Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Wolfsburg Edition Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

tuschi2000

Schüler

  • »tuschi2000« ist männlich
  • »tuschi2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

1

Samstag, 14. November 2009, 12:06

NL - neues KfZ Steuer System

Hallo,

habe gerade in den Nachrichten gehört, dass unsere Nachbarn ein neues KfZ Steuersystem erhalten. Dort wird nach gefahrenen Kilometer pro Jahr gezahlt.

erster Schritt ca. 3 Cent / KM
nächster Schritt 6,7 Cent / KM (ich glaube ab 2012)

Beispielrechnung:

6,7Cent *10000 KM = 670,00 € 8o

Mal sehen, wann wir das bei unseren Nachbarn abschauen werden. :-r
Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

2

Samstag, 14. November 2009, 12:09

Was'n Bullshit :tock:
Das Land ist ja auch viel kleiner, da machen die auch weniger Kilometer im Jahr :lol
:zwinker2:

tuschi2000

Schüler

  • »tuschi2000« ist männlich
  • »tuschi2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

3

Samstag, 14. November 2009, 12:28

Sagst Du, dann frag mal die Bewohner vom Sauerland!
Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

4

Samstag, 14. November 2009, 12:44

Sagst Du, dann frag mal die Bewohner vom Sauerland!

Was haben die denn damit zu tun? Ist doch noch Deutschland, oder?;)
:zwinker2:

tuschi2000

Schüler

  • »tuschi2000« ist männlich
  • »tuschi2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

5

Samstag, 14. November 2009, 12:57

Das Land ist ja auch viel kleiner, da machen die auch weniger Kilometer im Jahr :lol
... von wegen die machen auch weniger Kilometer. Die blockieren unsere Skigebiete - und die Kilometer zählen auch. :D
Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

6

Samstag, 14. November 2009, 16:52

Gut, dann lohnt es sich auch nicht, wenn man einen längeren Arbeitsweg hat. Also zu hause bleiben :lol :-r :motz
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

7

Samstag, 14. November 2009, 17:47

Doofnase, so war das auch nicht gemeint :P
:zwinker2:

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

8

Samstag, 14. November 2009, 18:17

Na aber ist doch so. Mit etwas "Glück" fang ich bald an in Hannoi zu arbeiten...75km eine Strecke. Also 150 am Tag, bei ca. 253 Arbeitstagen machen das knappe 38000km/pro Jahr.
Das wären bei 3 Cent/km 1266 € im Jahr...NUR Steuern :lol bei 6,7 wären es 5670€ :D
Mit öffentlichen Verkehsmitten zu fahren ist es bei mir nicht möchlich bei 3 Schichten.
Ich bin dafür wir schaffen das Auto für die normal Bevölkerung komplett ab...Nur die oberen des Staates dürfen die A8 6.0 mal auf der Bahn freiblasen...
Und ja, da war jetzt viel zu viel Polemik dabei...macht aber auch nix :D
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

9

Samstag, 14. November 2009, 18:24

GENAU aus diesen Gründen, wie Du sie grade aufgeführt hast, würde es hier nicht durchsetzbar sein, meiner Meinung nach.
:zwinker2:

Zerberus

Erleuchteter

  • »Zerberus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

10

Samstag, 14. November 2009, 18:30

laut CSU soll doch die KFZ-Steuer entfallen, also keine Angst :lol

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zerberus« (15. November 2009, 09:58)


Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

11

Samstag, 14. November 2009, 19:46

Ja und wo wollen sie es dann draufschlagen? Aufs Autogas??? Ich weiß, dass das Gas bis 2018? vor Steuererhöhungen geschützt ist, aber ich sehe schon wie unsere wehrten Politiker in ihrem dunklem Kämmerlein die Zähne knirschen, weil ihnen so viel Geld durch die Lappen geht...
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

12

Sonntag, 15. November 2009, 09:58

Autobahnmaut :-D
:zwinker2:

Zerberus

Erleuchteter

  • »Zerberus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

13

Sonntag, 15. November 2009, 10:01

richtig :thumbsup:




also wenn, dann bitte alles und dann auch richtig schreiben...

