Du bist nicht angemeldet.

DaDirty

Anfänger

  • »DaDirty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. April 2006

1

Dienstag, 21. August 2007, 23:14

motor läuft 30sek dann aus - hydros !?

ich hab nen problem mit meinem golf 2 1.6l

ich hab nen g60kopf mit nocke verbaut. heute wollt ich in auf die strasse lassen

also zündung lassen - motor schnurt auf 650 ohne das die nadel sich einen millimeter bewegt und nach 20 bis 30 sekunden macht es aus dem vergaser plop und aus.

ich war voll angepisst :-r alles am arsch ? zahnriemen verrutscht !? ventil krumm ? aber nix, alles OK alles auf OT.

nach 3/4 Std durchchecken wieder rein - schlüssel rum, motor kurz auf drehzahl 2500 ohne probleme zurück auf 650 die nadel wieder ohne schwankung und PLLLOOOPPP pfeifft der wieder aus dem vergaser !!!

ich in die garasche axt genommen und die karre zu kleinholz gehaun !






natürlich nich :tock: aber ich war echt kurz davor :motz

zu den motor daten:
1.6l pn 145tkm
2ee vergaser mit bearbeiteten vergaserkanälen und 110 150 düsen
verdichtung 10,0
g60 kopf mit neu eingeschliefenen ventilen
g60 nocke ohne verstellbarem nockenwellenrad (verübergehend)
gti krümmer/hosenrohr
vr6 fliegerbomben kat

der vergaser und der block waren/sind in einem sehr guten zustand
kopf ist augenscheinlich auch gut aber ohne laufleistungsangben gekauft





ich hab die hydros unter verdacht
ich hab 1 1/2 cm zuviel öl laut ölstab. kann es sein das der öldruck dadurch so stark seigt, dass die hydros gegen die kraft der ventilfedern ein ventil aufdrücken !?

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

2

Dienstag, 21. August 2007, 23:25

hatte der PN eigentlich schon Hydrostössel ?

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)

DaDirty

Anfänger

  • »DaDirty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. April 2006

3

Dienstag, 21. August 2007, 23:33

ja ... aber auch wen er keine hätte ... der g60(kopf) schon !

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

4

Dienstag, 21. August 2007, 23:51

Das ist nicht egal beim Motor mit Hydrostösseln ist im Ölfilterflansch eine Drossel im Steigkanal zum Kopf entweder Die Ölpumpe bringt zuviel druck oder Die drossel fehlt !

Ist Sicher das der vergaser auch genug Sprit bekommt ?

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)

DaDirty

Anfänger

  • »DaDirty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. April 2006

5

Mittwoch, 22. August 2007, 00:11

ok das mit der drossel wusst ich nicht.


aber da sollte alles soweit ok sein - lief davor alles einwandfrei

der vergaser bekommt genug sprit.


aber das würde auch nich erklären wieso er aus dem vergaser blässt nach 20-30 sek.
da würde er ja nur ausgehen.

Svenie1978

Meister

  • »Svenie1978« ist männlich

Beiträge: 2 162

Registrierungsdatum: 28. April 2002

Wohnort: ohne festen Wohnsitz

Autos: garkeines mehr

6

Mittwoch, 22. August 2007, 00:13

das kann auch daran liegen das der Motor zu mager läuft....
mfg der Sven :zwinker:

PS: WER RECHTSCHREIBFEHLER F(I)NDET DARF SIE ALS ANDENKEN BEHALTEN

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

7

Mittwoch, 22. August 2007, 00:14

Exakt das kann zu Verpuffungen im Ansaugtrakt führen !

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)

DaDirty

Anfänger

  • »DaDirty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. April 2006

8

Mittwoch, 22. August 2007, 00:19

ich hab anstatt 105/110 die bedüsung auf 110/150

und hab mir schon gedanken gemacht das er zufett läuft. die grössten düsen die es normal gibt sin 135 vom opel.


hab auch die lamda abgeklämpt ... sollte also nochmals fetter regeln.

aber auch mit lamda war das problem.




aber kann mir nochmal jemand genau erklären wieso er aus dem vergaser pfeifft(PLOOPPP) wen er zu mager läuft und wie mager er da schon laufen muss.
edit: ok verpuffung


ich hab vor dem vergaser noch einen druckregler der auf 1 bar runterregelt - den werd ich mal rauswerfen.

