Du bist nicht angemeldet.

TTurbo

Schüler

  • »TTurbo« ist männlich
  • »TTurbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Autos: Audi TTQ

1

Montag, 17. Juli 2006, 16:10

PROJEKT 06/07 1.8t mit Garrett GT2540R

Hi, werde diesen Winnter meinen 1.8tAPX auf gt2540r umbauen, habe hierzu noch einige fragen und würde mich freuen wenn ihr euere erfahrungen und meinungen schildern würden.
Angestrebte leistung ist so um die 400ps.
Was für leistung kann ich mit einen serien LMM fahren oder mus umbedingt 3,5" sein, würde das mit den unten genanten Düsen funktionieren?

Teile die verbaut werden sollen:
GT2540R mit .63A/R T3
Turbokrümmer aus Guß
Tial Wastegate 38ger
76ger Hosenrohr
2x100zeller Kat76ger Anlage
GT2 Porsche Bosch Düsen mit 511ccm bei 3,8bar
Bosch Kraftstoffpumpe 228 l/h bei 5bar
Abgastemperaturanzeige
Zündkerzen Bosch F5DPOR Platin
3,5" (88,9mm) LMM Gehäuse
JE Kolben mit 8,5:1 verdichtung
HD Stehbolzen
Pauter Pleuel
Fidanza Aluschwungrad
Spec Kupplungskit 3
Großer LLK
WAS
Ölkühler
4 Bar Benzindruckrägler

Korigiert mich bitte wenn ich was vergessen habe oder was nicht ok ist

Die Teile mit Grüner farbe sind entweder verbaut oder schon vorhanden.

hier ein bild von Turbolader, Wastegate und Krümmer

Vielen dank für eure Beiträge
mfg Danijel
my Audi TTQ

Audi TTQ Leistungsgesteigert

ICQ 466219164

Peter10654

Anfänger

  • »Peter10654« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2005

Wohnort: München Land

Autos: Toyota Supra MKIV

2

Montag, 17. Juli 2006, 23:09

Hallo !!

Ich fahre zwar keinen 1.8T mehr aber bin früher den Motor im Golf 1 gefahren.

Deine Mods hören sich sehr sehr gut für mich an. Ich fahr bei mir in der Supra auch JE Kolben und Pauter Pleul. Das ist schon mal super !!

Stehbolzen würde ich von ARP nehmen.

Mit den Düsen solltest du auch hinkommen. Serienmäßig fährt die Supra mit 550er Düsen und schafft damit ca. 450 PS und somit sollte da auch genug Sprit ankommen bei nem 4 Zylinder Motor.

Warum plagt sich denn hier jeder mit dem scheiß LMM rum. Der LMM mag vielleicht die neuere Erfindung sein und evtl. geringfügig genauer sein, aber das spielt bei dem Projekt sowieso keine Rolle mehr.

Die Amis mögen nicht immer besser sein und ihre PS Angaben sind auch oft nicht das Wahre, aber Sie haben einfache und bewehrte Technik. Ich würde dir empfehlen den scheiß LMM rauszuschmeissen und ein Piggyback Fuelcomputer einzubauen. Der LMM wird dann durch ein MAP Sensor ersetzt und du hast keine Probleme mehr, das der LMM als Restrictor fungiert.

Ich habe bei mir an der Supra das System von MAP ECU. Das hat bei dir entscheidene Vorteile. 1. LMM fällt weg und 2. Kannst du die Spritmap entsprechend deinem Setup gleich selber einstellen. Dazu eine schöne Widebandlambda Anzeige verbauen und eine EGT = Abgastempanzeige und du kannst dein Auto schon mal sehr gut abstimmen.

Ich kann dir wenn du willst sogar das System mal zukommen lassen, da ich bei mir das MAP ECU bald gegen eine freiprogrammiertes Steuergerät ersetze.

Das MAP ECU ist schon sehr sehr bekannt und überaus hochgelobt, nur kennen es in den VAG-Kreisen nur die wenigsten.

Kannst dich gerne selber davon überzeugen: www.mapecu.co.nz

Gruß

Peter
Wer Wind sät, wird Sturm ernten !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter10654« (17. Juli 2006, 23:12)


  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

3

Dienstag, 18. Juli 2006, 03:09

was hat das mit dem map ecu denn genau auf sich?? wenn ich das so lese, hört es sich für mich ja wie n frei programmierbares an.
Schöne Grüße

Scholz

Profi

  • »Scholz« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 13. Juli 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Corrado 1.9 16V Turbo

4

Dienstag, 18. Juli 2006, 10:04

Hi Daniel,
also soweit klingt das Setup sehr gut,
nur 400PS wirst du (mit dem Krümmer auf dem Foto) nicht erreichen, sicherlich hast du ein besseres Ansprechverhalten aber obenrum wirds zäh da die Abgase sich gegenseitig blockieren im Gegensatz zum Stoßaufladungskrümmer,
aber der rest "müsste" bei einer sehr guten Abstimmung schon die 350-400PS erreichen
Corrado 1.9 16VT mit BW EFR 7670 - If you are not breaking parts, you're not going fast enough
1000 PS und Bob Marley - gibt es etwas schöneres...?