Zitat

Fahrgebühr von durchschnittlich 3 Cent pro Kilometer... ab 2012
Die Gebühr wird bis 2018 schrittweise auf durchschnittlich 6,7 Cents erhöht - je nach Wagenklasse (unter anderem auch Verbrauchsabhänig)
Entlastungen:

Zitat

Neben der jährlichen Kfz-Steuer entfällt im Gegenzug auch die bislang in den Niederlanden noch anfallende 25-Prozent-Steuer beim Neukauf eines Autos

Zitat

Nach Berechnungen der Regierung in Den Haag werden fast 60 Prozent der holländischen Autofahrer weniger bezahlen müssen als beim alten Kfz-Steuersystem. Für 25 Prozent würden die Kosten in etwa gleich bleiben, 16 Prozent würden allerdings mehr Geld fürs Autofahren hinlegen müssen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zerberus« (15. November 2009, 10:10)


Matthias

Moderator

  • »Matthias« ist männlich

Beiträge: 1 586

Registrierungsdatum: 2. April 2002

Wohnort: Mönchengladbach

Autos: VW Golf II 1.8 / VW 1600 TL / VW Touran 1.4TSI / VW Touran 1.9TDI

14

Sonntag, 15. November 2009, 10:11

bekloppt die Holländer :tock:

aber es treibt den Neuwagenkauf an wenn die Ihre Luxussteuer entfallen lassen, aber da gibt es auch irgendein komisches Gesetz wenn man alte Autos fährt...

Bis 2018 ist nicht mehr lang, wir haben ja gerade erst ein neues Steuersystem bekommen und da kann man dann alles auf den SPrit umlegen UND auf die Autobahnmaut und auf die Schnellstraßenmaut und auf die Stadtstraßenmaut und schon sind wir in Holland :-r Ich glaub ich fahr nur noch mit' H und kauf kein neues Auto mehr :zwinker:
Gruß Matthias

www.golfers-paradise.de
www.vw-resto.de
www.zonicspaintshop.de


VW Golf II 1.8 (07/90)
VW 1600 TL (10/70)
Audi A4 B6 Avant 1.9TDI (09/04)


15

Sonntag, 15. November 2009, 10:19

So ein Unfug ist bei uns wegen des Datenschutzes absolut unmöglich.
Der technische Aufwand steht auch in keinem Verhaltnis zum Nutzen.
Die Niederlande haben nur 16mio einwohner. Und entsprechend weniger Autos, als Deutschland.


Da kein Mensch sein Auto zum Spaß besitzt ( 8o ) kann man auch ordentlich dafür kassieren.
Entweder wir bleiben bei unserer völlig destruktiven Steuerpolitik, die eine Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel konterkariert, weil das schon bezahlte vehikel nicht stehen gelassen wird.
Oder wir bewegen uns auf eine Maut zu. Entweder typisch deutsch, bombastisch und ineffektiv, mittels GPS, oder nach schweizer Vorbild, gemütliche eine Vignette ind die >SCheibe kleben.
Da jammern aber die verbände, die Vielfahrer wären bevorzugt. Sind sie sowieso, weil sie nciht mehr Steuern zahlen müssen, wenn sie nicht grade ein größeres Auto fahren.

Also Schluss mit dem Erbsenzählen und die GANZJAHRESVIGNETTE für JEDEN, der die Autobahn nutzen will.
Gestaffelt nach PKW Größe:
Kleinwagen unter einer Tonne 100€
Mittelklasse bis 1,6t 150€
Oberklasse 200€
Kleintransporter 300€
Geländewagen 400€

Dann kann sich jeder seine Steuer raussuchen.

TPunkt

Profi

  • »TPunkt« ist männlich

Beiträge: 1 206

Registrierungsdatum: 10. Januar 2005

Wohnort: H-Town

Autos: 2er 2.0, Carat 2.0

16

Sonntag, 15. November 2009, 10:23

RICHTIG! :-z
So einfach könnte es sein... :-i
:zwinker2:

Zerberus

Erleuchteter

  • »Zerberus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

17

Sonntag, 15. November 2009, 10:39

Da kein Mensch sein Auto zum Spaß besitzt
der war gut :thumbsup:


für Pferdeanhänger würde ich generell 5000 Eur/Jahr und für Schlachtschiffe ab 2,5 Liter Hubraum 10000 Eur ansetzen :-z :-z

dadurch lässt sich mein 1.8T von der Steuer befreien :thumbsup:

18

Sonntag, 15. November 2009, 10:50

Zitat

der war gut :thumbsup:

Gut, gell? :D

Ich wollte das nur schnell auf ein einfachen Nenner bringen

Das System ließe sich sogar noch mit Wechselkennzeichen erweitern.
Man würde für deas teuerste Auto Maut bezahlen und kann beliebig viele billigere nebenher fahren.

