Du bist nicht angemeldet.

Redface

Anfänger

  • »Redface« ist männlich
  • »Redface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 28. Juli 2005

Wohnort: Randersacker

Autos: Golf 3 GT Special

1

Mittwoch, 7. Juni 2006, 18:56

Gewinde fest!

Wollte grad eben das KW-Gewinde im Polo etwas nach unten schrauben, aber es tut sich da garnix Ist wohl festgerostet, da man auch äußerlichen Flugrostbefall sieht! Nur wie bekomm ich das jetzt doch verstellt? Rostlöser drauf? Hammer und Meisel? Und greift der Rostlöser nicht den Lack der Federn an? Da ist nämlich auch schon etwas Rost drauf ...

MFG RED

Passat-Syncro

Fortgeschrittener

  • »Passat-Syncro« ist männlich

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 8. Februar 2004

Wohnort: 91077 Neunkirchen bei Nürnberg

Autos: Passat Vari GT 7/93

2

Mittwoch, 7. Juni 2006, 19:06

Erst mal mit den üblichen Rostlösern und Geduld über Nacht Arbeiten. Lass dem Zeug zum Einwirken. Wenn gar nichts geht, dann bestell dir die neuen Kunststoff Federteller. Wenn die dann hast, genügt ein kleiner Schnitt mit der Flex und Fertig.
Gruß
Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Passat-Syncro« (7. Juni 2006, 19:09)


dick289

Fortgeschrittener

  • »dick289« ist männlich

Beiträge: 193

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2004

Wohnort: 57080 Siegen

Autos: Audi Coupe 2,8 Fronti

3

Mittwoch, 7. Juni 2006, 19:06

Wieso sollte der Rostlöser den Lack angreifen?
Und wenn die Feder rostet, ist der Lack doch eh weg oder kaputt...

Also, Rostlöser drauf, mit Fön erwärmen, mehr Rostlöser drauf usw.

Immer wieder mal probieren, Hammer und Meißel erst, wenn´s nicht anders geht.

Redface

Anfänger

  • »Redface« ist männlich
  • »Redface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 28. Juli 2005

Wohnort: Randersacker

Autos: Golf 3 GT Special

4

Mittwoch, 7. Juni 2006, 19:23

Werde die Rostlöser Variante mal ausprobieren ...

Harti

Moderator & VIP-Member

  • »Harti« ist männlich

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Heilbronn

Autos: Corrado VR6, Golf 2 Edition Blue (PF->PG->ABV->ABF!!)

5

Mittwoch, 7. Juni 2006, 21:54

An einem meiner KW´s wars mal so fest, das nur aufsägen half. Bevor Du da mehr kaputt machst, würde ich auf jeden Fall vorher aufsägen. Die Ringe kosten neu nicht viel.

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 1 530

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

6

Mittwoch, 7. Juni 2006, 22:47

Zitat

Wenn gar nichts geht, dann bestell dir die neuen Kunststoff Federteller. Wenn die dann hast, genügt ein kleiner Schnitt mit der Flex und Fertig.


so leicht ist es auch nicht, die sind nicht kompett aus kunststoff, sondern auf dem eigentlichen gewinde sitzt auch wieder ein metallring der in das kunststoffteil eingelassen ist.

zpeedy

Fortgeschrittener

  • »zpeedy« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 1. August 2003

Wohnort: 88410

Autos: 35i 19e 86c 986

7

Donnerstag, 8. Juni 2006, 08:18

das ganze gilt jetzt aber nur für die inox line fahrwerke. stahlfahrwerke gibts ja auch.

die aluringe sind eine fehlkonstruktion. die materialien passen nicht zusammen. da hilft auch rostlöser nicht.

ich musste meine auch aufsägen (fand ich schöner wie flexen) und gegeen die neuen polyurethan federteller mit edelstahlmantel tauschen.

ne zeit lang gabs die anderen verstellringe auf garantie.

Zitat

Federteller für INOX Gewindefahrwerke
2 Gewindefederteller aus Polyamidverbundwerkstoff
mit Edelstahleinlage, TR52x2 , 22,5 mm Bund,
DMR80 für Verstellschlüssel 74 mm halbrund 65243226 20,00 €

Gewindefederteller aus Polyamidverbundwerkstoff
mit Edelstahleinlage, TR52x2 , 22,5 mm Bund,
DMR100 für Verstellschlüssel 74 mm halbrund 19000998 35,00 €


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zpeedy« (8. Juni 2006, 08:20)


  • »TieffliegerLars« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2005

Wohnort: Flensburg

Autos: Golf 3 VR6 Highline

8

Donnerstag, 8. Juni 2006, 11:08

Zitat

Original von christian

Zitat

Wenn gar nichts geht, dann bestell dir die neuen Kunststoff Federteller. Wenn die dann hast, genügt ein kleiner Schnitt mit der Flex und Fertig.


so leicht ist es auch nicht, die sind nicht kompett aus kunststoff, sondern auf dem eigentlichen gewinde sitzt auch wieder ein metallring der in das kunststoffteil eingelassen ist.


Ham die nicht unterschiedliche Gewinde die Stahl und die Inox Varianten? ich glaube 52mm und einmal 54 mm durchmesser...