Peter10654

Anfänger

  • »Peter10654« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2005

Wohnort: München Land

Autos: Toyota Supra MKIV

5

Dienstag, 18. Juli 2006, 10:57

Chris...

Das MAP ECU ist eine ART freiprogrammiertes Steuergerät, aber wiederrum nicht ganz. Es kann damit nur die Benzin-Map eingestellt werden. Das aber sehr genau und zusammen mit einer Widebandsonde = Breitbandlambda sehr sehr genau.

Ich muss bei mir leider davon weggehen, weil ich jetzt soweit gehe, dass ich auch die Zündung verstellen muss und das kann das MAP ECU nicht.

Das tollste an dem Gerät ist aber die Möglichkeit den LMM zu entfernen und auf MAP-Sensor zu fahren. (Beispiel: Der RX-7 Wankel hat das schon vor 15 Jahren so gehabt... Die Japaner sind uns da ein wenig vorraus)

Das MAP ECU lässt sich auch im Vergleich mit anderen PiggyBackFuelComputer während der fahrt einstellen. Was eine Abstimmung auf der Straße mit einer 2. Person möglich macht und man dafür keinen Prüfstand braucht.

Ich kann es vollstes empfehlen und die AMIS fahren damit brutal viel Leistung, allerding können die natürlich auch Rennsprit günstig kaufen.

Gruß

Peter
Wer Wind sät, wird Sturm ernten !!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter10654« (18. Juli 2006, 10:57)


TTurbo

Schüler

  • »TTurbo« ist männlich
  • »TTurbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Autos: Audi TTQ

6

Dienstag, 18. Juli 2006, 13:05

@Scholz
den krümmer sieht man aufn Foto nur von der seite, eigentlich hat der getrente Rohrführung fast bis zum Lader

hier ein bild von oben


@peter10654
das ohne LMM hört sich ja richtig gut an, aber bin in diesen bereich Abstimmung usw. nicht zu 100pro fitt und würde das einen überlassen der sich zu 100% damit auskennt, würde mich dann richtig ärgern wenn der Motor hoch gehen würde, steckt ja einiges drinnen...
aber ist eine interesante sache
my Audi TTQ

Audi TTQ Leistungsgesteigert

ICQ 466219164

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TTurbo« (18. Juli 2006, 13:09)


Peter10654

Anfänger

  • »Peter10654« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2005

Wohnort: München Land

Autos: Toyota Supra MKIV

7

Dienstag, 18. Juli 2006, 16:23

@tturbo

Vielleicht ne Blöde frage, aber wie machst du denn das jetzt ?? Diese Veränderungen können ja wohl kaum mit einem von VW programmierten Steuergerät funktionieren.

Irgendwer muss doch das Steuergerät umprogramieren und derjenige wird doch dann nicht für die ganzen Änderungen eine fertige MAP haben?

Peter

EDIT: Da ist mir gerade noch aufgefallen, dass in deinen Mods was von einer WAS steht. Wer hat denn die Einspritzung programmiert ?
Wer Wind sät, wird Sturm ernten !!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter10654« (18. Juli 2006, 16:25)


peng

Profi

  • »peng« ist männlich

Beiträge: 986

Registrierungsdatum: 5. März 2002

Wohnort: sonniger Süden

Autos: G4

8

Dienstag, 18. Juli 2006, 19:10

klingt ja interessant , lmm werte durch einen drucksensensor ersetzen. nur wie mache ich das mit den Zündwinkeln ?? muss mal ganz lesen die Homepage . würde ich gerne mal live sehen so ein Ding , wo im Raum München kommst du her ?
"draußen ist´s kälter als nachts"

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

9

Dienstag, 18. Juli 2006, 22:29

ich muss auch sagen dass sich das ding vedammt gut anhört für den preis!
mir gefällt sonst die trijekt sehr gut, die kostet aber schon 1500€.
Schöne Grüße

Scholz

Profi

  • »Scholz« ist männlich

Beiträge: 788

Registrierungsdatum: 13. Juli 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Corrado 1.9 16V Turbo

