Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tobideluxe

Fortgeschrittener

  • »Tobideluxe« ist männlich
  • »Tobideluxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 20. November 2003

Wohnort: 92265 Edelsfeld

Autos: BMW E36 Compact M3 & Bora V5 Highline & Golf 1 Cabrio Genesis

1

Samstag, 9. Oktober 2004, 03:36

16V Weber Turbo

Will nen 16V nehmen, Weber dran und dann nen Turbo. Mal ne Frage, haut sowas hin? Und wenn ja, wie mach ich des am besten? Lancia hatte doch auch mal sowas, oder?

Danke!

querlenker

Fortgeschrittener

  • »querlenker« ist männlich

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 24. Mai 2002

Wohnort: Thüringen

Autos: 155

2

Samstag, 9. Oktober 2004, 07:53

MFG Dr.B

G61Golfer

Fortgeschrittener

  • »G61Golfer« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Thüringen

Autos: Audi S3 (8L)

3

Samstag, 9. Oktober 2004, 09:13

Ja sowas haut hin, aber viel zu teuer. Bis die Doppelvergaseranlage entsprechend mit Düsen bestückt ist und soweit auf dem Prüfstand abgestimmt ist das alles hinhaut, bist du soviel Nerven und Geld los, das es dir wesentlich billiger kommt alles mit ner DIGIFANT abzustimmen.

Vergaser und Turbo hat man früher nur gemacht weil nichts anderes an Gemischaufbereitung da war.
Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?

psnk

Fortgeschrittener

  • »psnk« ist männlich

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 26. November 2003

Autos: 2 x Golf 2, 1x Golf 3, 1x Golf 4

4

Samstag, 9. Oktober 2004, 10:09

funktionieren tut das sicher, renault hatte das mal bei serien motoren...

würde mich aber eher der meinung meiner forgänger anschliessen...

nochdazu wird die der spritverbrauch in den himmel steigen

ich würde es nicht machen...

Passat-Syncro

Fortgeschrittener

  • »Passat-Syncro« ist männlich

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 8. Februar 2004

Wohnort: 91077 Neunkirchen bei Nürnberg

Autos: Passat Vari GT 7/93

5

Samstag, 9. Oktober 2004, 10:25

Vergaser mit Turbo ist heutzutage nur noch unsinn. Die Vergaser müssen dicht sein und neu abgestimmt werden. Vor allen die abstimmung ist das Problem. Du kannst schlecht eine Ladedruck abhängige einstellung der Vergaser erreichen. Übergangsverhalten ist schlecht und eine Lambdagesteuerte regelung des Gemisches unmöglich.
Und was soll das ganze eigentlich bewirken?
Wenn du sowas willst dann mach das mit einer einzeldrosselanlage. Die kannst du per Steuergerät abstimmen und ist auch für Lambdasonden betrieb geeignet, mit der man das Gemisch sauber steuern kann.
Gruß
Martin

Tobideluxe

Fortgeschrittener

  • »Tobideluxe« ist männlich
  • »Tobideluxe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 228

Registrierungsdatum: 20. November 2003

Wohnort: 92265 Edelsfeld

Autos: BMW E36 Compact M3 & Bora V5 Highline & Golf 1 Cabrio Genesis

6

Samstag, 9. Oktober 2004, 11:09

Ok, is unsinnig. War nur so ein Hirngespinnst...

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 895

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

7

Samstag, 9. Oktober 2004, 18:52

Eine Ladedruckabhängige Regelung der Vergaser lässt sich sehr wohl realisieren, wenn die richtig abgestimmt sind ist sowohl der Spritverbrauch als auch die Laufkultur in Ordnung. Das Problem ist eher, jemanden zu finden der das abstimmen kann... Da gibt´s in Deutschland max. eine Handvoll Leute...

