Du bist nicht angemeldet.

sN0w

Anfänger

  • »sN0w« ist männlich
  • »sN0w« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 31. August 2003

Wohnort: Leipzig

Autos: Golf 3 1.6er mit 101PS

1

Donnerstag, 2. November 2006, 17:02

VR6 Frage bezüglich Versicherung...

...wollt mal fragen wie das läuft... wenn ich meinen 3er umbaue auf vr6... hab ja jetzt 1.6er 101ps...

wie läuft das mit versicherung etc. weil kollege+frolic meinten die Schlüsselnummer bleibt gleich... was bedeutet das ich normal bezahle also fuer den 1.6er obwohl ich dann 180ps oder mehr hab... stimmt das?

weil fahrzeug wird ja da total umgebaut... neue bremstechnik etc.
und tüv muss das ja auch abnehmen... und dann muss ichs eintragen lassen... also steht ja dann im fahrzeugschein etc. auch die größere ps zahl usw.

also wie läuft sowas?

und wie schaut's mitm verbrauch aus?
brauche jetzt fuer 2wochen 50€ also nach 2wochen ist tank leer... fahre nur kurzstrecken 20km hin+zurück arbeit etc.

da fahr ich meist so auf bundesstraße so meine 140 etc. und stadt halt 50-60.
wie sieht das dann beim vr6 aus... schluckt der allgemein mehr... weil mehr ps etc. oder kann ich den genauso fahren... das verbrauch aufs selbe rauskommt... weil heizen werd ich damit dann ja eh selten... :)


also, hoffe ihr blickt hier durch :)
danke schonmal fuer eure antworten, ham ja schon viele gemacht solche umbauten... da müsstet ihr ja wissen wie's läuft.
Trailer zur XS CarNight 2009 Zeitenströmung
http://www.youtube.com/watch?v=3GiPl6I5cwA
Bei Intresse PM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sN0w« (2. November 2006, 17:05)


freaxster

Fortgeschrittener

  • »freaxster« ist männlich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 23. August 2004

Wohnort: Chemnitz

Autos: Golf 3 VR6 Syncro / Golf 7 2.0 TDI Highline

2

Donnerstag, 2. November 2006, 17:38

Wenn dir die Tüv Prüfer den Umbau nur als Leistungssteigerung (heisst dann meist "Leistungssteigerung durch Motorumbau MKB AAA 128/174ps usw" - bzw. hab das schon so gelesen) eintragen, dann bleiben die Schlüsselnummern vom 1.6er gleich. Wenn das Auto umgeschlüsselt wird, dann wird aus dem 1.6er ein "echter" VR6, sprich du zahlst dann auch für die den die wirkliche Versicherung und nicht nur für den 1.6er.

Wie das dann bei der Steuer ist weiss ich gerade nicht genau....da bei meinen Umbauten der Hubram gleich geblieben ist :D :D
Gruß vom Christian :wave:

Mk3 * 2861cm³ 12V DOHC * syncro * airride * oem ++ *

Low-Familia.at ++ Get Low, No Matter How*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »freaxster« (2. November 2006, 17:38)


Zwoliter

Schüler

  • »Zwoliter« ist männlich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 3. Januar 2003

Wohnort: NRW/Gelsenkirchen

Autos: Golf 2 GTI Edition One 2.0 8V

3

Donnerstag, 2. November 2006, 17:41

Zitat

wie läuft das mit versicherung etc. weil kollege+frolic meinten die Schlüsselnummer bleibt gleich... was bedeutet das ich normal bezahle also fuer den 1.6er obwohl ich dann 180ps oder mehr hab... stimmt das?

Deine Versicherung sollte auf jeden Fall generell die Beiträge erhöhen!!!
Warum?
Na wenn die sich nichtmal ein Telefon leisten können wo man mal anrufen kann um zu fragen, man man man. Ob die dann genug Geld haben für ne Schadensregulierung, ich weiß ja nicht.

Was soll dir hier irgendwer über DEINE Versicherung sagen können (von der du nichtmal erwähnst bei welcher du bist)...

Und wenn dir jetzt 20 Leute erzählen, daß sie noch für 60 PS bezahlen obwohl sie VR-T fahren, und 10 sagen sie wurden hochgestuft, was heißt das dann für dich?? Daß du mit einer Wahrscheinlichkeit von 66% wenig bezahlst und deshalb umbaust?!?

Fakt ist: Das hängt immer von der Versicherung ab, und ich selber hab jetzt die erfahrung gemacht, ist sogar vom Einzelfall abhängig.

Zitat

brauche jetzt fuer 2wochen 50€ also nach 2wochen ist tank leer...

Geil, wo tankst du? Unter 1,00 EUR pro Liter find ich schon geil!!! :lol :zwinker:

Zitat

wie sieht das dann beim vr6 aus... schluckt der allgemein mehr... weil mehr ps etc. oder kann ich den genauso fahren... das verbrauch aufs selbe rauskommt... weil heizen werd ich damit dann ja eh selten...

