Du bist nicht angemeldet.

  • »r28-kompressor« ist männlich
  • »r28-kompressor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 15. März 2007

Wohnort: AS

Autos: Golf3 VrK

1

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:02

Unterschriebenen Arbeitsvertrag ändern?!?!

Servus,

mal angenommen man bekommt nach einer internen Versetzung einen neuen Arbeitsvertrag incl. neuer Lohngruppe.
Nach dem beide Seiten den Vertrag unterzeichnet haben bemerkt der Arbeitgeber das er den Lohn zu hoch angesetzt hat.
Kann der AG ohne Probleme den Vertrag ändern?

Danke scho mal für eure Antworten,aber auch bitte nur Aussagen mit Ahnung und nicht nur "Ja,Ne,glaub schon" :tock:
Sommer: Golf3 VRK, 18", clean

Alltag: Golf3 VR6 Highline mit "Turboperformance"-Software



200HP is fast

250HP will take your breath away

That why we gave it 3XX

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2004

Wohnort: Regensburg

Autos: Golf II

2

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:43

Nein, kann er nicht. Ohne dir einen neuen vorzulegen den du dann auch wieder unterschreiben musst kann an deinem persönlichem Arbeitsvertrag nichts geändert werden.

Snakeshit

Anfänger

  • »Snakeshit« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 1. August 2005

Wohnort: BaWü ES

Autos: A4 2.4 V6 30V

3

Dienstag, 23. Juni 2009, 13:56

nööö das net, aber ich denk das de dann dafür die nächsten Lohnerhöhungen solang übergangen wirst, bis es seiner ansicht nach wieder passt mit der einstufung...



P.S.: God Shave The Queen !

  • »Calimero« ist männlich

Beiträge: 737

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2004

Wohnort: Regensburg

Autos: Golf II

4

Dienstag, 23. Juni 2009, 18:15

DAS is natürlich möglich, is aber eigentlich nicht die direkte Antwort auf seine Frage.

steve

Fortgeschrittener

  • »steve« ist männlich

Beiträge: 433

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Autos: Golf II G60, Passat VR6

5

Dienstag, 23. Juni 2009, 18:40

Dazu wäre erst einmal wichtig zu wissen, ob der AG sich nur in einer Lohnstufe vertan hat oder ob er z.B. ein Komma falsch gesetzt hat (anstatt 3500,00 halt 35000,00). Falls letzteres, dann isses als Irrtum anzusehen und der Vertrag nichtig.

Es bliebe dann die Änderung (beiderseitiges Einverständnis) oder Kündigung unter Einhaltung der Fristen (Vertrag wird seitens des AG gekündigt und ein Neuer wird geschlossen).

Musst halt selbst wissen, ob Dir der Job das zeitweilig "höhere Entgelt" wert ist. :)
Fuhrpark:

1. Golf G60 im Aufbau
2. Passat 3B 1,8T
3. Passat 3BG 1,9 TDI

tuschi2000

Schüler

  • »tuschi2000« ist männlich

Beiträge: 107

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2004

Wohnort: Dortmund, jetzt Recklinghausen

Autos: Golf 3 1,6l 101PS, Passat 3BG 1,9L TDI 101PS Kombi und Golf 2 VR6

6

Dienstag, 23. Juni 2009, 19:31

Was wäre denn aber, wenn der Arbeitgeber ihn in eine falsche Lohngruppe eingestuft hat und ihm eine tarifliche Lohnerhöhung zu steht. Die können die ihm ja nicht vorenthalten und müssten sie ihm auch zahlen.

Ist es ein tariflicher oder aussertariflich Arbeitsvertrag? Hat dein AG einen Betriebsrat? Da könntest Du genaue Informationen erhalten.
Jage nicht, was Du nicht töten kannst!

steve

Fortgeschrittener

  • »steve« ist männlich

Beiträge: 433

Registrierungsdatum: 2. März 2002

Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Autos: Golf II G60, Passat VR6

7

Dienstag, 23. Juni 2009, 20:05

Was wäre denn aber, wenn der Arbeitgeber ihn in eine falsche Lohngruppe eingestuft hat und ihm eine tarifliche Lohnerhöhung zu steht. Die können die ihm ja nicht vorenthalten und müssten sie ihm auch zahlen.


und warum sollte der Arbeitgeber vorher nichts an der falschen Einstufung geändert haben ? :?:
Fuhrpark:

1. Golf G60 im Aufbau
2. Passat 3B 1,8T
3. Passat 3BG 1,9 TDI

Tommyboy

Schüler

  • »Tommyboy« ist männlich

Beiträge: 63

Registrierungsdatum: 15. Juli 2002

Wohnort: Hainburg

Autos: Golf III

8

Dienstag, 23. Juni 2009, 20:12

Der Arbeitgeber könnte eine Änderungskündigung machen. Wen ner Dich offensichtlich falsch eingestuft hat, dann hätte er sogar gute Chancen. Und wenn der AG solche Schritte einsetzten muss oder er sogar verliert, dann musst Du DIr dessen bewusst sein, dass Du dan nauf der Abschußliste stehst und sie bei jeder Gelegenheit nach Gründen suchen werden.