und kann mir noch einer sagen ob es unterschiede bei den mechanischen benzinpumpen zwischen 1.6 1.8l gibt ?

wen ja probier ich mal eine 1.8l pumpe.



jetzt nochmal ne ganz dumme idee von mir.
da ich zuviel öl drin hatte/hab hab ich den zkdeckel abgemacht. dan hab ich einen 6mm gummischlauch genommen und in den ölsteigkanal eingeführt und öl abgepumpt. im rausziehen hat er sich leicht verkanntet und mit einem leichten gefühlvollem ruck kam der schlauch auch wieder raus.

kann es sein das ich damit die öldrossel kaputt gemacht hab !? kann mir aber nicht vorstellen das man da was mit nem weichen gummischlauch kaputt macht... auch wen ich nich weis wie die drossel aufgebaut ist.

is glaub ich sehr abwegig ...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DaDirty« (22. August 2007, 00:42)


Svenie1978

Meister

  • »Svenie1978« ist männlich

Beiträge: 2 162

Registrierungsdatum: 28. April 2002

Wohnort: ohne festen Wohnsitz

Autos: garkeines mehr

9

Mittwoch, 22. August 2007, 08:57

Mal davon ab... der 2EE Vergaser hat eine Einstellschraube für CO...

Wälze hier mal die Suche ich meine da gabs schon viel drüber...

evtl fehlt dem Wägelchen ja nur die Grundeinstellung der Vergasers...
mfg der Sven :zwinker:

PS: WER RECHTSCHREIBFEHLER F(I)NDET DARF SIE ALS ANDENKEN BEHALTEN

Markus1976

Fortgeschrittener

  • »Markus1976« ist männlich

Beiträge: 237

Registrierungsdatum: 2. August 2003

Wohnort: Tübingen

Autos: Golf 2 GTI Edition blue G60 / Golf 2 G60 mit orig. 83000km / Caprice LT1 5.7 V8

10

Mittwoch, 22. August 2007, 10:08

Bei zu hohem Öldruck dauert es keine 30 Sekunden bis die Hydos die Ventile auf Durchzug schalten. Normal geht es da über ein kurzes Starten nicht raus und der Motor geht sofort wieder aus.
Markus
Think ing.!!

DaDirty

Anfänger

  • »DaDirty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 12. April 2006

11

Mittwoch, 22. August 2007, 10:57

Von BLU-FORCE:

Zitat

Hi,

Grundsätzlich KANN das tatsächlich an den Hydros liegen, INDIREKT.

Ich habe diesen Fall schon gehabt, und nachdem ich wirklich ALLES andere abgesucht habe,(Ich hoffe du kannst also Steuerzeiten , Spritmangel, oder Zündungsprobleme zu 100% ausschließen)....habe ich die Kompression gemessen, und auch die war i.O. ....Auto angeworfen alles wunderbar, halbe Minute gelaufen----AUS !

Das Spielchen nochmal nach 10Min wiederholt(vorher sprang er nicht mehr an)....und am Saugrohr "gefühlt", ob er auch das macht was er soll (SAUGEN)....hatta auch, nur kurz bevor er Ausging war auch nix mehr mit Saugen......

Lange Rede kurzer Sinn, der Verzweiflung Nahe, den Öldruck gemessen und sieh da 10bar und mehr .....

Was war passiert.....?

Überdruckventil der Ölpumpe war hängengeblieben, und hat so den VOLLEN DRUCK auf den Kreislauf(und damit auch die Hydros) geschickt, dadurch haben die Hydros bereits am Grundkreis der Nocke das Ventil leicht geöffnet und somit drehte der Motor beim Anlassen dann auch durch als wären keine Zündkerzen drin !


Ölpumpe getauscht....ALLES BESTENS !
Auto läuft !


Evtl. liegt bei dir ja ein ähnliches Problem vor....


Grüße
Mark



er schreibt von einer halben minute bei 10 bar.





ich werd heute mal die spritversorgung überprüfen und den co wert messen

kann man eigendlich den öldruck über den öldrücksensor rechts am block messen ?
oder brauch ich da eine extra öldrücksonde ?

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

12

Mittwoch, 22. August 2007, 20:44

Ja dafür brauchst du ein Druckmessgerät der Öldruckschalter schaltet schon bei 2 Bar !

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)