Du bist nicht angemeldet.

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

1

Samstag, 29. November 2008, 20:18

ABF hat kein Leerlauf!!!

Hallo,
Ich habe einen ABF Motor in mein Golf 1 cabrio eingebaut.
Heute war es soweit, ich konnte das erst mal starten!
Soweit so gut. Hat eigentlcih alles geklappt. Leider springt er nicht von alleine an. Man muß immer etwas gas geben und wenn man dieses los lässt, geht er wieder aus.
Weiß jemand was das sein kann? oder hatte das selbe auch schonmal.....????
Danke
mfg Bernd

golf variant

unregistriert

2

Samstag, 29. November 2008, 22:00

könnte sein das das leerlaufventil nicht arbeitet. zieh mal den schlauch zum aktivkohlefilter ab und starte mal. ggf. springt er an, wenn ja wird das leerlaufventil nicht arbeiten.

das ventil sitzt unter der abdeckung der zündkabel. bei zündung an sollte es summen. kannst ja mal hören.

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

3

Samstag, 29. November 2008, 22:02

Hi
Warum den Schrauch zum Aktivkolhefilter??
Damit der dann dort oben luft zieht und nicht über die Zigarre??
mfg Bernd

golf variant

unregistriert

4

Samstag, 29. November 2008, 23:23

richtig, wenn du den schlauch an der drosselklappe abziehst, zieht er von der luft. somit sollte er laufen. er wird nur sägen im standgas.

hast du mal fehlerspeicher abgefragt? ggf. auch leerlaufschalter im eimer, keine grundeinstellung gemacht, drosselklappenpoti im eimer. hast du ne digifan 3.0 oder 3.2?

hält er beim warmen motor das standgas? sollte so um die 600 - 700 umdrehungen liegen? er sägt zwar und kann sein das er aus geht nach paar sekunden.

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

5

Samstag, 29. November 2008, 23:38

Dann probier ich das mit dem Schlauch mal aus!

Ich meine das wäre eine Digifant 3.2 . Müsste aus nem 96er Cupra sein!

Wie mache ich die Grundeinstellung? Bestimmt über den Diagnoseanschluß oder??
Welcher ist der Leerlaufschalter ?? Drosselklappe richtung Spritzwand, 2 polig???

Konnte ihn bisher noch nicht warm laufen lassen. Wasserkühler ist noch nicht drin und wollte eben auc nicht die ganze Zeit gas geben bis er an bleibt....

Wenn man ihn aber auf drehzahlen um die 1000 u/min hält läuft er recht sauber... Ist nur etwas laut da der Auspuff noch nciht ganz fertig geschweißt ist.... :D

Und nochwas:
Hab das STG zum Garlock geschickt wegen der WFS. Er hjat es wohl bei sich ausprobiert und es lief einwandfrei....... Also sollte dei Grundeinstellung vom STG i.O. sein .....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »polo1bernd« (30. November 2008, 00:03)


golf variant

unregistriert

6

Sonntag, 30. November 2008, 10:56

grundeinstellung geht nur mit einem tester oder laptop.

dazu den motor warm fahren mini 80°C öl.

nun den schlauch vom druckregelventil der kurbelgehäusenetlüftung abziehen, fehler speicher abfragen, motor starten, in die grundeinstellung gehen und warten bis alle 8 bit stellen null anzeigen. dabei schauen ob der lambdawert um mehr als 0,3 volt im leerlauf schwankt. den motor nun so 1 minute laufen lassen, ohne das der venti vom kühler angeht. die grundeinstellung verlassen, sich ausloggen, fertig.

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

7

Sonntag, 30. November 2008, 11:15

Danke. Hab auch schonmal die Suche gequält! da steht ja auch etwas zur Grundeinstellung.
Muß mir auf alle fälle mal VAG.com und ein Kabel kaufen!
Und die Diagnoseleitung anschließen!!!!

Aber trotzdem versuche ich das mit der Zigarre schonmal aus.
Danke.

Wo bekommt man denn son eine Version VAG.com für den Heimgebrauch????

mfg Bernd



So hab das eben mal schnell getestet mit dem Zusatzluftschieber und dem Schlauch vom Aktivkohlefilter!
Wenn ich den Schlauch ab mache, dann läuft er so mit 1000U/min und geht auch nicht mehr aus!
Also wird wohl die Zigarre einen weg haben!


