Du bist nicht angemeldet.

turbojochen

Schüler

  • »turbojochen« ist männlich
  • »turbojochen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Wohnort: Harz

Autos: Golf II VR6 Turbo, Golf II RP

1

Montag, 25. Januar 2016, 16:46

Golf 2 bremst nach Motorstart nur auf der Hinterachse bis Reifen blockieren, Hilfe!!!

Hallo zusammen,
ich habe folgendes Problem:
Ich fahre nach dem Motorstart ein Stück und bremse. Dabei bremst nur die Hinterachse bis die Räder blockieren. Man merkt deutlich, dass die Bremswirkung auf der Vorderachse nicht da oder viel geringer ist als es sein sollte. Nach ein paar Bremsversuchen ist alles beim Alten und der Golf bremst wie er soll. Es ist ein Golf 2 Bj. 89 90Ps RP hinten mit Trommelbremse. Der Bremskraftregler an der Hinterachse ist gängig und die Einstellung wurde nicht verändert bzw ist nicht lose. Bremsflüssigkeit ist relativ neu und es fehlt nichts im Behälter. Unterdruck liegt am Bremskraftverstärker an. Hatte das hier schonmal jemand??? Über Tips würde ich micht freuen

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

2

Dienstag, 26. Januar 2016, 20:30

Da ist mit Sicherheit der Hauptbremszylinder hin.

ABS ja/nein?

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 122

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Golf 4 Cabrio Colour Concept - Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

3

Dienstag, 26. Januar 2016, 21:28

Kann es nicht auch der Bremskraftverstärker sein? Glaub ich hatte das auch mal, da die Membran kaputt.
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

turbojochen

Schüler

  • »turbojochen« ist männlich
  • »turbojochen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Wohnort: Harz

Autos: Golf II VR6 Turbo, Golf II RP

4

Dienstag, 26. Januar 2016, 23:38

ABS hat er keins. Wenn´s der Verstärker wäre, müßte doch der Pedalweg länger werden oder? Dies ist nicht der Fall.

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

5

Donnerstag, 28. Januar 2016, 00:53

Hallo Hüpfi!
Nein, das kann nicht der Bremskraftverstärker sein. Der BKV drückt auf eine Stange die von hinten in den HBZ geht.

Und wenn eine der Membranen gerissen wäre unterstützt er halt einfach nicht mehr. Die Bremsverteilung beeinflusst das nicht.

Da ist eindeutig der HBZ hin ... Ich vermute, dass die Dichtmanschette des mittleren Kolbens hin ist. Dann strömt die Bremsflüssigkeit beim Niedertreten des Pedals in dem einen Bremskreis in den Vorratsbehälter zurück ohne Druck aufzubauen.

LG,
Matse

turbojochen

Schüler

  • »turbojochen« ist männlich
  • »turbojochen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Wohnort: Harz

Autos: Golf II VR6 Turbo, Golf II RP

6

Donnerstag, 28. Januar 2016, 02:23

danke Matse für die gute Beschreibung, klingt plausibel. Ich werde mir die Tage einen neuen HBZ besorgen und dann berichten.... Danke

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 122

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Golf 4 Cabrio Colour Concept - Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

7

Donnerstag, 28. Januar 2016, 10:26

Dann muss es bei damals so bei mir gewesen sein Matse :wave: Hatte glaube beides getauscht und dann ging es wieder :smoke2:
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

Maddin

Meister

  • »Maddin« ist männlich

Beiträge: 2 575

Registrierungsdatum: 13. März 2002

8

Donnerstag, 28. Januar 2016, 16:47

Mal als Denkanstoß, es gibt keinen "mittleren" Kolben im hbz, das teil heißt nicht umsonst tandemzylinder. Und selbst wenn es da ein Problem mit einem Kolben gibt, würde nicht eine komplette Achse ausfallen, sondern eine Seite vorne und die andere Seite hinten. Es gibt die diagonale bremskreisaufteilung schließlicht nicht umsonst.

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

9

Freitag, 29. Januar 2016, 01:29

Hallo Maddin,
doch, den mittleren Kolben gibt es. Schaue Dir einfach eine Schnittzeichnung eines Tandemzylinders einmal an, dann weißt Du auch was ich gemeint habe.

Es gibt aber verschiedene Varianten, die Bremskreise an die vier Räder zu bringen. Es gibt HBZ mit zwei Abgängen wo jeweils ein ganzer Kreis vom HBZ weggeht und dann per T-Stück dahinter verteilt wird. VW setzt aber bei Fahrzeugen ohne ABS eigentlich solche HBZ mit vier Abgängen ein die intern im HBZ auf jedes Rad verteilen und wo vier Leitungen für die Räder direkt einzeln an den HBZ gehen. Falls dort Dichtungen des mittleren Kolbens kaputt gehen ergeben sich schon einmal solche Fehlerbilder, je nachdem wohin die Undichtigkeit besteht.

Die Bremskreisaufteilung hat nicht zum Ziel, einen Defekt im HBZ zu überbrücken sondern nur zwei Kreise zu schaffen damit bei einer Undichtigkeit eines Kreises wenigstens ein zweiter zur Verfügung steht um das Auto noch abbremsen zu können.

Und diagonal müssen sie auch nicht zwingend aufgeteilt sein. Zusammen mit gestuften HBZ gibt es auch vorne/hinten-Aufteilungen. Diagonal sind sie nur im VW-Konzern aufgeteilt, weil das zum Einen kein Überbremsen der HA bei Ausfall des VA-Kreises bewirkt und zum Zweiten was viel wichtiger ist zusammen mit dem negativen Lenkrollhalbmesser das richtige Korrekturmoment dazu aufbaut so dass selbst bei Ausfall eines Bremskreises noch gut und spurstabil verzögert werden kann.