Davon abgesehen, ich würd´s nicht machen...
Gruß,
Michael

jörgcab

Schüler

  • »jörgcab« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 14. Juli 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

Autos: Golf Cabrio

8

Samstag, 9. Oktober 2004, 19:03

@ Tobi 6N
Weise Entscheidung :D
Es fängt schon bei den Vergasern an, welche Druckfest sein müssen und diese Varianten sind mittlerweile ausgestorben, oder so selten wie der Yeti!!
Die Dellortos, welche damals dafür funktionierten, gibts schon lange nicht mehr, und Weber umbauen ist fast unmöglich.
Auch die Leistungsausbeute und Laderdruck war nicht mit Heutzutage zu vergleichen! Abstimmung soll wohl doch recht einfach gewesen sein, fast plug and play, wobei aber der Srudel im Tank alt zu weite Aufahrten vorzeitig hat enden lassen.
Es geht zwar, ist aber absolut nicht mehr up to date.
Selbst old stuff freaks mit Käfern haben sich diese Umbauten schon lange abgeschminkt, obwohl es damals sogar komplette Umbausätze mit 2 Doppelvergasern, Turbo und allem Zubehör zu kaufen gab....
lass mich überlegen...vor-- oder nach--? Nee war wohl doch nach 1965.
Die Firma kam aus USA und ist mittlerweile Pleite

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 895

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

9

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:02

Druckfeste 50er Weber Vergaser könnte ich kriegen, aber das mit der einfachen Abstimmung kanns´t vergessen... Da ist es mit der Änderung der Bedüsung nicht getan, da gibt es diverse Bohrungen im Vergaser die angepasst werden müssen. Ändert man eine, muss man in einem gewissen Verhältnis auch die anderen ändern... Ist extrem zeitaufwendig und nur von jemandem zu bewerkstelligen, der WIRKLICH davon Ahnung hat... Ich denke, das sogar die meisten Firmen die Weber Vergaser "abstimmen" in Wirklichkeit nur die Bedüsung ändern...

Hier mal ein Bild von einem Weber-Turbo-Motor...




Das Teil läuft mittlerweile schon jahrzehnte ohne grössere Probleme, Leistung je nach Ladedruck >500PS...
Gruß,
Michael

G61Golfer

Fortgeschrittener

  • »G61Golfer« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Thüringen

Autos: Audi S3 (8L)

10

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:16

Na der Zynki seiner. Durfte ja nicht fehlen hier...
Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 895

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

11

Samstag, 9. Oktober 2004, 22:19

...ist zumindest der einzige funktionierende Weber-turbo den ich kenne... Wenn Du ein besseres Beispiel hast... :wink
Gruß,
Michael

Rainer16V

Anfänger

  • »Rainer16V« ist männlich

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 10. Juli 2002

Autos: VW Polo 1,8T

12

Sonntag, 10. Oktober 2004, 00:04

Jo, ich habe eins http://www.lambocars.com/countach/lp400stt.htm

Einen Lamborghini Countach mit 5l V12 Weber Turbo Motor :D

@ Turbomann
Woher weist du das Zynki seiner funtioniert, hast du den schon live gesehen? :]

Rainer

Olli

Profi

  • »Olli« ist männlich

Beiträge: 916

Registrierungsdatum: 14. April 2002

Wohnort: - HH -

Autos: Audi

13

Sonntag, 10. Oktober 2004, 00:16

Und wer soll das eintragen??? :rolleyes:

Golfi13

Anfänger

  • »Golfi13« ist männlich

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 21. September 2003

Wohnort: Berlin / RÜGEN

Autos: Golf1

14

Sonntag, 10. Oktober 2004, 01:47

Wie wär´s mit nem Turbo mit ner Einzeldrosslklappeneinspritzung?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Golfi13« (10. Oktober 2004, 01:50)