Danke für die Hilfe.
Aber Um die Software komme ich wohl doch nicht druim herum... :D

mfg Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »polo1bernd« (30. November 2008, 13:41)


8

Sonntag, 30. November 2008, 14:37

Hast du dann den offenen Schlauch verschlossen? Wenn du ihn offen lässt ist es kein Wunder, dass er mit 1000 Umdrehungen läuft :wink

Bevor du irgendwas anders tauscht oder neu kaufst solltest du eine Grundeinstellung machen. Vorher alle Unterdruckschläuche kontrollieren, ob sie dicht und vorallem RICHTIG angeschlossen sind. Speziell der zum Steuergerät!

Zitat


Grundeinstellung

1. Hardwareseitig:
Motor warmfahren (Lüfter darf nicht angehen) und dann Stecker vom Leerlaufregelventil abziehen (Motor darf nicht ausgehen). Drosselklappenschalter dient gleichzeitig als Anschlag für den Drosselklappenhebel. Den Schalter lösen und so einstellen, dass der Motor bei abgezogenen Stecker gerade noch unter 800 Umdrehungen so vor sich herdümpelt, aber nicht ausgeht. Drosselklappenschalter wieder festschrauben und Stecker für Leerlaufregelventil aufstecken. Motordrehzahl muss auf 800 Umdrehungen steigen. Es folgt nun (2.)

2. Softwareseitig:
Funktion 04 für Grundeinstellung wählen. Dann für die Digifant v3.0 Anzeigegruppe 00 / für die Digifant v3.2 Anzeigegruppe 01 wählen. Die dort angezeigte Motortemperatur muss mindestens 85°C betragen, die Lambdasondenspannung muss zwichen 0,2 und 0,8V schwanken und im rechten Feld der BinBits* darf keine Eins erscheinen, sondern acht Nullen! Den Motor mindestens eine Minute so laufen lassen.

Fertig!

Wichtig:
  • Der Fehlerspeicher sollte leer sein. GGf. vor (2.) löschen.
  • Unterdruchschläuche auf Dichtheit prüfen, da bei Falschluft hinter der DK die Leerlaufdrehzahl steigen kann.
  • Bei (2.) sollte die KG-Entlüftung vom Ansaugschlauch abgezogen werden, damit Frischluft angesaugt werden kann!


Zitat

Erklärung der Anzeigegruppe 01 bei der Digifant 3.2

1. Reihe v.l.n.r.
Motordrehzahl, Sollwert: 780...900 U/min
Kühlmitteltemperatur, Sollwert: 79...116 °C
Lambdasondenspannung, Sollwert: 0.1...0.9 V
Bin. Bits, Sollwert: 00000000 (siehe weiter unten)

2. Reihe v.l.n.r.
Motordrehzahl, Sollwert (Leerlauf): 780...900 U/min
Einspritzzeit, Sollwert: 1.00...2.50 ms
Batteriespannung, Sollwert: 10.8...15.0 V
Ansauglufttempertatur, Sollwert: 12...70 °C

3. Reihe v.l.n.r.
Motordrehzahl, Sollwert (Leerlauf): 780...900 U/min
Motorlast, Sollwert: 23...36 %
Drosselklappenwinkel, Sollwert: 0 <°
Öffnung Ventil für Leerlaufstabilisierung., Sollwert: 13...26

Bedeutung der Bin. Bits im Diagnoseprogramm
1xxxxxxx - Fehler im Fehlerspeicher hinterlegt
x1xxxxxx - Fahrstufe eingelegt (nur bei automatischem Getriebe)
xx1xxxxx - Klimaanlage eingeschaltet (nur bei Ausstattung Klimaanlage)
xxx1xxxx - Leerlaufschalter offen
xxxx1xxx - Fehler Lambdaregelung
xxxxx1xx - Drosselklappe geöffnet
xxxxxx1x - Drehzahl über 2500 U/min
xxxxxxx1 - Kühlmitteltemperatur < 80 °C

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Odium« (1. Dezember 2008, 19:38)


golf variant

unregistriert

9

Sonntag, 30. November 2008, 15:07

odium,

wenn der untredruckschlauch ab ist, zieht er darüf die luft, das der motor läuft. somit würde ich sagen, arbeitet sein leerlaufventil nicht. entweder leitungen im eimer, steuergerät defekt oder leerlaufventil fest.

er soll es mal in benzin legen.

