Du bist nicht angemeldet.

JMSC

Fortgeschrittener

  • »JMSC« ist männlich
  • »JMSC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 29. Januar 2003

Wohnort: Oberberg , NRW

Autos: Käfer 1302, Ibiza Cupra

1

Freitag, 14. Mai 2004, 18:43

G60 springt nicht an ?

Hi all

Ich habe ein großes Problem hier mit einem Corrado G60 der nach einem Motorschaden einen G60 aus einem Golf2 bekommen hat und nun nicht anspringen will :motz
Der Golf Motor hat mehrere Jahre gelegen, Kompression gut, Zündfunke da, Sprit steht an der Einspritzleiste an, Stecker für die Einspritzventile hat beim starten ein pulsierendes Spannungssignal nur das dumme ist das der Wagen scheinbar keinerlei Sprit in die Brennräume bekommt weil die Kerzen auch nach einigen Startversuchen trocken sind.

Hat jemand eine Idee ?

mfg Jan

corrymicha

Fortgeschrittener

  • »corrymicha« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 22. Mai 2002

2

Freitag, 14. Mai 2004, 19:36

schonmal die einspritzventile ausgebaut und geguckt ob was rauskommt beim starten??

hast schon mal probiert mit starthilfespray bzw. bremsenreiniger den motor in gang zu bekommen??

mfg
micha

JMSC

Fortgeschrittener

  • »JMSC« ist männlich
  • »JMSC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 29. Januar 2003

Wohnort: Oberberg , NRW

Autos: Käfer 1302, Ibiza Cupra

3

Freitag, 14. Mai 2004, 19:51

Hi

Werde morgen mal die Ventile herausnehmen und prüfen.
Starthilfe habe ich auch noch nicht probiert.

mfg Jan

  • »Stefan16VT« ist männlich

Beiträge: 1 623

Registrierungsdatum: 27. Dezember 2003

Wohnort: Bermatingen/Baden

Autos: 95er Corrado Vr6. 2011er A3 Sportback

4

Freitag, 14. Mai 2004, 20:48

Wenn Ventile lange rumliegen dann gehen die fest, am besten mal in WD 40 einlegen und mal Spannung draufgeben. evt auch mal etwa mehr (nicht mehr als 15V)
http://www.youtube.com/watch?v=j8uefBUOfgA

JMSC

Fortgeschrittener

  • »JMSC« ist männlich
  • »JMSC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 29. Januar 2003

Wohnort: Oberberg , NRW

Autos: Käfer 1302, Ibiza Cupra

5

Freitag, 14. Mai 2004, 21:47

Hi

Werde ich morgen mal machen.
Wenn die Ventile festgehen können dann ist das naheliegend weil der Motor bestimmt 6 Jahre im Keller gestanden hat.

mfg Jan

  • »Limeted G60/16V« ist männlich

Beiträge: 591

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: 61479 Glashütten

Autos: Audi S4 und ein 20VG60 im Aufbau

6

Sonntag, 16. Mai 2004, 11:17

Neu

Wen sie wirklich fest sind und du bekommst sie wieder gangbar. Würde ich sie nicht mehr so lange fahren. Vieleicht nicht mehr richtig dicht bei O Impuls. Und wen du sie raus machs mach die Gummiringe( Dichtung) der Einspritzventiele gleich neu. Spröde oder poröß nix gut.

:wink

JMSC

Fortgeschrittener

  • »JMSC« ist männlich
  • »JMSC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 29. Januar 2003

Wohnort: Oberberg , NRW

Autos: Käfer 1302, Ibiza Cupra

7

Sonntag, 16. Mai 2004, 15:54

Hi all

Zitat

Wenn Ventile lange rumliegen dann gehen die fest, am besten mal in WD 40 einlegen und mal Spannung draufgeben. evt auch mal etwa mehr (nicht mehr als 15V)


Das hat das Problem beseitigt. Ventile waren fest.
Wagen läuft jetzt einwandfrei.

Danke

Zitat

Würde ich sie nicht mehr so lange fahren. Vieleicht nicht mehr richtig dicht bei O Impuls. Und wen du sie raus machs mach die Gummiringe( Dichtung) der Einspritzventiele gleich neu. Spröde oder poröß nix gut.


Die Gummis waren noch Top. Können die Ventile kaputtgehen wenn sie mal fest waren ?

mfg Jan

caipi

Profi

  • »caipi« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Golf II 1.9 8VXG60

8

Montag, 17. Mai 2004, 13:59

bei grünen Düsen würd ich nicht viel Federlesen machen und tauschen, gibts doch reichlich

ich hatte das Problem mit nem Satz grauen, das wars schade drum, hab die deshalb auch eingelegt und gereinigt

dann aber noch durchgeprüft: Klackern/Widerstand/ Strahlbild/Fördermenge bei 30sec

kannst mit Ultraschall reinigen und ne Weile Systemreiniger fahren,

gruss



JMSC

Fortgeschrittener

  • »JMSC« ist männlich
  • »JMSC« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 185

Registrierungsdatum: 29. Januar 2003

Wohnort: Oberberg , NRW

Autos: Käfer 1302, Ibiza Cupra

9

Montag, 17. Mai 2004, 15:42

Hallo

Es sind auch graue Düsen.
Ich hatte zwar noch einen Satz funktionierende Grüne aber ich wusste nicht ob ich die so einfach in dem Motor fahren kann.
Ich habe gelesen das die grauen Größer sind aber welche Vorteile haben die ? Kann man in einem Motor wo Serienmäßig Graue drin sind auch Grüne fahren, eigentlich ist doch der Motor (beides PG) gleich oder ?

mfg Jan

caipi

Profi

  • »caipi« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Golf II 1.9 8VXG60

10

Dienstag, 18. Mai 2004, 14:26

dann lohnt sich die Mühe natürlich :D

sind 350cc Durchsatz anstelle von 280cc bei den grünen, bezogen auf 3 bar Benzindruck und 1 Minute Taktzeit

gabs eigentlich nur beim Golf G60 ohne Klima und noch nicht mal bei allen Rallye Gölfen, die Modelle mit Klima und alle Corrado/Passat hatten sowieso nur grüne verbaut

wie lange du die grünen fahren kannst, da sagt jeder was anderes, ich sag mal bis 230 PS, drüber sollten grössere rein, die grauen haben ordentlich Potential nach oben,

Widerstand ist auch etwas niedriger, meist 14,0-14,6 statt der 15,8-16,1 von den grünen

Zweck ist einfach, bei grösseren Leistungssteigerungen steigt der Spritbedarf, deshalb Düsen mit mehr Duchsatz

gruss