10

Mittwoch, 19. Juli 2006, 00:21

@Daniel
achso sry sah wie ein ATP Krümmer aus, daher meine Vermutung,
ist das ein EIP Krümmer?
ps: dann sind die 350-400PS realistisch erreichbar
gruß chris

edit:so wäre es aber am optimalsten:
Corrado 1.9 16VT mit BW EFR 7670 - If you are not breaking parts, you're not going fast enough
1000 PS und Bob Marley - gibt es etwas schöneres...?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Scholz« (19. Juli 2006, 02:06)


TTurbo

Schüler

  • »TTurbo« ist männlich
  • »TTurbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Autos: Audi TTQ

11

Mittwoch, 19. Juli 2006, 07:15

nein es ist kein EIP Krümmer, der Hersteller heißt Wolf hab den in USA gekauft, aber macht einen vernönftigen eindruck wird sich zeigen ober er gut ist....werde noch die einzelnen Rohre von Krümmer innen aufpolieren und den eingang von Turbolader ein wenig vergrösern oder an den Krümmer anpassen
wenn er nicht gut sein sollte kommt ein Edelstahl Rohrkrümmer rein
my Audi TTQ

Audi TTQ Leistungsgesteigert

ICQ 466219164

StevenW

Schüler

  • »StevenW« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2002

Autos: G4udi

12

Mittwoch, 19. Juli 2006, 09:50

Was mir bei deinem Umbau noch aufgefallen ist.

Fehlen da nicht noch die Pleul und eventuell eine Hauptversteifungsplatte?

also ich habe bei mir folgendes drin.

Ist nen APX

Kopf bearbeitet, Kanäle vergrößert und Poliert
Ventilsitz Konisch
HD ARP Stehbolzen
82mm Wössner Schmiedekolben 8,5:1
Hauptversteifungsplatte (MFT)
Pleul original Schmidepleul
70mm Auspuffanlage ab Turbo
100 Zeller Edelstahlkat und dann nur noch ESD.

Lader ist leider nur nen K24 7200, damit sind leider nur ca 360PS machbar.

TTurbo

Schüler

  • »TTurbo« ist männlich
  • »TTurbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 14. November 2005

Autos: Audi TTQ

13

Mittwoch, 19. Juli 2006, 16:15

hi, Pleuel (Pauter) werden natürlich auch eingebaut Pleuellager werden neu gemacht aber serie, ist die Hauptversteifungsplatte wichtig viele fahren auch ohne diese Platte und auch so um die 400ps??
was fährst du für ein LMM, bis welcher leistung kann man noch mit serien LMM fahren?
my Audi TTQ

Audi TTQ Leistungsgesteigert

ICQ 466219164

Peter10654

Anfänger

  • »Peter10654« ist männlich

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 21. Oktober 2005

Wohnort: München Land

Autos: Toyota Supra MKIV

14

Mittwoch, 19. Juli 2006, 21:07

Zitat

Original von peng
klingt ja interessant , lmm werte durch einen drucksensensor ersetzen. nur wie mache ich das mit den Zündwinkeln ? muss mal ganz lesen die Homepage . würde ich gerne mal live sehen so ein Ding , wo im Raum München kommst du her ?


Ich bin aus dem Münchner Osten.

Können uns gerne mal treffen, nur ist das MAP ECU im Wagen eingebaut und dem fehlt im Moment ein wichtiges TEIL....

DIESES nämlich :) :) :)


Aber ich hab Benzingespräche sehr gerne und wenn es nicht so weit für dich ist..... jederzeit :)

Gruß

Peter


@Chris

Ein komplett frei programmiertes Steuergerät ist natürlich immer am Besten, weil die Zündung und noch andere diverse Feinheiten besser einstellen kann. Gar keine Frage. Kenn trijekt nicht, aber bist du dir sicher, das du damit den LMM ersetzt? Das ist ab einer gewissen Leistung unumgänglich, oder du baust dir nen 100mm LMM vom M3 CLS ein :) Das geht natürlich auch aber weitaus komplizierter, dass dann anzusteuern. (obwohl... wird wohl auch nur ein 0-5V Signal sein)

Gruß

Peter

EDIT: Hab gerade gesehen, dass es für das trijekt wohl auch Drucksensoren gibt, also muss es auch laufen ohne LMM, was es wiederum sehr gut macht. Hört sich gut an. Wenn ich an eurer Stelle wäre und mit meinem 1.8er ans Limit gehen würde, wäre das eine Wahl, die für mich in Frage kommen würde. Den PiggyBack Fuel Computer wie z.B. dem MAP ECU sind auch irgendwann Grenzen gesetzt. Aber wer nicht über 350PS gehen will, braucht das trijekt wohl nicht.
Wer Wind sät, wird Sturm ernten !!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter10654« (19. Juli 2006, 21:23)


StevenW

Schüler

  • »StevenW« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2002

Autos: G4udi

15

Donnerstag, 20. Juli 2006, 09:30

Also bis 450PS kann man denke ich noch ohne freiprogrammiere fahren.