Aber wohlgemerkt, es fährt immer nur eines .

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gti« (15. November 2009, 10:57)


low_budget

Fortgeschrittener

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

19

Sonntag, 15. November 2009, 11:07

Aber wohlgemerkt, es fährt immer nur eines .


So sehr ich selbst Anhänger von dieser Idee bin, so unmöglich ist sie umzusetzen. Wie kontrollierst du das denn? Nummernschilder nachzumachen ist schlicht zu einfach, als das die Version: man gibt nur einen Satz raus wirklich funktionieren würde. Und bis du jemand zufälig mit 2 seiner (potentiell) 20 Autos gleichzeitig wo anhälst ist schon nahe 0. Und zeitnaher Datenabgleich schafft die deutsche Polizei ja bis heut nicht...
Wie gesagt, ich bin großer Anhänger der Idee, deshalb wäre ich sehr froh hier vernünftige Lösungen zu lesen. :thumbsup:
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

20

Sonntag, 15. November 2009, 11:17

Wo ist denn das Problem, nachzuschauen, ob ein Nummernschild gültig ist?

Von mir aus kann man das auch mit der Wegfahrsperre koppeln.

Wenn das so einfach wäre, warum meldet man seine Autos heutzutage überhaut an? Man kann auch heute schon mit gefäschten Kennzeichen unterwegs sein.

Und bei Verstößen verlieren alle Autos zu diesem Nummernschild ihre Zulassung, sowie alle ertappten Fahrer für 5 Jahre den Lappen.

Max

BOFH

  • »Max« ist männlich

Beiträge: 1 421

Registrierungsdatum: 4. März 2002

Wohnort: Lauffen bei Rottweil

Autos: Golf II 16V & Passat 3B

21

Sonntag, 15. November 2009, 11:51

Irgendwie ist das eine komische Logik.

Das wurde in NL gemacht

Zitat

"um das Klima zu schützen und Staus zu verringern"


Aber:

Zitat

Nach Berechnungen der Regierung in Den Haag werden fast 60 Prozent der holländischen Autofahrer weniger bezahlen müssen als beim alten Kfz-Steuersystem. Für 25 Prozent würden die Kosten in etwa gleich bleiben

Wenn für 85 Prozent das Autofahren billiger wird bzw. gleich teuer bleibt wird weniger gefahren? Irgendwie glaub ich das nicht...
Gruß
Max
Ümläüts mächën Mëtäl hëävÿ
Mein Blog

low_budget

Fortgeschrittener

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 23. Juni 2005

Wohnort: Saarland/Rheinland-Pfalz

Autos: Ibiza GT TDi

22

Sonntag, 15. November 2009, 15:03

@gti: Na der Unterschied ist, dass im Wechelschild-System im Zweifelsfall nachgewiesen werde muss, ob ein anderer Wagen GLEICHZEITIG unterwegs war. Wenn du jetzt ein falsches Kennzeichen drauf hast und baust nen Unfall is alles klar. Aber wie willst du denn beweisen, dass zum Zeitpunkt eines Unfalls EIN/KEIN anderer Wagen mit dem Kennzeichen unterwegs war?
Aufstehen, Maul abwischen, weiter machen!

Fehlende PS werden durch miserable Optik ausgeglichen! :thumpup2:

Hüpfi

Moderator

  • »Hüpfi« ist männlich

Beiträge: 1 158

Registrierungsdatum: 18. September 2003

Wohnort: Braunschweig <--> Wolfenbüttel

Autos: Edition One ABF - GTI Edition 35 - Golf 4 1.6 Generation Automatik :p

23

Sonntag, 15. November 2009, 16:58

Irgendwie ist das eine komische Logik.