Ich musste bei meinem Stahlfahrwerk auch mit dem Hammer und Meissel bei.. bzw hinterher Säge... dachte da kann man nochwas bewegen da die Gewindegänge noch relativ gut aussahen.. aber nichts da.... Alle Fest bis zum geht nicht mehr...

Wie kann man auch nur Alu-Stahl zusammenbringen? :-r Naja... musste mir neue kaufen.. hoffentlich gehen die beim nächsten mal drehen leichter lose
Greetz Lars

Biete:
  • G2 HM Phase III ESD HS.1953/6 (auf Vr6 gefahren, Zustand 2)
  • G3 BKV mit ABS aus 75 PSler (Zustand 2-3)
  • Vr6 Zylinderkopf zerlegt (aber komplett)

Redface

Anfänger

  • »Redface« ist männlich
  • »Redface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 28. Juli 2005

Wohnort: Randersacker

Autos: Golf 3 GT Special

9

Donnerstag, 8. Juni 2006, 11:50

Ist noch kein Inox-Line von KW ... handelt sich noch um ein Stahlteil :D

Harti

Moderator & VIP-Member

  • »Harti« ist männlich

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Heilbronn

Autos: Corrado VR6, Golf 2 Edition Blue (PF->PG->ABV->ABF!!)

10

Donnerstag, 8. Juni 2006, 12:58

Meins war auch Stahl. Ging trotzdem nichts mehr.

zpeedy

Fortgeschrittener

  • »zpeedy« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 1. August 2003

Wohnort: 88410

Autos: 35i 19e 86c 986

11

Donnerstag, 8. Juni 2006, 13:18

Zitat

Original von TieffliegerLars
Ham die nicht unterschiedliche Gewinde die Stahl und die Inox Varianten? ich glaube 52mm und einmal 54 mm durchmesser...


auch die inox haben noch verschiedene gewinde gehabt (und habens immer noch?)

andreas

Profi

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 26. März 2002

12

Donnerstag, 8. Juni 2006, 13:20

also ich wei- ja nicht. mein nun bald 6 jahre altes fk geht noch immer. die eine seite halbwegs leicht und ohne werkzeug, wenn es mal lose ist.

bei der anderen muss man schon dolle zureden und selbst dann geht es nur sehr schwer.

am besten ist noch ber nacht mit wd40... einwirken lassen.

zpeedy

Fortgeschrittener

  • »zpeedy« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 1. August 2003

Wohnort: 88410

Autos: 35i 19e 86c 986

13

Sonntag, 11. Juni 2006, 14:12

hier mal noch bilder wie ichs gemacht hab, bzw. wies ausgesehen hatt.


Eddi_Controletti

Erleuchteter

  • »Eddi_Controletti« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

14

Sonntag, 11. Juni 2006, 15:36

Zitat

Original von zpeedy
hier mal noch bilder wie ichs gemacht hab, bzw. wies ausgesehen hatt.


Schöne Arbeitschuhe haste angehabt. :D

Ne andere Frage. Selbst bei den Inox-Gewinden sammelte sich ja, besonders über den Winter, darin Dreck an. Was hat sich denn als wirksamer Schutz des Gewindes erwießen?

Grüße

andreas

Profi

Beiträge: 766

Registrierungsdatum: 26. März 2002

15

Sonntag, 11. Juni 2006, 15:42

mach nen fahrradschlauch rüber. wenn der gut anliegt, dann kommt vielleicht feuchtigkeit runter, aber dreck kommt nicht mehr ran. sollte man dann von oben und von unten ran schieben.

zpeedy

Fortgeschrittener

  • »zpeedy« ist männlich

Beiträge: 461

Registrierungsdatum: 1. August 2003

Wohnort: 88410

Autos: 35i 19e 86c 986

16

Sonntag, 11. Juni 2006, 17:41

der dreck geht eigentlich, wenn man es ein wenig abbürstet und mit hochdruck reinigt. das ist nicht so das problem beim inox.

sonst wäre wachs ne möglichkeit oder wie gesagt so n gummischlauch oder ähnliches.

ich hab noch schönere schuhe ;)

  • »turboman« ist männlich

Beiträge: 891

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2003

Wohnort: Sassenburg/Nds

Autos: seit 20 Jahren meinen Golf 3 / div. Alltagsautos

17

Sonntag, 11. Juni 2006, 17:50

Irgendwo habe ich mal was gelesen von stinknormalem Isolierband. Ist m.E. die vermutlich beste Lösung, zumindest wenn die optimale Höhe eingestellt ist und nicht mehr öfter "gedreht" werden soll stört´s auch nicht.
Gruß,
Michael

rac14

Anfänger

  • »rac14« ist männlich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 20. September 2005

Wohnort: Harz

Autos: Golf 2 GTI

18

Montag, 12. Juni 2006, 19:27

Bevor man bei dem Iloxx etwas verstellt, erst unten sauber machen und runter drehen. Danach das obere Gewinde reinigen und hochdrehen. Hatte so durch diese Weise noch nie Probleme mit meinem Gewinde! Iloxx rules!!!
Mir ist beim Duschen letztens der Lappen vom Haken gefallen. Dann hab ich ihn wieder aufgehängt...