Du bist nicht angemeldet.

firefoxer2

Anfänger

  • »firefoxer2« ist männlich
  • »firefoxer2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

Wohnort: Trittau

Autos: Golf 4 1.8T und Golf 1 Cabrio

1

Samstag, 6. November 2010, 10:56

Golf 4 1.8T Leistungs steigerung

Hallo ich hab seit kurz ein Golf 4 1.8T mit 150ps er ist bj 98 er hat jetzt schon 199.000 runter aber gut gepflegter motor so meine frage ist was kann ich so machen um mehr leistung zu bekommen

kenn mich da net aus hatte vorher ein vr6. Also freu mich auf eure antworten

Mfg Kevin

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

2

Samstag, 6. November 2010, 11:22

Hi,

ist die Frage dein ernst, wie man bei nem Turbomotor auf mehr Leistung kommt?? ?(

Erste Sache: Chiptuning, da wirste beim Serienmotor so auf ca. 190PS kommen. Solltest du noch mehr Geld zur Verfügung haben, dann 76er (3 Zoll) Downpipe, 100 o. 200CPI Kat verbauen und ne vernüftige Gruppe A. Dann evtl. noch nen ordentlichen Ansaugschlauch und sind auch so um 220PS möglich.

Durch die gesamte Abgasanlage hast du halt weniger Staudruck, entlastest den Lader und die Abgastemperaturen sinken. Außerdem wirkt der Motor in oberen Drehzahlen nicht zu "zugeschnürt".

mfg
pleasure by pressure


firefoxer2

Anfänger

  • »firefoxer2« ist männlich
  • »firefoxer2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

Wohnort: Trittau

Autos: Golf 4 1.8T und Golf 1 Cabrio

3

Samstag, 6. November 2010, 11:57

Danke für die schnell antwort ist das trotz der hohen laufleistung denn gesund? oder sollte ich was verändern um die langlebigkeit zu verbessen?

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

4

Samstag, 6. November 2010, 12:05

Gesund ist ja nun mal immer relativ... Mehr Leistung aus dem gleichen Hubraum fordert das Material halt nun mal mehr, ist ja auch logisch. ;)

Bei gechippten 1.8T ist, wie bereits gesagt, ne vernünftige Abgasanlage von Vorteil. Und sollte sein alter K03 Lader nicht mehr der beste sein, dann hol dir anschließend nen K03s. Der hat nen etwas größern Verdichter.

Naja und sonst halt das übliche... Ölwechsel, Filter, Kerzen, Zahnriemen etc. Das A und O beim Motor ist die vernünftige Wartung.
pleasure by pressure


firefoxer2

Anfänger

  • »firefoxer2« ist männlich
  • »firefoxer2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

Wohnort: Trittau

Autos: Golf 4 1.8T und Golf 1 Cabrio

5

Samstag, 6. November 2010, 12:32

Ja Wartung ist wichtig. Hab auch an ein schön neun Ladeluftkühler und Öl Kühler gedacht.
Aber wenn ich ne Gruppe A Abgasanlage und ein 200 zellen kat dran hab verschlechtert sich nicht die abgaswerte

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

6

Samstag, 6. November 2010, 12:49

Mit nem vernünftigen 200 Zeller ist die AU kein Problem.

Ich hab nen 100 Zeller und auch ohne Probleme meine Euro 2 Norm geschafft.
pleasure by pressure


firefoxer2

Anfänger

  • »firefoxer2« ist männlich
  • »firefoxer2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

Wohnort: Trittau

Autos: Golf 4 1.8T und Golf 1 Cabrio

7

Samstag, 6. November 2010, 12:51

momentan hat der wagen D3

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

8

Samstag, 6. November 2010, 12:55

Ist mir schon klar... ;)

Ich fahre aber Golf II und nicht Golf IV... Da reicht mir Euro 2... :P

Trotzdem schaffst du die AU mit nem guten 200 Zeller...
pleasure by pressure


S-Tec

Fortgeschrittener

  • »S-Tec« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 28. Januar 2007

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Autos: Audi S3 & A3 TDI

9

Samstag, 6. November 2010, 22:33

Du hast den ersten 1.8T mit dem Motorcode "AGU".
Die gehen mit 98Oktan auf 180-185 PS (bei den KM). Mehr würd ich bei der Laufleistung jetzt pauschal nicht machen. Es sei denn, die Abgasanlage ist geändert.
Ansaugschlauch ist beim AGU nicht so wichtig, da der einen größeren Querschnitt hatte als die späteren Modelle.
Generell einer der robustesten 1.8T 150PS, wenn man in pflegt und ein paar Sachen im Auge behält.

