Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »gladenergast« ist weiblich
  • »gladenergast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2009

Wohnort: Schwanewede

Autos: Golf 1 LX,Golf 1 GTI,Scirocco 2 GTI,Scirocco 2 Scala,Corrado G60,Corrado 16V und diverse andere

1

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:02

CO-Einstellung G60

Moin,ich hab folgende Frage:


Ich habe mir einen Chip und ein 68er Laderad gekauft.Nun wurde mir
gesagt,wenn ich das verbaue muß der CO-Wert eingestellt werden.


Da ich davon überhaupt keine Ahnung habe(da bin ich typisch Frau )und es auch das erste Mal für mich ist,weil ich eigentlich nie was davon hielt und meine G60 immer original ließ.


Naja,jedenfalls habe ich folgende Fragen:


1.Was genau wird da eingestellt und was bewirkt die Einstellung?


2.Kann man das ganze nicht einfach auch einbauen,ohne CO Einstellen zu lassen?


3.Wenn nein,warum nicht?


4.Kann das jede"normale"Werkstatt machen,oder muß ich damit zu Leuten,die speziell mit Motorsport zu tun haben?

5.Habt Ihr zufällig Namen/Adressen/Nummer,wo ich mich diesbezüglich
an fähige Leute wenden kann?Möglichst im Raum Bremen im Radius von
100km.





Hoffe meine Fragen nerven nicht,aber lasse mich da gerne aufklären,weil es mich auch interessiert.


Danke im voraus!!!!

Teylah

Fortgeschrittener

  • »Teylah« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2009

Wohnort: Spanien (Lloret de Mar)

Autos: Golf 2 G60, Mazda Mx-5 NA, Bentley 1931 8Liter UK racing

2

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:48

Also erstmal Wilkomen!!!
Cool mal ne frau mit nem G60 geil!
Also mich würde der CO einstell prozes auch mal interesieren, da ich auch vor habe LR ein zu bauen, RS2 überholen usw. daher wäre nicht schlecht.
Wohl bemerkt ich habe die Such funktion noch nicht genutzt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Teylah« (1. Oktober 2009, 13:58)


der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

3

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:53

Nee, der TÜV hat damit nix zu tun... die CO-Einstellung muss korrekt durchgeführt werden damit der Motor nicht zu fett und nicht zu mager läuft... im gewissen Rahmen lässt sich das damit einstellen! In der Regel gibt den Wert dir derjenige, von dem die Software kommt! Also, ordentlich am Tester einstellen bevor das rumgefahre mit geänderten Komponenten losgeht! ;)

Teylah

Fortgeschrittener

  • »Teylah« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2009

Wohnort: Spanien (Lloret de Mar)

Autos: Golf 2 G60, Mazda Mx-5 NA, Bentley 1931 8Liter UK racing

4

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:57

Danke Steffan!
Mal ein zitat:

Zitat

CO-Potie, Das muß am Abgastester in Einstellmodus (Blauer Stecker ab, 3 x über 3000 U/min tec.) eingestellt werden. Wirkt sich in allen Bereichen AUSSER bei Vollast aus. Das heisst bei Vollgas muss der G60 trotzdem laufen.
Kan Mann damit was anfangen?

Resin

Profi

  • »Resin« ist männlich

Beiträge: 675

Registrierungsdatum: 19. Juli 2002

Wohnort: Lohr am Main (MSP)

Autos: Golf 2 & Corrado

5

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:58

Hi,

1) Mit dem Rumdrehen am CO-Poti korrigiert man die Einspritzzeit der Einspritzventile vom Kennfelds. Sprich mehr oder weniger Sprit im Leerlauf (25% Wirkung) und Teillast (10% Wirkung). Hier und da wird noch über den Einfluss des CO-Potis unter Volllast gemunkelt, auch wenn es im SSP anders drin steht, eben kein Einfluss auf Volllast.

2) Nein. Ist nicht empfehlenswert.

3) Motorschaden, keine Leistung, übermäßiger Spritverbrauch, keine AU, etc.

4) Im Prinzip ja. Eigentlich jede anständige Werkstatt hat einen AU oder CO-Tester. Dem Mechaniker sollte natürlich über die Prozedur bescheid wissen (Blauer Stecker ab, 3x über 3000umin, KGE vom Bypass ab (KGE nicht verschließen), Einstellen am CO-Röhrchen vor Kat auf die Vorgabe vom Chipper, blauer Stecker wieder drauf, 3x über 3000). Selbst VW weiß da heutzutage größtenteils nicht mehr wirklich bescheid.

