Du bist nicht angemeldet.

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

41

Dienstag, 27. November 2007, 20:10

Bekommste auch zum Beispiel beim Michael Arndt, am besten mit dem in Verbindung setzen.
Bei dem bekommste nur orig Teile und auch das wichtige und richtige Fett.
Preis ist aber sagen wir mal ähnlich oder gleich wie bei den "Tunern".
Was soll denn eigentlich das riesen Thema und die ganzen Fragen?
Wurden doch schon gute Bezugsquellen genannt und von Ebay abgeraten.
Damit ist doch alles gesagt denke ich.
Allerdings entnehme ich den vielen Fragen, das Du noch keinen Lader überholt hast, daher würde ich Dir raten den Laderzum Beispiel zu LS-Catrec zu schicken, die checken den erstmal durch und tauschen dann alles notwendige!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RadoG60« (27. November 2007, 20:11)


jochen2008

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. Juli 2007

42

Dienstag, 27. November 2007, 22:01

das siehst Du richtig, wenn aber niemand mal angefangen hätte die dinger selbst zu überholen, müßte heut noch jeder sein Teil bei VW für ein Veilfaches tauschen müssen, ist ja keine unmögliche sache 5 lager zu tauschen, für mich zumindestens nicht! Ich bau ja auch meine Motoren selbst und lasse nicht bauen!!

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

43

Dienstag, 27. November 2007, 22:13

Okay, wie machst denn das Lager der Auslasshälfte raus?
Will ja gar nicht sagen das ich es grundsätzlich niemandem zutraue, und informieren in nem Forum ist ja lobenswerter als wenn jemand irgend nen Schrott bei Ebay zusammenkauft und sich hinterher beschwert.
War ja nur nen gutgemeinter Rat den wegzugeben...

jochen2008

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. Juli 2007

44

Dienstag, 27. November 2007, 22:30

mit nem Innenlagerabzieher sollte das kein problem sein, ansonsten würd ich die andern mit ner passenden nuss raushauen wie ich es mit andern lagern auch mach, hier vielleicht bissi vorsichtiger oder gibts nen ander trick, raussaugen mit nem staubsauger 20000 watt geht vielleicht ja auch, also meine ventilführungen wechsel ich ja auch und alle anderen Lager am Auto auch, die Führungen in den eisschrank und den kopf in den backofen 100 grad paar minuten, das sollte zumindestens beim wieder einbau auch beim g-lader klappen, vielleicht sogar beim ausbau hilfreicht den bissi warm zu machen, ich werds sehen!??

Im übrigen sollte man Leute mit wenig beträgen nicht gleich Kompetenz absprechen, ich kenne hier fast jeden Beitrag und das ist jetzt halt mein erster G, also muß ich mich da mehr schlau machen als bei den saugern, habe halt nen Wagen gekauft in dem ein G eingetragen ist, also wird der jetzt nach langem hin und her auch eingebaut, ist übrigens auch einer aus dem Forum hier, nennt sich BonnyB den wagen, bzw. die karosserie hab ich gekauft

....und wenn grad niemand nen abzieher hat dann brat ich mir den grad selber zusammen, auch kein Problem!!

nochmal edit: will jetzt auch keinen dumm anmachen, will ja nur infos zu meinen Fragen, alles andere ist sicher gut gemeint und auch beim großteil der g-fahrer sinnvoll, aber ich seh mich halt schon in der Lage, den Lader selbst zu überholen, möchte haltso günstig wie möglich an die teile kommen!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jochen2008« (27. November 2007, 22:47)


RockyG60

Schüler

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 17. November 2007

Wohnort: Hessen

Autos: Audi S4 mit Rs2 Komponenten!

