichischen TURBO - Elite ........... :D

http://www.turboelite.com/
(alles was mit Druck zu tun hat :-z - markenübergreifend - und was Spaß macht :geil:)

peng

Profi

  • »peng« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. März 2002

Wohnort: sonniger Süden

Autos: G4

87

Mittwoch, 3. November 2004, 18:04

Hartmann hat auch 70 mm durchgängig.

oder halt fortex universaltöpfe in 3 zoll.


nochmal zum weiter oben wegen dem pop off und drehenden turbo während die klappe geschlossen ist etc

ist das nicht egal wenn man vom gas geht das ja die schubabschaltung sowieso dafür sorgt dass kein sprit mehr eingespritzt wird ?? viel mir so heute beim heimfahren ein. oder liege ich da falsch ?
"draußen ist´s kälter als nachts"

BuzzT

Profi

  • »BuzzT« ist männlich

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 24. Mai 2003

Autos: Audi S6 Matsche - Audi A3 TDI Quattro

88

Mittwoch, 3. November 2004, 19:27

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BuzzT« (3. November 2004, 19:27)


  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

89

Mittwoch, 3. November 2004, 19:52

Es geht ja beim Pop off nicht um die Schubabschaltung o.ä. Viel gefährlicher ist die Druckwelle, die in den Lader zurückschlägt wenn man ohne Pop off fahren würde...
Gruß,
Michael

BuzzT

Profi

  • »BuzzT« ist männlich

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 24. Mai 2003

Autos: Audi S6 Matsche - Audi A3 TDI Quattro

90

Mittwoch, 3. November 2004, 20:56

Er meint das in Bezug darauf, daß der Motor nach Meinung gewisser Personen in dem Moment überfettet was dann der Leistung hinderlich ist :zwinker:

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

91

Mittwoch, 3. November 2004, 21:23

Zitat

Original von BuzzT
Er meint das in Bezug darauf, daß der Motor nach Meinung gewisser Personen in dem Moment überfettet was dann der Leistung hinderlich ist :zwinker:


na toll! wenn dein Motor mit nem offenen Ventil nicht überfettet...dann herzlichen Glückwunsch!
Bei allen anderen "gewissen Personen" ist das halt der Fall.... :zwinker: :arsch:


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

BuzzT

Profi

  • »BuzzT« ist männlich

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 24. Mai 2003

Autos: Audi S6 Matsche - Audi A3 TDI Quattro

92

Mittwoch, 3. November 2004, 21:51

Lies mal den GANZEN Satz :wink

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

93

Mittwoch, 3. November 2004, 22:04

:wink hab ich gemacht....da steht lediglich noch, daß diese Überfettung für die Leistung hinderlich sein soll nach Meinung "gewisser Personen"..... :?: Ist das falsch?

....vielleicht hast DU ja mehr Leistung mit überfettetem Gemisch. :lol

aber ist auch wirklich egal....soll ja nich ausarten...


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »veedub-turbo« (3. November 2004, 22:06)


BuzzT

Profi

  • »BuzzT« ist männlich

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 24. Mai 2003

Autos: Audi S6 Matsche - Audi A3 TDI Quattro

94

Mittwoch, 3. November 2004, 22:13

Es geht hier rein um Theorie. In der Praxis spielt genau das keine Rolle. In dem Moment wird garkeine Leistung abgefragt.
Mein letzter Beitrag dazu, soll jeder seine eigenen Erfahrungen machen.

WOBRider

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2003

Wohnort: Pappenheim - AUSTRIA

Autos: Ford Fusion (Windelbomber), Golf 2 Bj. 84 Neuaufbau?