5) keine Ahnung, komme aus dem Süden :D
Nur Puffin schenkt mir die Kraft und Ausdauer die ich brauche...

der stefan

Meister

  • »der stefan« ist männlich

Beiträge: 2 164

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

Wohnort: Lemförde

Autos: 19E 1,9l 20VG60

6

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 13:59

Jupp, genau so wirds gemacht!
Das ist die Prozedur um in den Einstellmodus reinzukommen, da ist dann die Lambdaregelung ausgeschaltet damit die Werte durch das Eingreifen der Sonde beim Einstellen nicht ständig verfälscht werden!

Allerdings braucht man dazu wohjl ein bisschen Übung, man kann hier öfters Sachen lesen wie "ich komm nicht in den Einstellmodus" usw usf!





@Jessica, zu 5.)

Es gibt im Raum Osnabrück zwei fähige Leute für sowas; einmal FTS in Bramsche und einmal Brügge Competition in Ibbenbüren! Sind exzellente Leute für sowas, und einen guten Kurs, inklusive Leistungsprüfstandslauf ;)

Teylah

Fortgeschrittener

  • »Teylah« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 3. März 2009

Wohnort: Spanien (Lloret de Mar)

Autos: Golf 2 G60, Mazda Mx-5 NA, Bentley 1931 8Liter UK racing

7

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 14:14

Jupp, genau so wirds gemacht!
Das ist die Prozedur um in den Einstellmodus reinzukommen, da ist dann die Lambdaregelung ausgeschaltet damit die Werte durch das Eingreifen der Sonde beim Einstellen nicht ständig verfälscht werden!

Allerdings braucht man dazu wohjl ein bisschen Übung, man kann hier öfters Sachen lesen wie "ich komm nicht in den Einstellmodus" usw usf!





@Jessica, zu 5.)

Es gibt im Raum Osnabrück zwei fähige Leute für sowas; einmal FTS in Bramsche und einmal Brügge Competition in Ibbenbüren! Sind exzellente Leute für sowas, und einen guten Kurs, inklusive Leistungsprüfstandslauf ;)
Na das wird ja richtig toll für mich, als würde ich in Spanien jemanden finden der so was kann, bräuchte mal eine bildliche erklärung um es selber zu machen haha! 8)

  • »gladenergast« ist weiblich
  • »gladenergast« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2009

Wohnort: Schwanewede

Autos: Golf 1 LX,Golf 1 GTI,Scirocco 2 GTI,Scirocco 2 Scala,Corrado G60,Corrado 16V und diverse andere

8

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 21:39

@Jessica, zu 5.)

Es gibt im Raum Osnabrück zwei fähige Leute für sowas; einmal FTS in Bramsche und einmal Brügge Competition in Ibbenbüren! Sind exzellente Leute für sowas, und einen guten Kurs, inklusive Leistungsprüfstandslauf ;)
Woher weißt Du wie ich heiße?

Das hört sich ja nicht so einfach an...Das heißt ja,das man es riskiert den Motor hochzujagen,wenn da ne Schnapsnase dran rumstellt,die keine Ahnung von hat?!Toll...

  • »G60Ing« ist männlich

Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 4. März 2002

Wohnort: Bonn, NRW

Autos: GTI Sammlung: 1ser Pirelli Heliosblau, 1ser Ringtool. , 1ser Cabrio Classic, 2er G60 Edition One, 3er Jubiläum I und ein Audi S2 Coupe

9

Freitag, 2. Oktober 2009, 00:37

Kann man auch hier nachlesen:

Wie man CO "richtig" einstellt ! :wink

Zitat


Das hört sich ja nicht so einfach an...Das heißt ja,das man es riskiert den Motor hochzujagen,wenn da ne Schnapsnase dran rumstellt,die keine Ahnung von hat?!Toll...

Nö. Eher das nix passiert wenn die Schnapsnase dran rumstellt wenn er den Einstellmodus nicht kennt. Und wenn er das CO falsch einstellt wirst Du merken das der Motor schlecht anspricht. Normalerweise regelt die Lambdasonde die falsche Einstellung wieder zurück und weil das dauert hängt er dann schlechter am Gas. Dem Motor kann man nur bei Vollast hochjagen und da spielt der CO Potie keine Rolle, wohl aber der passende Chip zum laderrad.
ICH HABE MEIN GANZES GELD FÜR AUTOS, FRAUEN UND ALKOHOL AUSGEGEBEN; DEN REST HABE ICH EINFACH VERPRASST :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »G60Ing« (2. Oktober 2009, 00:42)