Grüße
Mike

firefoxer2

Anfänger

  • »firefoxer2« ist männlich
  • »firefoxer2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

Wohnort: Trittau

Autos: Golf 4 1.8T und Golf 1 Cabrio

10

Sonntag, 7. November 2010, 00:49

Ja leider ist er schon bisschen rum gekommen aber ich werd jetzt denn Zahnriehm erneuern und natürlich alle filter was kann ich noch machen um ihn auf die Leistungsteigerung vor zubereiten? er soll ja auch lange halten

S-Tec

Fortgeschrittener

  • »S-Tec« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 28. Januar 2007

Wohnort: Nähe Ingolstadt

Autos: Audi S3 & A3 TDI

11

Sonntag, 7. November 2010, 10:52

Ich würde das Unterdrucksystem komlett durchschauen und auf Undichtigkeit kontollieren.
Also alles was Druck/Unterdruck angeht.
Meist gehen die kleinen Schläuche kaputt die an der Saugbrücke angeschlossen sind.

Grüße
Mike

firefoxer2

Anfänger

  • »firefoxer2« ist männlich
  • »firefoxer2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

Wohnort: Trittau

Autos: Golf 4 1.8T und Golf 1 Cabrio

12

Sonntag, 7. November 2010, 11:42

Muss ich denn die Kolbenringe wechseln denn mein ziel sind so 230ps muss ich da viel verändern

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

13

Sonntag, 7. November 2010, 13:10

nö musst du nicht

Rafi-G60

Fortgeschrittener

  • »Rafi-G60« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: Nürnberg

Autos: Golf 2 G60

14

Sonntag, 7. November 2010, 15:57

Hey...

Als aller erstes würde ich mal die Öl Pumpe tauschen ist eine bekannte schwachstelle bei den 1,8t Motoren (kannst dir auch im 1,8t Umbau thread durchlesen).....!!!
Und'n Satz neuer lagerschalen drauf...!!! Weil wenn dir das kaputt geht wird's wesentlich teurer.... :D hatte in den letzten drei Monaten 3 1,8 Turbo von Kumpels, zwei agu und ein 225ps bam die wegen verstopften Olpumpen kaputt gegangen sind...!!!

Rafi....
Ich bin nicht gestört.... Ich bin nur Verhaltenskreativ...!!! :whistling:

EvoCom

Schüler

  • »EvoCom« ist männlich

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 13. September 2007

Wohnort: Moers

Autos: Golf IV GTI 1,8T

15

Montag, 8. November 2010, 14:02

Hey...

Als aller erstes würde ich mal die Öl Pumpe tauschen ist eine bekannte schwachstelle bei den 1,8t Motoren (kannst dir auch im 1,8t Umbau thread durchlesen).....!!!
Und'n Satz neuer lagerschalen drauf...!!! Weil wenn dir das kaputt geht wird's wesentlich teurer.... :D hatte in den letzten drei Monaten 3 1,8 Turbo von Kumpels, zwei agu und ein 225ps bam die wegen verstopften Olpumpen kaputt gegangen sind...!!!

Rafi....
Wobei das Problem ja eigentlich nicht an der Öl Pumpe liegt! aber Ölwanne demontieren und mal ein Blick auf das Ansaugsieb der Öl Pumpe werfen ist definitiv ratsam!

jürgen16V

unregistriert

16

Montag, 8. November 2010, 15:56

Eben, bei meinem 1,8T AGU war das Ölsieb nach rund 160.000km bereits zur Hälfte verstopft. Habs gesäubert und gut. Die Ölpumpe ansich ist unverwüstlich.
Würde den Motor mit neuen Filter und billigen 10W40 ausstatten, dazu ne Flasche Ölschlammspülung bzw Motorinnenreiniger. Damit ca 15min laufen Lassen, er muß auf Betriebstemperatur kommen, der Kühlerlüfter anlaufen. Keinesfalls dabei den Motor stark belasten.
Dann Öl ablassen, und sich wundern, wie schwarz das rauskommt. Dann Ölwanne ab, Ölsieb abschrauben und penibel reinigen oder ersetzen (gibts einzeln). Dann Ölwanne wieder dran, nochmal neuen Ölfilter rein und gutes Vollsynthetiköl rein, dann kannste mit gutem Gewissen fahren. So hab ich es zumindest gemacht (unter anderem) ;-)

