Du bist nicht angemeldet.

GTIler79

unregistriert

1

Sonntag, 10. Januar 2010, 19:46

RP Fit Machen,oder umbau von RP auf PF?

2 möglichkeiten:

RP Komplett Fit machen mit neuen Pleuellager, Kopfdichtung etc da 300tkm runter. Was würde ihr da alles gleich mit machen?
G Nocke, Kopf Planen, Neu Abdichten,



Oder den RP auf PF umbauen?

Würde man durch den Kopf mit Auspuff vom PF Kabelbaum etc den Unterbau von RP behalten können?

VW Fuhrpark

Schüler

  • »VW Fuhrpark« ist männlich

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 21. November 2004

Wohnort: Bad Harzburg

Autos: 87er Polo Classic, 94er Vento, 88er T3, 90 Polo Steili und 94er Jeep Grand Cherokee

2

Montag, 11. Januar 2010, 08:42

Naja, mit Pleuellager einfach tauschen ist es aber nicht getan, Erfahrungsgemäß hast du einige kleine Einlaufspuren, also zumindest Kurbelwelle ausbauen und die Lagerstellen überprüfen und läppen lassen ist das mindeste was du machen solltest wenn du die Pleuellager anfasst, ansonsten wäre es ja unsinnig die Pleuellager auszutauschen, wenn keine Verscheißspuren dran sind. Verschleiß wird aber sein, also überprüfen und bearbeiten löassen, das gleiche kannst du dann auch mit den Kurbelwellenlagern machen, wenn die einmal bereits draußen ist und dann würd ich sie noch kurz wuchten lassen, das wars. Die gleiche Prozedur hättest du auch mit sicherheit bei einem möglichen Umbau auf den PF, da würde ich auch nichts mir nichts dir nichts blind einen Fremden Motor einbauen, den ich womöglich auch noch nicht mal kenne. Zylinderkopf würde ich checken und komplett revidieren, also schaftdichtung ist das mindeste. G Nocke ist ne gute sache, wenn du eine hast oder günstig bekommst, ansonsten 268er Schrick. Tassenstößel würde ich auch kontrollieren, wenn da ersatz nötig ist, nehm die leichten 50g aus dem VW Regal, die normalen wiegen 83g, da hat dein Kurbeltrieb gleich nochmal ein ein bisschen leichtere unbewegliche massen. Kopf planen aber nur mäßig also das nötigste, da du ansonsten beim RP die Schwierigkeit bekommst, das die Steuerzeiten ohne Einstellbares Nockenwellenrad nicht mehr passen. Einspritzung kannst du auch mit wenig aufwand auf ein wenig mehr leistung bekommen, z.B. mit dem sogenannten Cent-Tuning, würde aber um es richtig anzustellen wenn du die möglichkeiten hast das Drosselklappenteil Aufspindeln und ne etwas größere Drosselklappe einbauen, fertig. Alles in allem würde der RP um einiges mehr her machen, als ein Serienmäßiger PF, nur beim PF würden übern daumen gepeilt mehr kosten auf dich zu kommen, als beim revidieren und umbauen des RP's. Option beim RP wäre auch noch Zylinderkopf kanäle glätten und Fächerkrümmer, oder aber Krümmer und Hosenrohr vom PF/G60 nur müsstest du da den Flansch zum Kat umändern.

Ich hoffe das ist schonmal eine hilfestellung, wenn du die leistungssteigernden optimierungen weglässt hast du natürlich auch nen super Motor, einfach zu reparieren und nicht allzu anfällig.


Edit:
Achso, Kopf vom PF auf den RP, das ist schwierig, wegen Tüv, wenn dir das egal ist, dann ist dies machbar, die Verdichtung ist aber anders als beim PF.
Ich kanns nicht lassen :-)

LA7V

Anfänger

  • »LA7V« ist männlich

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 5. März 2009

Wohnort: 34***

3

Montag, 11. Januar 2010, 17:10

Muss man, wenn der RP einen PF-Kopf bekommt, nicht auch die Digifant Einspritzung mit allem drum und dran einbauen?

Mit dem PF Kopp alleine ist's doch nicht getah? RP hat ne Monojetronik, oder?

LJ240

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 11. November 2007

Wohnort: Kirchdorf

Autos: Golf II

4

Montag, 11. Januar 2010, 17:24

ein klares jein.... man kann dn pfkopf mit der digifant nehmen, oder stopfen in die hüseln pessen und die monojet weiterfahren... über legalität soll sich jeder selbst gedanken machen. in der suche gibs dazu auch einige themen. gruß wulf

GTIler79

unregistriert

5

Montag, 11. Januar 2010, 18:57

Also den RP einfach die Pleueellager wechseln würde ich net für schlecht befinden, auch ohne KuWe. Oder sind die immer angegriffen?
Mit Ansaugbrücke, Kopf, G Nocke, PF Krümmer, Kat etc mit DUB Racers Chip sollte da gut was gehen.

Ironflak

Fortgeschrittener

  • »Ironflak« ist männlich

Beiträge: 529

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Wohnort: Kassel

Autos: Golf2 GTI Edition oNe

6

Montag, 11. Januar 2010, 19:30

Kurbelwellenlager bekommen sehr selten was ab,sind eher die Pleullager.....wenn mann natürlich länger mit verschlissenen Pleullager unterwegs ist kann sich das durchaus auf den gesamten Kurbeltrieb auswirken!

Zitat

G Nocke ist ne gute sache, wenn du eine hast oder günstig bekommst, ansonsten 268er Schrick. Tassenstößel würde ich auch kontrollieren, wenn da ersatz nötig ist, nehm die leichten 50g aus dem VW Regal, die normalen wiegen 83g, da hat dein Kurbeltrieb gleich nochmal ein ein bisschen leichtere unbewegliche massen. Kopf planen aber nur mäßig also das nötigste, da du ansonsten beim RP die Schwierigkeit bekommst, das die Steuerzeiten ohne Einstellbares Nockenwellenrad nicht mehr passen.
Was das fürn Humbug :tock: 50gr Stößel ? dreh die Schwungscheibe ab und lass sie feinwuchten kommt Dich billiger und tut sein zweck...bevors jetzt losgeht mit blabla Kw mitwuchten..STOP! es ist kein Rennmotor der hohe drehzahl gibt...

Kopf planen 3 -4 /10tel sind locker drin und erst recht mit so ner weichen Nocke,da brauch er kein NWrad...

Selbst das ganze Vorhaben bezeichne ich als Humbug....

Erst gestern is in Ebay ein seriöses Angebot aus gelaufen Siehe Da! ......komplettes Umbaupaket PF mit nachweislichem Tachostand usw,zu dem Preis deutlch billiger als sein Tuningvorhaben :!:

V
öllig Wertloses Gerät Ohne Logische F
unktion mit GehirnToten insassen :D



VW Fuhrpark

Schüler

  • »VW Fuhrpark« ist männlich

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 21. November 2004

Wohnort: Bad Harzburg

Autos: 87er Polo Classic, 94er Vento, 88er T3, 90 Polo Steili und 94er Jeep Grand Cherokee

7

Montag, 11. Januar 2010, 20:00

@ Ironflag

ich sag nur, wer lesen kann, ist klar im Vorteil, naja, soviel dazu.


@ LA7V

Davon geh ich aus, wenn er schreibt Kabelbaum und alles mitbenutzen, nur RP Block als Unterbau lassen.


@ GTIler79

Ja klar, Pleuellager reichen eigentlich immer, nur immer überprüfen, wenn du das messwerkzeug nicht dazu hast, dann lass es von deinem Motorenbauer in der nähe prüfen, mit nachläppen kost nicht viel, dann kannst du beruhigt die neuen Pleuellager einsetzen, schrieb ja, das es nutzlos ist, wenn du die einfach tauscht, denn was hast du davon, das du neue einsetzt, die sich sofort wieder auf das schlechte Lagerstelle einschleifen auf der Kurbelwelle, deshalb schrieb ich ja, das es sonst unsinnig wäre. Beim Radlager als beispiel tauscht man ja auch die innere Schale mit, weil die ja auch einlaufspuren hat. Deswegen sind es ja tauschbare Lagerstellen.
Ich kanns nicht lassen :-)

GTIler79

unregistriert

8

Dienstag, 12. Januar 2010, 15:34

Kann man die G60 Dichtung fahren am RP?

VW Fuhrpark

Schüler

  • »VW Fuhrpark« ist männlich

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 21. November 2004

Wohnort: Bad Harzburg

Autos: 87er Polo Classic, 94er Vento, 88er T3, 90 Polo Steili und 94er Jeep Grand Cherokee

9

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:32

@ GTIler79

im Prinzip ist das möglich, Zylinderkopfschrauben sind die selben wie beim RP. Würde an deiner stelle vorsichtig probieren, da ggf. die Ventile aufsetzen könnten im OT. Aber ich denke das würde passen, da der RP nicht so hoch Verdichtet ist. Hab es noch nicht ausprobiert, must du gucken. Achso, nützt dir aber nicht allzuviel, weil die Monojettronic Einspritzung des RP's diese Kenngröße nicht mit einbeziehen kann. Müsstest dann mindestens super, wenn nicht super Plus fahren, denn der RP hat keine Klopfsensoren.
Ich kanns nicht lassen :-)

GTIler79

unregistriert

10

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:33

Glaub kaum das bei der 9.0-1 Verdichtung schon was passiert...

Gibts hier einen RP Tuning Thread? Finde keinen

VW Fuhrpark

Schüler

  • »VW Fuhrpark« ist männlich

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 21. November 2004

Wohnort: Bad Harzburg

Autos: 87er Polo Classic, 94er Vento, 88er T3, 90 Polo Steili und 94er Jeep Grand Cherokee

11

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:39

Na wie gesagt, die Metall Kopfdichtung des PG Motors bringt dir eigentlich keine Vorteile. Der ABS Motor (Golf 3 90PS) ist der gleiche wie der RP, also RP Nachfolger, der mat nur als Unterschied die Monomotronic EInspritzung, ein leicht geändertes Einspritzgehäuse und serienverdichtung von 10:1 und der benötigt Super Benzin, aber auch mit 90PS wie das der RP schon mit 9:1 schafft. Geht dort nur um die einzuhaltenden Abgasvorschriften, deswegen wurde die Verdichtung erhöt beim ABS Motor, mehr ist das nicht. Also wenn du dir da mehr Leistung von versprichst, kauf dir lieber ne Vernünftige Nockenwelle.
Ich kanns nicht lassen :-)

GTIler79

unregistriert

12

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:46

Dub Racers CHIP mit Nocke vom G,
G60 Kopfdichtung, PF Krümmer mit Kat, Ansaugbrücke und Monoeinheit bearbeitet. sollten 100-105PS rumkommen.

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

13

Dienstag, 12. Januar 2010, 20:50

Wohl eher G Nocke vom PF, die vom PG ist eher lahm, da holt es der Ladedruck raus ;)
:zwinker2:

VW Fuhrpark

Schüler

  • »VW Fuhrpark« ist männlich

Beiträge: 118

Registrierungsdatum: 21. November 2004

Wohnort: Bad Harzburg

Autos: 87er Polo Classic, 94er Vento, 88er T3, 90 Polo Steili und 94er Jeep Grand Cherokee

14

Dienstag, 12. Januar 2010, 21:22

Einfach nur ne 268er Schrick und du hast auch deine definitiven 100PS Wenn du nen guten Motor hast auch ein wenig mehr. Chip ist völliger humbug bei einem Saugmotor und auch noch bei dem RP, was soll denn da der Chip ändern??? Erhöhe doch einfach mal spaßeshalber den Druck manuell an deinem Einspritzventil, da wirst du sehen was das alleine schon bringt, die vier kleinen Schrauben ab, deckel runter nen zwischenplättchen rein, viele nehen einfach ein 1 Cent Stück (deswegen der Name Cent Tuning), deckel drauf, schrauben wieder rein und siehe da, das Motörchen surrt schon ganz anders, jetzt ne vernünftige Nocke rein und gut ist. Würde dir auch bevor du erst PF/PG Krümmer Hosenrohr und Kat holst gleich eher nen Fächerkrümmer empfehlen, wenn du da dran willst. Das Hosenrohr mit dem Krümmer zu verbinden und den Umbau der Lambdasonde ist schon ne fummelei da brauchst du sicherlich externe Hilfe. Wenn das sein soll, nehm vernünftigen Fächerkrümmer plus 200 Zeller rennkat. Hab gute erfahrungen mit den dingern von Magnaflow gemacht, trägt dir der tüv auch relativ Problemlos ein. Danach kann der Motor schön durchatmen, wenn du ihm auf der Ansaugseite noch nen vernüntigen Austauschplattenfilter aus Baumwolle gönnst sofern du den nicht schon hast. Und siehe da du hast saubere 100-110PS die richtig gut gehn. Anstatt der 268er Schrick kannst du auch die PF Nocke nehmen wenn du die irgendwo bekommst, die G60 ist wirklich nicht so überragendst toll, da wie "TPunkt" schon schreibt die für Ladedruck ausgelegt ist, die hat ganze andere Überschneidungswerte zwischen ein und auslass, nicht wirklich gut für einen saugmotor, habe allerdings auch selbst schonmal ne PG Nocke in einen RP verbaut, mann merkt was, aber nicht das non plus Ultra.
Ich kanns nicht lassen :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »VW Fuhrpark« (12. Januar 2010, 21:46)


Ironflak

Fortgeschrittener

  • »Ironflak« ist männlich

Beiträge: 529

Registrierungsdatum: 17. September 2005

Wohnort: Kassel

Autos: Golf2 GTI Edition oNe

15

Mittwoch, 13. Januar 2010, 15:24

Chip ist völliger humbug bei einem Saugmotor
:lol :lol :lol Das musste mir aber mal erklären..... LOL !

V
öllig Wertloses Gerät Ohne Logische F
unktion mit GehirnToten insassen :D