Der Waumi hat doch diese Leistung jetzt in seinem grünen A3

FRank-GTI

Meister

  • »FRank-GTI« ist männlich

Beiträge: 2 738

Registrierungsdatum: 16. Juni 2002

Wohnort: Berlin

Autos: Fire&Ice

16

Donnerstag, 20. Juli 2006, 10:40

Zitat

Also bis 450PS kann man denke ich noch ohne freiprogrammiere fahren.

weil ich das jetzt schon öfters gehört habe frage ich mal scheinheilig nach: und wenn du weniger als 450ps hast, wie stellst du (also nicht ein Tuner oder steuergeräteeinschicker) die leistung bis 450ps ein?
hast du die technik zu hause, daß du dein steuergerät selbst anpassen kannst? denn du wirst doch sicherlich nicht deinen eigenen aufgebauten motor weg geben um das wesentlchste und wichtigste einem anderen zu überlassen - ohne kontrollieren zu können was geschieht, oder?

leinad78

Meister

  • »leinad78« ist männlich

Beiträge: 1 834

Registrierungsdatum: 25. Januar 2004

Wohnort: Bonn, NRW

Autos: Fahren statt schrauben

17

Donnerstag, 20. Juli 2006, 10:47

Zitat

Original von FRank-GTI

Zitat

Also bis 450PS kann man denke ich noch ohne freiprogrammiere fahren.

weil ich das jetzt schon öfters gehört habe frage ich mal scheinheilig nach: und wenn du weniger als 450ps hast, wie stellst du (also nicht ein Tuner oder steuergeräteeinschicker) die leistung bis 450ps ein?
hast du die technik zu hause, daß du dein steuergerät selbst anpassen kannst? denn du wirst doch sicherlich nicht deinen eigenen aufgebauten motor weg geben um das wesentlchste und wichtigste einem anderen zu überlassen - ohne kontrollieren zu können was geschieht, oder?


Wer ist denn, trotz vorhandener Wideband und EGT, in der Lage einen Motor mit einer freiprogrammierbaren Spritze aufs Optimum einzustellen? Ich denke das werden wohl eher die wenigsten schaffen, wenn ich bedenke wieviele Parameter ich bei mir verstellen kann ohne die eigentlichen maps angefaßt zu haben wird mir jetzt schon schlecht.

FRank-GTI

Meister

  • »FRank-GTI« ist männlich

Beiträge: 2 738

Registrierungsdatum: 16. Juni 2002

Wohnort: Berlin

Autos: Fire&Ice

18

Donnerstag, 20. Juli 2006, 14:25

Zitat

Wer ist denn, trotz vorhandener Wideband und EGT, in der Lage einen Motor mit einer freiprogrammierbaren Spritze aufs Optimum einzustellen?

jeder der sich a)anstrengt und mitdenkt und b)die richtige hard/software dazu hat. a muß jeder selbst wissen, an b arbeite ich gerade :D

Zitat

wenn ich bedenke wieviele Parameter ich bei mir verstellen kann ohne die eigentlichen maps angefaßt zu haben wird mir jetzt schon schlecht.

dann hast du definitiv das falsche rüstzeug bzw zuviele nicht benötigte funktionen...wenn ein grundsetup vorhanden ist, wird da auch nicht mehr viel umgestellt

es scheinen aber da ein paar hemmungen dazu sein. den motor auseinander nehmen, alles mögliche um und an und ausbauen ist kein thema. aber sobald der schraubenschlüssel gegen die maus getauscht werden soll, geht das große zittern los.

  • »chris974« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 21. März 2004

Wohnort: NB

Autos: Bora Vari, Golf 3

19

Donnerstag, 20. Juli 2006, 14:56

wenn man will kriegt man das auch allein hin! ist nur eine frage des logischen denkvermögens, des nötigen kleingeldes und des willens!
ich fange auch grad an mich mit dem thema zu beschäftigen!
Schöne Grüße

StevenW

Schüler

  • »StevenW« ist männlich

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2002

Autos: G4udi

20

Samstag, 22. Juli 2006, 10:18

Man kann sich ja ein Grundsetup holen und das dann zusammen mit dem Tuner auf der Rolle reinabstimmen! Also das ist bei mir möglich!

Was du auch machen kannst ist, du besogst dir die Software zu Testzwecken und holst dir nen Eprombrenner!