Du bist nicht angemeldet.

Chefmaster

Anfänger

  • »Chefmaster« ist männlich
  • »Chefmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

Wohnort: Erlangen/Höchstadt

Autos: Golf III Cabrio ~Colour Concept~

1

Mittwoch, 13. September 2006, 00:29

EU-Neufahrzeuge - Wo ist der Haken ?

Hallo!

Bei mir ist es nun auch bald Zeit für ein eigenes Auto, zur Zeit muss ich mir ja noch das CAB mit meiner Mutter teilen ;)
Ausgeben will/kann ich max. 20.000€ (klar, die hälfte "Sponsored by daddy", bevor jemand frägt :wink )

Hab mich jetzt schon umgesehen und ein paar Autos probegefahren, letztens erst den neuen LEON FR mit 2.0L Diesel (170PS)!
Naja, vom Preis her würde der nicht so ganz in den finanziellen Rahmen passen, aber nun findet man im Internet doch immer wieder Angebote von sogenannten "EU-Neufahrzeugen"
Schaut man z.B. auf die Seite http://www.aha-fahrzeughandel.de/, dann findet man diesen LEON dort schon komplett neu für ca. 20.500€ mit jeder Menge Ausstattung! Das Auto kann man sich auch auf Wunsch zusammenstellen, muss dann halt etwas längere Lieferzeiten abwarten, der unschlagbare Preis bleibt jedoch -

Jetzt meine Frage an euch: Wo ist bei der Sache der Haken? Wenn es keinen gäbe, dann würde doch niemand mehr Deutsche Neuwagen kaufen, oder? Seriös sieht die Seite zudem auch noch aus. Also, lieber die Finger von sowas lassen, oder kann man solche Autos ohne bedenken kaufen?
Nun brauch ich eure Erfahrungen, ich mit meinen 19 jährchen kann da noch nicht mitreden :D

Danke,
Jochen
:geil: :geil:

Klappstuhl

unregistriert

2

Mittwoch, 13. September 2006, 01:03

Huhu.

Also meine Schwester hat mit so nem EU-Import schlechte Erfahrungen gemacht, da hab es Querelen wegen Garantien etc, außerdem war die Ausstattung sehr bescheiden, den gab es so als Serie (Polo 9N) nie in Deutschland.
Kann sich dabei natürlich um einen Einzelfall handeln, ich wurde ja vorher nicht gefragt :zwinker:

Chefmaster

Anfänger

  • »Chefmaster« ist männlich
  • »Chefmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

Wohnort: Erlangen/Höchstadt

Autos: Golf III Cabrio ~Colour Concept~

3

Mittwoch, 13. September 2006, 12:11

Hmm... Stimmt, das mit der Garantie müsste ich mal überprüfen! Wegen austattung sagen die da auf dieser Homepage, dass man die angeblich sogar selber bestimmen kann! Praktisch wie beim normalen Auto-Neukauf, nur das es halt um einiges billiger ist!
Ich warte einfach mal auf weitere Erfahrungen!
:geil: :geil:

Strahlemann

Schüler

  • »Strahlemann« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 4. Juli 2004

Wohnort: Minden Westf.

4

Mittwoch, 13. September 2006, 14:03

Ja, Konfiguration ist immer, nur fehlt halt dann und wann mal ne Standardausstattung wie z.B. ESP Serie in D, im Ausland nicht mal gegen Aufpreis zu bekommen oder Kleinigkeiten wie Tagfahrlicht, Coming Home und Co.!

Ansonsten halt den Brief / Schein / Inspektions- / Garantieschein vom Importeur stempeln lassen, das Fahrzeug bei VW Deutschland "melden" und dann hast du ganz normale Garantie.

lg René



http://www.unitedcars-owl.de


DER Treffpunkt für die markenoffene Szene in Ostwestfalen-Lippe!


Chefmaster

Anfänger

  • »Chefmaster« ist männlich
  • »Chefmaster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 10. Februar 2005

Wohnort: Erlangen/Höchstadt

Autos: Golf III Cabrio ~Colour Concept~

5

Mittwoch, 13. September 2006, 15:47

OK, das heißt dann also wenn ich vorher genau checke was das Auto für Ausstattung hat, und ich damit zufrieden bin, dann gibt es nichts dagegen einzuwenden so ein Auto zu kaufen? Wunderbar :-z

Gibts noch mehr Leute die Erfahrungen mit solchen EU-Autos gemacht haben?
:geil: :geil:

cologne_cruiser

Fortgeschrittener

  • »cologne_cruiser« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2005

Wohnort: Köln

Autos: Audi A6 Avant 4.2 Quattro (LPG -> Öcotec) Golf 3 GTI "Highline" ( Wochenendauto, LPG -> Bigas )

6

Mittwoch, 13. September 2006, 16:11

ist das nicht so , das die garantie kürzer ist ?

also die garantiezeit schon beginnt wenn der wagen z.b. erstmal von deu nach spanien oder so exportiert wird ?

mfg

Der Eine hat`s, der Andere wills



Hades

Anfänger

  • »Hades« ist männlich

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 29. Mai 2005

7

Mittwoch, 13. September 2006, 18:40

Herstellergarantie ist innerhalb der EU einheitlich geregelt.
2 Jahre bzw. je nach Hersteller auch mal 3 Jahre.

Du kannst zu jedem Vertragshändler innerhalb der EU gehen - ohne Einschränkungen im Bezug auf die Leistung. Ganz selten kommt es vor, dass man mit einem EU Neuwagen nicht so freundlich empfangen wird -> Werkstatt wechseln.

Wichtig: Bevor der Wagen nach Deutschland kommt, bekommt der Wagen im Herkunftsland eine Tageszulassung. Ab diesem Tag läuft auch die Garantie. Bei Lagerfahrzeugen kann es da zu bösen Überraschungen kommen, da man ja nie so richtig weiß, wie lang die Möhre jetzt schon steht. Bei Bestellfahrzeugen ist dies eigentlich kein Problem - da liegen zwischen Tageszulassung und Auslieferung 1-3 Wochen.

I.d.R. stimmt die Ausstattung nie mit der deutschen überein, was nicht immer zum Nachteil des Käufers sein muss, da es auch ein Plus an Ausstattung sein kann. So z.B. bei Skoda aus Dänemark. Immer genau vergleichen - speziell im Bezug auf die Sicherheitsausstattung. ESP, Airbags ...

Wichtig: Nie eine Anzahlung leisten. Bezahlung erst bei Übergabe
Ausstattungsdetails vertraglich fixieren.

Mitterweile gibt es auch attraktive Angebote für deutsche Neuwagen, ohne das man betteln muss. Unter www.neuwagenschnaeppchen.de z.B. (hab mit der Firma nix zu tun) gibt es i.d.R. den max. Rabatt für einen deutschen Neuwagen. Bei Volkswagen z.B. bis zu 19% Auch eine Alternative, da die Abwicklung komplett über einen Vertragshändler in Deutschland läuft und man kein Risiko eingeht.

Auch gut bei Seat: Jütten & Koolen (hab ich auch nix mit zu tun)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hades« (13. September 2006, 18:41)


Harti

Moderator & VIP-Member

  • »Harti« ist männlich

Beiträge: 3 262

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Heilbronn

Autos: Corrado VR6, Golf 2 Edition Blue (PF->PG->ABV->ABF!!)

8

Mittwoch, 13. September 2006, 19:20

Nebenbei bemerkt finde ich den FR richtig geil, Xenon Kurvenlicht und so Spässe hat der wenn man möchte. Den hat Nessy gerade, der gefällt mir auch richtig gut. Und die 170PS laufen auch gut.