Bei einem HBZ-Defekt ist das aber nur Makulatur ...

Seit dem Mark04-ABS haben die HBZ auch wieder nur zwei Abgänge weil die Verteilung auf die Räder im Hydroteil des ABS geschieht ...

LG,
Matse

Wolle

Anfänger

  • »Wolle« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2015

10

Montag, 1. Februar 2016, 16:27

Mal eine Frage: Wenn der theoretisch ABS hätte, was hätte denn dann das Problem sein können? Also wo liegt der Unetrschied ABS / kein ABS? :sorry:

turbojochen

Schüler

  • »turbojochen« ist männlich
  • »turbojochen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 14. März 2011

Wohnort: Harz

Autos: Golf II VR6 Turbo, Golf II RP

11

Montag, 1. Februar 2016, 20:47

so, habe nun den HBZ gewechselt, die Bremsanlage entlüftet und das Problem ist weg. Hat wohl tatsächlich am HBZ gelegen. Danke für dir Tips. :danke:

Matse

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

12

Montag, 1. Februar 2016, 21:52

@turbojochen:
Schau an, ist ja schön, dass es geklappt hat.

@Wolle:
Es gibt beim Golf II mit ABS einen völlig anderen Bremskreisaufbau und auch die technische Druckerzeugung ist anders. Und wenn man die gerne genommenen Mark20-Umbauten herannimmt gibt es noch eine Kombination, die dazu kommt.

Also:
Golf II ohne ABS:
Zwei Kreise, HBZ mit vier Abgängen und wie Maddin schon richtig gesagt hat in Diagonalaufteilung. Das bedeutet zwei Bremskreise zu je zwei Radbremsen pro Kreis, einer vorne links + hinten rechts und ein zweiter vorne rechts + hinten links. Der HBZ hat vier Abgänge und verteilt die Kreise intern durch Bohrungen, Bypassöffnungen und entsprechende Dichtmanschetten. Prinzipiell ist es aber ein klassischer Tandemhauptbremszylinder mit zwei Kolben etc etc etc ... Hier ist der beschriebene Fehler aufgetreten und die Funktion wie beschrieben.

Golf II mit Mark02/03 (mit EDS):
Jetzt ist das ganz anders. das Mark03 ist ein sogenanntes Dreikanal-ABS. Das bedeutet in diesem Falle, dass die Kreise vorne getrennt sind und die HA auf einem Kreis hängt. Also Kreis 1 vorne links, Kreis 2 vorne rechts und Kreis 3 HA. Bei den Autos geht nach hinten auch nur eine Bremsleitung und vor dem BKR steckt im Kreis ein T-Stück. Einen klassischen HBZ gibt es auch nicht weil das Mark02/03 hydraulisch unterstützt und die Fußbremskraft nur auf die vorderen beiden Bremskreise wirkt. Die Hinterachse wird rein durch das ABS modulliert und hat keinerlei hydraulische Verbindung zur Vorderachse. Das merkt man an zwei Dingen: 1. ohne Zündung an oder mit gelber Lampe an weil BKV durch massives Pumpen druckleergepumpt bremst das Mark02/03-Fahrzeug nur mit der Vorderachse und 2. das klassische Entlüften mit der Pumpmethode funktioniert beim Mark02/03 nicht mehr. Da dreht man hinten einfach den Nippel auf, tritt vorne aufs Pedal und lässt die Pumpe das ganze System durchpumpen. Somit würde hier wenn die HA einzig bremste ein totaler Defekt im Hydroaggregat vorliegen so dass aus irgendeinem Grund (Ablassventile undicht oder fehlgesteuert zum Beispiel) an der VA die Bremsdrücke gleich flöten gehen und nur die HA befeuert wird. Also grundlegend in der Ursache.

Golf II mit Mark20:
Nun ist das wieder anders. Es handelt sich um ein Vierkanal-ABS mit mechtronischer Einheit. Das bedeutet in diesem Falle wieder klassische Diagonalaufteilung mit zwei Bremskreisen wie bei Fahrzeugen ohne ABS. Nur, beim Mark20 hat der HBz nur zwei Abgänge, also jeweils Bremskreis 1 und 2 und geht damit oben in die HBZ-Eingänge der mechatronischen Einheit. Diese hat dann darunter vier Abgänge zu den jeweiligen Rädern und macht die Verteilung der Bremskreise auf die Radbremsen. Hier kann ein Defekt im HBZ damit nur zum Komplettausfall eines Bremskreises führen und keinesfalls zu einem komischen Verhalten über die Diagonalen hinweg. Würde dies hier dann auftreten wäre nicht der HBZ sondern die mechatronische Einheit defekt. Hier können die gleichen Ursachen wie beim Mark02/03 gelten, also defekte oder fehlgeregelte Ventile, die für das komische Verhalten sorgen.

Im Prinzip ist das wie beim Mark20 auch beim Mark04 der Fall. Das Scheißdingens verbaut aber eh keiner freiwillig weil es absolut nichts taugt und ohne Ende fehleranfällig ist ... Da reißen und bröseln im fortgesetzten Alter gerne die Folienleiter im Hydroaggregat und das ist nahezu irreparabel, also Austausch ... Dann kann es auch gleich raus und ein Mark20 rein ...

LG,
Matse

Wolle

Anfänger

  • »Wolle« ist männlich

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2015

13

Mittwoch, 3. Februar 2016, 15:19

Ach krass, wieder etwas gelernt :thumpup2: