Du bist nicht angemeldet.

Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

1

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:14

Golf 2 Diesel 1V mit Turbo?

Moin Jungs!

Hat der 1V ab Werk einen Turbo? Hab nämlich nen 1V wo ein Turbo drauf ist, die passende Einspritzpumpe fehlt aber. Hab ne stinknormale Einspritzpumpe ohne den Anschluss für die Druckleitung. Der Turbo pfeift zwar aber wirklich Druck kommt da nicht. Das mit dem 1V steht hinten auf dem Aufkleber, beim Motor kann ich den MKB einfach nicht finden, muss aber auch zugeben das ich das nicht genau weiss wo der zu sitzen hat.

Also wurde bei mir mit dem Turbo gepfuscht oder mit der Einspritzpumpe?

  • »volatile void« ist männlich

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Wohnort: Heilbronn

Autos: Audi A3 1.8T

2

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:18

Ja, hat einen Turbo.
Gruß, Thomas

Audi A3 1.8T | AUM 150 PS | ebonyschwarz-perleffekt #LZ9W

3

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:31

Schmeiß die Kacke raus. Der hat absolut keine Daseinsberechtigung.
Null Power, und unsinniger Kat. 60PS bei 430€ Steuern ? Antritt wie ne Wanderdüne.
Das rechnet sich einfach nicht.

Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

4

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:34

Kat = 0
Steuer = 0

Jaja Auswandern lohn sich :-)

Aber jetzt mal im ernst. Muss an die Einspritzpumpe nicht ein Schlauch für den Druck?

5

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:41

In einem land ohne KFZ-Steuer rechnet sich das Ding ja mal überhaupt nicht.
Wenns doch ncihts kostet, dann doch bitte einen Motor mit Power ohne Ende.

Was meinst Du mit Schlauch für den Druck? Ich find leider die Bilder von meinem Umbau nicht. Da hättste den nMüll komplett unverbastelt gesehen.

Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

6

Dienstag, 6. Oktober 2009, 19:48

1V ist nur das Winterauto. Für den Sommer hat es andere Geräte.

An dem Golf wird nichts gemacht, es kommt nur den Standheizung rein und das wars, hab nicht einmal einen gescheiden ESD, ist abgefault und stattdessen gab es ein normales Rohr.


Ich kenn die Pumpe wo ich habe und dann noch eine vom T2 mit ner Turbomaschine, dürfte an für sich der gleiche sein. Beim T2 war noch eine Art Ventil auf der Pumpe drauf und der Kraftstoffanschluss war seitlich. Bei mir fehlt eben dieses VEntil/Schlauchanschluss. Das ist ein großer Bollen wo fehlt.


Meine sieht aus wie hier:

http://cgi.ebay.de/VW-Golf-2-II-1-6-Dies…id=p3286.c0.m14


und so hier sieht die aus wo ich von einem T2 kenne. Links oben auf dem BIld hat es einen Schlauchanschluss.

http://cgi.ebay.de/Dieselpumpe-Einspritz…id=p3286.c0.m14



Welche pumpe gehört nun an den 1V? Die erste kleine oder die große mit dem Klumpen drauf?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kappo« (6. Oktober 2009, 21:14)


Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

7

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 21:00

Naa hat niemand einen 1V unter der Haube?

dynamiteGolf

Anfänger

  • »dynamiteGolf« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Hannover

Autos: Golf II, Passat 3C Variant

8

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 23:35

Hi

Hab den identischen Motor in meiner Winterhure.
Unsere Pumpen haben keine Volllastanreicherung, deshalb sieht sie anders aus. Hab mich auch schon gewundert.
Hab mir auch schon Gedanken zum Ladedruck gemacht, aber ohne LDA spiel ich da nicht rum. Auch nicht für die 0,8 Bar Original-LD.
Koffer läuft und Dach ist drauf und Heizung funzt, was will man mehr?
MfG Stephan :wink

Ach so: die Kleine (erste)

Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

9

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 07:16

Alles kalr, jut dann ist da wohl nichts zu machen :-) Aber was ist ein LDA, rein interessehalber.

dynamiteGolf

Anfänger

  • »dynamiteGolf« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Hannover

Autos: Golf II, Passat 3C Variant

10

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 08:21

Hi
LDA = Ladedruckanzeige
Unser Motor ist der undankbarste Dieselmotor in Sachen Tuning den VW entwickelt hat. :-a
MfG Stephan :wink

11

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 11:41

Irgendwer hier aus dem Forum hat meinen 1V gekauft. Der meinte, man müsse nur den Ladedruck entsprechend dem GTD Motor anheben und kommt auf 70-80PS.