95

Dienstag, 16. November 2004, 12:26

Zitat

Original von veedub-turbo
Hi,
wegen ner Auspuffanlage kann ich HMS (mehrfacher Tuner-Grand-Prix-Gewinner) wärmstens empfehlen....die haben spezielle Anlagen für VR6 Turbo usw. im Programm. Oder auch Spezialanfertigungen nach Wunsch.....und Qualität :-i www.hms-tuning.de
Das wichtigste ist das du ne durchgehende Auspuffanlage hast. Nur Asorptionsdämpfer....von Hartmann und den Zubehörteilen würde ich persönlich abraten, wenn du richtig Leistung fahren willst....



na die Anlagen sind ja echt interessant nur die Preise sind auch ned grad ohne (oder bilde ich mir das im Moment auch nur ein :-p)
mfg Wobbi :-f
//Ende des Postings//

OEM Crew Vienna

Teile zu verkaufen

Visit:
OEM-Style Blog
OEM-Style Forum

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

96

Mittwoch, 17. November 2004, 08:51

hallo...
naja...das ist natürlich immer ein wenig das Problem. Wobei ich sagen würde, daß das Preis- Leistungsverhältnis stimmt...weil die Qualität und Leistung sehr gut ist. Anlagen von Hartmann usw. sind ja auch nicht gerade günstig. Und spez. im Turbobereich kannst du solche Teile vergessen... :motz
Ich war schon öfters vor Ort dabei, als HMS Anlagen gefertigt hat...Wenn du dann auch den Zeitaufwand siehst, dann sind die Anlagen im Verhältnis spottbillig.....so haben zum Beispiel 2 Leute einen Tag gebraucht, bis mein Endrohr fertig hergestellt und montiert war.....(Bilder sind auf meiner HP) weil Perfektion bei denen unterster Standard ist....da ging es sogar soweit, daß es mich schon genervt hat, daß die die ganze Anlage nochmal abbauen wegen nem halben Millimeter hier und da.... =)

HGP und zum Teil Rothe verkaufen auch HMS Teile...z.B spezifische Ladeluftleitungen, Auspuffanlagen usw......die schlagen dann halt nochmal auf den Preis drauf....und dann wird es richtig teuer... :-r
das kennen wir ja... :-k

MfG


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

peng

Profi

  • »peng« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. März 2002

Wohnort: sonniger Süden

Autos: G4

97

Mittwoch, 17. November 2004, 09:51

@ veedub-turbo

eine frage zu deine Rennsemmel :-i dur fährst ja den HGP kit mit den anderen Gehäusen, ab wann (rpm) ziehen die beim 2.8 Liter denn an ?
also marschiert er dann weg ?
"draußen ist´s kälter als nachts"

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

98

Mittwoch, 17. November 2004, 10:44

Hi,
also ich fahre einige Teile von HGP...das ist richtig, unter anderem auch die Lader und Gehäuse.... Allerdings habe ich aber auch sehr viele andere Teile verbaut und auch vieles in Eigenregie gemacht/verändert....zum Bsp. Auspuff, Abstimmung, Benzindruck, Benzinpumpen, LD-Regelung, Luftfilteranlage, Bypasssystem, Ladeluftführung, usw., usw....
Ich muß vornherein dazu sagen, daß somit mein Setup mehr auf max. leistung ausgelegt ist, wie auf Ansprechverhalten....
Beim Gräf war beim 2,8er mit den Abgasgehäusen usw. bei 3200-3300 max. Ladedruck da...sprich 1,4bar.
Ich habe Hardwaremässig ab 3500-3600 ca. 1,5bar gehabt. Habe aber jetzt durch ne ganz andere Ladedruckregelung den Verlauf verändert...sprich: weniger overboost, kontinuierlich mit Drehzahl steigender LD---> jetzt hab ich vollen Druck erst bei über 4000. Aber dann Feuer bis Anschlag. :arsch:
Das ist vor allem getriebeschonender....
Aber Druck baut er trotz allem schon ab 2000 auf......

Ich muß dazu sagen, daß mir eigentlich von der Abstimmung her mehr die Dampfhammervariante zusagt. Also eher so wie bei einem großen lader....unten rum wenig, und oben richtig Schub. Allerdings hast du beim Biturbo dennoch den Vorteil, daß du bis zur Begrenzerdrehzahl keinen LD-Einbruch hast....die meißten Einladerversionen lassen ganz oben raus wieder nach....auch wenn ein Mordsteil verbaut ist... :zwinker:


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

kpk

Profi

  • »kpk« ist männlich
  • »kpk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: österreich

Autos: Einmal Golf immer Golf *g*

99

Mittwoch, 17. November 2004, 10:53

Zitat

die meißten Einladerversionen lassen ganz oben raus wieder nach....auch wenn ein Mordsteil verbaut ist...


