Du bist nicht angemeldet.

Mr. Deep

Fortgeschrittener

  • »Mr. Deep« ist männlich
  • »Mr. Deep« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 21. März 2006

Wohnort: Paderborn

Autos: Passat 35i

1

Freitag, 9. Februar 2007, 08:49

Hauptwelle G60 chromen

Hat schon mal jemand von euch probiert eine Hauptwelle mit einlaufspuren zu polieren und hartverchromen zu lassen ?


Bzw. wie tief dürfen die einlaufspuren der dichtlippen überhaupt sein ? meine lassen sich grad so mit dem Fingernagel ertasten .Könnte die oben genannten sachen für lau machen lassen ??

Sinvoll oder nicht ??

Gruß jan

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

2

Freitag, 9. Februar 2007, 20:35

Musst aufpassen mit verchromen, die Welle muss ja nachher exakt die gleichen Masse haben wie original, also muss sie auch geschliffen werden! Solte die Welle dicker oder dünner sein, bekommst Probleme mit den Lagern!
Der Bartek zum Beispiel lässt die einlaufspuren schweißen und dann wieder schleifen, finde ich sinnvoller!

Frank N.

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 18. November 2006

Wohnort: Nähe Rendsburg

Autos: Polo86c 1,8/16VT

3

Freitag, 9. Februar 2007, 21:07

Moin,

die Masshaltigkeit beim "aufchromen" kann man sehr gut beinflussen und steuern(liegt im 1000stel Bereich).
Haben in der Firma mal Fertigungsausschuss zum chromen gegeben.Das wahren zu gross gespindelte Lagersitze,nach dem chromen wahren die wieder top.

RadoG60

Fortgeschrittener

  • »RadoG60« ist männlich

Beiträge: 393

Registrierungsdatum: 9. Februar 2007

Wohnort: NRW

Autos: Corrado, Golf2

Frank N.

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 18. November 2006

Wohnort: Nähe Rendsburg

Autos: Polo86c 1,8/16VT

5

Sonntag, 11. Februar 2007, 15:26

Es geht hier doch nur um den Bereich wo der Wedi sitzt oder habe ich was falsch verstanden!?