Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Rabbit Pickup« ist männlich
  • »Rabbit Pickup« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 10. Juni 2002

Wohnort: Raum S

Autos: 90er Golf 2 G60 (1.8T) / 88er Caddy 2.0l 16V (ABF) / 81er Rabbit Pickup LX Diesel / 84er Rabbit Limousine TD / 84er Rabbit GTI / 87er Golf 2 GTI

1

Montag, 19. März 2007, 15:12

Drehzahlanpassung Golf 2 Kombiinstrument und 1.8T

Hi,

am Samstag haben wir den ersten Startversuch vom 1,8T im 2er Golf hinter uns gebracht.
Nach dem ich den Stecker auf dem die Spritpumpe hängt hinten auch in die ZE eingesteckt hab, ist er auch gleich anglaufen :-).

Nur: Der Drehzahlmesser weigert sich was anzuzeigen. Original Golf 2 G60 Kombiinstrument, Motor APX mit E-Gas.

Hat jemand ne Ahnung, wie man die Eingangsbeschaltung des Drehzahlmessers anpassen kann, dass der "alte" Drehzahlmesser mit dem Drehzahlsignal vom 1.8T-Motorsteuergerät was anfangen kann?
Gruß Caddyman

www.19e.de

Muckel1

Schüler

  • »Muckel1« ist männlich

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 27. August 2006

Wohnort: Heppenheim

Autos: Golf2 1.8T Gt28RS, Skoda Octavia RS TDI Combi 5E, Polo 1,4TDI

2

Montag, 19. März 2007, 19:27

Joh da brauchst einen Drehzahlwandler(Hochspannungswandler) da das orginal 1.8T Steuergerät nur 5Volt für den drehzahlmesser ausgibt(glaub ich) und der vom Golf2 brauch aber Hochspannung(Klemme 1 Signal).....musst mal schauen waren zuletzt welche bei Ebay drin, hat irgendein Tuner für 99 Euro sofortkauf drin gehabt.

Asonsten mal bei Vr6-Umbauten.de (oder wie die jetzt auch wieder heißen) nachfragen ,die haben die auch.
------------------------------------------------------- :DLadedruck statt Hubraum :D----------------------------------------------------

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Muckel1« (19. März 2007, 19:33)


  • »Rabbit Pickup« ist männlich
  • »Rabbit Pickup« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 10. Juni 2002

Wohnort: Raum S

Autos: 90er Golf 2 G60 (1.8T) / 88er Caddy 2.0l 16V (ABF) / 81er Rabbit Pickup LX Diesel / 84er Rabbit Limousine TD / 84er Rabbit GTI / 87er Golf 2 GTI

3

Dienstag, 20. März 2007, 07:13

Hi,

das es einen Wandler gibt, war mir auch schon klar. Es reicht aber eigentlich, die Eingangsbeschaltung des Drehzahlmessereingangs am Kombi anzupassen. Es jetzt nur die Frage, ob hier jemand weiß wie das geht?
Gruß Caddyman

www.19e.de

SDI-Driver

Erleuchteter

  • »SDI-Driver« ist männlich

Beiträge: 3 105

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: Saarländer

Autos: W204.077, Golf III 4Motion

4

Dienstag, 20. März 2007, 08:39

Frag doch mal den 86c1.8T hier aus dem Forum (http://www.polo20v-turbo.de)

Der hatte da von G40 Tacho bis S3 Tacho alles am laufen :)


SDI

ug41587

Fortgeschrittener

  • »ug41587« ist männlich

Beiträge: 341

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Baden-Würtemberg

Autos: Golf2 "ARL" & Golf2 "SB"