45

Mittwoch, 28. November 2007, 08:06

:D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »RockyG60« (5. Dezember 2007, 09:50)


RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

46

Mittwoch, 28. November 2007, 17:06

Na welche Fragen haste denn noch nach den ganzen Antworten? Und wenn Du hier fast jeden Beitrag kennen würdest, hättest die Fragen gar net stellen müssen :D

Aber wie Du schon richtig erkannt hast, sollte man die Laderhälften und den Verdränger auf ca 130 Grad erwärmen bevor man die Lager rausholt. Vom rausschlagen rate ich dringend ab, weil die normalerweise nach dem erhitzen rausfallen. Ein weiterer kritischer Punkt ist das raushebeln der WDR`s!
Am besten die alten Dichtleisten drin lassen, zusätzlich nen Stofflappen über die Wandung und dann vorsichtig mit ner WaPu-Zange unter den WDR greifen (wie genau ergibt sich eigentlich von allein) und heraushebeln. Aber vorsicht, die kommen auf einmal ruckartig, dann bist mit dem Zangenrücken an der Nutwandung angeschlagen. Darum Dichtleisten drin lassen (stabiler) und Lappen dazwischen!
Niemals groß rumhämmern oder pressen!

jochen2008

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. Juli 2007

47

Dienstag, 4. Dezember 2007, 09:32

Zitat

Original von Golfbuster
Nebenwelle
- FAG 6003.2RSR.C3
- FAG 6002.2RSR.C3

Hauptwelle
- FAG 6304.C3
- FAG NU202E.M1A C3


kurze frage, also in der oberen Liste steht ja 1x FAG 6304E.TVH C3 und bei deinen nur FAG 6304.C3, ich kann mir vorstellen, dass dieses E.TVH ja sicher nicht umsonst da dabei steht und eine wichtige bedeutung hat, vielleicht sogar ein ganz anderes Lager ist, oder nicht? Jemand da der das aufklären kann?

Henne

Anfänger

  • »Henne« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 2. Dezember 2007

48

Dienstag, 4. Dezember 2007, 16:34

Das TVH hat nen Plastikkäfig anstelle des Metallkäfigs.

@ Rocky
Gibts zu dem Angebot von 350€ auch ne Rechnung?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henne« (4. Dezember 2007, 16:35)


jochen2008

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. Juli 2007

49

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 07:02

und welches nimmt man nun?

F@ke

Schüler

  • »F@ke« ist männlich

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 14. November 2006

Wohnort: XX - XX XX

Autos: Polo G40

50

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 17:03

Jungs, wird vom Beschichtungsfett NOSOL für den G-Lader abgeraten oder kann man es ohne bedenken benutzen ? Ich bin meinen Lader am Überholen, mir ist aber dieses Beschichungsfett suspekt ! Würde es lieber raus lassen, was sagt ihr ?
Polo 86c 2F PY :-i

Sessionmobil : Polo 86c 2F G40
Alltagsmobil : Audi A4 Avant 1.9 TDi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »F@ke« (5. Dezember 2007, 17:04)


FRank-GTI

Meister

  • »FRank-GTI« ist männlich

Beiträge: 2 738

Registrierungsdatum: 16. Juni 2002

Wohnort: Berlin

Autos: Fire&Ice

51

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 18:05

rauslassen, versifft nur den llk und gaunert mehr druck vor.

EtOK

Profi

  • »EtOK« ist männlich

Beiträge: 1 385

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2003

Wohnort: Kölle

Autos: GOLF III JUBi GTi 16V

52

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 19:19

Zitat

Original von F@ke
Jungs, wird vom Beschichtungsfett NOSOL für den G-Lader abgeraten oder kann man es ohne bedenken benutzen ? Ich bin meinen Lader am Überholen, mir ist aber dieses Beschichungsfett suspekt ! Würde es lieber raus lassen, was sagt ihr ?


Da gehen wie bei vielen G-Lader Themen die Meinungen auseinander. Ich würde es auch sein lassen.
mit freundlicher Lichthupe



Verkaufe: 2.9l VR6 150tkm :-i

der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

Kochi

Fortgeschrittener

  • »Kochi« ist männlich

Beiträge: 321

Registrierungsdatum: 17. August 2003

Wohnort: ANA

Autos: V6 Biturbo , 1.8G60

54

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 20:47

Also ich mache das nicht drauf und rate auch jedem Kunden davon ab.

Gruß Thomas

-> G-Ladertechnik -> Turbotechnik -> Kompressor-Kits
-> Rennsportteile -> Chiptuning -> Exclusive Felgen