soll laut erfahrungsbericht von HGP und Kunden beim neuen GTR Lader ja nicht mehr so sein! die T3/T4 variante hat aber definitiv dieses Problem!!! :motz
naja ich werde euch am lauenden halten - auch mit videos! :D

mfg

@veedub-turbo: welche benzinpumpe hast du verbaut?? eine zusatz?? vor allem die würde mich interessieren, meine fördert bei vollen LD zu wenig! :tock:

mfg
:D...........Homepage der österreichischen TURBO - Elite ........... :D

http://www.turboelite.com/
(alles was mit Druck zu tun hat :-z - markenübergreifend - und was Spaß macht :geil:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kpk« (17. November 2004, 10:54)


veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

100

Mittwoch, 17. November 2004, 14:24

Hi,
wegen dem neuen Lader bin ich ja mal sehr gespannt! Bis jetzt hört man ja sehr viel gutes....hauptsächlich vom HGP...aber daß der nix negatives sagt is ja wohl klar.... :lol

Zu den Pumpen:
ja genau....momentan habe ich es noch so, daß ich 2 Pumpen fahre.....Original und eine Zusatzpumpe von Bosch. Müßte mal die Nummer raussuchen....Bin aber dabei, dies zu überarbeiten.....evtl. 2 von diesen Pumpen parallel oder so...
@kpk: wie machst du das bei dir?? eine oder zwei????

Mein Problem ist, daß ich über 5,5bar Benzindruck fahren muß....deswegen gibts auch Probleme bei Volllast... :motz

Hat da jemand von euch Erfahrungswerte??? Mit 2 Benzinpumpen...also parallel o.ä.....


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

kpk

Profi

  • »kpk« ist männlich
  • »kpk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: österreich

Autos: Einmal Golf immer Golf *g*

101

Mittwoch, 17. November 2004, 14:37

ja stimmt nach seinem Aussagen muß ja der neue LAder ein wahnsinn sein, aber was sollte er sonst sagen! :zwinker:
(bin ja gespannt, wann er endlich mal gtr lader auch für die v6 bit-turbo anbietet -besonders dann für den r32!!! :D :geil:)

also ich habe auch 2 pumpen - in serie!! die zweite Zusatzpumpe ist von Bosch - ist angeblich genau die, die auch hgp beim seinen vr6 T kits verbaut!! nur haben wir festgestellt, daß bei 1,1bar ab ca. 5000U/min der Benzindruck fällt und das merkt man auch eindeutig in der Leistung!!! :motz
werde jetzt auf eine Pumpe von Pierborg (schreibt man das so?? :?:) zurückgreifen! fördert bis zu 10bar und kostet 130€ - ist mir von einem Vectra-Turbo fahrer bei uns empfohlen worden. auf jeden fall einen versuch wert!

mfg
:D...........Homepage der österreichischen TURBO - Elite ........... :D

http://www.turboelite.com/
(alles was mit Druck zu tun hat :-z - markenübergreifend - und was Spaß macht :geil:)

LOW 6

Fortgeschrittener

  • »LOW 6« ist männlich

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 27. Juni 2004

Wohnort: Österreich

Autos: Golf 3 VR6T, RS4, G60T syncro

102

Mittwoch, 17. November 2004, 17:56

wenn ihr wirklich ein problem mit dem benzindruck habt dann greift auf das zurück:

http://www.eiptuning.com/eip/fuelpumps.html

damit dürften die probleme der vergangenheit angehören :D

oder aber die billigere Variante von Mft...heißt walbro die hab ich bei meinem probiert und die arbeitet auch sehr gut!

WOBRider

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2003

Wohnort: Pappenheim - AUSTRIA

Autos: Ford Fusion (Windelbomber), Golf 2 Bj. 84 Neuaufbau?