Die Fotos hab ich leider nicht mehr gefunden. :wink

dynamiteGolf

Anfänger

  • »dynamiteGolf« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Hannover

Autos: Golf II, Passat 3C Variant

12

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 18:16

Glaub ich auch, aber die Kosten für die Pumpe den Turbo und den anderen Düsen plus Abstimmung dürften, von
den Kosten her, für einen GTD-Motor(80Ps Serie) reichen.Und der hat dann nen Ladeluftkühler serie drin.
1,3 bar macht auch der Originallader, aber wie lange? :arsch:

jockelSZJ

Anfänger

  • »jockelSZJ« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2003

Wohnort: Bayern

Autos: 35i TD

13

Dienstag, 13. Oktober 2009, 15:25

Mahlzeit!



Der 1V war mal ein "Umweltdiesel", deshalb hat er einen Turbo aber keine LDA (ind dem Fall Ladedruckanreicherung) an der ESP (Einspritzpumpe).

Der Turbo ist kleiner als der vom 70 PS (JR), hat den Vorteil daß er schon früher anspricht, macht ab ca. 2000 Upm Druck, der vom JR ab ca. 2800 Upm.

Turbos gleicher Größe sind am SB/RA (80 PS LLK) und am AAZ (1,9L TD) verbaut.

Um dem 1V mehr Leben einzuhauchen braucht man ne ESP mit LDA vom JR oder SB/RA, die passt p&p.

Alternativ kann man einen LDA Deckel auf die vorhandene ESP bauen, man sollte sich dazu aber mit ESPs auskennen.....

Je nach Einstellung (Förderbeginn, Fördermenge) sind rußarme 70-80 PS bei Originalladedruck drin.

An den Düsen muß man nix ändern, die sind beim 1V normalerweise schon auf den Öffnungsdruck der Turbos, 155 bar, eingestellt.

Für mehr Leistung sollte man einen LLK einbauen, dann kann man mit dem Ladedruck auch höher gehen ohne daß gleich die Kopfdichtung platzt oder sich der Kopf verabschiedet; Div. Erfahrungen nach gehen bis zu 1,2 bar rel. problemlos, das wären dann bis zu ca. 110 PS, vollgasfest ist das aber nicht.

Ich hoffe ich steige hier nicht ins Fettnäpfchen wenn ich ein anderes Forum verlinke:

http://www.golf3td.tk/

beschäftigt sich mit den TDs und was man so alles daran machen kann.



ciao, Jockel
'91er 35i / AAZ, TDi-Getriebe (CTN), LLK, betrieben mit Salatöl

Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

14

Dienstag, 13. Oktober 2009, 19:55

Hättest du zufällig eine paar Teilenummern von ESP mit LDA welche assen würden, bzw. würdest du wieter kommen wenn ich dir eine nenne? Hab noch eine von nem T" liegen, die siht mit meiner jetzigen identisch aus bis auf die LDA. Ich hab aktuell ja keine.

Überleben die Kolben denn eine ESP mit LDA? Nicht das die mit weg schmelzen. Das Auto ist eine WIntergurke. Der Tausch der ESP ist ein WItz, aber nicht, dass danach irgend etwas kaputt geht.

VW_Fan

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 9. September 2009

15

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 14:08

Ist kei prob. für den motor, der 1V Motor ist baugleich zum JR SB RA , also 70+80pser. unterschiede sind im detail: Ansaugbrücke hat kein Abblasventil (ist eigentlich besser so ;) )
Pumpe hat nen kleinen Förderkolben und keine LDA, der Turbo ist Kleiner als der 70pser , der spricht also schön früh an. Er ist wie der vom 80ps aber hat keine Wasser kühlung.
Der lader ist eigentlich baugleich wie der vom 75ps 1,9er ausm 3er.
Kannst ruhig ne pumpe mit LDA verbauen und bissl hochdrehen.
wenn du die pumpe vom 70 oder 80ps nimmst und den llk vom 80pser hast halt nen 80ps td, und kannst dann die Pumpe hochdrehen und den Ladedruck anheben.