5

Dienstag, 20. März 2007, 22:08

HiHi, gleiches Prob. kenn ich vom 1er mit 1,8T Umbau. Also erstens gab es beim Go2 verschiedene Drehzahlmessereingänge (Klemme1 und vom Steuergerät (TSZH oder Motorsteuergerät). Der G60 DZM ist für ein Signal vom Motorsteuergerät ausgelegt).
Die neueren Tachos umzubauen hab ich aufgegeben (zu aufwendig), stattdessem benutze ich die älteren Versionen (die mit den 2Tachosteckern), hier ist der DZM noch komplett separat und noch nicht integriert in einem Chip für alles.
So und jetzt kommt der absolute Knüller.
Tachos (bzw. DZM) von Motometer funktionieren hier mit dem DZM Signal des 1,8T Steuergerätes gar nicht, aber die VDO-Versionen tun es. Es wird aber noch besser - wenn man sich das Signal des 1,8T Steuergerätes mal mit nem Oszi anschaut stellt man fest, daß es nach dem Anschluß an einen 2er oder 1er Tacho zusammenbricht (der Rechteckimpuls wird auf Masse-Niveau heruntergezogen). Abhilfe Man schalte eine weitere DZM Platine von einem Motometer DZM hinzu und schon funktioniert der VDO DZM. Fragt mich nicht wieso, ist eben so (kann's mir nur so erklären, daß beide Steuerungen parallel das Absacken des DZM Signals verhindern!)

Gruß RS

  • »Rabbit Pickup« ist männlich
  • »Rabbit Pickup« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 10. Juni 2002

Wohnort: Raum S

Autos: 90er Golf 2 G60 (1.8T) / 88er Caddy 2.0l 16V (ABF) / 81er Rabbit Pickup LX Diesel / 84er Rabbit Limousine TD / 84er Rabbit GTI / 87er Golf 2 GTI

6

Mittwoch, 21. März 2007, 08:35

Hi,

also bei mir funzt das originale G60 Kombi nicht. Kann jetzt allerdings nicht sagen, ob es ein VDO oder ein Motometer ist. Ich schau heut mal.

Wie hast Du die alten (2 Stecker) Kombis umgebaut?

Gruß Thomas
Gruß Caddyman

www.19e.de

ug41587

Fortgeschrittener

  • »ug41587« ist männlich

Beiträge: 341

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Baden-Würtemberg

Autos: Golf2 "ARL" & Golf2 "SB"

7

Mittwoch, 21. März 2007, 09:40

Die Kombis selber hab ich eigentlich nicht angefaßt - Hab mir nen Adapterbaum gestrickt neue ZE auf die 2 Stecker der alten Tachos und dann einen alten Tacho verwendet, bei dem der DZM noch nicht in einem großen Chip für alles integriert ist. Diese Tacho bzw. der DZM muß dann von VDO sein und parallel dazu hab ich (durch Zufall entdeckt) die Platine eines Motometer-DZM angeschlossen (also KL15, KL31 und zum Drehzahlsignal). Komischerweise funktionierten manche VDO Tachos komplett ohne die Parallelschaltung mit ner Motometer DZM-Platine, manche aber auch nicht!
Die Motometer-DZM-Platine ist übrigens nur die Platine (da muß auch kein Meßwerk dran hängen) und diese hab ich in eine große leere Relais-Hülle reingesteckt und das ganze dann im Sicherungskasten einfach auf nen Steckplatz mit +,-, und Kl1 gedrückt. Funzt einwandfrei!

Man kann das ganze Prob. aber auch noch anders lösen (allerdings ist die Variante oben die einfachste). Man baue sich eine kleine Schaltung die das (etwas unsaubere Signal des 1,8T Motorsteuergerätes) lastfrei aufnimmt und z.B. über ein Digitalglied wieder in ein sauberes Rechtecksignal ausgibt. Dann hat man im Grunde genau das, womit auch die alten Go2-Diesel Tachos versorgt werden. Jetzt muß nur noch die DZM-Platine umgebaut werden auf Verarbeitung des Diesel-Signals und das war's (ist aufwendig, Funzt aber auch)

Ist im Prinzip das gleiche wie - Digifiz an Go2-Diesel anschließen. (Hier kommt auch nur ein Rechteck von der Lima und das auch noch mit falschen Impulsen (1040Hz verglichen mit den 233Hz, was ein 4Zyl. Benziner hat)

Gruß RS