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

17

Montag, 8. November 2010, 16:15

Eben, bei meinem 1,8T AGU war das Ölsieb nach rund 160.000km bereits zur Hälfte verstopft. Habs gesäubert und gut. Die Ölpumpe ansich ist unverwüstlich.
Würde den Motor mit neuen Filter und billigen 10W40 ausstatten, dazu ne Flasche Ölschlammspülung bzw Motorinnenreiniger. Damit ca 15min laufen Lassen, er muß auf Betriebstemperatur kommen, der Kühlerlüfter anlaufen. Keinesfalls dabei den Motor stark belasten.
Dann Öl ablassen, und sich wundern, wie schwarz das rauskommt. Dann Ölwanne ab, Ölsieb abschrauben und penibel reinigen oder ersetzen (gibts einzeln). Dann Ölwanne wieder dran, nochmal neuen Ölfilter rein und gutes Vollsynthetiköl rein, dann kannste mit gutem Gewissen fahren. So hab ich es zumindest gemacht (unter anderem) ;-)
fahre seit 70.000km nur mobil1 0W40, darunter 50.000km umgebaut - schwarzes öl bekomme ich gar nicht hin, öl bleibt so 5-8.000km drin, kommt immer mit der gleichen farbe raus, wie es reinkam
woran könnte das liegen? das solche unterschiede zusammen kommen? hatte etwas gelesen, dass sich das mobil 1 0w40 nicht einfärben würde? falls der motor schon immer das öl fährt.

Rafi-G60

Fortgeschrittener

  • »Rafi-G60« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: Nürnberg

Autos: Golf 2 G60

18

Montag, 8. November 2010, 16:27

@cris jubi

Hmm kann mir nicht vorstellen das sich dass mobil Öl nicht verfärbt...!!! Besteht ja auch aus synthetischen oder organischen Stoffen die mit der zeit und alter ihre stoffchemischen Fähigkeiten zb. Schmierfahigkeit, Viskosität usw verlieren oder schmälern....!!! Und in diesem Prozess altert das Öl ja und nimmt ne Menge Dreck auf...!?!
Naja wenn du eh alle 5-8 tkm nen Öl Wechsel machst verfärbt sich der Schrott ja auch nicht extreme...!!!
Ich bin nicht gestört.... Ich bin nur Verhaltenskreativ...!!! :whistling:

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

19

Montag, 8. November 2010, 16:28

ich werde euch mal den vergleich neu/alt gegenueberstellen ;)

gruß

Rafi-G60

Fortgeschrittener

  • »Rafi-G60« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: Nürnberg

Autos: Golf 2 G60

20

Montag, 8. November 2010, 16:36

Okay....

Wär mal echt intreresant....!!! ;)
Ich bin nicht gestört.... Ich bin nur Verhaltenskreativ...!!! :whistling:

21

Montag, 8. November 2010, 19:02

Würde den Motor mit neuen Filter und billigen 10W40 ausstatten, dazu ne Flasche Ölschlammspülung bzw Motorinnenreiniger. Damit ca 15min laufen Lassen, er muß auf Betriebstemperatur kommen, der Kühlerlüfter anlaufen. Keinesfalls dabei den Motor stark belasten.
Dann Öl ablassen, und sich wundern, wie schwarz das rauskommt. Dann Ölwanne ab, Ölsieb abschrauben und penibel reinigen oder ersetzen (gibts einzeln). Dann Ölwanne wieder dran, nochmal neuen Ölfilter rein und gutes Vollsynthetiköl rein, dann kannste mit gutem Gewissen fahren.

genau das habe ich bald vor. wie ist es mit der ölwanne. als ich das letzte mal eine ölwanne abgeschraubt habe, hatten die noch dichtungen :D hier kommt ja ne paste zu einsatz. kann mit jemand erklären wie das mit der paste funktioniert? nicht das sich gleich ein leck auf tut und die wanne nochmal runter muss.



danke :)