Ich bin eher gespannt auf welche dummen Gedanken das unsere Staatsoberhäupter bringt...an allen Ecken und Enden wird das Thema co² ausgeschlachtet und mitgenommen was geht. Aber ob es wirklich an dem Zeug liegt, ....weiß keiner genau. :-r
Nur eins weiß man genau, es bringt Geld. :tock:
Mfg, der Hüpfi

:biggrin2: Während in Villariba noch geputzt wird, wird in Villabacho schon wieder gefeiert :biggrin2:

HeLL2000

Schüler

  • »HeLL2000« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Fuldabrück

Autos: Golf 2 G60 Edition One, '88er Zubehör-Golf 2, Golf 5 GTI DSG, Sharan 2.0 TDI Highline

24

Sonntag, 15. November 2009, 20:36

Da kein Mensch sein Auto zum Spaß besitzt
der war gut :thumbsup:
... und für Schlachtschiffe ab 2,5 Liter Hubraum 10000 Eur ansetzen :-z :-z
...
Da hat wohl einer nen Clown gefrühstückt... :D
Der Golf GTi Edition One - Serienmäßig exclusiv!
Alles wissenswerte rund um den Golf GTi Edition One und mehr auf: www.EditionOne.de


tuschi2000

Schüler

  • »tuschi2000« ist männlich
  • »tuschi2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

25

Sonntag, 15. November 2009, 20:36

Nur eins weiß man genau, es bringt Geld. :tock:
So ist es und da unsere Politiker uns ja von den Steuern befreien möchte, brauch Vater Staat ja andere Einnahmequellen.
Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

Zerberus

Erleuchteter

  • »Zerberus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

26

Sonntag, 15. November 2009, 20:53

Da kein Mensch sein Auto zum Spaß besitzt
der war gut :thumbsup:
... und für Schlachtschiffe ab 2,5 Liter Hubraum 10000 Eur ansetzen :-z :-z
...
Da hat wohl einer nen Clown gefrühstückt... :D
nein, das nennt man Luxussteuer :-z

andreas

Profi

Beiträge: 776

Registrierungsdatum: 26. März 2002

27

Sonntag, 15. November 2009, 21:11

schlecht find ich die idee nicht, für jeden km zu bezahlen. man sollte auch mal sachen wie die pendlerpauschale nicht vergessen. und die ist höher als 3 cent pro km.

zudem bezahlt man endlich mal, was man auch wirklich fährt. man kann sich leichter einen zweitwagen leisten, da man ja immer nur einen fahren kann.

problem an der sache ist aus meiner sicht nur, was man sonst alles bezahlt wie ökosteuer auf benzin... und ein weiteres "problem", der verbrauch spielt keine rolle mehr. also ein tuareg, porsche... kostet nicht mehr steuer als ein auto, was wenig verbraucht.

somit sollte schon ein mix aus verbrauch und gefahrenen km sein. z.b. nur ein cent pro km und dafür wird das ergebnis noch mit einem faktor für der verbrauch oder co2 ausstoß multipliziert.

Zerberus

Erleuchteter

  • »Zerberus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

28

Sonntag, 15. November 2009, 21:16

Zitat

pendlerpauschale nicht vergessen. und die ist höher als 3 cent pro km.


nur ist die abhängig vom zu versteuernden Einkommen und die Geringverdiener/Hans4-Empfänger/Arbeitslose haben mal rein gar nichts davon :tock:

Jettadeluxe

Fortgeschrittener

  • »Jettadeluxe« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 5. September 2005

Wohnort: Hamburg

Autos: Jetta II 2 1,8T, Corrado 1,8T US,Passat 3BG 1,9TDI

29

Sonntag, 15. November 2009, 21:40

Zitat

pendlerpauschale nicht vergessen. und die ist höher als 3 cent pro km.