103

Mittwoch, 17. November 2004, 19:50

Zitat

Original von veedub-turbo
hallo...
naja...das ist natürlich immer ein wenig das Problem. Wobei ich sagen würde, daß das Preis- Leistungsverhältnis stimmt...weil die Qualität und Leistung sehr gut ist. Anlagen von Hartmann usw. sind ja auch nicht gerade günstig. Und spez. im Turbobereich kannst du solche Teile vergessen... :motz
Ich war schon öfters vor Ort dabei, als HMS Anlagen gefertigt hat...Wenn du dann auch den Zeitaufwand siehst, dann sind die Anlagen im Verhältnis spottbillig.....so haben zum Beispiel 2 Leute einen Tag gebraucht, bis mein Endrohr fertig hergestellt und montiert war.....(Bilder sind auf meiner HP) weil Perfektion bei denen unterster Standard ist....da ging es sogar soweit, daß es mich schon genervt hat, daß die die ganze Anlage nochmal abbauen wegen nem halben Millimeter hier und da.... =)

HGP und zum Teil Rothe verkaufen auch HMS Teile...z.B spezifische Ladeluftleitungen, Auspuffanlagen usw......die schlagen dann halt nochmal auf den Preis drauf....und dann wird es richtig teuer... :-r
das kennen wir ja... :-k

MfG


na dann warten wir noch ein Jahr und sehen dann weiter :-i
mfg Wobbi :-f
//Ende des Postings//

OEM Crew Vienna

Teile zu verkaufen

Visit:
OEM-Style Blog
OEM-Style Forum

LOW 6

Fortgeschrittener

  • »LOW 6« ist männlich

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 27. Juni 2004

Wohnort: Österreich

Autos: Golf 3 VR6T, RS4, G60T syncro

104

Mittwoch, 17. November 2004, 20:12

:?:

peng

Profi

  • »peng« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. März 2002

Wohnort: sonniger Süden

Autos: G4

105

Mittwoch, 17. November 2004, 23:43

@ veedup-turbo

warst du damit mal auf der rolle und hast du eventuell einen leistungskurvenausdruck ?

und du hast ja den synchro/bzw quattro aus dem TT was ja kein permanent allrad ist , kannst du die visco irgedwie sperren ?
"draußen ist´s kälter als nachts"

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

106

Donnerstag, 18. November 2004, 08:02

Hi,
...ich war auf der Rolle. Das war aber letztes Jahr! Und da hatte ich noch Frontantrieb....den Allrad habe ich erst über den Winter eingebaut...Ich werde im Frühjahr mit allen neuen Komponenten auf die Rolle gehen. 10km weg von mir gibt es einen neuen Allradprüfstand...der verkraftet bis 800PS hat der Eigentümer zu mir gesagt.....das sollte genügen.... :lol
Dieser Ausdruck wird dann auch auf meiner Homepage zu sehen sein....

Zum Allrad: ich fahre nicht die syncro-technik, sondern die neue Haldextechnik. Wir haben schon damit rumexperimentiert die Haldex manuell voll zu schließen...das geht auch, allerdings hast du dann absolut beschissene Fahreigenschaften. :( Es ist nicht möglich so rumzufahren....
Ich kann jetzt den Allrad komplett abschalten...oder halt normal eingeschalten lassen. (elektronisch geregelt, nur im bedarfsfall)


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

peng

Profi

  • »peng« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. März 2002

Wohnort: sonniger Süden

Autos: G4

107

Donnerstag, 18. November 2004, 15:54

ist die haldex nicht so was ähnliches wie die synchro technik ?

oder so gefragt wie funktioniert diese haldex genau ?
"draußen ist´s kälter als nachts"

Kaptain Iglo

Anfänger

  • »Kaptain Iglo« ist männlich

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2004

Wohnort: Nordseeküste

Autos: Fischkutter

108

Donnerstag, 18. November 2004, 18:12

Hallo!

Also für was braucht ihr einen biturbo Motor wenn der Ladedruck bei 3500 voll da ist!

Das schafft man mit einem Lader auf jeden Fall auch! Ist sogar ein KKK! nichtmal einer der zur Zeit so hochgepriesenen Garretts!
Ab 2800 baut dieser echt guten LD auf u. bei 3500 steht voller LD an!

Also die Frage ist ja nur ob HMS die Anlagen auch selbst herstellt! Sehr entäuschend finde ich das Rothe / HGP die Anlagen bei HMS kauft!
Ich hab da so ne Ahnung! :blink:

Mein Bruder hat für seinen S4 eine Anlage von BN Pipes! 76er Durchmesser durchgehend! Endrohre 2x 60! Die fertigen auch auf Anfrage u. die Preise sind echt Ok! Zudem bezieht auch MTM seine Anlagen von diesem Hersteller! Sind ja fast Nachbarn!