Rafi-G60

Fortgeschrittener

  • »Rafi-G60« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: Nürnberg

Autos: Golf 2 G60

22

Montag, 8. November 2010, 19:42

@Aurel


Besorg dir die weiße dichtmasse von vw die ist zwar etwas teurer aber auch echt gut...!!!
Hatte die mal die rote dirko dichtpaste aber da ist die Wanne nicht wirklich dicht geworden...dann die weiße von vw draufgeklascht und gut...!!!
Kannst ruhig schön dick draufschmieren also halt nicht ne ganze Tube.... :P

Rafi...
Ich bin nicht gestört.... Ich bin nur Verhaltenskreativ...!!! :whistling:

jürgen16V

unregistriert

23

Montag, 8. November 2010, 21:12

@chris: na bei deinem Ölwechselintervall entsteht sicherlich kein Ölschlamm, selbst wenn du billigeres Öl nehmen würdest.
Das Problem beim 1,8T ist, daß dieser das Öl stark strapaziert, und die Vorbesitzer kaum früher als 15.000km Ölwechsel machen, noch schlimmer sogar Longlive fahren.
Die von mir beschriebene "Kur" ist ja auch nur nach dem Neukauf eines 1,8T zu empfehlen, wenn man danach frühzeitig wechselt, hat man das Problem auch nie wieder.

24

Montag, 8. November 2010, 21:49

@Rafi-G60

weißt du zufällig das dm für die schrauben und wie lange sollte die paste einziehen bevor ich den motor mit öl befülle und einen probelauf starte? :)

Eddie

Administrator & Webmaster

  • »Eddie« ist männlich

Beiträge: 5 146

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Herxheim bei Landau

Autos: Golf II VR6 2,8 Edition One; Bora V6 4Motion

25

Montag, 8. November 2010, 22:37

So und nun mal wieder BTT!!!
Eddie - wolfsburg-edition webmaster
:] wolfsburg-edition.de /.info


www.MagicCars.de
  • Produkte von: maXXline, MAM-Felgen, Wiechers, Bilstein, Eibach, H&R, Spax, K.A.W., Sebring, , SRS-Tec, VAG-Com, ZF Sachs, Barracuda, Keskin, SCC Adapter- und Spurplatten, RH, Artec, Petzolds Pflegeprodukte, House of Kolor (Effektlacke)
  • Bremsenteile: Standardteile, Sportbremsscheiben (gelocht,geschlitzt), Brembo
  • sonstiges auf Anfrage
Einfach mal was Gutes tun . . .


Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

26

Dienstag, 9. November 2010, 15:28

@Rafi-G60

weißt du zufällig das dm für die schrauben und wie lange sollte die paste einziehen bevor ich den motor mit öl befülle und einen probelauf starte? :)
drehmoment ganz gering, schätze 10-15Nm reichen. eben handfest machen, sind ja etliche schrauben, von demher.

wegen starten. so 5-10min warten reicht

Rafi-G60

Fortgeschrittener

  • »Rafi-G60« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 13. Juni 2010

Wohnort: Nürnberg

Autos: Golf 2 G60

27

Donnerstag, 11. November 2010, 18:56

@Aurel

Hey...
Wie der Jubi cris schon sagt ganz wenig nm... Fest anziehen die schrauben und mit nem kleinen Drehmoment Schlüssel mit 10nm nachziehen...!!!
Schmierst die Paste drauf lässt 30-40 sec ziehen dann baust die Öl Wanne drauf steckst Links und rechts jeweils zwei schrauben rein dass die Wanne nich runterkracht... :D
dann schrauben handfest andrehen das sich die dichtpaste schön verteilt...!!!
Und dann ziehst die schrauben fest aber bitte immer abwechselnd also Fest... Locker... Fest.... Usw...!!!

15min trocknen lassen und dann lässt ihn mal laufen das dass Öl schön langsam warm wird und die Masse gut aushärtet...!!!

Rafi...
Ich bin nicht gestört.... Ich bin nur Verhaltenskreativ...!!! :whistling:

zerospiel

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 24. November 2010

28

Samstag, 27. November 2010, 18:26

also mein kollege hat auch den AGU der hat jetzt schon kanp 190tkm drauf!!!

faehrt mit K04 lader und gemessenen 265ps schon seit ca 2 jahren!!! und er faehrt nicht gerade wie tante gerda!!

so..nun..sogar der zahnriemen ist noch der ERSTE!!!! oelpumpe usw.. alles noch seit dem tag der auslieferung!

also wegn chip mit 190tkm wenn es von einem nahmhaften tuner ist brauchst du dir eigentlich keine sorgen machen. vorallem der AGU ist der besste den es aus dem 1,8T lager gibt!