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

10

Sonntag, 30. November 2008, 15:36

Vibriert das Regelventil bei eingeschlteter Zündung ?

Wenn nicht Stecker abziehen und am Pin vom schwarzen Kabel gegen Motormasse messen da müssten bei eingeschalteter Zündung 12V anliegen wenn nicht dann hast du einen Fehler in der Verkabelung !

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

11

Sonntag, 30. November 2008, 18:10

Ein Vibrieren oder summen konnte ich noch nicht feststellen...
Werde aber die Tage mal alles freilegen, damit ich auch dort dran komme.

Ist die Zigarre vom ABF 3 polig oder 2 polig?? Die selbe wie KR / PL????

smoggy

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 16. Juli 2006

12

Sonntag, 30. November 2008, 19:14

Ich hatte ein ähnliches Problem, plötzlich keinen Leerlauf mehr.
Hatte 12V am LRV anliegen, konnte aber aufgrund eines kack Multimeters nicht die Stromstärke messen.
Heute dann nen ordentliches genommen, festgestellt das kein quasi fast keine Stromstärke ankommt. Letzendlich war es der 28er Rundstecker am Motor, Kontaktkorosion oder sowas, Die Leitung zum Steuergerät hatte 4 Ohm da konnte sich am LRV nichts tun. Stecker wieder dran gemacht und lief :)

13

Sonntag, 30. November 2008, 19:31

Zitat

Original von polo1bernd
Ein Vibrieren oder summen konnte ich noch nicht feststellen...
Werde aber die Tage mal alles freilegen, damit ich auch dort dran komme.

Ist die Zigarre vom ABF 3 polig oder 2 polig? Die selbe wie KR / PL?


Zweipolig. Und wie garlock schon schrieb: Am abgezogenen Stecker des Leerlaufregelventils die Spannung messen. Da sollten 12V ankommen. Das Ventil ist seperat über eine schwarz/lila Leitung an Zündungsplus (Klemme 15) an G2/4 angeschlossen und über Sicherung 15 (10A) abgesichert.

Das Magnetventil für den Aktivkohlefilter wird ebenfalls über diese Leitung betrieben. Außerdem die Heizung für die Kurbelgehäuseentlüftung (Stecker ist immer vorhanden und wird falls es keine Heizung gibt auf einen Blindstecker gesteckt).

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

14

Sonntag, 30. November 2008, 19:37

Ja ich werde das mal prüfen!

Das mit den Sicherungen kann man bei meinem nicht anwenden! Der Kabelbaum wurde auf dei ZE vom Golf 1 cabrio geändert!
Auch die Heizung für die Kurbelwellenentlüftung habe ich nciht gehabt! ABF ist aus nem Ibiza Cupra.....
Aber daran wirds ja nicht liegen...

Ich prüf mal ob spannung anliegt, Wenn sie anliegt ist der ZLS defekt wenn keine da ist leigt das Problem woanders........ Richtig?

mfg Bernd

  • »Garlock« ist männlich

Beiträge: 5 251

Registrierungsdatum: 21. April 2003

Wohnort: BaWü Lörrach

Autos: Golf 2

15

Sonntag, 30. November 2008, 20:47

Die Heizung für die KGE gibts bei Deutschen Fahrzeugen nicht da ist nur ein Dummy Stecker auf dem Entlüftungsrohr !

Auf jeden fall muss das schwarz/lila Kabel an der ZE auf Zündungsplus (Klemme 15) ,die Kabelfarbe gilt nur für den Golf und Passat beim Seat weicht die Kabelfarbe ab ev. das Kabel ausmessen !

mfg
Golf 2 GTI / Bj 84 / MKB ABF / 2,0L 16V / 150 PS (170 PS)

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

16

Sonntag, 30. November 2008, 20:53

Ja das mit der KGE ist bekannt. Aber ich habe noch nichteinmal diesen Dummy!
Ich mess mal....

golf variant

unregistriert

17

Sonntag, 30. November 2008, 21:09

Zitat

Original von Garlock
Die Heizung für die KGE gibts bei Deutschen Fahrzeugen nicht da ist nur ein Dummy Stecker auf dem Entlüftungsrohr !

