Du bist nicht angemeldet.

cm96

Anfänger

  • »cm96« ist weiblich
  • »cm96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2004

Autos: corrado G60

1

Donnerstag, 14. April 2005, 19:49

Gemischermittlung G60 Wie ?

Hallo Leute,

hab mir einen G60 zusammengebaut mit gemachten Kopf 268er Nockenwelle 65er Laderrad RS Bearbeitung. Große graue Einspritzventile, und einen Theibach Chip,der angeblich darauf abgestimmt sein soll.

Mein Problem, der zieht erst ab 4000 U/min richtig an und drunter nur träge.

Zündung ist eingestellt und auch die Zündanlage ist komplett neu. Soweit läuft alles und regelt auch alles.

Mein Bruder hat die gleiche Konfiguration drin im zweier aber das Teil dreht im 2 gang ab 2000 U/min ab, das die Reifen durchgehen bis 6000 U/min. Im dritten drückt er wie ein Stier.


Mein Benzindruckregler ist Serie.

Wie kann ich die Gemischzusammensetzung feststellen, ob der Motor zu mager ist, dass das das Problem ist.

Hilft mir da ein einstellbarer Benzindruckregler weiter, kann man da so viel nachstellen, das auch bei mageren Chips die Menge passt ?


Ach ja hab das Steuergerät mit dem abgestimmten Chip den er auf dem Prüfstand machen hat lassen bei mir rein gehängt, aber auch nicht spürbar besser als mein Theibach.

Der Lader ist überholt. Druck zeigt er auf der VDO Anzeige im Tacho 950 bei 5000 an aber da müsste doch eigentlich irgendwas mit 200 stehen laut Umrechnungstabelle.




Gruß Christian

caipi

Profi

  • »caipi« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Golf II 1.9 8VXG60

2

Donnerstag, 14. April 2005, 21:12

der RS-Datensatz läuft schon recht fett, solltest grundsätzlich erst mal Zündung und CO direkt am VW-Tester einstellen, genau nach Prozedere, mit abgezogenem blauen Fühler und beim CO dreimal über 3000 rein/raus geben

950 ist ein Motometer-Wert, 0.95 bar, soweit ok



golfgtspecial

Fortgeschrittener

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 31. Mai 2004

Wohnort: München/Ahaus

Autos: MB W108 280SE 4.5 / MB W123 230

3

Donnerstag, 14. April 2005, 21:41

Wenn die MFA nur 950 anzeigt, dann hast du ein Ladedruck Problem!
Der muss mindestens 1700 anzeigen, wären dann 1,7 bar Absolutdruck, d.h. 1013 mbar Atmosphärischer Druck + 0,7 bar Überdruck!




VDO-Wert - Motometer-Wert - Ladedruck
---------------------------------------------
...15......|.........200........|......0
...55......|.........400........|......0
...90......|.........600........|......0
..127......|.........800........|......0
..148......|........1000........|......0
..172......|........1200........|.....0,2bar
..192......|........1400........|.....0,4bar
..211......|........1600........|.....0,6bar
..228......|........1800........|.....0,8bar
..242......|........2000........|.....1,0bar
..255......|........2200........|.....1,2bar
Mercedes Benz W108 280SE 4.5
Mercedes Benz W123 230
Meine Bewertungen

VCDS 12.12 User

www.RetroRabbit.jimdo.com
17.08.2009: RetroRabbit Golf 2 verkauft und abgeholt!:(

Prinzi81

Fortgeschrittener

  • »Prinzi81« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2004

Wohnort: Gummersbach

Autos: Corrado G60

4

Donnerstag, 14. April 2005, 23:12

falsch, es gibt auch anzeigen die sagen dir bei nem wert von bsp 850 das du 0,85 bar hast, macht meine auch und laut racimex-anzeige stimmt das überein!
bei seinem wert gehe ich also auch davon aus das er 0,95 bar hat...
aber um das mal zu umgehen, tausch doch mal den lader mit deinem bruder, soweit alles was leitungen angeht dicht ist...
Gemachter P Kopf und Brücke,DK größtmöglich bearbeitet, asy Nocke, verst. BDR, leichter Schwung, RS Auslass, RS Lader mit Verdrängerbearbeitung, 65iger Rad, Samco-Schläuche, K&N, Evo-Chip(Zoran).
DZ Exklusiv 9X16ET15, KW-Gewnide, Rieger Leiste, elektr. Leder-Recaros, InPro-Rüllis.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prinzi81« (14. April 2005, 23:13)


caipi

Profi

  • »caipi« ist männlich

Beiträge: 583

Registrierungsdatum: 6. Februar 2004

Wohnort: Berlin

Autos: Golf II 1.9 8VXG60

5

Donnerstag, 14. April 2005, 23:44

die Motometer Kombiinstrumente gibts mit absolut und relativ Ladedruckanzeige, also mit und ohne Umgebungsdruck



Prinzi81

Fortgeschrittener

  • »Prinzi81« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 16. Oktober 2004

Wohnort: Gummersbach

Autos: Corrado G60

6

Freitag, 15. April 2005, 17:30

genau, das heißt anstatt wie in der abgebildeten liste sinds net 1800 sondern 800, hat aber trotzdem 0,8 bar wenns solch ein instrument ist...
Gemachter P Kopf und Brücke,DK größtmöglich bearbeitet, asy Nocke, verst. BDR, leichter Schwung, RS Auslass, RS Lader mit Verdrängerbearbeitung, 65iger Rad, Samco-Schläuche, K&N, Evo-Chip(Zoran).
DZ Exklusiv 9X16ET15, KW-Gewnide, Rieger Leiste, elektr. Leder-Recaros, InPro-Rüllis.

cm96

Anfänger

  • »cm96« ist weiblich
  • »cm96« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 18. März 2004

Autos: corrado G60

7

Freitag, 15. April 2005, 19:26

werd mir auf jedenfall glaub ich eine Ladedruckanzeige rein tun, dann bin ich auf der sicheren Seite, das der Wert auch stimmt. Aber wievilel Druck soll er bringen kann man ja durch Kopfbearbeitung und der 268 Schrink sym. Nockenwelle und RS Laderbearbeitung ganz schlecht sagen oder ?


Wie stelle ich jetzt die Gemischzusammensetzung den fest ?

Prüpfstand will ich eigentlich nicht. wie ist das ganze noch feststellbar ?

Peter Bond

Anfänger

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 11. Juni 2002

8

Samstag, 16. April 2005, 09:26

Moin,

ganz einfach! Hol dir eine Lambdaanzeige, dann kannst du sehen wie dein Gemisch ist.
Am besten eine Breitbandanzeige, ansonsten würde für einen groben Überblick auch eine Nahbereich Anzeige reichen.

sowas in der Art hier:



wird einfach an die vorhandene Sonde mit angeschlossen, oder über ein extra Sonde.

Mfg
Pete
Jetzt mit Fluxkompensator