Interessant: HMS ist auch nicht weit weg! 8o

Die Walbro Pumpe von MFT scheint echt ne Alternative zu sein! Kostet im Vergleich auch weniger!

Von der Pierburg hab ich auch schon gehört! Gibts bei
http://www.eds-motorsport.de/

Was mich bloss stört is die rel. geringe Fördermenge von 150l/h

Die Bosch schaffen meistens so 220l/h

@veedub-turbo
Wo hast du dein Auto abstimmen lassen??

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

109

Donnerstag, 18. November 2004, 18:44

Zitat

Also für was braucht ihr einen biturbo Motor wenn der Ladedruck bei 3500 voll da ist!


tja...nenn mir einen Grund warum nicht??? :wink
ich sagte ja, daß der volle LD bei ca.3200 möglich ist mit den großen Abgasgehäusen.....und ich sagte ebenfalls, daß schon ab 2000 ordentlich Druck da ist... :rolleyes:
Oder anders rum...ich kann mit nem Biturbo alles machen, was mit einer Einladervariante möglich ist, nur umgekehrt nicht! Desweiteren ist beim Biturbo der LD-Verlauf bei hohen Drehzahlen meist besser....und bei niedrigen.....Du mußt beim Einlader immer einen Kompromiss eingehen! Wenn du bei 7200 Touren noch max. LD ohne Einbruch beim Einlader haben willst, dann geht bei 3000 ganz sicher nicht arg viel.....oder halt umgekehrt :blink:

Zitat

Also die Frage ist ja nur ob HMS die Anlagen auch selbst herstellt!

HMS stellt die Anlagen alle selbst her! Von Anfang bis zum Ende!

Zitat

Sehr entäuschend finde ich das Rothe / HGP die Anlagen bei HMS kauft!
:-i sehe ich auch so...


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »veedub-turbo« (18. November 2004, 19:36)


poppes82

Anfänger

  • »poppes82« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 2. Januar 2003

Wohnort: Brühl /Köln

Autos: Golf 3 Vr6 Syncro Turbo / 3er Vr6 (Alltag) / VW Bus T3 mit G60 Turbo Motor

110

Freitag, 19. November 2004, 16:37

So hab mir nun auch ein vr6 turbo kit gekauft,ebenfalls mit Gt30r LAder!
Habe auch einen passenden Chip Für dieses Kit und den Lader!
Wenn ich es erhalten habe,könnte mann ja mal schauen was der Chip so taugt!Würde ihn auch kopieren für Andere!
Gibt nur einProblem das der Kit aud amerikanische Verhältnisse abgestimmt ist,ist er auf der Basis mit amerikanischen 94Oktan Benzin abgestimmt!
Wie sollte mann dann hier mit unserem Sprit verbleiben???????
Könnte zb einer wie Zoran aus dem Corrado Forum die ganze Sache relativ einfach auf unser Super Plus umstellen?

G61Golfer

Fortgeschrittener

  • »G61Golfer« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Thüringen

Autos: Audi S3 (8L)

111

Freitag, 19. November 2004, 18:35

Warum??
Dann kannst hier in Deutschland doch problemlos das Superbenzin fahren und mußt nicht das teure Plus verwenden.
Ich würde das so lassen...
Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?

WOB1

Schüler

  • »WOB1« ist männlich

Beiträge: 110

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Wohnort: .at

Autos: Golf 4 .:R32

112

Freitag, 19. November 2004, 18:46

Von wem ist den der Bausatz?