Hans4-Empfänger/Arbeitslose haben mal rein gar nichts davon :tock:


Die haben ja auch nix zu pendeln :wink
Erst wenn die letzten Golf 2, Passat 35I und Audi 80 abgewrackt sind, werdet Ihr merken, dass ein Dacia keine 20 Jahre hält!

tuschi2000

Schüler

  • »tuschi2000« ist männlich
  • »tuschi2000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

30

Sonntag, 15. November 2009, 22:14

Also, mir ist die aktuelle Variante am liebsten. Denn ich zahl momentan etwas um die 100,00 € an Steuern. Bei meinen gefahrenen Kilometern ca. 30.000km * 6,7 Cent = 2010,00€ eine Differenz von dezenten 1900,-€ :tock:
Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

Zerberus

Erleuchteter

  • »Zerberus« wurde gesperrt

Beiträge: 3 230

Registrierungsdatum: 6. März 2006

Wohnort: Im 3-Eck MA/HD/KA

Autos: im Moment läuft nix

31

Sonntag, 15. November 2009, 22:21

na da würden sich alle Gewerblichen aber freuen :thumbsup:

aber ich denke, dass das die nächste Legislaturperiode eh nicht kommt bzw. beschlossen wird. Bei der Maut machen se sich jetzt schon in die Hose :D

  • »G2power« ist männlich

Beiträge: 1 465

Registrierungsdatum: 28. März 2004

Wohnort: Kreis BB

Autos: Corri VR6, G2 1.8T, W204.077

32

Sonntag, 15. November 2009, 22:30

... für Pferdeanhänger würde ich generell 5000 Eur/Jahr und für Schlachtschiffe ab 2,5 Liter Hubraum 10000 Eur ansetzen :-z :-z

dadurch lässt sich mein 1.8T von der Steuer befreien :thumbsup:


naja, für pferdeanhänger würde ich pro rad 5000€ verlangen :-z , wenn ich mit meinen "hobbywagen" unterwegs bin, und so viel verständniss beim hinterherfahren von anderen verkehrsteilnehmern verlangen würde, hätte mir bestimmt schon einer die karre angezündet :8o:

und für turboaufgelade den "aufladefaktor" bei 2.5x hubraum ansetzen......dann sehen die R32 auch nicht mehr soo traurig aus :geil:

so steuersachen sind echt schwer, wirklich gerecht wird das nie, da muß man sehen was kommt, und entsprechend reagieren.


gruß ralf
viel hilft viel :-i

Ringmöhre vol.4

HeLL2000

Schüler

  • »HeLL2000« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Fuldabrück

Autos: Golf 2 G60 Edition One, '88er Zubehör-Golf 2, Golf 5 GTI DSG, Sharan 2.0 TDI Highline

33

Sonntag, 15. November 2009, 22:34

Da kein Mensch sein Auto zum Spaß besitzt
der war gut :thumbsup:
... und für Schlachtschiffe ab 2,5 Liter Hubraum 10000 Eur ansetzen :-z :-z
...
Da hat wohl einer nen Clown gefrühstückt... :D
nein, das nennt man Luxussteuer :-z
Das wäre nix anderes als ne Neidsteuer.
Wo ist denn da bitte die Gerechtigkeit bei 2,5l Hubraum künstlich die Grenze zu ziehen? Warum dann nicht bei 1,7l oder 1,2l? Ist doch alles wahllos.

Wenn man die KFZ-Steuer wirklich reformieren/abschaffen will (was so oder so schwer ist, da es ne Ländersteuer ist!), sollte man das ganz einfach auf den Benzinpreis umlegen.
Mehr Hubraum = (tendenziell) höherer Verbrauch = mehr Co2 etc.

Da hätte ich mit dem W8 so oder so dann gelitten. Aber pauschal so ne Neidsteuer. Son Schwachsinn.

Das wäre auch gerecht unter dem Gesichtspunkt Zweitauto und mehr. Man wird nicht mehr für den bloßen Besitz abkassiert, sondern nur noch für die wirkliche Inanspruchnahme. Mehr als ein Auto kann man eh schlecht gleichzeitig fahren.

Um das ganze erfolgreich zu gestalten, insbesondere in Grenzgebieten, müsste das dann aber ne EU-Angelegenheit sein...

Just my 2 €-Cents...
Der Golf GTi Edition One - Serienmäßig exclusiv!
Alles wissenswerte rund um den Golf GTi Edition One und mehr auf: www.EditionOne.de


34

Dienstag, 17. November 2009, 19:18

Neidsteuer?
Schwachsinn. Das hat Hand und Fuß.
Wer mehr fährt, fährt grundsätzlich dickere Schlietten.
Wer viel fährt soll viel zahlen. Wer wenig fährt soll wenig zshlen.
Wills Du viel fahren und wenig zahlen, bleibt dir immer noch ein GTI.
Klein UND Schnell, bei relativ wenig Hubraum.