Also ein 6-Zylinder verbraucht in der Regel immer weniger als ein 4-Zylinder, die Kraft verteilt sich ja auch 2 Zyl. mehr, sparst also fast 1/3 Sprit. :lol :D
Natürlich verbraucht der mehr. Bei gemäßigter Fahrweise weniger mehr, bei Gasfuß mehr mehr...

Frage mich jetzt nur mal wieder, wenn die erste Frage vor einem VR Umbau die Frage nach dem Spritverbrauch ist (obwohl man ja nur auf 175/190 PS umbaut weil man nie Gas gibt und immer sparsam fahren will), kommt man da nicht von allein drauf, daß das nix für einen ist?!?

Naja, nix für ungut. Bin gespannt ob da ein VR Umabu entsteht :wink

EDIT:
@freaxster: Natürlich bezahlt man immer für den Tatsächlichen Hubraum. Der wird ja wie die (geänderte) Leistung auch im Schein eingetrgen, dieser wiederum an das FA übermittelt. Und danach berechnet das FA dan deinen Steuersatz.

Und was bedeutet das nun wenn der Tüv-Prüfer nicht umschlüsselt?!? Gar nix :zwinker:
Wieviel gezahlt wird entscheidet immer noch die Vers. Einzig verwertbare Aussage: Wenn umgeschlüsselt wird, MUSS man für VR bezahlen... aber das war glaub ich klar.

Gruß,
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zwoliter« (2. November 2006, 17:46)


sN0w

Anfänger

  • »sN0w« ist männlich
  • »sN0w« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 31. August 2003

Wohnort: Leipzig

Autos: Golf 3 1.6er mit 101PS

4

Donnerstag, 2. November 2006, 17:52

geht klar... raff zwar nich warum du mich jetzt so angehen musst... aber gut...

ich wollt ja nur mal allgemein wissen wie das ausschaut bei euch halt... um paar beispiele einzuholen...

was willst du mit den tanken? von wegen unter 1€??

ich fahre wie gesagt 20kmhin+20km zurück von arbeit... mehr fahr ich nicht in der woche etc. und da reicht mein tank nunmal fuer 2wochen bis ich wieder an die tanke muss um zu tanken fuer 1,20€ etc :>

man kanns ja auch übertreiben mit der genauigkeit :/
na ja wär schön wenn mehr leute wie freaxter schreiben... und weniger wie zwoliter :)
merci.
Trailer zur XS CarNight 2009 Zeitenströmung
http://www.youtube.com/watch?v=3GiPl6I5cwA
Bei Intresse PM

XdeVilX

Profi

  • »XdeVilX« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2002

Wohnort: Lohr a. Main (MSP)

Autos: Golf 3 Cabrio AAM -> AAA , Bora Variant Sport Edition , Golf 2 GTI 16V Edition One, Golf 3 VR6 , Golf 2 GTI Edition One

5

Donnerstag, 2. November 2006, 17:53

ich selkber fahre einen Golf 3 der von 75 ps auf VR6 umgebaut ist, ich hab den motor eingetragen ( und auf euro 2 umgeschlüsselt :P )

bei mir steht aber auch drin das die schlüsselnummer zu 3 nichtmehr zutreffend ist, und die neue steht auch dabei, jedoch hat meine versicherung nur nach fahrgestellnummer versichert. und die ändert sich nicht


legal is die eintragung aber nur mit änderung der schlüsselnummer, das liegt dadran das der motor so auch in dem auto verbaut wurde!

bei allem andern kann u.U dein versicherungsschutz erlöschen


ich bezahl bei 50% 120 € alle 3 monate TK mit 300 € SB


zum verbrauch kann ich nur eins sagen

der VR6 will gefüttert werden

und wenn du mit dem mit 140 über die landstraße heizt dann braucht der gut über 10l ( und das auch noch Super ;))

unter 10l bekommich meinen nur wenn ich wirklich gemässigt fahre
ohne überholen und überland


Zwoliter

Schüler

  • »Zwoliter« ist männlich

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 3. Januar 2003

Wohnort: NRW/Gelsenkirchen

Autos: Golf 2 GTI Edition One 2.0 8V

6

Donnerstag, 2. November 2006, 18:14

@snow:
Mal umhören wie's so aussieht?
Ob ein 6-Zyl. mehr oder weniger Verbraucht als ein 4-Zyl. bei gleicher fahrweise? Sorry, da kann ich nur drüber lachen, na gut, schmunzeln genügt...

Oder mal so reinhören wie du wohl in der Versicherung eingestuft wirst?
Das Problem ist einfach, daß alle nase lang irgendwer mit dieser Frage um's Eck kommt und die Frage sowas von schwachsinnig ist...
Ist jetzt nichmalt gegen dich gemeint, aber so sieht es nun mal aus.

DEINE Versicherung (genauer DEIN Versicherungsbüro) entscheidet nunmal wieviel DU dann zu zahlen hast, und nicht die Versicherung von 30 anderen Leuten hier. Somit hilft das überhaupt nicht, wenn hier auch nur einer oder hunderte ihre Erfahrung dazu Posten. Verständlich?
Was ich halt nicht verstehe: Warum rufst du nicht einfach mal kurz bei DEINER Versicherung an und fragst mal freundlich nach. Das ist am Telefon ne Sache von 5 minuten und du WEISST GENAU wo du dran bist.