  • »Captain Iglo« ist männlich

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2004

Wohnort: Bayern

Autos: Raucht u. stinkt

113

Freitag, 19. November 2004, 19:03

Zitat

Original von veedub-turbo

Zitat

Also für was braucht ihr einen biturbo Motor wenn der Ladedruck bei 3500 voll da ist!


tja...nenn mir einen Grund warum nicht??? :wink
ich sagte ja, daß der volle LD bei ca.3200 möglich ist mit den großen Abgasgehäusen.....und ich sagte ebenfalls, daß schon ab 2000 ordentlich Druck da ist... :rolleyes:
Oder anders rum...ich kann mit nem Biturbo alles machen, was mit einer Einladervariante möglich ist, nur umgekehrt nicht! Desweiteren ist beim Biturbo der LD-Verlauf bei hohen Drehzahlen meist besser....und bei niedrigen.....Du mußt beim Einlader immer einen Kompromiss eingehen! Wenn du bei 7200 Touren noch max. LD ohne Einbruch beim Einlader haben willst, dann geht bei 3000 ganz sicher nicht arg viel.....oder halt umgekehrt :blink:

Zitat

Also die Frage ist ja nur ob HMS die Anlagen auch selbst herstellt!

HMS stellt die Anlagen alle selbst her! Von Anfang bis zum Ende!

Zitat

Sehr entäuschend finde ich das Rothe / HGP die Anlagen bei HMS kauft!
:-i sehe ich auch so...


Hallo!

Bist du Dir da sicher das da ab bis 3000 nix geht! Ich meinte ja bei mir passt das Ansprechverhalten u. obenraus ist auch kein Einbruch da! Oder können 2 bar LD lügen???

Gut wenn HMS die Anlagen selber baut dann Respekt! Wie gesagt! Bn Pipes wäre auch noch ein Tip!

Was mich immer noch interssieren würde, wo du deinen Motor abstimmen hast lassen??

poppes82

Anfänger

  • »poppes82« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 2. Januar 2003

Wohnort: Brühl /Köln

Autos: Golf 3 Vr6 Syncro Turbo / 3er Vr6 (Alltag) / VW Bus T3 mit G60 Turbo Motor

114

Freitag, 19. November 2004, 21:42

Hallo der Kit eine Mischung aus größtenteils Audspeed Teilen und noch ein Paar Sachen von Atp wie der Krümmer und noch ein paar Kleinteiel von EiP!

Kit besteht aus!

Atp Krümmer
Garrett Gt 30 R Lader
Tial Wastegate
Pop Off ?
einstellbarer Benzindruckregler
Bosch Benzin Pumpe
310cc Einspritzdüsen(sind die nicht eigentlich etwas klein? oder haben die Amis wieder andere Angaben?)
Dicke Zylinderkopfdichtung
3 Zoll Hosenrohr
Großer LAdeluftkühler mit Leitungen und so
und einen Eprom Chip mit einer 400HP abstimmung mit 94Oktan Benzin!

Bin mal gespannt was mich da erwartet!Werde sofort bericht erstatten!

Mfg Thomas

kpk

Profi

  • »kpk« ist männlich
  • »kpk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 703

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: österreich

Autos: Einmal Golf immer Golf *g*

115

Montag, 27. Dezember 2004, 23:49

welche Möglichkeiten bzw. welche dampfräder gibt es - bzw. sind empfehlenswert um den Ladedruck bei einem vr6 T zu regeln! :?:

habe da so einen kleinen computer/bildschirm auf der www.vw-cult.de seite bei Ole´s neuem allrad projekt gesehen!! kann mir einer sagen, was das genau ist bzw. wie das funktioniert und wo man so etwas bekommt!!!!

mfg
:D...........Homepage der österreichischen TURBO - Elite ........... :D

http://www.turboelite.com/
(alles was mit Druck zu tun hat :-z - markenübergreifend - und was Spaß macht :geil:)

querlenker

Fortgeschrittener

  • »querlenker« ist männlich

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 24. Mai 2002

Wohnort: Thüringen

Autos: 155

116

Dienstag, 28. Dezember 2004, 00:18

..ich habs das zwar nicht gesehen was Du meinst, aber von Apexi gibts ein nettes Teil, kannst LD dann Drehzahlanhängig und/oder Gangabhängig einstellen. Taktet nur den Druck in der oberen Kammer des Wastegates über ein eigenes Taktventil, Preis um die 320$ wenn ichs recht in Erinnerung habe..
MFG Dr.B

