Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mr.KroSsE

Fortgeschrittener

  • »Mr.KroSsE« ist männlich
  • »Mr.KroSsE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Hamburg

Autos: Golf 2 GTI

1

Dienstag, 13. Oktober 2015, 13:30

alte Edelstahl-Auspuffanlage sandstrahlen

Moin,
ich habe damals meinen alten Hartmann-ESD, welcher schon ein wenig in Mitleidenschaft gezogen wurde, gestrahlt und dann neu lackiert. Allerdings geht bei Strahlen, ja auch die Verchromte Schicht ab und der Dämpfer ist dann nur noch "grau".
Da dieser dann ja sowieso komplett entfettet und entrostet ist, dann einfach mit Hitzeschutzlack drüber. Meine Frage: kann Jemand diesen Hitzeschutzlack empfehlen:

http://www.ebay.de/itm/231714255377?_trk…K%3AMEBIDX%3AIT

Schützt die Verchromte Schicht zusätzlich vorm Rost und ist das Strahlen eher kontraproduktiv für den Auspuff? Alle Löcher werden natürlich abgedeckt....
Das Endergebnis kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen
»Mr.KroSsE« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild402.jpg
  • Bild406.jpg
  • Bild443.jpg
Es gibt nichts feigeres, als sich am Auto eines Mannes zu rächen. Der Wagen eines anderen Mannes hat Tabu zu sein, das verstößt gegen die Regeln - Vincent Vega / Pulp Fiction

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 1 536

Registrierungsdatum: 8. November 2002

Wohnort: erkner

Autos: vw jetta II 2.0 16vt

2

Dienstag, 13. Oktober 2015, 21:11

lass den doch keramikbeschichten. dann hast du dauerhaft ruhe.

Mr.KroSsE

Fortgeschrittener

  • »Mr.KroSsE« ist männlich
  • »Mr.KroSsE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Hamburg

Autos: Golf 2 GTI

3

Dienstag, 13. Oktober 2015, 22:12

Preis für´s Keramikbeschichten lag bei 75€ pro Teil, dass ist es mir irgendwie nicht Wert. Da könnte man die gleich neu kaufen.

Der ESD, den ich lackiert hatte, sah zumindest nach einem Winter immer noch sehr gut aus, der Aufwand den Lack aufzufrischen ist ja verhältnismäßig gering.
Ich weiss eben nur nicht, da ja die äußere Chrom/Nickel-Schicht, oder was auch immer das ist, runter gestrahlt wird, diese als Schutzschicht wegfällt.
Es gibt nichts feigeres, als sich am Auto eines Mannes zu rächen. Der Wagen eines anderen Mannes hat Tabu zu sein, das verstößt gegen die Regeln - Vincent Vega / Pulp Fiction

Mr.KroSsE

Fortgeschrittener

  • »Mr.KroSsE« ist männlich
  • »Mr.KroSsE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 339

Registrierungsdatum: 28. Januar 2008

Wohnort: Hamburg

Autos: Golf 2 GTI

4

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 23:38

Zitat

Klassisches Sandstrahlen geht sicherlich, bringt dich dann aber nicht wirklich weiter. Die Oberfläche wird dramatisch vergrössert und das Rosten geht dann noch schneller los. Bei jeglicher Bearbeitung des Auspuffs solltest du danach ca. 3 Wochen warten, bis du den Auspuff in Betrieb nimmst. Die Oberfläche des Auspuffwerkstoffes (Chromstahl) baut in dieser Zeit eine Passivschicht auf, eine farblose Oxidschicht, die den Chromstahl erst rostbeständig macht (Passivieren). Diese Oxidschicht verhindert auch ein zu dramatisches Verfärben der Oberfläche durch die hohen Betriebstemperaturen.
Ich habe meinen Klappenauspuff gebürstet, bzw. mit Scotch abgeschliffen. Danach habe ich den Auspuff entfettet und dann ca. einen Monat gewartet, so konnte sich eine gleichmässige Oxidschicht aufbauen. Entfettet desegen, damit es nicht zu den unschönen Flecken kommt, denn unter den fettigen Fingerabdrücken und Oelspritzern bildet sich nicht die gleiche Oxidschicht. Beim Erwärmen des Auspuffs können dann an den Fettflecken einfacher Anlassfarben entstehen.

Wenn du den Auspuff strahlen lassen willst, dann verwende möglichst stumpfen Sand, bzw. lass die Oberfläche noch mit Kugeln strahlen. So wird die Oberfläche geglättet und kann sogar noch einen Glanz entwickeln.

Mein gebürsteter und passivierter Auspuff blieb beim Strassenbetrieb silbern, nach dem ersten Besuch der Rennstrecke hat er nun eine goldene Farbe angenommen. Durch das Entfetten haben sich nur an ein zwei Stellen leichte violette Flecken entwickelt.


Hatte diese Aussage in einem anderem Forum gefunden, was ist davon zu halten? Kenne mich da zu wenig mit dem Material aus
Es gibt nichts feigeres, als sich am Auto eines Mannes zu rächen. Der Wagen eines anderen Mannes hat Tabu zu sein, das verstößt gegen die Regeln - Vincent Vega / Pulp Fiction