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

29

Samstag, 27. November 2010, 20:49

also mein kollege hat auch den AGU der hat jetzt schon kanp 190tkm drauf!!!

faehrt mit K04 lader und gemessenen 265ps schon seit ca 2 jahren!!! und er faehrt nicht gerade wie tante gerda!!

so..nun..sogar der zahnriemen ist noch der ERSTE!!!! oelpumpe usw.. alles noch seit dem tag der auslieferung!


Geld für nen K04 Umbau ausgeben aber keine 100 Euro für nen neuen Zahnriemen übrig haben... :thumbdown:

Und nachher heulen wenn die Ventile krum sind... :rolleyes:
pleasure by pressure


  • »G2power« ist männlich

Beiträge: 1 464

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Kreis BB

Autos: Corri VR6, G2 1.8T, W204.077

30

Sonntag, 28. November 2010, 09:18

vorallem der AGU ist der besste den es aus dem 1,8T lager gibt!
nö, der AEB von 95-97 ist noch ne ecke besser 8)
viel hilft viel :-i

Ringmöhre vol.4

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

31

Sonntag, 28. November 2010, 10:14

also mein kollege hat auch den AGU der hat jetzt schon kanp 190tkm drauf!!!

faehrt mit K04 lader und gemessenen 265ps schon seit ca 2 jahren!!! und er faehrt nicht gerade wie tante gerda!!

so..nun..sogar der zahnriemen ist noch der ERSTE!!!! oelpumpe usw.. alles noch seit dem tag der auslieferung!

also wegn chip mit 190tkm wenn es von einem nahmhaften tuner ist brauchst du dir eigentlich keine sorgen machen. vorallem der AGU ist der besste den es aus dem 1,8T lager gibt!
dass soche sparfüchse oder pfenningrumdreher immer glück haben :rolleyes:

im anhang zahn- und keilriemen von einem 1.8T (630PS) laufzeit 2,5jahre und ca. 15000km!
»chris@JubiGTI« hat folgende Bilder angehängt:
  • keilriemen.JPG
  • zahnriemen.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »chris@JubiGTI« (28. November 2010, 10:17)


FRank-GTI

Meister

  • »FRank-GTI« ist männlich

Beiträge: 2 738

Registrierungsdatum: 16. Juni 2002

Wohnort: Berlin

Autos: Fire&Ice

32

Sonntag, 28. November 2010, 10:38

Weil es meistens Sprücheklopfer sind, die eh sowas nicht haben, oder vom Kumpel erzählt bekommen...

Zahnriehmen beim 1,8T sollten immer gewechselt werden, dazu auch der hydraulische Spanner und die Spannrolle selber.....aber gut, Motorinstandsetzer, Ebay und Verkäufer von Ventilen wollen ja auch schließlich leben;)

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 7. Januar 2007

33

Sonntag, 28. November 2010, 10:49

Weil es meistens Sprücheklopfer sind, die eh sowas nicht haben, oder vom Kumpel erzählt bekommen...

Zahnriehmen beim 1,8T sollten immer gewechselt werden, dazu auch der hydraulische Spanner und die Spannrolle selber.....aber gut, Motorinstandsetzer, Ebay und Verkäufer von Ventilen wollen ja auch schließlich leben;)
denke ich auch, dass das meistens irgendwelche sprücheklopfer sind, die nicht einmal den unterschied zwischen zahn- und keilriemen kennen :D

richtig, und Wapu-Set am besten kaufen, ist günstiger als die Einzelteile und komplett revidieren dann hat man sein best mögliches getan 8)

in einem anderen forum (cupraforum) auch so ein 22 jähriger schwätzer (neueinsteiger) der meinte sein motor hält und hält, bekommt immer vollgas - nun nach 5000km ist der motor platt :thumbup:

zerospiel

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 24. November 2010

34

Samstag, 4. Dezember 2010, 11:33

sagt doch keiner das es richtig ist ihn NICHT zu wechseln...sollte doch nur ein beispiel von mir sein das die AGU Teile doch recht gut sind...das habt ihr mit sicherheit auch alle verstanden...aber trotzdem muesst ihr es missverstehen und es in den falschen hals nehmen. es sollte nur ein beispiel fuer den jungen sein der sein 1,8t chippen lassen will,wollte oder was auch immer.so das er es ruhig machen lassen kann.

Ähnliche Themen