BuzzT

Profi

  • »BuzzT« ist männlich

Beiträge: 743

Registrierungsdatum: 24. Mai 2003

Autos: Audi S6 Matsche - Audi A3 TDI Quattro

117

Dienstag, 28. Dezember 2004, 02:24

Zitat

Original von kpk
welche Möglichkeiten bzw. welche dampfräder gibt es - bzw. sind empfehlenswert um den Ladedruck bei einem vr6 T zu regeln! :?:

habe da so einen kleinen computer/bildschirm auf der www.vw-cult.de seite bei Ole´s neuem allrad projekt gesehen!! kann mir einer sagen, was das genau ist bzw. wie das funktioniert und wo man so etwas bekommt!!!!

mfg


Das ist vermutlich das Display für die Steuerung der Haldex an der Hinterachse...... (4 motion)

  • »Bacardybreezer« ist männlich

Beiträge: 657

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2003

Wohnort: Stuttgart

Autos: BoraT,Jetta Syncro,Polo6N 1.8t.,Golf5 Gt Tsi;Triumph Speedtriple

118

Dienstag, 28. Dezember 2004, 02:25

Zitat

Original von veedub-turbo
Hi,
...ich war auf der Rolle. Das war aber letztes Jahr! Und da hatte ich noch Frontantrieb....den Allrad habe ich erst über den Winter eingebaut...Ich werde im Frühjahr mit allen neuen Komponenten auf die Rolle gehen. 10km weg von mir gibt es einen neuen Allradprüfstand...der verkraftet bis 800PS hat der Eigentümer zu mir gesagt.....das sollte genügen.... :lol
Dieser Ausdruck wird dann auch auf meiner Homepage zu sehen sein....

Zum Allrad: ich fahre nicht die syncro-technik, sondern die neue Haldextechnik. Wir haben schon damit rumexperimentiert die Haldex manuell voll zu schließen...das geht auch, allerdings hast du dann absolut beschissene Fahreigenschaften. :( Es ist nicht möglich so rumzufahren....
Ich kann jetzt den Allrad komplett abschalten...oder halt normal eingeschalten lassen. (elektronisch geregelt, nur im bedarfsfall)



Nabend.

@ veedub-turbo:

Wie willste denn das mit der Haldex machen?
Mehr wie 430NM schafft die auf Dauer auch nicht...
Ausser was von WRC Fahrzeugen kommt da wohl nicht in Frage.

Oder schraubst gern und oft am Allrad rum ? :D


Grüsslr Hardy
http://www.youtube.com/watch?v=2-oMw3W5BZo


prost...dannn.... :-D 8) :?:


Mfg.

Bac.

veedub-turbo

Fortgeschrittener

  • »veedub-turbo« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 27. Juli 2004

Wohnort: BaWü

Autos: Golf 5 R32 turbo DSG, Sharan 1,9TDI 130PS, Kawasaki Ultra 150

119

Dienstag, 28. Dezember 2004, 10:40

Zitat

Wie willste denn das mit der Haldex machen?


gar nix will ich machen..... :lol

ich schraube weder oft noch gerne am Allrad rum.... :wink
ich kenne die werkseitigen Belastungsgrenzen bezüglich Drehmoment usw. auch....
VW spricht da aber von einem Dauerbetrieb, welcher mit normalem Verschleiß möglich ist...... :-i VW/Audi machen da halt ganz gewaltig vorsichtige Angaben.... :-z
In kenne einige Leute die mit aufgeladenen 4-Motions fahren....mit null Problemen teilweise über 50tkm...
Oder anders rum formuliert: Erfahrungsgemäß ist die 4 Motion Technik im hinteren Bereich das einzigste was gar keine Probleme macht.... :zwinker:


:thumbup: its not a bug...its a beetle! :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »veedub-turbo« (28. Dezember 2004, 10:49)


LOW 6

Fortgeschrittener

  • »LOW 6« ist männlich

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 27. Juni 2004

Wohnort: Österreich

Autos: Golf 3 VR6T, RS4, G60T syncro

120

Dienstag, 28. Dezember 2004, 14:13

@kpk

also ich würd mir zur zeit das hier kaufen:

http://www.hksusa.com/products/?id=1651

gibts wie immer am billigsten bei ebay...

http://cgi.ebay.com/ebaymotors/ws/eBayIS…&category=33742