Auf jeden fall muss das schwarz/lila Kabel an der ZE auf Zündungsplus (Klemme 15) ,die Kabelfarbe gilt nur für den Golf und Passat beim Seat weicht die Kabelfarbe ab ev. das Kabel ausmessen !

mfg


beim seat toledo ist die leitung schwarz/blau die von g2/4 kommt und zum akf ventil, mstg, leerlaufventil und kgh geht.

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

18

Montag, 1. Dezember 2008, 18:23

So, FINALE!!!! :D

Hab eben einen ZLS bekommen! zu einem guten preis..... Hab den also auf alle fälle schonmal mitgenommen!

Plus ist auch vorhanden auf dem sw Kabel! ZLS surrt auch aber hört sich so an als wenn da was nicht gangbar ist.... also hab ich ihn mmal in Benzin eingelegt..... nach 2 min hörte er sich schonmal ganz gut an aber funzte noch nicht.
Hab ihn jetzt mal im Benzin liegen lassen, evtl. ist er ja noch zu retten!

Den neuen ZLS den ich bekommen habe hab ich natürlich auch ausprobiert.... Alles bestens! Leerlaufdrehzahl ist zwar knapp über 1000 U/min aber das wird daran liegen, das ich etwas an den Drosselklappenschalter gespieltz habe.....

Also, Danke an alle!!

mfg Bernd

19

Montag, 1. Dezember 2008, 19:39

Sag mal liest du dir überhaupt die Beiträge durch, die wir hier schreiben? Du sollst nicht am Leerlaufschalter "rumspielen", sondern den RICHTIG einstellen :motz

Bevor du irgendwas anders tauscht, neu kaufst oder irgendwo rumspielst solltest du eine Grundeinstellung machen!!!

ABF hat kein Leerlauf!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Odium« (1. Dezember 2008, 19:40)


polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

20

Dienstag, 2. Dezember 2008, 09:52

Hi
Klar lese ich mir die sachen durch!!!!
Aber fakt ist, das:
- der gar kein Leerlauf hatte und das nur durch einen Defekt kommen konnte!
- Das STG beim Garlock war und es bei ihm super llief ohne Probleme

und ich momentan noch keine Diagnosemöglichkeit habe! :(

Aber der Golf steht ja noch bis zum Frühjahr, und bis dahin werde ich auch bestimmt eine Grundeinstellung gemacht haben. An den Drosselklappenschalter hatte ich schon rumgespielt bevor ich hier den thread eröffnet hatte......

Danke!

mfg Bernd

21

Dienstag, 2. Dezember 2008, 21:53

Zitat

Original von polo1bernd
Hi
Klar lese ich mir die sachen durch!
Aber fakt ist, das:
- der gar kein Leerlauf hatte und das nur durch einen Defekt kommen konnte!

Wenn du ein Steuergerät verbaust, welches deinen Motor noch nie gesehen hat und du auch noch am Leerlaufschalter rumspielst, dann hat er ohne Grundeinstellung einen schlechten Leerlauf. Daher macht man die ja :wink

Hatte ich nach meinem Umbau auch. Da ging der Motor bei jedem Gasstoß aus ohne den Leerlauf zu halten.

polo1bernd

Anfänger

  • »polo1bernd« ist männlich
  • »polo1bernd« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 3. August 2005

Wohnort: Aachen NRW

Autos: Polo1 turbo r.i.p, Golf1 Cabrio ABF Golf3 GTI TDI Jubi

22

Dienstag, 2. Dezember 2008, 23:14

Das STG ist jedoch vor meinem Umbau an diesem Motor gelaufen.....
War beim Garlock wegen der WFS
Und der defekt war eben der ZLS! Er läuft jetzt erstmal so das ich mir keine sorgen machen brauche, das irgendetwas nicht stimmt. Die Grundeinstellung kann ich also ruhig machen wenn ich die Software habe und es auf die ersten Probefahret geht.....

Das Problem ist also beholben :]