Aber das ist heute leider immer öfter so, warum soll ich selber mal mein Köpfchen anstrengen oder selber mal was in Erfahrung bringen, da frag ich doch im I-Net nach...

Wenn's dir um die Tendenz geht: 90% der Versicherungen sagen "Leistung VR6 = Beitrag VR6".
Mir wurde bei meiner Versicherung gesagt: "Leistung? Vollkommen egal, wir gehen nach schlüsselnummer."
Mein Kumpel ist jetzt auch dahin und dem wurde gesagt (im GLEICHEN BÜRO, nur ein anderer Sachbearbeiter): "Ne ne, das geht so nicht, wenn die Leistung vom 16V erreicht wird wird der auch so versichert".
Somit dürfte doch auch dem letzten Zweifler klar werden, daß die Erfahrungsberichte hier nüscht bringen.


Mit dem Tanken meinte ich, daß du wenn der Tank leer ist für 50 EUR voll tankst, das find ich bei nem 55 Liter Tank nun mal sehr günstig. Und wenn du dich deswegen buhbuh fühlst, dann guck dir halt nochmal den Smilie dahinter an (-> :zwinker:)

Danilo

Fortgeschrittener

  • »Danilo« ist männlich

Beiträge: 235

Registrierungsdatum: 18. März 2002

Wohnort: Dortmund

Autos: ´95 Corrado VR6, ´05 Superb V6 TDI, ´11 Octavia TDI

7

Donnerstag, 2. November 2006, 21:41

Um mal mit der Branchenkenntnis zu sprechen:

JEDES Auto wird in der Regel korrekt versichert, in dem man Schlüsselnummer UND Leistung angibt. Das heisst du zahlst je nach Sachbearbeiter entweder Typklassen des Spenderfahrzeugs oder Typklassen nach Präambel im Verzeichnis. In keinem Fall Typklassen des Basisfahrzeugs, es sei denn die Typklassen nach Präambel sind serienmässig schon erreicht oder liegen sogar darüber. Das hatte in der Vergangenheit bei einigen Typen wie beispielsweise dem Corrado zu Folge, das sich exorbitante Leistungssteigerungen ohne Mehrbeitrag versichern liessen, da die Typklasse nach Präambel ohnehin schon so erreicht war. Dies bedarf trotzdem noch einer Zustimmung der zuständigen Fachabteilung. Wer seinen 60PS-Dreier mit VR6 Umbau nur nach Schlüsselnummern versichert und in seiner Police keine Angabe zu der tatsächlichen Leistung findet der

a) hat seinen Vermittler schön verarscht.
b) wurde durch seinen Vermittler schön verarscht.

Ganz davon ab wird im Schadensfall das ganze schnell zum Problem. Denn auf die Schlüsselnummergeschichte sind die Jungs und Mädels ganz scharf. Geht schnell und du bekommst in Deutschland nie wieder ein Auto versichert. Denn für die wahrheitsgemässen Angaben bei Vertragsabschluss haftet (noch) der Kunde. Bevor hier wieder dumme Sprüche kommen: das ganze ist mein täglich Brot, ich hab einige der schnellsten wie auch einige der schönsten VWs im Lande versichert, und darf mich aufgrund dessen auch regelmässig mit den damit verbundenen Grundsätzlichkeiten herumschlagen. Zwoliter hats treffend bemerkt: du musst dafür deine Versicherung kontaktieren. Hier wirst du nur Meinungen bekommen. Erfahrungsgemäß haben hier die wenigsten ihre Leistungssteigerung eintragen lassen, und davon hat nach Angaben des GDV schätzungsweise nur ein Viertel ihr Fahrzeug was die Leistung betrifft korrekt versichert. Wenn von den Jungs einer jemanden ummäht, dann gute Nacht. Dann wirds richtig finster wenn die böse böse Versicherung mit der Keule zuschlägt...

Zitat

Original von XdeVilX
legal is die eintragung aber nur mit änderung der schlüsselnummer, das liegt dadran das der motor so auch in dem auto verbaut wurde!
bei allem andern kann u.U dein versicherungsschutz erlöschen


Ist natürlich absoluter Käse. Bei keinem meiner Umbauten wurde jemals die Schlüsselnummer geändert. Ich stell mir das auch schwer vor bei Umbauten wie beispielsweise Audi Motor in VW Karosse. Mal nachdenken dann wird das auch klar. Für die Versicherung zählt die Vorgehensweise wie oben beschrieben, alles andere gefährdet den Versicherungsschutz, nicht ob die Fahrzeugschlüsselnummer zum Motor passt, das ist der Versicherung sowas von egal...
95er Corrado VR6 & 92er Corrado VR6 & 95er Corrado 2.0 & 90er Corrado G60 & Daily Driver 10er Skoda Octavia CR TDI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Danilo« (2. November 2006, 21:44)