Du bist nicht angemeldet.

DoktorG60

Fortgeschrittener

  • »DoktorG60« ist männlich
  • »DoktorG60« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 13. September 2005

Wohnort: Pirmasens

Autos: Golf 3 G60 / Golf 3 Variant G60 mit Autogas / Golf 2 16VG60

1

Dienstag, 22. Mai 2007, 15:35

"Langes" bremspedal nach Sattelwechsel

Hallo :D

ich habe vollgendes Proplem - ich habe einen golf 3 Vari. 2.o 85 KW - diesen habe ich umgebaut auf G60 Bremsanlage ! Dies Funktionierte einwandrei !

Gestern habe ich die G60 Bremssättel gegen Audi S2 Sättel getauscht !

Bremsen entlüftet (ohne Gerät)

So mein Proplem - das bremspedalweg ist nun wesendlich länger als vorher !

Ich bin eigendlich der meinung das eventuell noch luft ist im System (da ich sowas ähnliches schonmal hatte) - jemand meinte aber das käme von den Sättel -

ZITAT:

Bei jedem Bremsvorgang mußt du das Lüftspiel, was sich gebildet hat, damit die Beläge nciht an der Scheibe schleifen, erst wieder schließen, dazu fährst du mit dem Bremskolben wieder einen Leerweg in Richtung der Bremsscheibe. Um die Kolben zu bewegen brauchst du eine gewisse Menge Bremsflüssigkeit. Diese Menge an Bremsflüssigkeit bringst du mit dem Hauptbremszylinder dorthinein. Da du bestimmt noch denselben Hauptbremszylinder fährst wie mit der G60 Bremse, brauchst du nun halt mehr Weg mit den Bremskolben im Hauptbremszylinder um den zusätzlichen Raum in den Bremskolben am Rad zu füllen. Denn das Volumen, was du nun füllen mußt, hast du vergrößert durch die Doppelkolben-Bremssättel. Und du beklagst ja einen zu langen Leerweg und nicht einen zu schwammigen Druckpunkt am Pedal. Somit hat das Ganze mit dem Druck nichts zu tun, sondern nur mit dem Volumen, also der Menge.

---

Wollt eigendlich zu einem kollegen fahren und mit Gerät entlüften - kann ich mir das Sparen ??

Hat jemand erfahrung damit ??

Übrigens habe kein ABS

mfg Jürgen
:-v

2

Dienstag, 22. Mai 2007, 16:05

Sind die neuen Kolben denn so viel größer, als die alten? Dann kommt es hin, daß du ja mehr Brühe brauchst, um die zu bewegen. Mehr Brühe heist mehr weg im Geberzylinder.

Ist dei Druckpunkt denn knackig oder eher schleifend oder gar wandernd?

DoktorG60

Fortgeschrittener

  • »DoktorG60« ist männlich
  • »DoktorG60« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 13. September 2005

Wohnort: Pirmasens

Autos: Golf 3 G60 / Golf 3 Variant G60 mit Autogas / Golf 2 16VG60

3

Dienstag, 22. Mai 2007, 16:25

Zitat

Original von MRGolf
Sind die neuen Kolben denn so viel größer, als die alten? Dann kommt es hin, daß du ja mehr Brühe brauchst, um die zu bewegen. Mehr Brühe heist mehr weg im Geberzylinder.

Ist dei Druckpunkt denn knackig oder eher schleifend oder gar wandernd?


Druckpunkt ist schon fest (also nicht schwammig)

Wa mich wundert - es sind jetzt schon 2 kolben - diese sind aber doch wenendlich kleiner als zb ein G60 kolben !

Da ja der s2 sattel 2 kolben hat und der g60 hat einen Kolben !
:-v

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DoktorG60« (22. Mai 2007, 16:26)


Eddi_Controletti

Erleuchteter

  • »Eddi_Controletti« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

4

Dienstag, 22. Mai 2007, 16:36

es kommt auf die Kolbenfläche an und dem daraus resultierenden Volumen.

Grüße :wink

5

Dienstag, 22. Mai 2007, 17:30

Das kommt auf das Verhältnis von Geber- zu Nehmerzylinder an.
Und ein richtiger Druckpunkt spricht gegen Luft im System.

golf variant

unregistriert

6

Mittwoch, 23. Mai 2007, 07:46

hast du abs im auto? wenn ja welches baujahr ist er? schau mal auf den hbz welcher zylinder verbaut ist. solltest du ab werk kein abs haben und einen 20er hbz haben ist das kein wunder das dein weg so lange ist.

7

Mittwoch, 23. Mai 2007, 09:24

Zitat

hast du abs im auto?


Zitat

Übrigens habe kein ABS


:lol

DoktorG60

Fortgeschrittener

  • »DoktorG60« ist männlich
  • »DoktorG60« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 13. September 2005

Wohnort: Pirmasens

Autos: Golf 3 G60 / Golf 3 Variant G60 mit Autogas / Golf 2 16VG60

8

Mittwoch, 23. Mai 2007, 09:27

Zitat

Original von golf variant
hast du abs im auto? wenn ja welches baujahr ist er? schau mal auf den hbz welcher zylinder verbaut ist. solltest du ab werk kein abs haben und einen 20er hbz haben ist das kein wunder das dein weg so lange ist.


Woran sehe ich das was für einer verbaut ist ??

--

In einem Sharan (ohne abs) ist ein 25,4 er verbaut - ob der reicht ??


--

Was mich wundert ist warum gehts mit dem G60 Sattel ohne weiteres ??
Der S2 Sattel hat ja keine 2 54er kolben sondern 2 kleine Kolben - was von der fläche her doch nicht viel größer ist als der vom g60 (wenn überhaubt)
:-v

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DoktorG60« (23. Mai 2007, 09:29)


9

Mittwoch, 23. Mai 2007, 10:00

Hast Du denn keine technischen Daten von der verbauten Bremse?

Einfach mal Durchmesser der Kolben messen.

DoktorG60

Fortgeschrittener

  • »DoktorG60« ist männlich
  • »DoktorG60« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 13. September 2005

Wohnort: Pirmasens

Autos: Golf 3 G60 / Golf 3 Variant G60 mit Autogas / Golf 2 16VG60

10

Mittwoch, 23. Mai 2007, 14:54

Zitat

Original von MRGolf
Hast Du denn keine technischen Daten von der verbauten Bremse?

Einfach mal Durchmesser der Kolben messen.


Das ist jetzt schlecht im Verbauten zustand
:-v

DoktorG60

Fortgeschrittener

  • »DoktorG60« ist männlich
  • »DoktorG60« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 13. September 2005

Wohnort: Pirmasens

Autos: Golf 3 G60 / Golf 3 Variant G60 mit Autogas / Golf 2 16VG60

11

Freitag, 25. Mai 2007, 20:12

So Bremsen gehen - es liegt wie ich von Anfang an vermutet habe nicht an einem zu kleinen HBZ - sondern es war nicht gut entlüfetet - habe es heute in der Werkstatt mit einem Entlüftergerät gemacht - einwandfrei =) zum Glück !

Kann übrigens nur empfhlen G60 Scheiben mit S2 sättel - beist gut 8o
:-v