Passat-Syncro

Fortgeschrittener

  • »Passat-Syncro« ist männlich

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 8. Februar 2004

Wohnort: 91077 Neunkirchen bei Nürnberg

Autos: Passat Vari GT 7/93

15

Sonntag, 10. Oktober 2004, 06:17

Zynki?? Ist das nicht der mit den 02er BMW? Falls ja, habe ich den schon mal live gesehen. War aber nicht so überzeugend.
Egal, auf jeden Fall ist das mit den Vergasern fast nicht zu machen. Zum laufen bekommt man ihn schon. Was aber Fahrbarkeit und Leistung angeht ist man trotzdem von modernen möglichkeiten weit entfernt. Selbst wenn das einer der obertüftler hinbringt, wird das ergebnis nie an ein modernes Motormanagement hinreichen.
Hier ist nach wie vor mit einer einzeldrossel und einer frei Programmierbaren Einspritz und zündanlage was zu erreichen. Aber auch dazu gehört viel erfahrung und noch mehr tests um das maximum zu erreichen. Wenn jemand das auf sich nimmt und das Geld und die Zeit hat, kann daraus schon was schönes werden.
Und dann braucht man noch den passenden Tüv menschen der sowas einträgt, zumindest legal, oder man erstellt sich noch ein Abgasgutachten, was ja wiederum ein paar euronen kostet.
Gruß
Martin

G61Golfer

Fortgeschrittener

  • »G61Golfer« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Thüringen

Autos: Audi S3 (8L)

16

Sonntag, 10. Oktober 2004, 10:09

Der Zynki macht schon gute Sachen, keine Frage.
Wenn auch nicht mehr ganz zeitgemäß...
Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 895

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

17

Sonntag, 10. Oktober 2004, 10:30

Ich kenne die autos vom Jochen, ist ein Freund von mir... Deswegen auch meine Warnung, die Finger von den Vergasern zu lassen... Ist echt ein Höllenaufwand. Ich weiss, wie lange der Zynki braucht, bis die ordentlich laufen... Ich habe auch eine Zeitlang mit K-Jetronik und Turbo experimentiert und war da letztlich nicht besonders überzeugt von (mal abgesehen von der TÜV-Fähigkeit im 3er Golf...). Aber die Autos vom Zynki laufen schon seeeeeehr ordentlich :D

@G61 Golfer:
Was meinst Du mit nicht ganz zeitgemäss? Die Einspritzanlagen? Weil Sachen wie die klassische Motorbearbeitung sind ja unverändert aktuell...
Davon abgesehen ist er bei seinen neueren Projekten auch mit frei programmierbaren Einspritz- und Zündanlagen am machen...
Gruß,
Michael

G61Golfer

Fortgeschrittener

  • »G61Golfer« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Thüringen

Autos: Audi S3 (8L)

18

Sonntag, 10. Oktober 2004, 11:02

Aha, das wußte ich nicht der er sich doch mit freiprogrammierbaren Einspritzanlagen und so beschäftigt.
Warum glauben einem Leute sofort, wenn man ihnen sagt, dass es am Himmel 400 Billionen Sterne gibt, aber wenn man ihnen sagt, dass die Bank frisch gestrichen ist, müssen sie draufpatschen?

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 895

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

19

Sonntag, 10. Oktober 2004, 12:23

Dochdoch... :wink

Die meisten kennen halt seine "alten" Autos mit Webern und K-Jetronik. Nur, warum sollte er die jetzt umbauen, die laufen, alles ist vom TÜV abgesegnet, logisch das die so bleiben wie sie sind...
Er hat noch einen V12 Biturbo, der lässt sich nur mit einer Elektronik sinnvoll bauen, ansonsten gibt´s ein unendliches Gewirr von Schläuchen Kabeln etc und er müsste vermutlich zwei Mengenteiler fahren, das zu synchronisieren dürfte problematisch sein...

Sein neuestes Projekt (basierend auf dem 2L 16V von VW) wird wohl auch eine Elektronik bekommen, soll offen >750PS haben, da ist das schon wegen der Möglichkeit eine Traktionskontrolle einzubinden sinnvoll...
Gruß,
Michael