Ich kann dir dazu den link den Jockel gepostet hat nur ans herz legen, da gibts einige 1V Fahrer die nen TDI stehen lassen können ;)

Darfst halt blos nicht vergessen den Förderbeginn einzustellen.

Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

16

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:57

Und die ganzen Einstellsachen kann man sicherlich nicht zu Hause erledigen oder?

17

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 16:11

Zitat

Ich kann dir dazu den link den Jockel gepostet hat nur ans herz legen, da gibts einige 1V Fahrer die nen TDI stehen lassen können

Das kann cih mir nun überhaupt nicht vorstellen.
Die klassischen Feinde des 1V waren Gegenwing, Zulandung und Steigungen.

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

18

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 16:50

Also nen Serien 1V schiebt natürlich keine Welle, aber mit der richtigen Einstellung geht so ein Teil schon gut vorwärts.

Bin 6 Jahre nen GTD gefahren (80PS TD). Ladedruck auf 1,2 bar, Sprinter LLK, Gruppe A, Einspritzmenge und Spritzbegin angepasst. Resultat -> unter 10sek 0-100 und locker nen 107PS GTI stehen lassen. Und das alles mit nem Durchschnittsverbrauch von 5,7 Liter.

mfg
pleasure by pressure


Kappo

Fortgeschrittener

  • »Kappo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

19

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 17:27

Also wat is nu :-) Kann ich einfach eine ESP von nem T2 mit LDA dran hauen oder brauch ich spezielles MEsszeug um die Pumpe einzustellen. Es handelt sich hierbei um eine Wintergurke :-)

koni205

Fortgeschrittener

  • »koni205« ist männlich

Beiträge: 548

Registrierungsdatum: 11. Februar 2008

Wohnort: Templin (UM)

Autos: Golf II Fire&Ice - 1.8T

20

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 17:29

Ne Messuhr solltest schon haben um den Spritzbeginn wieder richtig einzustellen.

mfg
pleasure by pressure


jockelSZJ

Anfänger

  • »jockelSZJ« ist männlich

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2003

Wohnort: Bayern

Autos: 35i TD

21

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 21:17

Mahlzeit!
Du kannst jede ESP vom VW 1,6er D/TD dran bauen, falls mal Deine kaputt geht dann passt auch eine vom 54 PS Sauger.
Die ESP aus dem T3 mit der seitlich liegenden LDA hat mehrere Nachteile:
Du brauchst die dazu passenden ESL, die Membran in der LDA geht ab und zu kaputt und ist teuer oder man muß basteln können, einen Kegel kann man auch nicht ändern.
Also besorg Dir eine ESP vom JR, SB oder RA.
Eingestellt wird der Förderbeginn mit ner Meßuhr und nem entsprechenden Adapter, ausleihen oder kaufen.
Für Fördermenge, Restmenge, Leerlauf, Abriegeldrehzahl etc. reichen Schraubenzieher, 10er und 13er Schlüssel.
Förderbeginn stellt man auf den max. erlaubten Wert oder früher, also auf 1,00; Fördermenge je nachdem wieviel Ruß man akzeptieren will...
Für mehr Leistung muß dann noch Ladedruck rauf, ist nur mit LLK zu empfehlen.
"Tuning" Kegel sind meiner Meinung nach nur für den Verkäufer gut, mit dem Serienkegel kommt man auch auf 110 PS.
@gti:
nen Golf II mit SB-Motor, orig. 80 PS mit LLK, kann man innerhalb von einer halben Stunde auf 110 PS bringen, nur mit o.g. Werkzeug und etwas Baselei an der Ladedruckregelung.
ciao, Jockel
'91er 35i / AAZ, TDi-Getriebe (CTN), LLK, betrieben mit Salatöl