Die Geschwindigkeit würde ich sowieso auf 120 begrenzen.
Das spart Sprit und reduziert die Fahrtzeiten im Schnitt drastisch.

Aber egal was gemacht wird, die Ausländer sollen endlich was für unsere Straßen berappen.
Wenn ich einen Schweizer vor mir sehe, bekomm ich Brechdurchfall. Selber abzocken und hier zum Rasen herkommen. :motz

HeLL2000

Schüler

  • »HeLL2000« ist männlich

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Fuldabrück

Autos: Golf 2 G60 Edition One, '88er Zubehör-Golf 2, Golf 5 GTI DSG, Sharan 2.0 TDI Highline

35

Dienstag, 17. November 2009, 20:30

Du scheinst den Beitrag nicht richtig gelesen oder verstanden zu haben. Du bringst zwei verschiedene Dinge vollkommen durcheinander.

Einmal ging es um die von Zerberus_Controletti ins Spiel gebrachten 10.000€ KFZ-Steuer für Fahrzeuge ab 2,5l Hubraum.
Und auf der anderen Seite geht es um die neue KFZ-Steuer der Niederländer.

Punkt eins ist ganz klar nix anderes als ne Neidsteuer. Was soll der Blödsinn das auf den Hubraum zu beziehen? Ne künstliche Grenze, mehr nicht.

Um das was du willst:

Zitat

Wer viel fährt soll viel zahlen. Wer wenig fährt soll wenig zshlen.
vernünftig zu realisieren sollte man doch viel mehr auf die variablen Kosten abzielen, die nämlich anfallen wenn man viel fährt und nicht weil man sich nur nen Auto hinstellt.
Und statt sich wie die Niederländer auf die Kilometer zu beziehen, was schon von der Überwachung her einen immensen Verwaltungsaufwand und somit Kosten bedeutet, ist es viel simpler den Sprit um die bisherige KFZ-Steuer zu erhöhen.
So wird jeder der viel (unnütz) fährt oder nen hohen spezifischen Verbrauch hat direkt an der Zapfsäule dafür zur Kasse gebeten. Einfacher geht's doch gar nicht.

So hat jeder durch die Wahl des Fahrzeugs direkt die Wahlmöglichkeit sich die Kosten auszusuchen.
Nen modernes, sparsames Auto das wenig Kosten verursacht, oder aber nen Spritfresser.

PS: Ne Geschwindigkeitsbegrenzung von 120km/h würde grade mal eine Einsparung von 1-2% an Sprit bedeuteten. Bezogen auf die Co2-Werte ist der Einspareffekt sogar nur noch im Promille-Bereich. Auf Lärmessionen hätte das genauso marginale Auswirkungen, da der Hauptlärmverursacher - der LKW - davon gar nicht betroffen wäre. Im übrigen sind bereits 40% der deutschen Autobahnen geschwindigkeitsbegrenzt und weitere 9% durch Streckenbeeinflussungsanlagen limitierbar.
Der Golf GTi Edition One - Serienmäßig exclusiv!
Alles wissenswerte rund um den Golf GTi Edition One und mehr auf: www.EditionOne.de


Hopie

Schüler

  • »Hopie« ist männlich

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 1. März 2002

Wohnort: Birenbach bei Göppingen

Autos: Golf VI GTI Edition 35

36

Dienstag, 17. November 2009, 21:18

Gläserne Autofahrer: KM-Kastje wird ein teurer Spaß für die Niederländer

Zitat

In den Niederlanden soll die KFZ-Steuer abgeschafft und
durch eine kilometerabhängige Gebühr von durchschnittlich 3 Cent
ersetzt werden. Bereits diese 3 Cent bedeuten für viele Autofahrer
erhebliche Mehrkosten (10.000 km = 300 Euro), doch richtig teuer wird
es erst, wenn das KM-Kastje nicht funktioniert.
Gruss Tobi :wink

Toni30

Fortgeschrittener

Beiträge: 494

Registrierungsdatum: 24. Januar 2005

Wohnort: Delbrück

Autos: Golf3 1,8T

37

Dienstag, 17. November 2009, 21:52

Die ideen das ganze irgendwann über GPS zu orten halte ich für noch viel dööfer, wenn man dann mal zu schnell ist fällt ds ja sofort auf.
Überwachung total!
3cent je kilometer ist eigentlich nicht umzusetzen, wie soll das laufen dann kostet jeder mist der irgendwie rumgekarrt werden muss ja ein vermögen und Angie und Co haben keine sorgen mehr, oder was?
kann nur von den Holländern kommen sowas :-r

38

Mittwoch, 18. November 2009, 10:18

Zitat

Du bringst zwei verschiedene Dinge vollkommen durcheinander.

Einmal ging es um die von Zerberus_Controletti ins Spiel gebrachten 10.000€ KFZ-Steuer für Fahrzeuge ab 2,5l Hubraum.
Und auf der anderen Seite geht es um die neue KFZ-Steuer der Niederländer.

Punkt eins ist ganz klar nix anderes als ne Neidsteuer. Was soll der Blödsinn das auf den Hubraum zu beziehen? Ne künstliche Grenze, mehr nicht.

Meine Idee war doch die Gleiche.
Kleine Autos mit wenig Hubraum sollen wenigerbezahlen, als Dicke Karren mit großen Motoren und hohem Verbrauch.
Die Grenze ist willkürlich. Und wen juckt das? Steuern sind IMMER willkürlich.

Zitat

So hat jeder durch die Wahl des Fahrzeugs direkt die Wahlmöglichkeit sich die Kosten auszusuchen.
Nen modernes, sparsames Auto das wenig Kosten verursacht, oder aber nen Spritfresser.

Aha, und wie wäre das bei unserer Idee?
Wenn Du dir nen V8 leisten kannst, musst Du eben mehr blechen, als wenn du nur einen Lupo hast.

Über GPS ortung geht garnichts, weil das mit dem Datenschutz überhauptnicht vereinbar ist.
Außerdem, warum soll ein Holländer, der deutsche Straßen nutzt in Holland zahlen?
Der soll bei uns löhnen.

Matthias

Moderator

  • »Matthias« ist männlich

Beiträge: 1 586

Registrierungsdatum: 2. April 2002

Wohnort: Mönchengladbach

Autos: VW Golf II 1.8 / VW 1600 TL / VW Touran 1.4TSI / VW Touran 1.9TDI

39

Mittwoch, 18. November 2009, 12:33

ich wär ja für Abschaffung von der Besteuerung von Benzin und der KFZ Steuer und nur nach Bezahlung per km :lol :motz :-z :-r Das freut unsere Burnout und Beschleunigungsfreunde :D :tock:

Spaß beiseite, grundsätzlich sollte das System fair sein. Und das sehe ich nicht.
Gruß Matthias

www.golfers-paradise.de
www.vw-resto.de
www.zonicspaintshop.de


VW Golf II 1.8 (07/90)
VW 1600 TL (10/70)
Audi A4 B6 Avant 1.9TDI (09/04)


Bigdog71

Anfänger

  • »Bigdog71« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 2. März 2008

Wohnort: 65812

Autos: Golf 3 Cabrio

40

Mittwoch, 18. November 2009, 13:00

Also ich finde dass dieses System auch ungerecht ist, wie schon gesagt, ob Cayenne Turbo oder 3L Lupo, die steuern werden gleich sein. Sowas trifft eh am meisten die Leute, die wenig Geld haben und viel fahren müssen. Dann soll lieber die Steuer auf den Sprit angehoben werden.

Mir geht der Überwachungsstaat auch auf die Nerven und wer glaubt dass diese Auswertungen nicht für die Polizei zugänglich sein werden der täuscht sich gewaltig, spätestens nach 1-2 Jahren wird das für Strafverfolgung zugelassen. Rasterfahndung über Bewegungsprofile etc.

Alles natürlich unter dem Denkmantel der Umwelt. Aber regenerative Energien werden nicht schnell genug erforscht und die Kohlekraftwerke blasen mehr CO² in die Luft als die Autos. Werden Elektroautos auch so besteuert? Wenn ja dann gute Nacht.